Leaks/Gerüchte zu VideoGames

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Gerüchte, die Diablo 4 betrifft. Offene Welt und MMO Mechaniken.

      Quelle: Play3

      Offene Welt? War Diablo auf seine Art nicht schon Offen?
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Offene Welt? War Diablo auf seine Art nicht schon Offen?

      Eigentlich das komplette Gegenteil. Die spielbaren Gegenden sind ja durch jeweilige Akte getrennt. Es sind große Gebiete, die aber nur das Gefühl einer offenen Welt vermitteln. Bisher hat das Konzept immer gut funktioniert. Eine offene Spielwelt, die nahtlos die Gebiete miteinander verknüpft wäre Fallout. Um mal ein anderes Action-RPG zu nennen.

      In weniger als einen Monat werden wir da schlauer sein. Sollte auf der Blizzcon nichts relevantes angekündigt werden, weiß man, dass dieser "Insider" wohl nicht sehr authentisch ist.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Wie es scheint verdichten sich langsam, die Beweise um einen Möglichen Superman Spiel. Schon vor Monaten gabs ein Gerücht mit einem Bild.



      Quelle: Wcctech

      Na dann hoffe ich das was kommt.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Neues Gerücht um Crash Team Racing, das auf der Gaming Award angekündigt werden soll.

      Quelle: Play3
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Natürlich brodelt kurz vor der E3 die Gerüchteküche wieder heftig. (Btw fast schon meine Lieblingszeit im Jahr)

      So soll angeblich auf der Microsoft Pressekonferenz ein neues From Software Spiel angekündigt werden. Ein Open World Titel an dem unter anderem fucking George R.R. Martin fürs Writing zuständig ist.

      gematsu.com/2019/05/george-rr-…a-video-game-out-of-japan

      Solang es kein weiterer Soulsborne Titel wird, bin ich da richtig scharf drauf.
    • Ich bin da komplett anderer Meinung. From Software hat großartige Spielwelten und wundervoll subtil erzählte Stories. Sekiro ist ein Beweis dafür, dass es nicht immer so kryptisch wie bei Souls sein muss. Es kann auch linearer sein, trotzdem aber noch geheimnisvoll und spannend. Was ich einfach weiterhin schade finde, ist, dass From Software glaube ich weiterhin denkt, der ultimative Selling Point sei der Schwierigkeitsgrad. Sekiro hat bewiesen, dass es da eigentlich kaum noch eine weitere Steigerung geben kann.

      Dieses Projekt mit GRRM ist schon so lange ein Gerücht, dass hier eigentlich nur noch eine offizielle Bestätigung fehlt. Ich würde mir sehr wünschen, wenn sich From Software mal umorientieren würde und von diesen bockschweren Brechern mal Abstand nimmt, denn sie sind kreativ genug, etwas auf die Beine zu stellen, womit mehr als ihre verbohrte, toxische Fanbase Spaß haben könnte. Zu GRRM brauche ich gar nicht viel schreiben, auch wenn ihn viele vermutlich nur durch Eis und Feuer kennen, der Mann hat noch wesentlich mehr vorzuweisen, was unglaublich gut geschrieben ist. Egal ob im Bereich Fantasy oder Science-Fiction. Bin gespannt, was daraus wird.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Kanche schrieb:

      Die können doch gar nichts anderes mehr, wenn was dran ist wird es sicher wieder sowas.
      Eine ordentliche Story würde den Games auch wirklich mal gut tun, das letzte Spiel was ich noch richtig gut von denen fand war Enchanted Arms. Seitdem immer der selbe Kram.
      "Enchanted Arms" war aber auch nur deshalb besonders, weil es 2006 das allererste HD-JRPG auf Konsole war. Technisch und inhaltlich stand es jedoch unter dem Motto: "Gott erschuf die Kühe und das Gras - und danach das Mittelmaß" (um mit Rainald Grebe zu sprechen).
      Überhaupt fällt mir spontan kein einziges From-Software-Spiel ein, dass mich wirklich umgehauen hat.
      "Tried to do the right thing
      Tried so much to rest
      In the end fells like a ring
      Of steel around my brest"
      (Tunes of Dawn)
    • Fällt wohl mehr unter „guilty pleasure“, aber ich fand Ninja Blade von From Software eigentlich ganz geil. Ist quasi das selbe wie mit Asuras Wrath. Spielerisch anspruchsloses QuickTime Event, aber stylisch as fuck.

