Soras Geschichte geht nach Kingdom Hearts 3 weiter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soras Geschichte geht nach Kingdom Hearts 3 weiter

      Nach dem Extended-Trailer rund um die Baymax-Welt präsentiert sich Kingdom Hearts 3 heute im Rahmen der Tokyo Game Show noch einmal mit einem neuen Video bei einem Bühnenevent der Messe, in dem ihr einen Kampf zwischen Sora und Aqua bestaunen könnt.

      Im Rahmen des Events gab es außerdem einige weitere Details rund um Kingdom Hearts und den dritten Teil der Reihe. Auch wenn der dritte Teil die Xehanort-Saga abschließt, so ist das nicht das Ende von Kingdom Hearts. Tetsuya Nomura sagte, er wolle Soras Geschichte weiterschreiben.

      Außerdem gibt es einige weitere, recht zusammenhanglose Details zu Kingdom Hearts 3. So haben sich 20 bis 30 Entwickler des Teams dem Gummi Ship gewidmet. Zwei Spielmodi wird es hier geben, einen Exploration Mode und einen Cardboard Mode. Im Exploration Mode kann man selbstständig und Open-World-artig erkunden, der Cardboard Mode ist der Modus, in dem ihr das Schiff mit unzähligen Materialien verbessert.

      Über 20 Minispiele wird es geben. Und mehr als 10 Welten.

      Es wird einen Secret Movie geben – das ist bereits bekannt. Derzeit erörtert man verschiedene Weisen, wie man diesen einbauen kann mit dem Ziel, Spoiler zu vermeiden. Das heißt nicht, dass es schwieriger wird, den Film freizuschalten. Vielmehr denkt man darüber nach, das Video vielleicht erst später als Download zu veröffentlichen.

      Über Online-Elemente im Spiel soll nachgedacht werden, wenn das Hauptspiel fertig ist.

      via Gematsu

    • So habe ich es auch wahrgenommen, es soll lediglich die Xehanort Story zu einem Ende gebracht werden. Die Lösung mit den Secret Ending finde ich nur teilweise gut, einerseits vermeidet man wirklich das gespoilert wird, doch auf die andere seite ist es irgendwie nicht so gut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Weiß nicht ob ich das so gut finde wenn es weiter geht nach KH3. Da wird dann doch wieder was dazu gesponnen und am Ende gehört es doch stärker zu den alten Themen als man dachte.
      Oder man will neue Spieler, mit neuen Teilen die nichts mit der Reihe groß zu tun haben locken. Nach dem Motto man muss die Reihe nicht kennen, um die neue kommende Geschichte zu verstehen.

      Irgenwann muss ja auch mal gut sein. Ist ja nicht so als gäbe es "nur" die 3 Teile^^.
      Mein kleiner Blog >Hier<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Das KHIII nur die Xehanort Saga beendet und Soras Story weiter geführt wird wissen wir offiziell schon seit 2013... Nomura hat es zwar in dem TGS Stream nochmal wiederholt, macht es aber nicht zu was neuem...

      CloudAC schrieb:

      Weiß nicht ob ich das so gut finde wenn es weiter geht nach KH3. Da wird dann doch wieder was dazu gesponnen und am Ende gehört es doch stärker zu den alten Themen als man dachte.
      Oder man will neue Spieler, mit neuen Teilen die nichts mit der Reihe groß zu tun haben locken. Nach dem Motto man muss die Reihe nicht kennen, um die neue kommende Geschichte zu verstehen.
      Es wird natürlich noch zusammenhängen, KHUX beginnt ja schon damit die nächste Saga aufzubauen und wird auch nach KHIII weiter gehen. Nur die Geschichte direkt um Xehanort wird beendet und wir bekommen nen anderen Gegner dann. Mehr als aktuell wirds auch sicher nicht angepasst für neue Spieler da wie gesagt KHUX schon längst damit beginnt und allein dadurch und das Sora weiterhin der Hauptchara ist genug Zusammenhänge vorhanden bleiben werden.
      Wenn es dir nicht gefällt das es weitergeht hör nach III einfach auf die Game Serie zu verfolgen, ganz einfache Lösung.
    • Solange man dann nicht alle paar Jahre einen Ableger (auf verschiedenen Plattformen) bekommt, der mehr Fragen aufwirft und nichts erklärt... Und dann alle 15 Jahre einen Hauptteil, der nochmal neuen Quatsch dazu erfindet, und man noch Interviews und japanische Foren durchsuchen muss... Das würde die Fans sicher freuen!

