Happy Birthday FINAL FANTASY VIII und immer noch kein Remaster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Somnium schrieb:

      Das mit "All Eyes On Me" (nicht zu verwechseln mit dem Biopic zu Tupac Shakur) war die Theorie vieler Leute, die sich wegen des Copyrights in alten Spielen sorgen. Wo bekannte Spiele bis heute keinen Re-Release haben, weil es zum Beispiel irgendwo Product Placement einer realen Marke gibt. Ich hatte das auch einige Zeit geglaubt, aber alleine die Existenz der remasterten PC-Version widerlegt diese Theorie. Und im PlayStation Store bekommt man das Spiel auch noch ganz normal als PS1 Classic. Und selbst wenn es so wäre, hätte man bis heute wohl Mittel und Wege gefunden, da eine Lösung zu finden. Rockstar hat leider zu drastischeren Maßnahmen gegriffen und sämtliche betroffene Songs in älteren GTA Ablegern ersatzlos entfernt. Das wäre bei Final Fantasy VIII an sich ja schon nicht möglich, da der Song mit der Story verknüpft ist. Ich meine, das hat SEGA auch nicht daran gehindert, sämtliche relevante Songs in Yakuza 6 für die West-Version zu entfernen und gegen Archiv-Gedudel zu ersetzen, aber Square Enix ist da nochmal ein anderes Kaliber mit Soundtracks.
      Und ich finde ja das SE ja auch "Melodie of Life" und "Suteki da ne" ja auch problemlos durchgewunken. Und bei Eyes on Me sollte es eigentlich keine Probleme mit 2Pacs Song "All Eyez on Me" geben. Weil der Songinhalt sich zu 100% unterscheidet. Und auch der Titelname wird nicht zu 100% gleich geschrieben. Faye Wongs Eyes on Me wurde ja extra für das Spiel geschrieben. Und SE darf ja auch weiterhin den Original Soundtrack verkaufen, der sich auf Disc 3, Track 20 befindet. Deswegen frag ich mich, wenn die den OST verkaufen dürfen, warum sollte es laut Fans Lizenz Probleme geben? Denn Tupacs Song heißt anders, und "All Eyez on Me" hat mit "Eyes on Me" eigentlich nichts zu tun.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Auf Songnamen gibt es auch kein Copyright. Wo kämen wir denn da hin. Copyright ist etwas, wenn eindeutig herauszuhören ist, dass der Song von wem anders abgekupfert wurde. Also anhand der Texte, der Melodie, der Struktur. Ich denke, dass kann man im Bezug auf 2pac GLÜCKLICHERWEISE wohl ausschließen. xD Es gibt aber noch viel mehr Songs mit dem Titel. Das ist ein ziemlich weit verbreiteter Standardname.

      Was ich von dem Lizenzgerücht halten soll, weiß ich selber nicht, da das leider nicht konkretisiert wurde. Lizenzrechte laufen natürlich iwann aus, aber es stellt in der Regel kein Problem dar, diese zu verlängern oder vllt auch ein Lizenzrecht auf ewig zu vereinbaren.

      Aber selbst wenn: Diese Sache und das Gerücht um die verlorengegangenen Assets, die ich vorher verlinkt hatte, erklären ja nicht, warum SE den Geburtstag auslässt. Könnte man noch sagen: Haben wir nicht dran gedacht. Aber dann ist da ja noch das Discober-Logo, wo FF8 offensichtlich bewusst weggelassen wurde.

      Vielleicht will man uns testen, vielelicht will man aber auch tatsächlich etwas totschweigen. Ein Statement dazu ist, allein schon um Spekulationen bis Shitstorms entgegen zu wirken, alle Mal angebracht, find ich. Die Reaktionen auf Twitter zeigen das ja auch.

      Gibts an der Twitterfront denn schon was Neues`?
    • Boko schrieb:

      Gibts an der Twitterfront denn schon was Neues?
      Nichts, nur von Fans. Aber SE reagiert nicht drauf. Wenn es um FFVIII geht, rennen die SE Leute direkt im Panikraum, und schotten alles ab.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • @Boko

      Fand deine Ausführungen sehr interessant und möchte noch auf ein paar deiner Punkte eingehen. Und natürlich war meine Aussage, dass FFIX in allem anderen besser sei, etwas salopp formuliert. Beide Spiele haben ihre Vorzüge, jedoch ist für mich insgesamt IX das rundere Spielerlebnis, was vor allem durch die märchenhafte Atmosphäre und den zauberhaften OST vermittelt wird.

