PlayStation 5 - der große Diskussionsthread

  • Ich trau der Aussage ja irgendwie erst so richtig, wenn die ersten Spieler ihre Kollektionen durchgetestet haben. Da gab es ja schonmal die Aussage, das liefe alles und danach wurde daraus eher ein "so nach und nach wird es dann mal so sein" oder "wenn ihr euch das Spiel nochmal aus dem Store ladet, läuft es natürlich". Ich will die CD da reinstecken (jedenfalls sofern Laufwerk vorhanden) und problemlos zocken. Mal abwarten - habe ja jetzt ne PS4, habe ja jetzt erstmal Zeit das abzuwarten :whistling: .


    War nicht mal die Rede von Abwärtskompatibilität auch für PS1-3? Das wurde dann plötzlich nie wieder erwähnt, oder? Das wäre geil...

    • Offizieller Beitrag

    Also während ich den Preis für die Konsole okay finde, finde ich die Preise der Spieletitel irgendwie komplett überzogen. Klar können diese auch billiger ausfallen, aber ich denke auch teurer. Hier sehe ich z.B. Day One oder Steel Book Editions so langsam dann schon bei 90-100 Euro. Ich weiß nicht ob ich als Marktkäufer das bereit bin zu zahlen. Ich denke mein Fokus wird sich da eher noch stärker auf Sales und das Second Hand Geschäfte liegen. Ich bin ja schon selten bereit 60-70 Euro für bestimmte Titel auszugeben. Wird ja dann bei der digitalen Version spannend wie die dann genutzt wird. Ohne PSNow oder dergleichen ist die Konsole auf lange Sicht ziemlich teuer wenn man alles gleich haben und nicht auf Sales warten möchte.

  • Ich finde noch nicht einmal, dass die Preise an sich überzogen sind, nur ist die Masse an interessanten Spielen für viele sicherlich deutlich größer geworden als damals, in Zeiten, als Gaming noch nicht so sehr in der Gesellschaft verankert war. Da kann es dann schon mal vorkommen, dass man in einem Monat gleich drei potenzielle Spiele ins Auge fasst. Früher waren da eher drei Monate zwischen den einzelnen Titeln oder halt noch deutlich mehr.

  • Wenn für den Preis dann die games wenigstens fertig sind (zumindest wie ein last of us 2 mit maximal 1gb technik patch und nem nachgelieferten ng+ mode) ist das i.O. Frech ist nur das man als day one käufer iftmals dafür bestraft wird, weil das ganze meist nicht fertig ist und dann mit dlc‘s versorgt wird die als „erweiterung“ verkauft wird oder n halbes jahr auf sich warten lässt und oftmals nur das Grundgale runder macht als eine echte Erweiterung zu sein (gutes BSp. War witcher 3 wie man es machen sollte)

    „Look up at the Sky, there must be a Fantasy“

  • Es gibt ein Update zu den externen Festplatten auf der PS5 und wie ich bereits befürchtet habe, wir haben mehr oder weniger eine weitere VITA Situation hier....


    Zitat

    Die PS5 unterstützt nämlich externe USB-Festplatten. Darauf könnt ihr wie gewohnt PS4-Spiele ablegen. Abwärtskompatible PS4-Titel lassen sich zwar auch auf der internen SSD speichern, um deren Ladezeiten zu verkürzen, aber gerade weil die interne SSD nur wenig Platz bietet, müsst ihr gut haushalten. PS5-Spiele wiederum lassen sich nicht auf einer externen USB-Festplatte speichern, sondern nur auf einer kompatiblen und von Sony zertifizierten M.2 NVMe-SSD.

    https://www.gamepro.de/artikel…peicherplatz,3362274.html


    Die Preise solcher Festplatten liegen zwischen 80 Euro für 500 GB und können bis zu 180 Euro für 1 TB gehen, wobei man hier anmerken muss das es bei den genannten um keine Sony zertifizierte Festplatten handelt.
    Ich geh also davon aus das man mit Preise von mindesten 100 Euro für 500 GB rechnen kann und 200 für 1TB, da auch zertifizierte SD Karten für die Switch meist 20-30% teurer kosten.