      Ansonsten:
      Liebe Obermuftis von SE: Macht doch mit Sora was ihr wollt - KH3 wird der letzte Teil sein, den ich mir antue. Für ein weiteres Universum mit der Nase habe ich einfach keinen Nerv mehr.

      Dabei wollte ich eigentlich viel mehr Aqua... T_T
    • KaiserGreymon schrieb:

      Wenn es dir nicht gefällt das es weitergeht hör nach III einfach auf die Game Serie zu verfolgen, ganz einfache Lösung.

      Nein, so etwas ist die schlechteste Lösung denn so werden eine menge Spieler denken. Kingdom Hearts III wird ja schon Probleme genug haben (und zusätzliche Probleme dazu, die sich Square Enix bereits mit den Dubs eingehandelt hat). Mit Fanbrille wird Kingdom Hearts III sicherlich ein Titel sein, der für Square Enix so lukrativ sein wird wie ein Final Fantasy XV. Nimmt man die Brille aber ab, wird man vermutlich merken, dass das Spiel nicht unter besten Voraussetzungen erscheinen wird. Der größte Knackpunkt ist die fortlaufende Story. Da kann man die Remasters als Alibi nehmen, aber nicht einmal die sind auf genügend Plattformen verfügbar.

      Man könnte drüber reden wenn man von Teil 2 zu Teil 3 jetzt nicht knapp 14 Jahre gebraucht hätte (für Europäer ist es eine minimal kürzere Wartezeit). Aber in der Geschwindigkeit wie Square Enix Spiele entwickelt wird das ganze Gebilde, wie ich finde, nicht funktionieren. Ein Clean Cut wäre hier eigentlich nötig. Dabei verlangt glaube ich niemand, dass die etablierten Charaktere aus der Geschichte radiert werden und ihre Existenz geleugnet wird, aber mit Sora und Co. weiterhin als Protagonisten schleppt man die Altlasten weiter mit sich herum. Wenn in 5-6 Jahren ein neues Spiel erscheint, fangen die gleichen Probleme wieder an.

      Die etablierten Charaktere als Nebencharaktere beizubehalten und vielleicht eine art Timeskip zu veranstalten wäre eine optimale Lösung. Ein Soft-Reboot so gesehen, ohne die vorherigen Teile dabei aus dem Canon zu streichen, was ja auch völliger Unsinn wäre.
    • Kingdom Hearts 2 ist ja aber auch nicht der letzte Titel der erschien. Das war Dream Drop Distance oder ganz genau genommen 0.2 Birth by Sleep.
      Also waren das keine 14 Jahre Wartezeit sondern 6 oder 2 (je nachdem was man nun von den beiden nimmt).

      Das ist eben so eine Reihe wo man alles verfolgen sollte wenn man drüber bescheid wissen möchte. Zu PS3 Zeiten kam kein Spiel weil er sein Team nicht hatte. KH3 hat er mit seinem Handheld Team nun gemacht. Deswegen wirkt die Pause nur so groß..was sie halt nicht war. KH3 baut auf allen Teilen auf. Und eben nicht nur auf KH2. Bin aber sehr sicher das es auf PS5 weiter geht. Einfach weil jetzt Team Osaka auch große Konsolen Erfahrung hat. Also wird es diese "Pause" nach KH3 nicht mehr geben.