      From Software haben sich seit Demon Souls eigentlich die perfekte Nische geschaffen, bei der sie dann auch unter der Flagge von Activision ihr eigenes Ding mit Sekiro machen durften.
      Die haben zwar größtenteils Gurken produziert wie Kings Field oder Armored Core die ich bestimmt nicht mehr anfassen werde, aber gerade mit den Souls Spielen haben sie was starkes auf die Beine gestellt, was ja auch gleich ein ganzes Genre begründet hat. Sicher nicht umsonst.
      Die Souls Spiele wären denke ich auch was für mich, würden die alle nur nicht so kacke uninteressant aussehen.

      Auf Sekiro hab ich aber noch Bock, gerade weil es mehr mit nem Character-Action Game ähnlich hat, als mit nem Rollenspiel.
      Und gerade da teil ich Somniums Kritik an dem Schwierigkeitsgrad nicht. Ich denke es ist das nötige Übel, damit man sich intensiver mit dem Kampfsystem befasst, da das Spiel mit diesem steht und fällt.
      Aber das ist ne andere Grundsatzdiskussion.
    • Hoffentlich schaut sich From dann nicht die Arbeitsweise oder eher das Tempo eines GRRM ab. Dann kriegen wir Bloodborne 2 2050 oder so.

      Ich hätte da eher interesse an einer offiziellen Cooperation zwischen Kentaro Miura und From Software für ein offizielles Berserkspiel und nicht nur die Inspirationen die man zuhauf in Dark Souls findet.

      Aber hey, so kommt ja mal was vernünftiges aus der Kombination GRRM und Videospiele zusammen. Die bisherigen Ausflüge seiner Werke in die Welt der Videospiele waren ja alles andere als erfolgreich.

      Somnium schrieb:

      Ich bin da komplett anderer Meinung. From Software hat großartige Spielwelten und wundervoll subtil erzählte Stories. Sekiro ist ein Beweis dafür, dass es nicht immer so kryptisch wie bei Souls sein muss. Es kann auch linearer sein, trotzdem aber noch geheimnisvoll und spannend. Was ich einfach weiterhin schade finde, ist, dass From Software glaube ich weiterhin denkt, der ultimative Selling Point sei der Schwierigkeitsgrad. Sekiro hat bewiesen, dass es da eigentlich kaum noch eine weitere Steigerung geben kann.
      Stimme dir hier voll und ganz zu. Der Schwierigkeitsgrad bei Sekiro oder eher der Fokus auf einen bestimmten Gameplayaspekt hat mir das Spiel leider gegen Ende kaputt gemacht. Besonders wenn das Spiel am Ende fast in einen Bossrush verfällt und man selbst immer weniger Freiheiten hat hat mir nicht gefallen.

      Klar liegt das an mir und meinen fehlenden Skills und ich könnte ja "git gud" / besser werden, aber dazu habe ich heute nicht mehr die Zeit oder die Leidenschaft.
    • Ich glaube es ist ziemlich untergegangen, aber heute ist Alternate Jake Hunter: DAEDALUS The Awakening of Golden Jazz erschienen. Zusätzlich gibt es auch ne Demo zum Ausprobieren^^

      Im Westen ist es digital only, aber es gibt ne physische Asia-Version mit englischen Texten.

      Der Release um das Game ist generell sehr wirr. Es sollte ursprünglich für PS4, Switch und PC bereits am 16.5. in NA erscheinen. Der englische Asia-Release am 23.5. (also heute). Die PC-Version ist noch MIA und der amerik. Release hat sich auch auf den 23.5. verschoben. Ist ja egal, da es heute ist.
      ASW schreibt explizit, das es nur in NA digital verfügbar wäre, aber ich habe im deutschen E-Shop einen Eintrag dafür gefunden, inklusive Preis und USK 12 (IARC).
      Im deutschen PS-Store ist es nicht, aber in den anderen europäischen PS-Stores ist es verfügbar. Halt seltsam, wenn es im E-Shop ja auch drin ist, aber nicht im dt. PS-Store. Am Rating (IARC) kanns ja eigentlich nicht liegen. Müsste man denken. Wo das Problem bei Steam ist, weiß ich auch nicht. Dauert anscheinend einfach nur länger.
      Keine Ahnung was ASW da getrieben hat, wieso einfach wenns auch kompliziert gehtXD
    • faravai schrieb:

