Geschäftsbericht: Nintendo veröffentlicht Zahlen aus den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geschäftsbericht: Nintendo veröffentlicht Zahlen aus den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres

      Bildmaterial: Logo – Nintendo

      14,5 Millionen Einheiten. So viele Switch-Konsolen konnte Nintendo in den vergangenen neun Monaten (April bis Dezember 2018) verkaufen. Allein 9,5 Millionen Einheiten gingen im Weihnachtsgeschäft über die Ladentheke. Derartig gute Zahlen wirkten sich natürlich auch auf die Bilanz aus. Mit einem Nettoumsatz von 997,30 Milliarden Yen (ca. 8,00 Milliarden Euro) erwirtschaftete das japanische Unternehmen 16,4 Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum.

      Das Betriebsergebnis stieg ebenfalls um 40,6 Prozentpunkte auf 220,03 Milliarden Yen (ca. 1,77 Milliarden Euro). Gleiches gilt auch für den Reingewinn. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erwirtschaftete Nintendo 168,79 Milliarden Yen (ca. 1,35 Milliarden Euro, +24,9 %).

      Standbeine neben Nintendo Switch

      Zwar stammen die guten Werte vorwiegend aus den Hardware- und Softwareverkäufen für Nintendo Switch, jedoch besitzt Nintendo noch weitere Standbeine. Dazu zählt auch die Sparte Nintendo 3DS, welche sich bereits im achten Jahr des Lebenszyklus befindet. Die Verkaufszahlen belaufen sich bei dem Handheld auf 2,31 Millionen Einheiten (Rückgang von 60,5 %). Die Softwareverkäufe gingen ebenfalls um 64,5 Prozentpunkte zurück auf 11,08 Millionen Einheiten.

      Besser sieht es dagegen beim digitalen Business von Nintendo aus. Insgesamt erwirtschaftete der Bereich 84,2 Milliarden Yen (ca. 675,85 Millionen Euro) und somit ein Plus von 95,1 Prozentpunkten im Vorjahresvergleich. Der mobile Sektor beschert Nintendo ebenfalls solide Zahlen mit 33,3 Milliarden Yen (ca. 267,29 Millionen Euro, +14,7 %). Dazu beigetragen hat die Veröffentlichung von Dragalia Lost. Die Classic-Mini-Varianten vom NES und SNES verkauften sich 5,83 Millionen Mal.

      Für den Rest des Geschäftsjahres plant Nintendo unter anderem die Veröffentlichung von Yoshi’s Crafted World für Switch und Kirby’s Epic Yarn für Nintendo 3DS. Das geplante Mario Kart Tour wurde auf Sommer 2019 verschoben.

      via Nintendo