      Die Remaster fehlen gerade nur auf Xbox..und die werden wohl noch kommen wenn jetzt schon FF7 und co kommen.
      Wenn man Fan ist schaut/spielt man alles. Ist man "nur" "Casual" in der Richtung unterwegs spielt man die Teile auf großen Konsolen. So kann man das auch weiterhin Handhaben.
    • Flynn schrieb:

      Hoffentlich aber dann weniger kompliziert und nicht so langwierig wie diese Saga
      Bis auf ein paar Elemente in 3D ist da nichts wirklich kompliziert, klar muss man alle Games spielen und das auch aufmerksam und dann die ein oder anderen Plotpunkte verbinden aber das machts nicht direkt kompliziert. Für die paar Ausnahmen schaut man sich die Szenen ein 2tes mal an oder fragt/liest sie nach, auch kein großes Problem. Über die Länge kann man sich streiten, ich hatte da jetzt kein wirkliches Problem mit besonders da man von 2009 bis 2012 sogesehen jedes Jahr ein Game bekam. Aber von mir aus könnte die nächste Saga auch in 3-4 Games statt 10 umgesetzt werden.

      Akira schrieb:

      Ist ja schon sehr lange bekannt. Mir persönlich wäre es aber lieber seine story damit zu beenden. Von mir aus können die dann mit Riku weitermachen oder so, eigentlich sollte er ja der Held sein.
      Riku sollte das Keyblade bekommen, wegen den Storygründen ging es aber an Sora welcher schon immer der Held sein sollte.

      Chaoskruemel schrieb:

      Solange man dann nicht alle paar Jahre einen Ableger (auf verschiedenen Plattformen) bekommt, der mehr Fragen aufwirft und nichts erklärt... Und dann alle 15 Jahre einen Hauptteil, der nochmal neuen Quatsch dazu erfindet, und man noch Interviews und japanische Foren durchsuchen muss... Das würde die Fans sicher freuen!
      Jeder Teil hat bisher Fragen aufgeworfen für den nächsten Teil aber auch Dinge erklärt und abgesehen von der Switch gibts neben der PS4 jetzt eh kein alternatives System mehr (Nachfolger von Sony & Nintendo zähl ich nicht dabei, das wird so oder so der Fall sein das es daraufhin wechseln wird) also selbst wenn es passiert, was ich nicht glaube, bräuchte man nur 2 Systeme was nicht wirklich schlimm wäre.
      Das mit Interviews und japanische Foren ist jetzt aber total übertriebener Quatsch, die Interviews haben hin und wieder einige Dinge klar gesetellt die im Game nicht ganz deutlich ausgesprochen wurden, aber das wars auch schon und in japanische Foren musste man noch nie schauen...

      Somnium schrieb:

      Nein, so etwas ist die schlechteste Lösung denn so werden eine menge Spieler denken. Kingdom Hearts III wird ja schon Probleme genug haben (und zusätzliche Probleme dazu, die sich Square Enix bereits mit den Dubs eingehandelt hat). Mit Fanbrille wird Kingdom Hearts III sicherlich ein Titel sein, der für Square Enix so lukrativ sein wird wie ein Final Fantasy XV. Nimmt man die Brille aber ab, wird man vermutlich merken, dass das Spiel nicht unter besten Voraussetzungen erscheinen wird. Der größte Knackpunkt ist die fortlaufende Story. Da kann man die Remasters als Alibi nehmen, aber nicht einmal die sind auf genügend Plattformen verfügbar.

