[Anime] Goblin Slayer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nero schrieb:

      7 Folgen sind ja inzwischen raus. Wie ist euer Eindruck bisher? Also meine anfängliche Euphorie ist mittlerweile komplett weg, dafür tritt "Goblin Slayer" einfach zu sehr auf der Stelle...

      Immernoch zu langweilig da einfach zu viel aus dem Manga/LN rausgeschnitten wurde. So wie es jetzt sogar ausschaut läuft es sogar auf ne 2. Staffel hinaus....und nein danke. Durch S1 quäl ich mich noch durch aber das wars dann.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • @Nero:

      Spoiler anzeigen
      Im Grunde ist die "Grundstory" die gleiche. Was allerdings fehlt und für mich stark zur Charakterentwicklung bzw Storytelling beiträgt ist der Background.

      Im Anime z.b ist die Sache mit der Anfängerparty in der 1. Episode schnell abgefrühstückt. Im Manga zieht sich das noch über nen paar Chapter da man von jedem aus der Party noch etwas über den Hintergrund erfährt. Besonders von der Mage. Im Anime wird der Stab in 1 Szene schnell zerbrochen und im Manga gibt es dazu noch ne längere Geschichte wie und von wem sie den Stab bekommen hat.

      Gleiches gilt auch für Goblin Slayer selber. Der Grund wird mehr oder weniger nur beiläufig erwähnt. Im Manga sagt die Gildenfrau der Priestress warum Goblin Slayer so ist. Und weil solche Aufträge wenig Belohnung bringen weshalb sie von vielen Abenteurern abgelehnt werden bewundert sie Goblin Slayer so sehr weil er sich trotz der geringen Belohnung für die Menschen einsetzt und die Anfänger beschützt.

      Das gleiche gilt auch für die Aktuelle Party. Man erfährt viele Hintergrund Infos und bekommt nen besseren Einblick warum die unterschiedlichen Charaktäre sich überhaupt Goblin Slayer angeschlossen haben.

      Per se ist GS kein schlechter Anime. Auch wenn ich Gore mässig schon finde sie hätten da noch ne Schippe draufpacken können. Der Manga is da um längen heftiger und auch andere Anime sind weitaus blutiger.

      Aber dadurch das es einfach 0 Charakterinteraktionen gibt tritt der Anime einfach auf der Stelle und wirkt einfach nur langweilig.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Danke für die ausführliche Antwort, Dantorius. Sehr interessant zu lesen.

      So langsam bewegt sich der Anime ja aufs Ende zu. 4 Folgen kommen noch und dann ist vorerst Schluss. Wobei ich aktuell fest mit einer zweiten Season rechne, da der Anime ja sehr beliebt ist. Das konnte man vor kurzem erst einer Statistik auf Wakanim entnehmen.
    • Nero schrieb:

      Wobei ich aktuell fest mit einer zweiten Season rechne, da der Anime ja sehr beliebt ist. Das konnte man vor kurzem erst einer Statistik auf Wakanim entnehmen.

      Ich denke auch das ne 2. Season kommt. Aber dann müsste man mal schauen welches Source Material man nimmt. Der Manga is aktuell bei glaube ~ Chapter 30 und am Sa lief die Folge von Chapter 25. Also viel is vom Manga nicht mehr übrig.

      Oder man nimmt die LN die noch ne Ecke weiter is aber diese hat sich stellenweise schon krass vom Manga unterschieden was die Story angeht.

      Ich bin jedenfalls nach Season 1 raus. Auch wenn die letzte Folge wieder echt gut war aber ich bezweifel das sie dieses Niveau jetzt bis zum Ende durchhält. Zumal mein Wakanim Account auch dann ausläuft und momentan is deren Angebot leider sehr Mau.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Nero schrieb:

      Ich sage das nur ungern, aber Goblin Slayer hat sich zu einer echten Enttäuschung entwickelt. Der Anime ist im besten Fall netter Durchschnitt (5 von 10). Ich habe meine Gedanken zur neusten Episode darüber hinaus mal wieder in einem Video festgehalten:

      Nur noch 2 Folgen und wir haben es überstanden ^^ ich wollte auch schon länger abbrechen aber das Ende is so nah in Sicht.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • So und wieder eine Folge rumm.... Ehrlich gesagt weiss ich nicht ob ich weinen oder lachen soll.

      Weinen deshalb weil ich mir den Scheiss immernoch antue oder Lachen weil ich mir diesen Scheiss immernoch antue <X

      Diese Folge war mal wieder ein absolutes Desaster. Seien wir ehrlich das Beste an der Folge waren doch die ersten 30 sekunden....

      Spoiler anzeigen
      TITTEN!!!! :D


      Dannach ging es irgendwie wieder mal in 1 Ohr rein und in dem anderen Ohr raus. Sorry aber es ist für mich unverständlich wie man bei einer 12 teiligen Serie...

