Naoki Yoshida äußert sich zu seinen Wünschen für die Zukunft von Final Fantasy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • dark_04 schrieb:

      interessante diskusion hier, hat nur leider nichts mit thread zu tun xD
      Es geht hier um ffxiv bzw wo ein neues mmo von final fantasy hingehen sollte und nicht um die singleplayer spiele ^^ mit denen hat yoshida ja eig nichts zu tun :)
      Nein, es geht um Yoshidas Wünsche an den nächsten Haupttitel. (Singleplayer)
      Seiner Meinung nach braucht es aktuell noch garkein weiteres MMO, was auch Sinn macht den 14 wird bestimmt noch 5 weitere Jahre laufen.
      Warum Yoshida dazu befragt wird ist nur logisch. Er hat es geschaft in einem MMO mehr FF einzubauen wie Nomura und diese Vollpfosten in ihren Singleplayer Titel. Viele denken sogar, dass er derjenige sein könnte der Final Fantasy retten kann.
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

    • Liegt aber auch daran das in FFXIV alles wiederverwertet wird was es in anderen FF Teilen gab. Die Story von FFXIV dreht sich meiner Meinung nach viel zu sehr um Politik und wird immer langweiliger.

      Und da ist man auch schon wieder bei der ewigen Diskussion, was macht ein Final Fantasy zu einem Final Fantasy? Evtl liegt die Antwort schon in der diversität der einzelnen Titel?
    • Bastian.vonFantasien schrieb:

      Nein, es geht um Yoshidas Wünsche an den nächsten Haupttitel. (Singleplayer)
      Also nur um das richtig zu stellen:

      Im Original heisst es: "For the future of online in Final Fantasy, as a director, what kind of elements do you think Final Fantasy XVI and Final Fantasy XVII should offer?"

      Ich hab das auch so verstanden, dass mit der Idee im Hinterkopf gefragt wurde, dass FF16 oder 17 wieder ein Online-Titel sein würden.

      Diese Idee negierte Yoshida gleich damit, dass FF14 wohl noch weiterlaufen würde und bezog sich dann erst auf Singleplayer um die Frage selbst trotzdem zu beantworten.

      Aber letztenendes ist das auch nicht so wichtig, denn am Ende des Artikels wurde von der Redaktion ja die Frage gestellt, was wir uns von der FF Marke an und für sich wünschen. Insofern ist hier alles noch im Topic.


      Chase schrieb:

      Und da ist man auch schon wieder bei der ewigen Diskussion, was macht ein Final Fantasy zu einem Final Fantasy? Evtl liegt die Antwort schon in der diversität der einzelnen Titel?
      Es wäre vermutlich sinnvoller, sich darüber auszutauschen, was man sich von FF wünscht, als darüber was FF tatsächlich ist/ausmacht. Da kommt man, denke ich, schneller zum Ziel und zu guten Ideen. ^^
    • Genau da bin ich der Meinung von Chase. Final Fantasy bedeutet für mich das die Spiele sich in einer Fantasy Welt abspielen und es Dinge gibt die in der realen Welt nicht vorkommen aber leider versuchen sie die Teile immer mehr der Realität anzupassen und die Magie und Fantasie geht verloren dabei. Denke auch das sie sich viel zu sehr auf die Grafik konzentrieren und das die meiste Zeit frisst und dann die Story usw zweitrangig sind, zumindest kam es mir so bei FF XV vor aber ist bei vielen anderen Spielen in letzter Zeit auch so das bei solchen Real life games mehr auf Grafik geschaut wird als auf Story
    • Ich habe manchmal eher den Eindruck, dass es der audiovisuellen Unterhaltung ganz generell an guten Writern/Erzählern mangelt. Nicht nur Spiele, auch Filme. Vielleicht teilen sich die Projekte auch zunehmend in gute Optik vs gutes Storytelling auf, weil die Projektleiter jeweils mehr Fokus auf das Eine legen, anstatt das Gesamte zu sehen. Keine Ahnung.
    • Ja und was ist wenn nicht auf die Grafik usw groß geschaut wird? Ein wirklich gelungenes WoFF verkauft sich so gut wie gar nicht!

      Und langsam sollten die Japaner auch mal im Jahr 2019 ankommen was Grafik angeht. Da lieferte SE mit XV wenigstens ab und bei KH3 ist Grafik, Gameplay und Story gut. Also se können schon wenn se wollen.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Neu

      Spiritogre schrieb:

      Du meinst Glück, XIII ist neben X und VIII immerhin der mit Abstand beste Teil. Und ja, das meine ich ernst. Übrigens zeigen das auch die Verkaufszahlen.
      Nicht falsch verstehen, ich mag 13 auch sehr. Die Meinungen dazu waren aber eine Internetequivalente eines Weltkrieges. Ich habe nur das Gefühl, dass die Leute wegen diesem Titel einer futuristischen Setting abgeneigt sind.
      Und Wut geladen sagte Regis zu ihm: "Raus aus meinem Schloss, Sohn!"
    • Neu

      FinalFantasyBlade schrieb:

      Die Meinungen dazu waren aber eine Internetequivalente eines Weltkrieges
      Da würde ich eher die Star Wars PT oder ST Trilogie einordnen. Und davon war 13 noch weit entfernt.

      FinalFantasyBlade schrieb:

      Ich habe nur das Gefühl, dass die Leute wegen diesem Titel einer futuristischen Setting abgeneigt sind.
      Das nehme ich garnicht so wahr. Eher so, dass man sich wieder mal was Altertümliches wünscht, weil es das seit 12-13 Jahren nicht mehr gab. Und dazwischen gab es 4 Titel, die ebn sone Futu-Steampunk Mischung waren. Die nächsten Jahre bekommen wir mit dem Remake ja wieder was Moderneres. Ist halt iwann ein wenig abgedroschen.
    • Neu

      Der futuristisdche Teil in 13 beschränkte sich aber ja nur auf Cocoon. Grand Pulse war dann wieder sehr natürlich. Und FF13-2 war in manchen Teilen des Spiels viel futuristischer als 13. Es war durch die Zeitreisen nur gleichmäßiger verteilt.

      Aber davon mal abgesehen ging die meiste Kritik an 13 ja eher in Richtung Schlauchlevel, Hopes weinerliche Art, Auto-Battle, Grinding. Kritik am futuristischen Stil hab ich kaum gelesen.
    • Neu

      Ja, ein paar. Aber in der Masse kaum nennenswert.

      Gefühle müssen ja auch durch irgendwas erzeugt werden. Und ich frag mich, wodurch so ein Eindruck entstanden sein könnte. Ich würde sogar sagen, dass die Reputation von 13 mit der Zeit sogar gestiegen ist, denn die Nachfrage nach einer Portierung der Trilogie auf eine aktuelle Generation ist nicht gerade klein.

      Edit:

      Für die Xbox One scheint es das seit Ende 2018 sogar schon zu geben...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boko ()