      Man könnte drüber reden wenn man von Teil 2 zu Teil 3 jetzt nicht knapp 14 Jahre gebraucht hätte (für Europäer ist es eine minimal kürzere Wartezeit). Aber in der Geschwindigkeit wie Square Enix Spiele entwickelt wird das ganze Gebilde, wie ich finde, nicht funktionieren. Ein Clean Cut wäre hier eigentlich nötig. Dabei verlangt glaube ich niemand, dass die etablierten Charaktere aus der Geschichte radiert werden und ihre Existenz geleugnet wird, aber mit Sora und Co. weiterhin als Protagonisten schleppt man die Altlasten weiter mit sich herum. Wenn in 5-6 Jahren ein neues Spiel erscheint, fangen die gleichen Probleme wieder an.

      Die etablierten Charaktere als Nebencharaktere beizubehalten und vielleicht eine art Timeskip zu veranstalten wäre eine optimale Lösung. Ein Soft-Reboot so gesehen, ohne die vorherigen Teile dabei aus dem Canon zu streichen, was ja auch völliger Unsinn wäre.
      Also sollen die Spieler welche keine weiteren Games nach III mehr wollen weiterhin in Foren, Kommentaren zu jeder News usw. nur negativen Mist immer und immer wiederholen wie z.b. die Leute die immer wieder sagen "Seit VI/VII/IX/X ist FF tod" weil sie sinnloserweise das Franchise noch immer verfolgen obwohl sie seit über 15 Jahren kein Game mehr gut fanden?

      Die Leute die es wegen fehlender Synchro nicht kaufen sind auch immer die gleichen paar. Das wird kein großes Problem sein.

      Für die Story wurden alle wichtigen Teile auf dem selben System wo auch KHIII erscheinen wird herausgebracht und genau DAS war immer der Kritikpunkt das sie nicht alle auf dem selben System waren. Klar wäre es schöner wenns auf allen Systemen wäre (kann ja auch noch kommen, für XBox wenn sich KHIII dort unerwarteter weise doch gut genug verkauft - aktuell erscheint es dafür ja nur weils eben dafür angekündigt wurde bevor SE wusste welche Konsole der beiden die meisten Spieler haben wird und inzwischen wissen wir es ist PS4 + das andere RPGs weiterhin miese Zahlen auf der XBox hatte - und Switch und/oder PC nachdem sie die zuvor angekündigten KHIII Versionen fertig haben, immerhin haben sie gesagt dass das erstmal priorität hat). Ansich reicht es aber wenn die ganze Saga auf einem System ist, will man es spielen holt man sich eben ne PS4, immerhin bekommt man da dann alle Teile nun und kauft die nicht nur für ein einziges Game.


      Das ist auch wieder Schwachsinn, SE hat die KH Games in vollkommen vernünftigen Zeiträumen entwickelt, für ein so riesiges Game wie KHIII brauch man nunmal mehrere Jahre und die mussten ja nicht nur die Engine nach nem Jahr wechseln sondern sich mit der neuen Engine komplett vertraut machen, die Remaster nebenbei entwickeln und hatten keine Dinge welche sie aus vorherigen Games wiederverwenden konnten und dafür sind ca. 4-5 Jahre vollkommen okay. Folgende Games werden sicher schneller fertig solang nicht wieder ein großer Grafiksprung und Enginewechsel dazu kommt, vermutlich ca. 3 Jahre dann für ein Game in den Ausmaßen.
      Dazu sah man ja an den anderen Games das diese in max 3 Jahren fertig waren. Für die Games vom Osaska Team wars Re:CoM Mitte 2005-2007, BbS 2007-2010, BbSFM einige Monate in 2010, 3D Ende 2010-2012 & für die Games welche von h.a.n.d. entwickelt wurden Days 2007-2009, Re:coded 2009-2010.
      Zusätzlich hat das Osaka Team ja nun komplett übernommen, also haben wir nicht dasselbe Problem wie zuvor wo das KHII Team was III machen sollte bei Versus XIII/XV fest steckt wegen Engine Problemen und XIII sowie XIVARR wo das Team jeweils mithelfen musste. Wäre das nicht der Fall gewesen hätte das KHII Team sicher von 2008 bis spätestens 2013 KHIII machen können, 2012 wenn es 3D dann nicht gegeben hätte. BbS war ja schon in 2005 vor KHII Release geplant (auch angefangen für PS2 bis das Team dann ReCoM machen musste und danach für PSP nochmal neu anfangen durfte) und Days + coded seit mindestens 2006 und wurden sowieso von wem anders entwickelt also wären die sowieso erschienen.