      Boko schrieb:

      Was mir bei den beiden OSTs am meisten auffällt ist, dass sich FF8 noch am Stärksten nach Orchester anhört, währned FF9 sich manchmal zu sehr in Keyboard-Dudellei verliert. Und das nervt mich dann eher, als dass es mich mitreisst.

      Bei mir ist es genau anders herum. Gerade bei IX merkt man (aber eigentlich schon bei allen anderen FFs - vor allem in den Battle-Themes), dass Uematsu ein sehr großer Fan von Deep Purple ist. Und da ich diese Leidenschaft teile, beeindruckte mich der OST in dieser Hinsicht noch etwas mehr als bei VIII. Ich meine, hör dir nur mal Uematsus eigene Interpretation mit seiner ehemaligen Black Mages Band von "Grand Cross" an (Jesus Christ, beim Schreiben dieser Zeilen höre ich grad in den Track; und mir stellen sich die Nackenhaare auf - meiner Meinung nach der beste FF Track überhaupt :D). Noch deutlicher werden die Parallelen bei "Maybe I'm a Lion".




      (Ich kann mir gut vorstellen, dass Uematsus Zusammenarbeit mit Ian Gillan für einen Boss-Track für Blue Dragoon sein absoluter Karrierehöhepunkt war.)

      Aber nicht nur die Keyboard-lastigen Tracks haben es mir angetan. Allgemein hat der OST eine sehr hohe Varianz an stimmungsvollen Stücken. "Awakened Forest" ist wohl auf ewig in meiner "Wald-RPG-Songs" Top 5 vertreten. Ohne Witz, gibt es ein besseres Wald-Theme?

      Boko schrieb:

      Triple Triad ist unschlagbar
      Definitiv. Ist ein wahrer Zeitfresser. Finde es nur schade, dass es ohne Lösungsbuch so gut wie unmöglich ist, an alle Karten zu kommen.
      Tetra Master ist hier nur ein schwaches Abbild.


      Boko schrieb:

      Aber ich habe noch Hoffnung, dass man das in einem Remake nachholen könnte.
      Da würde ich mir nicht allzu große Hoffnungen machen. SE braucht ja schon ewig, bis sie mit FFVII in die Ketten kommen. Denke auch, vor der PS5 werden wir den ersten (!!!) Teil des Remakes auch nicht mehr erleben. Im besten Fall erscheint es vielleicht noch Cross-Gen. Ich will nicht wissen, wie viel Zeit dann noch ins Land zieht, bis das Remake komplett ist.
      Und gerade ein Teil der Reihe, bei dem sich SE nicht mal Mühe um ein simples Remaster macht, bekommt sicher nicht die Ressourcen für ein Full-Blown Remake (ich spreche von VIII).
      Bevor SE es jedenfalls nicht schafft, einen Hauptteil zu veröffentlichen, der alle alten Stärken der Reihe wieder aufleben lässt, können mir die Remakes eh gestohlen bleiben.
      Für mich geht es da nämlich seit XIII steil bergab, weswegen sich die Firma bezüglich FF bei mir erst wieder beweisen muss. Aber das ist ein anderes Thema...


      Boko schrieb:

      Die HD Versionen habe ich bis heute leider noch nicht gehabt.
      Würde ich mir an deiner Stelle auch nicht holen. SE ist dafür bekannt, ziemlich schlampig mit Ports ihrer legendären Spiele umzugehen.
      Bei den HD Fassungen zu VII und IX gibt es einen ziemlich grausamen OST-Glitch. Nach jedem Reandom Encounter wird nämlich der Track wieder von vorne gestartet. Das heißt beispielsweise bei bei VII: man läuft 10 Sekunden auf der Weltkarte herum, und vom genialen Overworld-Theme wird gerade mal das Intro gespielt, bis der erste RE autritt. Nach dem RE fängt das Overworld Theme wieder von vorne an. Und das ist für mich ein unverzeihlicher Fehlgriff, bei dem SE bis heute nicht einsieht, diesen zu patchen. Bei einigen Szenen (in Clouds Unterbewusstsein bsw.) werden auch komplett andere Tracks gespielt, so dass die ganze ursprüngliche Atmosphäre des Spiels zerschossen wird.
      Am besten genießt man die originalen Spiele immer noch an der Röhre, da schauen sie auch am schönsten aus.
      Und da meine Röhre schon lange kaputt ist, Spiele ich solche Klassiker nur noch über Raspberry Pie, wo ich meine originalen Discs als ISO draufgezogen habe. Mit ein paar Filtern ist das Bild absolut herrlich und originalgetreu.