    Also selbst wenn man die Preise mal ignoriert und sie einem nicht hoch erscheinen, finde ich es schon eine Frechheit das sowas gar nicht offiziell kommuniziert wurde und man davon ausging, das man die Spiele einfach auf der alten Platte lässt und beim spielen diese wieder auf die SSD zieht.
    Schlimm finde ich, das man sie nicht mal speichern kann....einen Lock damit man sie nicht starten könnte, würde ich noch verstehen aber nicht mal das speichern/runterladen ist erlaubt.....wtf

  • Kommt nicht unerwartet, vor allem weil es ja bei Xbox glaub ich ähnlich ist (kenn mich aber nicht aus). Aber meiner Meinung nach ist es nicht ganz so schlimm wie bei der PsVita, da man hier wenigsten ein solide Grundbasis hat mit den 825gb und nicht wie bei der PsVita eine direkte Kaufpflicht für besteht. Ich zumindest werde nie eine extra Festplatte brauchen weil ich kein Problem damit habe spiele immer wieder zu löschen und zu downloaden, dass mache ich ja auch bei der Ps4 aktuell so.

    Gespielt 2023 Part 2

  • Kommt nicht unerwartet, vor allem weil es ja bei Xbox glaub ich ähnlich ist (kenn mich aber nicht aus). Aber meiner Meinung nach ist es nicht ganz so schlimm wie bei der PsVita, da man hier wenigsten ein solide Grundbasis hat mit den 825gb und nicht wie bei der PsVita eine direkte Kaufpflicht für besteht. Ich zumindest werde nie eine extra Festplatte brauchen weil ich kein Problem damit habe spiele immer wieder zu löschen und zu downloaden, dass mache ich ja auch bei der Ps4 aktuell so.

    Also bei der XSX und XSS kannst du jede beliebige externe USB Festplatte nutzen um die Spiele darauf zu verschieben. Starten lassen kannst du sie jedoch auch nur von der internen Festplatte der Konsole also die XSX und XSS Spiele, die Xbox, Xbox360 und XboxOne Spiele kann man auch von der externen Festplatte aus starten.

  • Kommt nicht unerwartet, vor allem weil es ja bei Xbox glaub ich ähnlich ist (kenn mich aber nicht aus). Aber meiner Meinung nach ist es nicht ganz so schlimm wie bei der PsVita, da man hier wenigsten ein solide Grundbasis hat mit den 825gb und nicht wie bei der PsVita eine direkte Kaufpflicht für besteht. Ich zumindest werde nie eine extra Festplatte brauchen weil ich kein Problem damit habe spiele immer wieder zu löschen und zu downloaden, dass mache ich ja auch bei der Ps4 aktuell so.

    Deswegen sagte ich ja "mehr oder weniger" ^^
    Bei der Xbox Series X ist es genau so, das ist sogar seit anfang des Monats bekannt gewesen und wenn der Preis bei der Xbox schon bei 200+ liegt (wenn der Leak stimmt), dürfte das bei Sony nicht anders ausfallen.
    Stören wird es wohl eher die Leute die vieles digital sich zulegen und immer wieder runterladen müssen (immer daran denken, Internet ist weiterhin Neuland :P ) oder Spieler von Multiplayern Titeln, die durch Updates und Season Passes immer größer werden.
    Wenn die Größe der Spiele schon deutlich höher ausfällt, wird das auch bei den Updates der Fall sein.
    Gerade bei solchen Titeln wie Call of Duty, Battlefield oder GTA kann man damit rechnen, das die nicht unter 300-400 GB klein sein werden und wenn man dann halt die ganzen neuen Maps, Modis usw. dazu rechnet, ist der Speicherplatz von 1TB schnell weg.



    Also bei der XSX und XSS kannst du jede beliebige externe USB Festplatte nutzen um die Spiele darauf zu verschieben. Starten lassen kannst du sie jedoch auch nur von der internen Festplatte der Konsole also die XSX und XSS Spiele, die Xbox, Xbox360 und XboxOne Spiele kann man auch von der externen Festplatte aus starten.


