TGS 2018: Der Trailer zu One Piece: World Seeker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TGS 2018: Der Trailer zu One Piece: World Seeker

      Bandai Namco hat den Trailer zur Tokyo Game Show 2018 für One Piece: World Seeker veröffentlicht. Dieser dreht sich vor allem um die Geschichte des Spiels und führt die beiden Original-Charaktere Jeanne und Isaac ein, welche vom One-Piece-Schöpfer Eiichiro Oda entworfen wurden. Zusätzlich gibt es eine Reihe von Screenshots und das Design der Spielhülle zu sehen.

      In der neuen Geschichte, welche im Spiel erzählt wird, werden Ruffy und seine Strohhutpiraten auf Jewel Island ausgesetzt. Diese Insel wurde vor einigen Jahren in einem Krieg zerstört und wird nun unter Aufsicht der Marine wieder aufgebaut. Der Gefängnisturm – Prison Island genannt – zeugt von dieser Herrschaft.

      Pro-Navy gegen Anti-Navy

      Die Bewohner von Prison Island sind in zwei Gruppen aufgeteilt. Auf der einen Seite stehen die „Pro-Navy“-Bewohner, welche die Kontrolle und Modernisierung der Marine akzeptieren und auf der anderen Seite die „Anti-Navy“-Fraktion, welche die Traditionen schätzen und wahren. Die beiden neu enthüllten Charaktere verkörpern diese Aufteilung.

      Isaac, der Gefängnisdirektor, unterstützte nach dem Krieg den Wiederaufbau der Insel mit Hilfe der Wissenschaft. Das half ihm bei der Steigerung seines Reichtums und Einflusses. Ruffy und seine Crew haben wenig Eindruck auf ihn gemacht, andererseits scheint er eine bestehende Beziehung zu Lucci zu haben.

      Jeanne gehört zu der Fraktion der „Anti-Navy“ und ist die Anführerin einer Rebellion. Sie liebt die Insel und zwar so, wie sie früher einmal war und schwor, ihre Bewohner zu schützen. Sie sehnt sich nach Frieden, da bereits zu viele unter diesem Konflikt gelitten haben. Welchen Einfluss wird die Begegnung zwischen ihr und Ruffy auf die Insel haben?

      One Piece: World Seeker* erscheint 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PCs. Im Land der aufgehenden Sonne kommen ausschließlich Besitzer einer PlayStation 4 in den Genuss des „ambitioniertesten One-Piece-Videospiels“. Unseren Eindruck, den wir auf der Gamescom 2018 gesammelt haben, könnt ihr hier nachlesen.

      via Gematsu (1), (2)

    • Den Trailer find ich gar nicht mal schlecht, aber nach wie vor kann ich mich für World Seeker nicht begeistern. Dazu sieht mir Jail Island einfach zu langweilig aus und nach all den Trailern und Screenshots hab ich immer noch den Eindruck, dass das ganze Ding durchgehend auf der gleichen Wiese stattfindet. Ein paar andere Gegenden zu zeigen wäre da echt nicht verkehrt.

      Naja, wenigstens nudelt man nicht zum hundersten Mal die Vorlage durch und auch die Charaktere abseits der Strohhüte scheinen die originalen zu sein anstatt wieder irgendwelche Klone auszugraben.
    • Gerade von der Story her macht das einen wirklich sehr guten Eindruck :) Ich mags immer nur noch nicht,d ass man nur mit Ruffy spielen kann. (Außer ich hab da was verpasst^^) Allerdings werde ich es mir erst viel später holen. Ich habe noch immer beide Unlimited Cruise, sowie Red hier rumliegen, die ich alle noch spielen muss. Unlimited Cruise 2 hatte ich nur mal angefangen hing aber schon beim ersten Boss fest und fand keinen Weg den zu besiegen xD Mal sehen, wann ich mit dem ersten Teil mal endlich anfange. Durch die Erfahrung drücke ich mich ein wenig davor, wobei es eigentlich besser klappen sollte, wenn ich auch bei Teil 1 anfange und dann die Daten übernehme und dabei bin ich schon ewig ganz heißt darauf mit Red endlich loszulegen. Auf World Seeker bin ich nun sogar noch heißer... xD


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!