      Boko schrieb:

      Diese Sache und das Gerücht um die verlorengegangenen Assets, die ich vorher verlinkt hatte, erklären ja nicht

      Die Argumente mit verlorengegangenen Assets kaufe ich keinem Publisher ab. Selbst wenn der finale Sourcecode, oder was auch immer, verloren gegangen ist:
      Ich möchte hier Blue Point Games hervorheben: die haben es geschafft, von Metal Gear Solid 2 und 3 von einer Spiel-DVD die Iso zu rippen und darauf basierend ihr perfektes HD-Remaster zu progammieren. Warum haben sie das gemacht? Weil Konami die originalen Assets verloren hatte.

      Außerdem gibt es heutzutage schon Programme, welche gerenderte Hintergründe von PS1 Games hochrendern. Fragt mich nicht, wie das funktioniert, aber zu Resi 1 habe ich schon beeindruckende Ergebnisse gesehen.
      SE müsste nur den Willen und die Ressourcen haben, ihre Klassiker auf modernen Systemen spielbar zu machen.
      Tja, die Ressourcen haben sie...
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Und ich finde ja das SE ja auch "Melodie of Life" und "Suteki da ne" ja auch problemlos durchgewunken. Und bei Eyes on Me sollte es eigentlich keine Probleme mit 2Pacs Song "All Eyez on Me" geben. Weil der Songinhalt sich zu 100% unterscheidet. Und auch der Titelname wird nicht zu 100% gleich geschrieben. Faye Wongs Eyes on Me wurde ja extra für das Spiel geschrieben. Und SE darf ja auch weiterhin den Original Soundtrack verkaufen, der sich auf Disc 3, Track 20 befindet. Deswegen frag ich mich, wenn die den OST verkaufen dürfen, warum sollte es laut Fans Lizenz Probleme geben? Denn Tupacs Song heißt anders, und "All Eyez on Me" hat mit "Eyes on Me" eigentlich nichts zu tun.

      Das eigentliche Problem soll wohl hier ein ganz anderes sein. Nämlich wird das Lied von Faye Wong gesungen, eine der bekanntesten Sängerinnen aus China. Das Problem soll wohl mit dem Plattenlabel von Faye Wong zusammenhängen und angeblich konnte man sich nicht auf eine Erneuerung der Lizenz einlassen. Aber das sind wirklich absolut unbestätigte Gerüchte.

      Da würde ich eher noch die Story mit den verloren gegangenen Assets glauben. Ist ihnen ja bei Kingdom Hearts passiert. Und vermutlich noch unzähligen anderen Studios. Selbst weltbekannte Filme sind nicht davor geschützt, dass das Original-Master entweder vergammelt ist oder schlicht und ergreifend unauffindbar.

      Aber dafür gibt es halt Firmen, die sich auf so etwas spezialisieren. Und wie schon gesagt, es gibt immer Mittel und Wege es intern zu lösen. Bei Kingdom Hearts haben die Macher eine gebrauchte PlayStation 2 Kopie gekauft und diese Version dann als Master für die HD-Versionen benutzt. Und zufälligerweise existiert ja eine PC-Version, die man auch benutzen könnte für die Portierung. Irgendwie muss man diese Version ja auch zum Laufen gebracht haben.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog (Japanuary Special): Am Meer ist es wärmer

    • Josti schrieb:

      Beide Spiele haben ihre Vorzüge, jedoch ist für mich insgesamt IX das rundere Spielerlebnis, was vor allem durch die märchenhafte Atmosphäre und den zauberhaften OST vermittelt wird.
      Da stimme ich zu. Ich würde sogar sagen, dass FF9 das rundeste der ganzen Reihe ist, sofern ich das als jemand beurteilen kann, der die NES und SNES Teile nie gespielt hat. FF9 ist für mich auch insgesamt das Spiel, dass das ganze Mittelalter-Setting am Besten verarbeitet, ohne zu sehr in Klischees abzudriften. Selbst Nervensägen wie Zon und Son haben ihren Charme und Kultpotential. Und gerade die Story um Vivi und die Schwarzen Tenöre war ganz großes Kino.

