Im Test! Tales of Vesperia: Definitive Edition

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spiritogre schrieb:

      Darüber ließe sich jetzt trefflich streiten. Vesperia sieht sehr, sehr eintönig und leer und eckig aus.Die Tales Spiele sind jetzt generell auch alle nicht gerade Grafikkracher, einzig Berseria sieht akzeptabel aus, sowas spiele ich also nicht wegen der Optik, von daher zieht es nicht, dass sie grafisch einen Ticken besser aussehen als Falcom Games, da das eh keine Rolle bei diesen Games spielt.
      Also ich meine nicht nur Texturen, vor allem die Animationen von Falcom sind einfach sehr veraltert. Sicher ist es ein Riesenschritt, dass sie überhaupt im 3D Bereich angekommen sind. Aber da fehlt aus meiner Sicht noch viel zur wirklichen RPG Spitze. Super sind die Spiele natürlich trotzdem. :)
    • Kanche schrieb:

      Spiritogre schrieb:

      Darüber ließe sich jetzt trefflich streiten. Vesperia sieht sehr, sehr eintönig und leer und eckig aus.Die Tales Spiele sind jetzt generell auch alle nicht gerade Grafikkracher, einzig Berseria sieht akzeptabel aus, sowas spiele ich also nicht wegen der Optik, von daher zieht es nicht, dass sie grafisch einen Ticken besser aussehen als Falcom Games, da das eh keine Rolle bei diesen Games spielt.
      Also ich meine nicht nur Texturen, vor allem die Animationen von Falcom sind einfach sehr veraltert. Sicher ist es ein Riesenschritt, dass sie überhaupt im 3D Bereich angekommen sind. Aber da fehlt aus meiner Sicht noch viel zur wirklichen RPG Spitze. Super sind die Spiele natürlich trotzdem. :)
      Ja klar, aber wie gesagt, man spielt auch Tales oder 90 Prozent der anderen JRPGs nicht wegen der Grafik, denn wenn wir ehrlich sind, abseits von Final Fantasy sind die alle hoffnungslos veraltet und dümpeln zwischen PS1 und früher PS3 Zeit. Wenn ich RPGs nur bei guter Grafik zocke, dann müsste ich ja zwangsweise fast nur West-RPGs zocken.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Jo mir ist das eh total egal xD Ich finde z.B. West-RPGs sehen halt oft mega steril aus, diese ganzen Spiele von Bethesda z.B. Finde der Stil ist um einiges wichtiger als die Technik. Wenn beides gut ist natürlich umso besser. Dragon Quest XI und Xenoblade Chronicles 2 sehen ja auch wundervoll aus z.B. FF Games sehen sowieso immer super aus, leider stehen die Entwickler sich seit etlichen Spielen scheinbar mehr selber im Weg mit ihren ganzen Ideen anstatt einfach mal ein ganz normales RPG zu entwickeln.

      Freue mich deswegen auch besonders auf GranBlue.
    • Spiritogre schrieb:

      Ich habe eben bis auf Vesperia so ziemlich jedes (neuere) Tales gespielt, wenn Vesperia nicht elementar anders ist als der Rest der Reihe bleibe ich dabei, dass es JRPG Standardkost ist.

      Ich habe für PS3: Tales of Graces f, Tales of Symphonia – Chronicles, Tales of Xillia & Tales of Xillia 2 sowie Tales of Zestiria
      Für PC: Tales of Zestiria und Tales of Berseria
      für 3DS: Tales of the Abyss (spiele ich gerade, da erst zu Weihnachten bekommen)

      Meine Lieblinge sind Berseria, Xillia 1 und Zestiria ... und damit ecke ich hier sicher natürlich wieder an, weiß ich doch, dass Zestiria vielen nicht gefällt.
      Vesperia ist zumindest elementar anders als alles ab Xillia (mag "Xillia 1" übrigens sehr), am ehesten noch mit Symphonia vergleichbar aber düsterer - schon allein, weil der Hauptheld kein Weltverbesserer-Teenager ist, sondern eine Gestalt, die der im Spiel vorherrschenden Gesellschaftsordnung den Rücken gekehrt hat und deshalb stets am Rande der Illegalität spaziert (ohne allerdings bewusst verbrecherisch zu sein wie beispielsweise Velvet Crowe aus Berseria).
      Vesperia ist deutlich rätsellastiger als spätere Tales-Episoden und spielt sich ein bisschen wie die PS1-FFs (gerade diese Parallele könnte ein Grund sein, dass es so ein Fanliebling ist), nur eben mit Echtzeitkämpfen und höherem Humoranteil.
      "Tried to do the right thing
      Tried so much to rest
      In the end fells like a ring
      Of steel around my brest"
      (Tunes of Dawn)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Ich denke jeder Standpunkt ist durchaus gerechtfertigt. Der eine sieht es so, der andere eben so.

      Ich hatte lange nichts mit Konsolen am Hut, bin erst gegen Ende der PS3 Ära wieder eingestiegen. Die Tales of Spiele habe ich in Sales gekauft. Da dachte ich auch: Da gibt es aber viele, scheint so das Call of Duty der JRPGs zu sein. Ware von der Stange.

      Was ich mittlerweile an der Reihe liebe sind halt Charaktere, Story und nachvollziehbare Bösewichte. Vesperia ist von denen die ich kenne nicht der beste, das ist Tales of Graces F :D
      Aber so hat jeder seinen Liebling.
    • Das ist eigentlich das einzige was mich bisschen an Tales of stört das die Endbosse eigentlich nie so wirklich Bösewichte sind und einige einen Leid tun. Hab persönlich nichts dagegen aber es ist halt immer das gleiche das jemand eine geliebte Person verliert und durchdreht und sie wieder haben will und dafür andere opfert. Fände es mal zur Abwechslung toll wenn es so ein richtiger verrückter Bösewicht wäre wie bei FF Kefka zum Beispiel. Es gibt zwar schon immer einen Rivalen Bösewicht wie Zagi (Vesperia), Hasta (Innocence), Incarose (Hearts) aber die sterben halt immer vorher und sind nie die letzten. Solche würde ich mir mal wünschen am Ende
    • Nachdem ich von Amazon damit abgespeist wurde, dass mein Paket wohl verloren gegangen ist, habe ich mein Geld erstattet bekommen...

      Glücklicherweise konnte ich mir dennoch eine LE aus Italien importieren. Und diese kam heute endlich an.

      Die Qual hat ein Ende!

      Jetzt muss Amazon es nur noch schaffen, dass Kingdom Hearts 3 und God Eater 3 nicht irgendwo verloren gehen, und die nächsten Wochen (bis Devil May Cry 5 kommt) sind gerettet!
    • Hatte ich bei Ni No Kuni 2. Warts mal ab, in einer Woche kommt das Amazon Paket :)

      Wobei ich über den Amazon Support nichts schlechtes sagen konnte. Hatte damals eine Ersatzsendung bekommen und dann kamen beide am selben Tag an 2 Wochen nach Release -.-
      Habe dann aber die Rücksendung abholen lassen weil ich keinen Lust hatte das Riesending durch die Gegend zu schleifen.