Das BAFTA-nominierte Bury me, my Love ist jetzt für Nintendo Switch und PCs erhältlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das BAFTA-nominierte Bury me, my Love ist jetzt für Nintendo Switch und PCs erhältlich

      Bildmaterial: Bury me, my Love, The Pixel Hunt / Playdius Games

      Das 2017 bereits für Mobilgeräte veröffentlichte und BAFTA-nominierte Bury me, my Love ist seit heute auch für Nintendo Switch und PCs erhältlich. Das Instant-Messaging-Abenteuer erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die dem Syrienkonflikt entkommen will. Das Spiel behandelt dabei auch eine Liebesgeschichte von „ungewöhnlichen Leuten in außergewöhnlichen Situationen“.

      Bury me, my Love bietet eine interaktive Spielerfahrung und erzählt die fiktive Geschichte eines Flüchtlings, der in der Syrienkrise hofft, in Europa Sicherheit zu finden. Das narrative Spiel wird über die Oberfläche einer Messaging-App gespielt und aus der Sicht eines Flüchtlings-Ehemans erzählt, der zurückbleiben muss. Der Titel wurde mit der Hilfe und Beratung von echten Flüchtlingen entwickelt, die Charaktere und Geschichten sind aber fiktiv.

      „Videospiele müssen nicht immer lustig und trivial sein“

      „Videospiele müssen nicht immer lustig und trivial sein. Wie jedes Medium können auch Spiele eine Vielzahl von Themen aufgreifen. Begrabe mich, mein Schatz zu machen, hat meine Ansicht zum Thema Migranten komplett verändert und ich hoffe, einigen Spielern geht es genauso“, sagte Entwickler Florent Maurin in einem Polygon-Interview (2017).

      Das Spiel stammt aus der Schmiede von The Pixel Hunt, ein 2014 gegründetes Indie-Studio von Florent Maurin. Das Studio hat sich von der Realität inspirierte Titel zum Metier gemacht. Nach einer Reihe von Auftragsarbeiten für ARTE, Le Monde oder France Télévisions war Bury me, my Love das erste unabhängige Projekt des Studios.

      Der Launchtrailer zu Bury me, my Love