      Josti schrieb:

      dass Uematsu ein sehr großer Fan von Deep Purple ist. Und da ich diese Leidenschaft teile, beeindruckte mich der OST in dieser Hinsicht noch etwas mehr als bei VIII.
      Jetzt wo dus sagst... ja hört man deutlich. Keyboards sind für mich schon okay. Kommt bei mir nur sehr drauf an, wie präsent sie sind und wie sie klingen, wie sie melodisch und rythmisch mit dem Rest zusammenspielen usw. Ich komme ursprünglich aus dem Punk/Gothicrock und fühle mich heute im Metal/Klassik Bereich zu Hause. Wenn Keyboards zu sehr nach Keyboard klingen und zudem zu sehr in den Vordergrund gerückt werden, ist das für mich ein Problem.

      Die Band Deathstars hatte zum Beispiel zu ihren, ich glaube ersten 3 Alben, zwei Gitarristen, wie das für eine Metalband üblich ist. Einer der beiden hat die Band dann jedoch verlassen. Und anstatt sich einen neuen Gitaristen zu suchen, haben sie den Keyboarder mehr Raum gegeben. Und dadurch hat der Sound für mich einfach zu sehr an Energie und Kraft verloren, sodass es auf dem neuen Album eigentlich nur noch 1-2 Songs gab, die ich gut finden konnte. Ganz ohne Keyboad wären sie aber natürlich genauso langweilig gewesen, weil es für ihren typischen Sound schon eine tragende Rolle gespielt hat.


      Und es ist schön, dass du gerade diese beiden Titel ausgewählt hast, denn Maybe I'm a Lion von BM ist mein BM Lieblingssong. Grand Cross ist für mich dann wieder nichts. Entsprechend fand ich Darkness and Starlight auch deutlich schwächer als die Vorgänger und kann mit Earthbound Papas wenig anfangen. (zumindest was ich so von denen kenne).

      Ich möchte aber auch noch ein Video hierher posten. Kujas Battle Theme finde ich gerade wegen der Duddelei so unhörbar. Es gibt aber eine Version, die ich tatsächlich mag. Es klingt vom Sound her sehr nach Advent One Winged Angel. Also viel E-Gitarre, viel Chor. Auch ein wenig Keyboard natürlich aber nur am Rande. Ein schönes Sephiroth Äquivalent, wie ich finde.





      Josti schrieb:

      Allgemein hat der OST eine sehr hohe Varianz an stimmungsvollen Stücken.
      Das ist richtig. Awakened Forest ist auch sehr schön. Mein Lieblingsstück ist aber Dali Village, weil es mich immer an meine Kindheit bei meinen Großeltern erinnert, die in einem ähnlichen Dorf lebten, mit eigenem Hof, direkt am Wald. Ich finde auch Freyas/Burmecias Theme, Esto Gaza, Song Of Memory, hermits Library oder Terra herausragend schön.

      Nur finde ich, dass FF8 genauso stimmungsvolle, respektive athmosphärische Stücke zu bieten hat. Der Unterschied ist lediglich, dass beide Soundtracks eine ganz andere Tonalität aufweisen. FF8 ist sehr kalt, grau, dunkel und ja iwie auch einsam aber iwo auch luftiger und unbeschwerter in den positven Tracks. Meine Evergreens daraus sind zb. Balamb Garden, SeeD, Find your way, breezy, Fear, Galbadia Garden, Under her control, A Sacrifice, The Salt Flats und natürlich Compression of time.

      FF9 ist sehr warm und umarmend, wen man das so nennen kann. Ein wenig naiver und verspielter. Ein Unterschied wie Sommer- und Winterzeit. Sowie die Spiele selbst ja auch. Und ich mag beides sehr. Das ist bei mir ne reine Stimmungssache.