    Zitat

    Natürlich lässt sich der Speicher von Xbox Series X und Xbox Series S aber auch mit "normalen" externen USB-Festplatten oder SSDs beliebiger Größe erweitern. Allerdings gibt es zwei Einschränkungen:

    1. Die Festplatten müssen mindestens den USB 3.1-Standard unterstützen.
    2. Auf diesen Festplatten können lediglich abwärtskompatible Xbox One, Xbox 360 und Original Xbox-Spiele gespeichert werden. Für Xbox Series X/S-Titel werden die oben beschriebenen Expansion Cards benötigt.

    https://www.gamepro.de/artikel…rer-speicher,3359394.html


    Oder gab es neue Infos darüber?

  • Also bei der XSX und XSS kannst du jede beliebige externe USB Festplatte nutzen um die Spiele darauf zu verschieben. Starten lassen kannst du sie jedoch auch nur von der internen Festplatte der Konsole also die XSX und XSS Spiele, die Xbox, Xbox360 und XboxOne Spiele kann man auch von der externen Festplatte aus starten.

    Ah ok wusste ich nicht, danke für die Info. Auch wenn es mich wie gesagt nicht betrifft ist es natürlich schade das Sony nicht den gleichen Weg geht.

    Gespielt 2023 Part 2

  • Kommt nicht unerwartet, vor allem weil es ja bei Xbox glaub ich ähnlich ist (kenn mich aber nicht aus). Aber meiner Meinung nach ist es nicht ganz so schlimm wie bei der PsVita, da man hier wenigsten ein solide Grundbasis hat mit den 825gb und nicht wie bei der PsVita eine direkte Kaufpflicht für besteht. Ich zumindest werde nie eine extra Festplatte brauchen weil ich kein Problem damit habe spiele immer wieder zu löschen und zu downloaden, dass mache ich ja auch bei der Ps4 aktuell so.

    Eben, ich hab Grad mal 3 Spiele installiert, FFXIV weil ich da alle paar Monate mal weiter mache, FF7R aus Prinzip und ka, weiß ich Grad gar nicht, hatte se jetzt seit längerem nicht mehr zum spielen an. Das sind keine 250GB. Warum soll ich was auf der Platte lassen, wenn ich es durch habe und nicht vorhabe Season Pass Inhalte abzuwarten? Kaufe eh nur auf Disc und die paar Updates sind in paar Min. immer geladen, sollte ich doch nochmal nen Spiel spielen wollen. Sogar die PS5 wird recht leer bleiben, weil zu ihrem Release für mich eh nix groß kommt xD.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^

    • Offizieller Beitrag

    Ich glaube allerdings nicht da dran das, dass so ewig bleiben wird. Irgendwann müssen Sie externe Platten zulassen nicht jeder hat nur 3 Titel auf der Platte, bei der PS4 sind bei mir mit externer weit über 150 Titel installiert. So eine Beschränkung wäre schon ziemlicher Bockmist von Sony. Gerade weil sie es in dieser Gen gezeigt haben das es auch anders geht.


    Die erste externe kompatible SSD soll wohl auf der PAX East vorgestellt werden....okay war ein alter artikel. xD

  • Joah gut möglich das andere Hersteller sich von Sony zertifizieren lassen können.
    Nicht ganz so dramatisch zu Beginn, aber nachrüsten muss ich hier wohl auch garantiert.
    Hab mom eine 2TB Festplatte und muss alle paar Monate wieder säubern.^^


    Hätte ja gerne ein TB Cloud Service, das wäre nice. :P


    Currently playing: Horizon Forbidden West/Dreamscaper/Minecraft Dungeons
    Dieses Jahr durchgespielt: 8
    Zuletzt durchgespielt: Ikenwell/ Ziggurat 2/Defenders Quest/Black Book
    Most Wanted: God of War Ragnarök/Hogwarts Legacy/Dragon Age






  • Ich glaube allerdings nicht da dran das, dass so ewig bleiben wird. Irgendwann müssen Sie externe Platten zulassen nicht jeder hat nur 3 Titel auf der Platte,

    An der Software, also den Spielen, liegt es mit Garantie nicht, ansonsten müssten die Next Gen Titel auch bei dem PC solche Einschränkungen mit sich bringen und dazu habe ich noch nirgends etwas gelesen.
    Wahrscheinlich hat es etwas mit der OS der beiden Systeme zutun, die das installieren/speichern verweigert da das Betriebssystem darauf achtet dass die Hardware unter den besten Konditionen läuft und damit das beste Erlebnis liefern kann.