      Im deutschen PS-Store ist es nicht, aber in den anderen europäischen PS-Stores ist es verfügbar. Halt seltsam, wenn es im E-Shop ja auch drin ist, aber nicht im dt. PS-Store. Am Rating (IARC) kanns ja eigentlich nicht liegen. Müsste man denken. Wo das Problem bei Steam ist, weiß ich auch nicht. Dauert anscheinend einfach nur länger.
      Keine Ahnung was ASW da getrieben hat, wieso einfach wenns auch kompliziert gehtXD

      Ist es nicht so, dass PlayStation IARC für Altersfreigaben nicht anerkennt? Wenn eine USK-Freigabe durch IARC Richtlinien entsteht, erkennt sie Sony nicht an. Das Spiel muss direkt in Deutschland von der USK geprüft werden. In anderen PlayStation Stores wirds wohl ganz normal durch ein PEGI-Rating erhältlich sein. Bei Steam könnte tatsächlich das Problem bestehen, dass es noch nicht freigeschaltet ist.

      Ich komme bei Jake Hunter an sich nicht mit. Ich hatte für den 3DS mal Ghost of the Dusk vorbestellt als PEGI-Version, dann aber aufgrund des Preises storniert. Die Version ist auf Amazon überhaupt nicht mehr verfügbar. Und das Spiel, wovon du gerade sprichst, davon habe ich noch nicht einmal was gehört bisher : D
      Das nenne ich mal attraktives Marketing.

      Meinst du mit ASW Arc System Works? Die sind doch sowieso ne Vollkatastrophe. Bei The Missing lief es ja genau so und wenn sie halt merken, auf der Plattform wird das IARC-Rating nicht anerkannt (was tatsächlich nur Sony macht), veröffentlichen sie den jeweiligen Titel nicht einmal digital in Deutschland.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • @Somnium

      Ja, mit ASW meine ich Arc System Works.
      Der Gedanke kam mir auch schon, ob Sony IARC nicht anerkennt, aber das kann ich mir wirklich nicht vorstellen 8|
      Hatte dazu nur diesen Artikel gefunden: gamasutra.com/view/news/318390…_out_shortform_option.php

      und dieser ist vom letzten Jahr, also sollte man meinen es hätte sich zwischenzeitlich mal was getan. Sehr seltsam das Ganze...aber der deutsche PS-Store ist ja eh so ne Nummer für sich :rolleyes:

      Das neue Jake Hunter ist ein Prequel und nutzt dieses Mal auch die Originalnamen und nicht die verwestlichten Namen. Im Grunde ist der Titel des Spiels ja auch nur Daedalus: The Awakening of Golden Jazz und nur wegen Brand Recognition wurde das Jake Hunter noch hinzugefügt bei uns.
    • Capcom arbeitet an einer zahlreichen unangekündigten Games.

      Quelle: Techradar

      Das ist nicht wirklich ein Gerücht. Hab ich aber trotzdem hier hinein gepackt.


      Es gibt auch ein Gerücht, das zur E3 2019 einen Dino Crisis Reboot angekündigt wird, und 2020 erscheinen wird.



      • The world premiere of Dino Crisis reboot which is listed to arrive in 2020.



      Quelle: Segmentnext

      Die Pre-E3 Gerüchte sind einfach die besten, die man natürlich mit Vorsicht genießen sollte.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Die Gerüchteküche brodelt auch wieder enorm, was ein Fable 4 anbelangt, woran diesmal Microsoft sogar selber schuld zu sein scheint, da es anscheinend einen Fable 4 Eintrag auf Mixer gibt.

      Ich hoffe sehr, dass dies wahr ist! Nun hab ich doch ein klein wenig Vorfreude auf die E3, weil ich auf die Fable Ankündigung hoffe. Dafür würde ich mir sogar auch XBox holen, auch wenn ich die dann versuchen würde über EBay sehr günstig zu ersteigern^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Ja, ein "Fable 4" könnte möglicherweise auch mich doch noch zum Kauf einer XboxOne bewegen - ist eine der wenigen WRPG-Marken, die mich bis heute zu fesseln vermag.
      "Tried to do the right thing
      Tried so much to rest
      In the end fells like a ring
      Of steel around my brest"
      (Tunes of Dawn)