      Josti schrieb:

      Da würde ich mir nicht allzu große Hoffnungen machen. SE braucht ja schon ewig, bis sie mit FFVII in die Ketten kommen. Denke auch, vor der PS5 werden wir den ersten (!!!) Teil des Remakes auch nicht mehr erleben. Im besten Fall erscheint es vielleicht noch Cross-Gen. Ich will nicht wissen, wie viel Zeit dann noch ins Land zieht, bis das Remake komplett ist.
      Und gerade ein Teil der Reihe, bei dem sich SE nicht mal Mühe um ein simples Remaster macht, bekommt sicher nicht die Ressourcen für ein Full-Blown Remake (ich spreche von VIII).
      Bevor SE es jedenfalls nicht schafft, einen Hauptteil zu veröffentlichen, der alle alten Stärken der Reihe wieder aufleben lässt, können mir die Remakes eh gestohlen bleiben.
      Für mich geht es da nämlich seit XIII steil bergab, weswegen sich die Firma bezüglich FF bei mir erst wieder beweisen muss. Aber das ist ein anderes Thema...
      Naja, da kommen wir nicht zusammen. ^^ Das es ein Remake geben wird, davon bin ich überzeugt. In erster Linie natürlich, weil es viel Geld bringt. Und ich bin auch davon überzeugt, dass wir von allen anderen Main FFs noch Remakes sehen werden, zumindest von 4 bis 9 oder solange die heutigen Verantwortlichen noch gesund und arbeitsfähig sind und es gibt nichts, was ich mir mehr wünschen könnte. Und wie lange das dauert, ist mir relativ egal. Ich bin grade Anfang 30. Also werde ich wahrscheinlich eh später sterben als eine FF Remake Series unter Führung der alten Haudegen. Blöd wäre es nur, wenn ein ganz neues Team sich daran setzt und es voll vergeigt.

      Ehrlich gesagt, halte ich die Chance für ein Remake aktuell sogar für wahrscheinlicher als für ein Remaster.

      Und zum Thema 13 oder Steilbergab hatte ich ja anderswo neulich was geschrieben. Ich sehe das (viel) lockerer und kann diesen harten Umgang nur schwerlich nachvollziehen. Aber ist vermutlich auch wieder ne Frage von Präferenzen... FF bedeutet mir unglaublich viel. Es hat wichtige Entscheidungen in meinem Leben wesentlich mitbeeinflusst. Berufliche Entscheidungen, bildungstechnische Entscheidungen und hat mich auch durch depressive Phasen begleitet. Es ist für mich selbstverständlich, dass es mich begleitet, wie ein Familienmitglied. Mit der Reihe zu brechen, wäre ein einschneidender Schritt für mich, den ich nicht wegen ein paar schwächeren Teilen rechtfertigen könnte. Dazu müsste die Reihe schon zu einem reinen Shooter oder MMO mutieren oder sowas in der Richtung, So eine enge Beziehung habe ich sonst zu keinem Franchise und wahrscheinlich nichtmal zur Musik. Obwohl Musik auch eine große Leidenschaft von mir ist.

      Die genannten Hoffnungen beziehen sich eigentlich nur auf die Frage, ob man ein FF8 inhaltlich erweitern wird, sodass das Endergebnis eben dann runder wird. Da kann ich mir schon einiges vorstellen, wie sie das machen würden. Aber erstmal schauen, was sie aus FF7 machen. ^^

      Josti schrieb:

      Würde ich mir an deiner Stelle auch nicht holen. SE ist dafür bekannt, ziemlich schlampig mit Ports ihrer legendären Spiele umzugehen.
      Bei den HD Fassungen zu VII und IX gibt es einen ziemlich grausamen OST-Glitch. Nach jedem Reandom Encounter wird nämlich der Track wieder von vorne gestartet. Das heißt beispielsweise bei bei VII: man läuft 10 Sekunden auf der Weltkarte herum, und vom genialen Overworld-Theme wird gerade mal das Intro gespielt, bis der erste RE autritt. Nach dem RE fängt das Overworld Theme wieder von vorne an. Und das ist für mich ein unverzeihlicher Fehlgriff, bei dem SE bis heute nicht einsieht, diesen zu patchen. Bei einigen Szenen (in Clouds Unterbewusstsein bsw.) werden auch komplett andere Tracks gespielt, so dass die ganze ursprüngliche Atmosphäre des Spiels zerschossen wird.
      Am besten genießt man die originalen Spiele immer noch an der Röhre, da schauen sie auch am schönsten aus.
      Ja, davon hab ich auch schonmal gelesen. Ist schon doof. Röhre müsste es deswegen aber ja nicht unbedingt sein. Ich habe mir zumindest mal die PS1 Version von FF7 aus dem PSN auf die PS3 gezogen. Da war kein Glitch. Wenn man das Bild Format ändert, wird das Bild auch richtig angezeigt. Nur dann eben mit schwarzen Rändern an den Seiten. Aber daran hab ich mich nie gestört.