      Die Story wäre auch wenn man die Verbindung zum vorherigen größtenteils oder ganz weglässt noch immer im selben Stil und die Lore der KH Welt würde sich nicht einfach so verändern, wer also Probleme mit der Original Story hat würde sie sowieso weiterhin haben, aber die Leute die es fürs Gameplay spielen und die Casual Spieler die wegen Disney spielen tun es so oder so wie man bei KHIII jetzt sehen wird.

      Desweiteren ist die Hoffnung auf sowas sowieso schon zerstört da wie ich schon sagte KHUX aktuell schon auf die nächste Saga hinarbeitet und das macht es ganz klar wenn man sich für die Story interessiert viel interessanter und wenn nicht wie schon gesagt spielen es viele auch aus anderen Gründen (Gameplay, FF, Disney) welche so oder so vorhanden sein werden wenn in vermutlich 2-3 Jahren nach KHIII das nächste Game erscheinen wird.
    • VincentV schrieb:

      Die Remaster fehlen gerade nur auf Xbox..und die werden wohl noch kommen wenn jetzt schon FF7 und co kommen.

      Es fehlt aber eine relativ bedeutende Plattform. Der PC. Mit Plattformen wie Steam (Square Enix veröffentlicht glaube ich nicht auf GoG) hat man eine Einnahmequelle, die über Jahre Profit generiert. Gibt ja nicht wenig Spiele, die ihren zweiten Frühling auf PC nun erlebt haben. Ich glaube schon, PC Spieler, die wirklich keine Konsole besitzen, und davon gibt es genug, lechzen nach solchen Titeln. Besonders da die Basisspiele, jetzt mal die Mini-Episode mit Aqua in neuer Engine ausgenommen, relativ freundlich auch zu Hardware sein werden, die nicht unbedingt zur Kategorie Gamer-PC gehören. Square Enix tut sich mit manchen Sachen da immer noch schwer. Nicht zu vergleichen mit Atlus die den PC komplett ignorieren, aber bei manchen Titeln ist man noch recht stur. Wobei es hier glaube ich immer noch einen Exklusivdeal mit Sony gibt, der anscheinend noch besteht.


      KaiserGreymon schrieb:

      Also sollen die Spieler welche keine weiteren Games nach III mehr wollen weiterhin in Foren, Kommentaren zu jeder News usw. nur negativen Mist immer und immer wiederholen wie z.b. die Leute die immer wieder sagen "Seit VI/VII/IX/X ist FF tod" weil sie sinnloserweise das Franchise noch immer verfolgen obwohl sie seit über 15 Jahren kein Game mehr gut fanden?

      Ich glaube, die Mehrheit will auch weiterhin Kingdom Hearts, allerdings mit frischer Story und unverbrauchten Charakteren. Man stelle sich vor, Final Fantasy hätte seit 30 Jahren eine fortlaufende Story, die Marke wäre heute vermutlich tot, weil jeder den Überblick verloren hat.

      Ich will jetzt auch nicht auf deinen gesamten Kommentar eingeben. Ich glaube einfach, einige trauen der Marke Kingdom Hearts mehr zu, wozu sie wirklich im Stande ist. Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen wenn das Spiel dann nächstes Jahr erscheint und das wieder einnehmen wird, was Square Enix in den letzten 4-5 Jahren an Entwicklungskosten dareingesteckt hat. Und da zähle ich nicht einmal Promo und andere Marketing-Stunts zu.