      Spoiler anzeigen
      Es schafft in Folge 11 nochmal nen komplettes Recap zu machen....wer hat diesen geistigen Dünnschiss bitte verbrochen? Hinzu kommt das man den Cliffhanger von letzter Woche (Er sieht die ganzen Fussspuren) einfach mal eiskalt 1:1 für diese Woche wieder verwendet. Facepalm der Extraklasse. Anstatt über 2 Folgen ne grössere Schlacht aufzubauen wo sein Heim wiedermal bedroht wird dürfen wir uns wohl nächste Woche auf "oh wir töten mal 20 Goblins in 2 Takes, dann 2 Min Obergoblin und 18 Min Happy Family Life" gefasst machen -.-

      SEEEEEEEEHR Unbefriedigend ^^


      @Nero ich bin gespannt was du dazu sagst ^^
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Laut Wakanim kommt die 11. Episode erst nächsten Samstag. Das jetzt war Folge 10.5. Aber darüber hinaus bin ich ganz deiner Meinung: ein Recap bei "Goblin Slayer" ist wirklich komplett unnötig. Die gesamte Geschichte lässt sich doch bisher in 2 Sätzen zusammenfassen. Aber naja... Dann endet der Anime tatsächlich kurz vor Silvester.
    • Spiritogre schrieb:

      Ich verstehe ehrlich gesagt die aktuelle Aufregung nicht.
      Die Gewalt und Vergewaltigungen fanden alle "offscreen" statt, es wurde fast gar nichts gezeigt. Damit ist die Serie thematisch vielleicht erst mal "hart" für die weichgespülte Millenial-Generation, allerdings habe ich schon in den 80er und 90er Jahren weitaus heftigeres gesehen und vor allem auch gelesen.

      Vor allem verstehe ich nicht, bei Goblin Slayer machen jetzt "alle" ein Drama draus, bei einem Game of Thrones wo auch noch in Realfilm vieles viel expliziter gezeigt wird, wird es abgefeiert.

      Davon ab sehe ich es wie Desotho, es fehlt die Bindung, dafür ist es zu sehr am Anfang.
      Ganz anders wie ähnliche Szenen bei Berserk oder in der Das Schwert der Wahrheit Buchserie. Beim Schwert der Wahrheit werden die Beschreibungen nie zu explizit, der Autor weiß genau die Waage zu halten und die Grenze nicht zu überschreiten, auch wenn das was passiert absolut extrem ist, aber man fiebert mit den Personen mit, weil man sie eben kennt.
      Die weichgespülte MIllenial-Generation ist in den 80ern/90ern aufgewachsen, würde mich wundern wenn nicht zufällig du selbst ein Millenial bist, genau wie ich. Davon ab: ich finds ermüdend und nervtötend. Was heutzutage ist denn nicht brutal? Spritzendes Blut, Vergewaltigung, das gibts doch heute an jeder Ecke. Ich kauf da eigentlich gar keinem einzigen Werk mehr ab, dass das nicht reiner Selbstzweck ist und präferiere es auch, wenn man sowas nicht nur gar nicht zeigt, sondern einfach mal gar nicht beinhaltet. Von mir aus kann man das gern weichgespült nennen, ich nenne dazu zu stehen, dass man keinen Bock hat auf diese ständigen Grenzübertretungen, einfach erwachsen. Für mich persönlich reicht die Anfangsbeschreibung bereits aus gar nicht erst mit der Serie anzufangen, weil es mich mittlerweile nur noch nervt. Wenn ich allerdings sehe, wie die Serie sich wohl äh "weiterentwickelt", scheint das ein Grund mehr zusein Goblin Slayer links liegen zu lassen.
    • Jetzt musste ich erst mal schauen wann welche Generation geboren wurde. Ich falle noch in Generation X also die vor den Millenials / Y.

      Grenzüberschreitungen sind durchaus normal, es geht um das Höher, Weiter, Schneller. Nichts ist so lahm wie das, was gestern noch geschockt hat. Und es gibt immer wieder Medien, die neue Grenzen aufweisen und damit überraschen können. Die aktuelle Generation ist von Game of Thrones gehypt, wegen deren "Shock Value". Bei mir waren es damals Filme wie Battle Royale die mir neue Grenzen aufzeigten.
      Dabei geht es gar nich mal primär um die visualle Darstellung, quasi den Splatter, sondern viel mehr um die psychischen Implikationen, die Handlung schockiert, nicht das Bild an sich. So geht es mir jedenfalls. Splatter fand ich schon immer langweilig aber "fiese" Überraschungen die einen mitreißen, das ist selten und zumindest bei mir wirkt es viel intensiver.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Spiritogre schrieb:

      Jetzt musste ich erst mal schauen wann welche Generation geboren wurde. Ich falle noch in Generation X also die vor den Millenials / Y.