    Das ist wie beim PC wenn man nur einen 16GB Ram Arbeitspeicher nutzt statt 2x8 GB. Das hat trotz der selben Höhe negativen Einfluss auf Leistung und Grafik, weil eine Komponente schlechter ist und alle anderen runterzieht.
    Der Lock verhindert also Leistungseinbrüche im Spiel und nicht weil das Spiel nicht von einer normalen HDD laufen könnte. Deswegen halte ich einen Lock der das starten verhindert für in Ordnung, aber den generellen Download zu verweigern ist merkwürdig.
    Mit einem Software Update sollte man das aber ohne Probleme ändern können, das man es wenigstens darauf runterladen und speichern kann.
    Wahrscheinlich kommt eins wenn man genug SSD Platten verkauft hat.

  • Sorry @all für den Doppelpost, aber es gibt neue infos zur Playstation 5 ^^


    Anscheinend wird das übertragen von Speicherständen zwischen der Playstation 4 und Playstation 5 nicht bei allen Titeln möglich sein.
    Das neue Yakuza wird diese Möglichkeit nicht bieten, gleiches gilt auch für die PS4 Version von Spiderman, Miles Morales wird das Problem nicht haben.
    Welche Titel das unterstützen werden geschweige ob es überhaupt unterstützt wird bei allem steht in den Sternen und ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich.
    https://www.notebookcheck.com/…-kompatibel.496231.0.html


    Also wer da weiterhin eine Backwards Compability sieht, scheint wirklich nicht zu verstehen was der Begriff heißt oder hat sich seit der Playstation 3 der Begriff geändert?
    Einfach nur traurig, das ist einfach nur Chaos pur....unlar welche Titel laufen sollen, unklar welche Titel ein Update bekommen werden oder ein Upgrade, unklar wie das alles ablaufen soll und jetzt dazu noch.....unklar welche Spiele Speicherstände unterstützen oder nicht.


    Ansonsten gibt es noch diese nette Info für alle die sich eine PS5 direkt im Laden zulegen wollten.

    Anscheind wird der stationäre Verkauf dieses Jahr ausgesetzt, als Grund nennt man die Corona Krise und das Sony einen Ansturm vermeiden möchte vor den Geschäften (Ist nur ein Gerücht)

    https://www.gamepro.de/artikel…nsolen-laden,3362383.html


    Finde ich löblich wenn es wirklich so sein sollte (ist ja immerhin nur ein Gerücht), glaub aber eher das es einfach keine Konsolen mehr zum Launch gibt und man einfach das als Ausrede nutzt, um zu vermeiden das Leute sich vielleicht ein anderes Gerät zum Black Friday, Cyber Monday etc. besorgen, weil man in den nächsten Monaten mit kaum Nachschub rechnen kann.


    So und die letzte News
    Es wird endlich eine Wunschliste geben im Playstation Store (Hurra ^^), im Playstation Store werden PS4 Titel gekenntzeichnet auf der PS5 die auf der PS5 abspielbar sind. Zum Launch der Konsole wird das nicht, wie damals gesagt, bei 99% der Titel möglich sein, da diese von den Entwicklern geupdatet werden müssen. Ebenfalls wird man kennzeichnen, welche PS4 Titel diesen Boost Mode nutzen werden und die von der stärkeren PS5 Hardware profitieren.

    Ansonsten sollen laut dem Leak des Quellcodes auch Titel gekenntzeichnet werden, die einen Adaptive Trigger und Vibrations Zwang haben.
    https://www.gamepro.de/artikel…code-feature,3362398.html


    Über die Wunschliste freue ich mich riesig und bin überrascht das es noch nicht Teil des Stores war. Ist mir nie aufgefallen :S
    Schön finde ich auch das man kennzeichnen möchte, welche Titel auf der PS5 als PS4 Titel laufen und welche Vorteile davon genießen werden, aber das macht auch alles nur wieder unnötig kompliziert.
    Manche Titel sollen laufen auf der PS5 udn andere nicht (und das unklar ist ob und wann und wie), manche werden davon profitieren und andere wieder nicht und dazu noch die DualSense Pflicht dazu kommt die keine Pflicht ist, sonst müsste jede Konsole diese Technik nutzen.