      Was das leidige Thema mit den Dubs angeht. Ich denke nicht, dass es einen Boykott geben wird, aber es wird schon einen kleinen Teil der Käuferschaft geben, die da entweder ins grübeln kommen oder frei heraus sagen, sie werden es sich deshalb nicht zum Launch kaufen. Wie die Leute, die mit Final Fantasy XV extrem unzufrieden sind, werden auch diese Leute für Square Enix nur einen geringen Teil ausmachen, der wohl nicht weiter ins Gewicht fallen wird, aber an den falschen Ecken und Enden zu sparen und dann auch noch mit Ausreden der Marke Hanebüchen zu kommen (um Nomura mal in die Pflicht zu nehmen, von dem diese Aussagen stammen) kann sich durchaus nochmal rächen.
    • Ich schau mir den Trailer nicht an, aber das Thumbnail sagt schon viel aus xD .
      Ich hoffe Sora wird endlich erwachsen und hat eine Familie mit Kairi (oder Riku für die Fan Girls ;D) und seine Kinder erleben neue Abenteuer! :3
      Allerdings würde ich mir auch wünschen, wenn man mit dem jugendlichen Sora noch, welche Abenteuer bestreitet.
      Oder son wechsel zwischen den jungen Sora und den erwachsenen Sora, als Rückblicke oder so^^. Es gibt noch so viel was man mit der Geschichte machen kann! xO

      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst! Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht." Zitat von Theodor Seuss Geisel

      YouTube Kanal:ManaQues t

    • Somnium schrieb:

      Ich glaube, die Mehrheit will auch weiterhin Kingdom Hearts, allerdings mit frischer Story und unverbrauchten Charakteren. Man stelle sich vor, Final Fantasy hätte seit 30 Jahren eine fortlaufende Story, die Marke wäre heute vermutlich tot, weil jeder den Überblick verloren hat.
      Erstmal war mein Kommentar mit dem aufhören die Game Serie zu verfolgen an eine Aussage gerichtet die klar war das es nach III nicht weiter gehen soll. Desweiteren denke ich nicht dass das die Mehrheit will, denn die Mehrheit, die Casual Spieler sowie der kleinere Teil der es nur fürs Gameplay spielt wird es nicht interessieren ob sie mit Sora oder wem anders herumlaufen und wenn überhaupt käme der Charakterwechsel nach einer so langen Zeit wohl eher negativ an, man siehe Reboots, Serien die nach einiger Zeit komplett neue charaktere einführten wie z.B. viele Anime wie Digimon, YGO usw. sieht man größtenteils nur das sich drüber beschwert wird das Charaktere gewechselt wurden. Hat es wie vermutlich keinerlei Auswirkungen bleiben also die 2 Gruppen wo die eine alles neu haben will und die andere die vorhandenen Charaktere weiterhin haben will und eine der Gruppen wird dann so oder so enttäuscht und fällt möglicherweise dann zu nem Teil weg, am Ende würde sich das also nicht viel nehmen denk ich.

      Bei FF war es aber von Anfang an so das mit jedem Spiel bis auf Ausnahmen die wir ab VII hatten jedes Game komplett neu war, bei KH wars aber von anfang an ne Fortlaufende Story somit ist das klar nicht wirklich zu Vergleichen. Dazu sind ja Leute abgesprungen weils andere Charaktere waren nach VII und als der Style sich noch änderte mit IX sind noch mehr abgesprungen.

      Somnium schrieb:

      Ich will jetzt auch nicht auf deinen gesamten Kommentar eingeben. Ich glaube einfach, einige trauen der Marke Kingdom Hearts mehr zu, wozu sie wirklich im Stande ist. Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen wenn das Spiel dann nächstes Jahr erscheint und das wieder einnehmen wird, was Square Enix in den letzten 4-5 Jahren an Entwicklungskosten dareingesteckt hat. Und da zähle ich nicht einmal Promo und andere Marketing-Stunts zu.
      Wenn die ganze Situation sooo schlimm wäre hätte KH die Zeit zwischen II & III nicht überlebt, zusätzlich sieht man ja den hype jetzt bei III. FFXV hat die kosten wieder reingeholt und war vermutlich um einiges teurer, also wird KHIII die kosten auch wieder reinbekommen, bin ich mir schon sehr sicher.