      Josti schrieb:

      SE müsste nur den Willen und die Ressourcen haben, ihre Klassiker auf modernen Systemen spielbar zu machen.
      Tja, die Ressourcen haben sie...
      Das stimmt schon alles. Warum SE sich damit so schwer tut, frag ich mich auch öfters. Auch im Bezug auf das Umsetzen von HD Spielen. Aber am Ende des Tages machts wenig Sinn sich darüber zu ärgern oder zu spekulieren. Sie werden schon ihre Gründe haben. Und wahrscheinlich sind es aus unserer Sicht total schwachsinnige Gründe. Aber solange es noch Alternativen gibt, find ichs halt auch nur halb so schlimm. Wenn man das bestmögliche Ergebnis will, bleibt einem eh nichts anderes übrig als sich in der Modderszene umzuschauen. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von Boko ()

    • Somnium schrieb:

      Das Problem soll wohl mit dem Plattenlabel von Faye Wong zusammenhängen und angeblich konnte man sich nicht auf eine Erneuerung der Lizenz einlassen
      In Einzelfällen kommt sowas ja tatsächlich vor. Ich frag mich dann immer, was man davon denn hat. Weiter wie bisher wäre zumindest besser als nichts oder nicht? Hab ich zb. auch bei Jack Sparrows Synchro nicht verstanden. Die Leute können den Hals nicht vollkriegen und machen dann lieber garnicht weiter. Ergibt für mich keinen Sinn. xD
    • Boko schrieb:

      Somnium schrieb:

      Das Problem soll wohl mit dem Plattenlabel von Faye Wong zusammenhängen und angeblich konnte man sich nicht auf eine Erneuerung der Lizenz einlassen
      In Einzelfällen kommt sowas ja tatsächlich vor. Ich frag mich dann immer, was man davon denn hat. Weiter wie bisher wäre zumindest besser als nichts oder nicht? Hab ich zb. auch bei Jack Sparrows Synchro nicht verstanden. Die Leute können den Hals nicht vollkriegen und machen dann lieber garnicht weiter. Ergibt für mich keinen Sinn. xD
      Das Label von Faye Wong dürfte in dem Zusammenhang nicht allzu viel Macht haben, da Faye Wong den Track nicht geschrieben hat sondern Nobuo Uematsu. Man könnte "Eyes on me" also einfach von einem anderen Interpreten neu einsingen lassen und kein Faye-Wong-Label der Welt hätte die Macht es verhindern.
      "Sei schlecht für mich - denn alles andre würd' mich stören
      Für dich ganz lieb, ganz brav und doch verführerisch zu sein"
      (Johannes Berthold)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Kelesis schrieb:

      Das Lsbel von Faye Wong dürfte in dem Zusammenhang nicht allzu viel Macht haben, da Faye Wong den Track nicht geschrieben hat sondern Nobuo Uematsu. Man könnte "Eyes on me" also einfach von einem anderen Interpreten neu einsingen lassen und kein Faye-Wong-Label der Welt könnte es verhindern.
      Richtig. Und das halte ich bei einem Remake auch durchaus für möglich, da der Soundtrack dann eh neu aufgenommen werden würde. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass man sich diese Mühe für ein Remaster nicht unbedingt machen will. Auch um sich einen eventuellen Shitstorm zu ersparen. Und der würde garantiert kommen. Es sei denn, sie kündigen dies vorher an, erklären die Hintergründe und verzichten darauf es als supergutes neues Feature und Verkaufsargument anzupreisen. Aber das ist von Spieleherstellern ja generell nicht zu erwarten und von SE doppelt und dreifach nicht.

