Kill la Kill: IF erscheint in Japan am 25. Juli

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kill la Kill: IF erscheint in Japan am 25. Juli

      Neu

      Bildmaterial: Kill la Kill: IF, Arc System Works, PQube / APlus Games

      Am 25. Juli soll Kill la Kill: IF in Japan für Nintendo Switch, PlayStation 4 und für PCs erscheinen. Die Nachricht stammt aus einer Presseveröffentlichung von Arc System Works. In Europa wird sich PQube um den Vertrieb des Spiels kümmern.

      In den 3D-Gebieten steuert ihr die Figur frei und nutzt dabei einfache Steuerungselemente. Da es keine komplizierten Befehlsbewegungen oder dergleichen gibt, führt ihr die Angriffe über das D-Pad und die Tasten aus. Die Charaktere können nicht nur sprinten oder sich vor gegnerischen Angriffen schützen, sondern auch Techniken ausführen, die eine größere Reichweite besitzen. Ein Sieg wird erlangt, wenn es euch gelingt, die gegnerische Gesundheit auf null zu bringen.

      Das Schere-Stein-Papier-System

      Die verschiedenen Tastenkombinationen lösen Kombos aus, außerdem gibt es dazu Finisher, die von eingeblendeten Szenen begleitet werden. Das Grundprinzip des Spiels basiert auf dem Schere-Stein-Papier-System, dabei ist ein Element gegen ein anderes im Nachteil, aber gleichzeitig hat es einem anderen Element gegenüber einen Vorteil. Wenn ihr eine spezielle Attacke ausführt, wird „Ketsui Testament“ aktiviert. Dadurch verwandelt sich ein Kampf in eine verbale Auseinandersetzung, die ebenfalls dem Schere-Stein-Papier-System unterliegt. Hierbei gibt es die Auswahl „Provozieren“ (Schere), „Beschimpfen“ (Papier) und „Spotten“ (Stein).

      Im Westen soll Kill la Kill: IF 2019 erscheinen.

      via Gematsu