      Somnium schrieb:

      Was das leidige Thema mit den Dubs angeht. Ich denke nicht, dass es einen Boykott geben wird, aber es wird schon einen kleinen Teil der Käuferschaft geben, die da entweder ins grübeln kommen oder frei heraus sagen, sie werden es sich deshalb nicht zum Launch kaufen. Wie die Leute, die mit Final Fantasy XV extrem unzufrieden sind, werden auch diese Leute für Square Enix nur einen geringen Teil ausmachen, der wohl nicht weiter ins Gewicht fallen wird, aber an den falschen Ecken und Enden zu sparen und dann auch noch mit Ausreden der Marke Hanebüchen zu kommen (um Nomura mal in die Pflicht zu nehmen, von dem diese Aussagen stammen) kann sich durchaus nochmal rächen.
      Ein paar vielleicht aber hab von Anfang an gesagt dass das kaum Auswirkungen haben wird nur weil einige damit ein Problem haben. Wären es ja doch sooo viele dann hätte z.b. die Petition für die Dubs viel mehr Stimmen gehabt und von den Stimmen die sie hatte wollten zwar alle die Dubs aber nur ein kleiner Teil würde wirklich auf den Kauf deswegen verzichten. Auch von den Leuten die noch ncihts von wissen kann ich mir vorstellen das sie vielleicht erstmal enttäuscht sind aber diejenigen die deswegen das Game dann komplett abbrechen werden auch nicht viele sein.
      Bei FFXV lief so einiges schief und es war ganz klar unfertig und bekommt dafür auch verdiente Kritik aber die Leute auf die das negativen einfluss hatte werden auch nur die eher laute Minderheit sein.
    • Im Endeffekt bestätigt Nomura nur nochmal, was eh schon bekannt ist. Ob ich Sora weiterhin brauche lasse ich mal stehen. Damals nach dem trübseligen Roxas, dem grummeligen Terra und der reifen Aqua war mir die Rückkehr zum quitschfidele (Digi-)Sora echt zuviel und kaum zu ertragen. Grade in den letzten Trailern finde ich allerdings gerade diese permanent positive Art von Sora ziemlich gut.
      Hauptsache ist jedenfalls, dass endlich der Xehanort-Akt beendet wird. Es hat sich in den letzten Jahren so viel angesammelt, ich mache mir durchaus Sorgen, ob das alles in Teil III angemessen aufgelöst wird. Grade bei Aqua fürchte ich, dass die ganze Sache innerhalb von ein paar Zwischensequenzen und einem Bosskampf durchgenudelt wird. Die Zeit der hanebüchenen Erklärungen ist nach III hoffentlich auch vorbei. Bedaure, aber die ganze Zeitreisegeschichte ist nach wie vor der größte Blödfug, den ich je gesehen habe.
      Wie es weitergeht ist eigentlich schon klar, X bereitet die Handlung für die Zeit nach III vor, wobei das Ding aber scheinbar auch schon seit Monaten stagniert. Es wurde bereits bestätigt, dass etwa der Meister der Meister in III keine Rolle spielt, bin ehrlich gesagt nach wie vor überrascht, dass man scheinbar die Kiste einbaut und damit doch einige Verweise einbaut.