      Es ist bedauerlich, dass die Industrie hat immernoch nicht begriffen hat, dass man mit Offenheit, Authentizität, Ehrlichkeit und Transparenz bei der Kundschaft unterm Strich besser ankommt, als mit falschen Versprechungen und Schönrederei. Weil es dann keinen Nährboden für Spekulationen gibt und Enttäuschungen wesentlich milder ausfallen, die eigentlich erst durch das unterschwellige Gefühl belogen und betrogen zu werden, die Dimensionen eines Shitstorms annehmen. Gerade bei den 11 bis 22 Jährigen. Aber das is nochmal nen anderes Thema...
    • Somnium schrieb:

      Das eigentliche Problem soll wohl hier ein ganz anderes sein. Nämlich wird das Lied von Faye Wong gesungen, eine der bekanntesten Sängerinnen aus China. Das Problem soll wohl mit dem Plattenlabel von Faye Wong zusammenhängen und angeblich konnte man sich nicht auf eine Erneuerung der Lizenz einlassen. Aber das sind wirklich absolut unbestätigte Gerüchte.
      Die Sache ist ja auch, das die Steam Fassung, das Lied auch hat und im Spiel auch so vorkommt. Schätze mal, wenn die Geüchte wirklich stimmen sollten, dann würde das Lied höchstwahrscheinlich sich nicht im Spiel befinden. Es ist ironischer weise das einzige Track, das nicht als MIDI im Spiel vorkommt. Okay der Release erfolgte 2013, aber so lange ist es auch nicht her.


      Somnium schrieb:

      Da würde ich eher noch die Story mit den verloren gegangenen Assets glauben. Ist ihnen ja bei Kingdom Hearts passiert. Und vermutlich noch unzähligen anderen Studios. Selbst weltbekannte Filme sind nicht davor geschützt, dass das Original-Master entweder vergammelt ist oder schlicht und ergreifend unauffindbar.

      Aber dafür gibt es halt Firmen, die sich auf so etwas spezialisieren. Und wie schon gesagt, es gibt immer Mittel und Wege es intern zu lösen. Bei Kingdom Hearts haben die Macher eine gebrauchte PlayStation 2 Kopie gekauft und diese Version dann als Master für die HD-Versionen benutzt. Und zufälligerweise existiert ja eine PC-Version, die man auch benutzen könnte für die Portierung. Irgendwie muss man diese Version ja auch zum Laufen gebracht haben.
      Ja zur Not können SE ja wirklich, auf die PC Fassung zugreifen. Das Witzige ist halt nicht nur Fans fragen sich, warum SE das Spiel so Ignoriert. Auch Seiten, wie IGN, Gamespot, Kotaku usw. fragen sich warum SE das tut.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neu

      DarkJokerRulez schrieb:

      Auch Seiten, wie IGN, Gamespot, Kotaku usw. fragen sich warum SE das tut.
      Tun sie das jetzt im Zuge des FF8 Geburtstages und den Rückmeldungen auf Twitter oder ist das eine alte Erinnerung von dir? Wenn Ersteres der Fall ist und das soviel Staub aufwirbelt, dann gehe ich mal davon aus, dass noch ein Statement kommt oder sie im Rahmen des FF7 Remakes mit Bezug auf ein FF8 Remeake im Interview danach gefragt werden, warum sie FF8 so stiefmütterlich behandeln. Sonst haben sie irgendwann ganz Japan gegen sich. :D Ich verfolge die Seiten ja nicht so mit.
    • Neu

      Boko schrieb:

      Tun sie das jetzt im Zuge des FF8 Geburtstages und den Rückmeldungen auf Twitter oder ist das eine alte Erinnerung von dir? Wenn Ersteres der Fall ist und das soviel Staub aufwirbelt, dann gehe ich mal davon aus, dass noch ein Statement kommt oder sie im Rahmen des FF7 Remakes mit Bezug auf ein FF8 Remeake im Interview danach gefragt werden, warum sie FF8 so stiefmütterlich behandeln. Sonst haben sie irgendwann ganz Japan gegen sich. :D Ich verfolge die Seiten ja nicht so mit.
      Ne leider ist es nix neues, ich habe einfach "Square Enix hate Final Fantasy VIII" gegoogelt und es erscheinen Seiten von IGN, Kotaku oder N4G. Und auch etliche Videos.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Beitrag von DarkJokerRulez ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Neu

      Boko schrieb:

      Okay, wusste garnicht, dass das Thema so groß ist...