  • Also die Kritik mit den unklaren Information teile ich zu 100%. Das ist auch aktuell mein größter Kritikpunkt an der Ps5, weil man sich dadurch nie sicher ist was jetzt Sache ist.


    Aber bei der Sache mit den Spielständen wird meiner Meinung nach wieder eine Mücke zum Elefanten gemacht. Klar wäre es schön wenn es nicht da wäre, aber die ganze Sache mit den Spielständen ist ein Problem was nicht mal 1% der Leute betreffen wird, weil da schon eine Menge Sachen zusammentreffen müssen damit einem das wirklich trifft. Also um deine Frage zu beantworten, ja es ist immer noch Backwards Compability, schließlich geht es dabei nur darum das man seine PS4 Spiele auf der Ps5 spielen kann und das scheint einwandfrei möglich zu sein. Ich streite aber nicht ab das bei Sony die Backwards Compability noch eine Menge Luft nach oben hat.

    Gespielt 2023 Part 2

  • Bisher klingt das so, als wenn die Abwärtskompatiblität nur theoretisch vorhanden ist, da die PS4 Spiele kompatibel sind, WENN die Entwickler diese Updaten bzw diese lauffähig machen?


    Gut das sich Microsoft um die Abwärtskompatiblität beinder XS kümmert und die Entwickler kein Handschlag machen muss, außer sie möchten das Spiel selber noch etwas aufpolieren.


    Das mit den Savegames ist natürlich auch ein Dämpfer, so muss man sich entscheiden ob man das Spiel auf PS4 weiterspielt oder auf der PS5 von vorne beginnt.


    Ich wünsche mir echt mehr Transparenz bei Sony.. es ist interessanter was Sony nicht sagt/zeigt als das was sie kommunizieren.

  • Also um deine Frage zu beantworten, ja es ist immer noch Backwards Compability, schließlich geht es dabei nur darum das man seine PS4 Spiele auf der Ps5 spielen kann und das scheint einwandfrei möglich zu sein.

    Bisher klingt das so, als wenn die Abwärtskompatiblität nur theoretisch vorhanden ist, da die PS4 Spiele kompatibel sind, WENN die Entwickler diese Updaten bzw diese lauffähig machen?

    Einwandfrei klingt für mich etwas anderes als "liegt nicht an uns, müssen die Entwickler reinpatchen"
    Als würden jeder Entwickler die Kosten bezahlen einen Patch zu programmieren für einen Titel, woran er kein Geld mehr verdient außer Sony spielt den Geldgeber
    Die 99% sind also eher unwahrscheinlich und nicht anderes als nur eine PR

    Ich wünsche mir echt mehr Transparenz bei Sony.. es ist interessanter was Sony nicht sagt/zeigt als das was sie kommunizieren.

    Das ist es was mich momentan so sehr an ihnen stört. Alle diese Infos erhält man über Interviews oder von 3 Seite
    Die Sache mit der Festplatte, die Sache mit dem BC notwendigen Updates, die Upgrades etc.
    Keine einzige klare Info darüber und es sind gerade nur noch ein 1 1/2 Monate vor dem Launch.

  • Es wird endlich eine Wunschliste geben im Playstation Store (Hurra ^^),

    Die gibt es aber schon. Ist nur leicht zu übersehen^^ Hab bereits 1-2 Spiele auf der Wunschliste. Ist halt dieses ich glaube Herz Icon irgendwo ganz versteckt bei den Titeln :D (oder wurde das inzwischen entfernt? ist ne Weile her, wo ich im Store war...^^)

    • Offizieller Beitrag

    Das fände ich natürlich sehr schade, gerade wenn man das andere Gerücht mit den Engpässen bis Mitte 2021 einbezieht, könnte es wohl lange kein Angebot für den normalen Marktkäufer geben. Naja wenn Sony mein Geld nicht will kauf ich weiter Retro und second Hand. :D Hab heute erst ein Komplettpaket Link to the past gesehen und weitere Schmankerl. xD