      Grenzüberschreitungen sind durchaus normal, es geht um das Höher, Weiter, Schneller. Nichts ist so lahm wie das, was gestern noch geschockt hat. Und es gibt immer wieder Medien, die neue Grenzen aufweisen und damit überraschen können. Die aktuelle Generation ist von Game of Thrones gehypt, wegen deren "Shock Value". Bei mir waren es damals Filme wie Battle Royale die mir neue Grenzen aufzeigten.
      Dabei geht es gar nich mal primär um die visualle Darstellung, quasi den Splatter, sondern viel mehr um die psychischen Implikationen, die Handlung schockiert, nicht das Bild an sich. So geht es mir jedenfalls. Splatter fand ich schon immer langweilig aber "fiese" Überraschungen die einen mitreißen, das ist selten und zumindest bei mir wirkt es viel intensiver.
      Klar sind Grenzüberschreitungen normal und wie gesagt, gerade die Generation nach dir kennt das selbst doch zur Genüge, ist gar nichts neues. Ich kenne das gut, Tanz der Teufel, Braindead, Funny Games (und Prä-2000 dürfte Anime geradezu ohne Grenzen gewesen sein). Allerdings sehe ich schon einen Unterschied zwischen Post 2000er (deren Generation wohl gern mit Millenials verwechselt wird) und Prä 2000er, in ersterer die Grenzüberschreitung nicht mehr am Rande in der Schmuddel-Ecke der Videothek stattfand, sondern über jedem Kinoeingang großflächig beworben wird. Dabei gehts mir auch so, ich kann mit Splatter wenig anfangen aber die Grenzüberschreitung ist zum Normalzustand geworden und ob man das nun sieht oder impliziert wird, finde ich recht egal. Ich denke die meisten Millenials oder Ys haben sogar am wenigsten Probleme damit, ich finde es allerdings völlig in Ordnung diese abzulehnen, ohne dass man gleich als Weichei oder ähnliches betitelt/beschrieben werden muss.
    • "Ich denke die meisten Millenials oder Ys haben sogar am wenigsten Probleme damit, ich finde es allerdings völlig in Ordnung diese abzulehnen, ohne dass man gleich als Weichei oder ähnliches betitelt/beschrieben werden muss."

      Das Problem ist nicht, wenn jemand etwas nicht abkann und es nicht konsumiert, das Problem sind die SJWs und Co, die eben anderen Vorschriften machen, was man konsumieren darf und was nicht, weil sie Moralpolizei spielen und meinen das moralische Hohheitsrecht dazu zu haben. Jeder darf gerne "Weichei" bei irgendwas sein, aber anderen den Spaß verbieten zu wollen, weil man selbst etwas nicht mag, das geht halt nicht, und dann ist es legitim diese Verbots-Forderer auch zu beschimpfen. Anders merken die ja eh nicht, dass sie nicht unangefochten ihren Willen durchdrücken können.

      Wenn ich Tanz der Teufel schauen will, dann schaue ich das, da lasse ich mir von NIEMANDEN Vorschriften machen. Damals eben als miese 100x kopierte VHS Kassette und heute findet man ohnehin fast alles irgendwo im Internet.
      Wobei, Urotsukidoji habe ich damals nur auf VHS gekauft und hätte da gerne auch mal die späteren Teile gesehen aber irgendwie gibt es diese alte Serie nirgendwo (mehr), weder legal noch illegal.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spiritogre ()

    • Das ist doch aber wohl klar, nur wird ja schon jemand als SJW oder Weichei oder ähnliches bezeichnet, nur weil dieser sich negativ äußert. Gerade bei Goblin Slayer gibt es ein vielfaches an Reaktionen und es wird gern von einer Kontroverse gesprochen, nur gibt es eigentlich gar keine weil die überwiegende Mehrheit cool damit ist und der Rest ist vielleicht nicht begeistert, fordert aber eben auch keine Vorschriften oder Verbote ein. Diejenigen die das tun sind (wie in den meisten Fällen) selbst gegenüber denen, denen es nicht gefällt eine verschwindende Minderheit. Ich halte nicht nur nichts davon Vorschriften machen zu wollen, ich finde es sogar zutiefst Verachtenswert, wenn man Vorstellungen von Zensur und einem Eingreifen hat alà Regularien wie früher bei Comics, die zu Strafmaßnahmen führen können. Ich bin ja in den 90ern aufgewachsen und kenne daher noch sehr gut die Menge an Zensur die es damals gab, auch wenn keine Behörde selbst den Rotstift angesetzt hat, sondern Selbstzensur forciert hat. Nichts desto trotz sehe ich aber in den seltensten Fällen, dass irgendjemand solche Maßnahmen fordert, sondern allenfalls sein Missfallen ausdrückt und das ist denke ich eben auch völlig in Ordnung und sollte nicht immer gleich dazu führen dass man sie in denselben Topf wirft wie Extremisten.
    • Das Grauen hat zwar ein ende aber am 22.3 geht es weiter ^^

      Ab 22.3 kommt Goblin Slayer im Free TV jeden Fr in der Anime Nacht bei Pro7Maxx.

      Ich muss ja zugeben ich bin echt erstaunt. Das ging verdammt schnell das nen Anime im Free TV läuft. Ich werd vielleicht zwischendrinn mal reingucken nur um mal die Deutsche Synchro anzugucken. Über den Anime selber wurde ja genug gesagt.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~