      Das Thema ist groß, nur halt für Square Enix nicht. Spätestens als FFIX für die PS4 erschienen ist, ist das Thema größer geworden, da FFIX nach VII im Store vor FFVIII erschienen ist. Und seit der Ankündigung der Switch Versionen wurde das Thema noch größer.


      Dreamcastguy erklärt warum er das Spiel selbst nach 20 Jahren
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Neu

      Wahre Liebe währt ewig 0oder alte Liebe rostet nicht.. Das muss man garnicht begründen, sollte eigentlich selbstverständlich sein. ^^

      Edit:

      Im Übrigen gibt es ein HD Remaster, wenn ich das richtig sehe. Und zwar auf Steam.

      Dazu ist folgendes Video ganz hilfreich:



      Das klingt zumindest einleuchtender als die anderen Theorien. Verwunderlich für mich aber dennoch deswegen, weil es mal hieß, dass die PS die Hauptplattform für SE sein soll. Offenbar ist Ihnen Steam aber wichter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boko ()

    • Neu

      Boko schrieb:

      Im Übrigen gibt es ein HD Remaster, wenn ich das richtig sehe. Und zwar auf Steam.
      Die Steam Fassung habe ich, doch die ist eine einfache HD Portierung. Mit Midi Sounds. Hier ein Video von der Steam Fassung ohne mods, das ich mal aufgenommen habe.


      Es gibt aber Mods, die aus der Steam Fassung etwas schöner aussehen lässt.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neu

      Night Sky Prince hat sich der Sache nun auch angenommen. Verlinke das Video mal hier in einem Spoiler:



      Und ehrlich gesagt, die Sache mit dem Source Code wird langsam etwas einleuchtender. Die Geschichte geht nämlich bereits zurück zum Erscheinen der ursprünglichen PC-Version. Die kam ja durch einige haarsträubende Bugs damals nicht wirklich gut an. Der Grund war wohl, selbst als man die Arbeit an Eidos übergab, hat man in den Archiven wohl bereits den Original Source Code verklüngelt und übergab dann einen wesentlich unausgereifteren Build. Man musste in diesen allerdings wesentlich mehr Arbeit stecken als angenommen und am Ende blieben doch noch einige Bugs übrig. Die derzeit erhältliche Version für Steam basiert natürlich auf der alten PC-Version von Eidos, allerdings nochmal heftig überarbeitet. Und bereits vor längerer Zeit las ich, dass die Architektur dieser Version wohl so kompliziert ist, dass das porten zu anderen Systemen den Aufwand wohl nicht rechtfertigen würde.

      Mit anderen Worten, man hat derzeit nichts, womit man einfach arbeiten könnte. Dass ständig irgendwelche wichtigen Source Codes bei Square Enix verloren gehen (einiges davon wird wohl auch durch die Fusion mit Enix zu verdanken sein) ist mehr als ärgerlich. Solche Remasters übergibt man häufig an andere Studios, allerdings brauchen die dafür so viel wie möglich vom ursprünglichen Material. Ergo, man bräuchte einen brauchbaren Build, am besten den Build, den man für die 1.0 Version benutzt hat.

      Warum Square Enix das Spiel jedoch schneidet und sogar so weit geht, den Geburtstag nahezu komplett zu ignorieren, ist eine andere Sache. Klar, derzeit hat noch Kingdom Hearts III Priorität. Aber Final Fantasy VIII ist schon ein wichtiges Stück ihrer eigenen Geschichte. Es ist etwas befremdlich, dass bei ihren Rechnungen nach 7 direkt 9 kommt. Ich glaube, man schenkt sich die Aufmerksamkeit für Final Fantasy VIII um unangenehmen Fragen aus dem Weg zu gehen. Schwer, es ihnen zu verübeln bei dem Gemütszustand der Final Fantasy Community^^
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog (Japanuary Special): Am Meer ist es wärmer

    • Neu

      Es ist einfach nur traurig, da durch singen die Chancen auf einem Remaster. Ich bin mir mittlerweile sicher, das ein Remaster niemals passieren wird. Da nun auch die PS4 Ära zu Ende neigt, können wir ein Remaster wohl komplett vergessen. Aber ein Statement von SE in dem sie sagen, das es kein FFVIII Remaster geben wird, ist SE uns eigentlich nach soviele Anfragen schuldig.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-