      Das Aqua-Video ist mir fast schon wieder zuviel, einen wichtigen Bosskampf sollte man nicht vorher veröffentlichen. Was mir dabei absolut negativ auffällt: eine Kombo und schon ist eine halbe HP-Leiste weg. Die Bosskämpfe im Erstling waren übelst langweilig, weil sie kaum eine Minute dauerten. In den Nachfolgern war's nicht mehr so extrem, aber was ich hier sehe gefällt mir gar nicht. Der dunkle Strand übrigens auch nicht. Schon klar, das ist ein bedeutungsschwangerer Ort, aber allmählich hab ich den Eindruck, dass es in der Welt der Dunkelheit nichts anderes gibt.
    • Fangfried schrieb:

      Die Bosskämpfe im Erstling waren übelst langweilig, weil sie kaum eine Minute dauerten. In den Nachfolgern war's nicht mehr so extrem, aber was ich hier sehe gefällt mir gar nicht.
      Keine Ahnung was du gespielt hast aber bei mir haben die ganzen Bosskämpfe länger als eine Minute gedauert und persönlich fand ich das die Bosse im ersten Teil schwerer und weniger Leben verloren haben als im zweiten Teil
    • Flynn schrieb:

      Keine Ahnung was du gespielt hast aber bei mir haben die ganzen Bosskämpfe länger als eine Minute gedauert und persönlich fand ich das die Bosse im ersten Teil schwerer und weniger Leben verloren haben als im zweiten Teil
      Wahrscheinlich das selbe wie du, aber je später im Spiel, desto enttäuschender wurden die Bosse. Vor allem der Kapitän Hook und der Malefiz-Drache sind mir da negativ in Erinnerung geblieben. Die haben nicht länger als eine Minute gedauert. Sogar Xemnas brauchte kaum länger. Ist jetzt auch nicht so, dass ich davor exzessiv trainiert und die bestmöglichen Werte hatte, hatte sogar Priorität auf Verteidigung und bei Xemnas war wohl auch viel Glück dabei, aber am Ende war ich so enttäuscht, dass ich Ansem mit dem Königsanhänger erlegt habe, damit der nicht auch im Nu untergeht.


      VincentV schrieb:

      Außerdem ist da gerade mal ne halbe Leiste vvon einer weg. Insgesamt hat sie aber 7.
      In KH2 kann ich bei gutem Training und einen niedrigerem Grad ne ganze Leiste - wenn nicht mehr abziehen.
      Wir wissen nicht auf welchem Grad das Video ist und außerdem wird es sicher wieder mehr Phasen geben bei einem Boss was es am Ende schwerer macht zu treffen.
      Macht's auch nicht besser. Dann leg ich direkt eine Kombo nach und hab ich nach zehn Sekunden schon ein Siebtel ihrer HP abgezogen.
      Aber gut, stimmt natürlich. Mein erster Gedanke war "Finale gegen Aqua", da erwarte ich viel mehr. Kann aber natürlich auch sein, dass es nur das erste Aufeinandertreffen relativ zu Beginn dieses Handlungsbogen ist, das nur dazu dient, die Situation zu zeigen und der eigentliche Showdown noch lange entfernt ist.
    • Fangfried schrieb:

      Wahrscheinlich das selbe wie du, aber je später im Spiel, desto enttäuschender wurden die Bosse. Vor allem der Kapitän Hook und der Malefiz-Drache sind mir da negativ in Erinnerung geblieben. Die haben nicht länger als eine Minute gedauert. Sogar Xemnas brauchte kaum länger. Ist jetzt auch nicht so, dass ich davor exzessiv trainiert und die bestmöglichen Werte hatte, hatte sogar Priorität auf Verteidigung und bei Xemnas war wohl auch viel Glück dabei, aber am Ende war ich so enttäuscht, dass ich Ansem mit dem Königsanhänger erlegt habe, damit der nicht auch im Nu untergeht.
      Du kannst mir echt nicht erzählen das du die unter einer Minute geschafft hast. Selbst wenn die genug Leben verloren hätten musst du den Angriffen ausweichen auch usw. Wahrscheinlich sagst jetzt auch noch das du auf höchster Stufe gespielt hast