[Anime Serie] Blade Runner: Black Lotus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Anime Serie] Blade Runner: Black Lotus

      Eine Anime Serie zu Blade Runner wird von Adult Swim und den Ghost in the Shell machern Produziert, die Serie soll von Blade Runner 2049 inspiriert sein.

      Filmstarts schrieb:

      Die Serie soll zunächst 13 Episoden umfassen, wobei jede eine Laufzeit von rund 30 Minuten haben soll. Über die Handlung ist bisher wenig bekannt, jedoch soll „Black Lotus“ im Jahr 2032 – also im Zeitraum zwischen beiden Filmen (Teil eins spielt 2019) – angesiedelt sein. Zudem dürfen wir uns wohl auf mehrere uns bereits bekannte Gesichter freuen. Inszeniert wird die Serie von den japanischen Anime-Spezialisten Shinji Aramaki („Starship Troopers: Traitor of Mars“) und Kenji Kamiyama („Ghost In The Shell: Stand Alone Complex“).

      Quelle: Filmstarts, Variety

      Ich freue mich schon darauf, werde sie mir definitiv ansehen.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Shin’ichirō Watanabe (Cowboy Bebop, Samurai Champloo, Blade Runner: Black Out 2022) ist auch dabei als Creative Producer. Animation soll ein Hybrid aus 2D und 3D sein. Bin auch sehr gespannt, will aber vorher noch Blade Runner gucken. Wobei ich mir recht sicher bin, dass man den Anime auf alleinstehend genießen können wird.

      Wird übrigens bei Crunchyroll laufen, die neben Adult Swim ebenfalls in der Produktion mit drinstecken. Dürfte auch ein Anime sein, der im Westen deutlich größeren Anklang finden wird als in Japan.

    • Black Out 2022 war ja einer der Promo-Kurzfilme für Blade Runner 2049, dort fungierte Watanabe ja noch als Regisseur (wurde ja persönlich von Villeneuve dafür angefragt). Fand den Kurzfilm sehr cool, leider im Westen ausschließlich mit EN-Dub, der seinen Zweck erfüllte, mehr aber auch leider nicht.

      Das neue Projekt klingt recht vielversprechend. Da es sicherlich keinen neuen Film mehr geben wird, finde ich einen Anime, der die letzte große Lücke zwischen den Filmen füllt, eine recht gute Idee. Aramaki und Kamiyama noch dazu ist ebenfalls eine gute Wahl. Wobei man Aramaki wohl fürs Mech-Design bzw. irgendwelche technischen Sachen geholt haben wird, der war nämlich auch schon für einige Designs in Black Out 2022 verantwortlich.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer