Castlevania Requiem: Rondo of Blood & Symphony of the Night HD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Castlevania Requiem: Rondo of Blood & Symphony of the Night HD

      Normalerweise halte ich mich mit solchen Threads zurück, aber bei Symphony of the Night hört die Zurückhaltung auf!

      Das koreanische Board für Videospiel-Ratings prüfte eine Castlevania Requiem Collection. Diese besteht aus Rondo of Blood und Symphony of the Night. Etwas ähnliches gab es schon einmal für die PSP und hoffe nicht, dass es dieses seltsame 3D Remake von Rondo of Blood ist (was einfach sehr hölzern aussieht und sich so spielt), wo man Rondo of Blood im Original und Symphony of the Night freispielen musste.

      Geprüft wurde für das System PlayStation 4. Eine offizielle Ankündigung steht noch aus und somit auch, ob diese Sammlung noch für andere Plattformen erscheint.

      Mehr Infos werden also folgen.
    • Ich hab hier tatsächlich noch das Dracula X Modul für den SNES hier, dass ich vor hundert Jahren mal im Kaufhof erstand. Dies ist ja der SNES Port von Rondo of Blood. Im Vergleich zu Super Castlevania hat dieses Spiel eine etwas klobige Steuerung, aber der OST ist (Casltevania-typisch) über alle Zweifel erhaben. Diese Version ist aber kein Vergleich zur PC Engine Version, die nur in Japan blieb.
      Ich hab mir die Version mal auf meinen Raspberry gepackt (ja, hasst mich, aber ich bin Castlevania-Fan und wollte es unbedingt spielen), und das ist die Version, die man spielen sollte.
      Fun Fact: Das Intro wird von der Synchronstimme von Dr. House gesprochen. In Deutsch. Das fand ich schon saucool!

      Für diese Collection würd ich mir gerne beide Versionen des Spiels wüschen sowie die Ergänzungen der japanischen Saturn-Version von SOTN (man konnte in einigen Arealen Maria spielen). Aber was mach ich mir vor... es ist Konami, dass heißt es wird wohl nur der PSP Port werden. Auf den verzichte ich gerne.
      Aber für eine richtig geile Castlevania Collection... dafür würd ich einiges löhnen.
    • Um ihn direkt nochmal namentlich zu nennen, es war Klaus Klebsch in eine seiner frühsten Sprechrollen :D
      Er spricht in Twin Peaks auch Windom Earl, wo man ihn jedoch sehr schlecht erkennt. Bei Rondo of Blood erkennt man als deutscher Hörer seine Stimme im Intro direkt. Jedenfalls eine nette Trivia.

      Ja, Vögelchen switchern, dass wohl mehrere Plattformen bedient werden :D
      Diese Vögelchen trällern auch, es soll sich wohl wirklich um Dracula X Chronicles für die PSP handeln. Das würde zu Konami passen mit dem geringsten Aufwand nun schnell etwas aus dem Hut zu zaubern.

      Für ein Handheld Spiel war das Remake ganz cool damals. Aus heutiger Sicht ist es hoffnungslos veraltet. Alleine mit den langsamen Bewegungen kam ich gar nicht zurecht. Außerdem muss man das Spiel gut beherrschen um Symphony of the Night freizuschalten. Wie man Rondo of Blood freispielt weiß ich bis heute nicht. Ich kann nur hoffen, dass sich das nicht bewahrheitet und es wirklich eine Collection mit den beiden Originalspielen wird, die man hoffentlich auch einzeln anwählen kann.

      Ich hatte mich erst vorhin über die recht dürftigen PS1 Classic Emulationen geäußert. Symphony of the Night kommt da leider auch nicht wirklich gut bei weg. Ich würde da schon ein zeitgemäßes Remaster vorziehen. Das Spiel ist über die Jahre ziemlich in Vergessenheit geraten und wohl wirklich nur noch bei den eingefleischten Castlevania Fans bekannt. Dabei ist es mitunter eines der besten PlayStation Spiele.
    • Somnium schrieb:

      Ich hatte mich erst vorhin über die recht dürftigen PS1 Classic Emulationen geäußert. Symphony of the Night kommt da leider auch nicht wirklich gut bei weg. Ich würde da schon ein zeitgemäßes Remaster vorziehen. Das Spiel ist über die Jahre ziemlich in Vergessenheit geraten und wohl wirklich nur noch bei den eingefleischten Castlevania Fans bekannt. Dabei ist es mitunter eines der besten PlayStation Spiele.

      Das war wohl im PS1 Mini Thema, dafür hatte ich heute noch keine Zeit, will aber auch noch was dazu sagen.

      Meinst du wirklich, dass SOTN in Vergessenheit geraten ist? Ich hatte immer den Eindruck, dass dies DAS Castlevania schlechthin für die Fangemeinde ist, von dem auch allgemein immer die Rede ist wenn über die Reihe gesprochen wird. Außerdem haben sich alle weiteren 2D Castlevanias und ein ganzes Genre an dieser Formel bedient.

      Ich hatte mir damals die Pal Version gekauft, und die ist natürlich mit 50hz, Pal Balken, dem gestauchten Bild und dem Geschwindigkeitsverlust eigentlich nur für die Tonne geeignet, wäre das Spiel nicht so selten. Dementsprechend ist auch die deutsche Version im PSN am besten zu meiden.
      Ich hab mir die NTSC Version aus de US Store vor Ewigkeiten mal gezogen, und diese wird eigentlich perfekt emuliert, ohne irgendwelche Probleme.

      Konami wird wohl der Arsch auf Grundeis gehen, wenn Iga demnächst (???) mit Bloodstained den richtigen geistigen Nachfolger zu SOTN rausbringt und will wohl deswegen mit dieser Collection noch zusätzlich im absahnen.
      Ich sage es jetzt voraus: Zum Release von Death Stranding gibts im Fahrwasser die HD Collection von Metal Gear für die neuen Konsolen!
    • Josti schrieb:

      Meinst du wirklich, dass SOTN in Vergessenheit geraten ist? Ich hatte immer den Eindruck, dass dies DAS Castlevania schlechthin für die Fangemeinde ist, von dem auch allgemein immer die Rede ist wenn über die Reihe gesprochen wird. Außerdem haben sich alle weiteren 2D Castlevanias und ein ganzes Genre an dieser Formel bedient.

      Genau die Frage stelle ich mir auch. Oder viel mehr: Ist Castlevania überhaupt noch vielen ein Begriff? So viel ist mal sicher, wenn Konami es durchzieht und die IP's verstauben lässt (wobei man so ganz langsam sich mit Remasters wieder an einen größeren Markt wendet), werden viele IP's wohl langsam in Vergessenheit geraten. Castlevania ist so ein Kandidat, wo seit dem Lords of Shadow 2 Flop nicht mehr viel kam. Es gibt ja aktuell die Netflix-Serie, die ich zwar unterirdisch finde aber anscheinend ganz gut ankam, so, dass das Franchise dadurch noch aktuell bleibt. Liegt also weniger an Symphony of the Night als viel mehr die gesamte IP, die hier bedroht ist.


      Josti schrieb:

      Ich hatte mir damals die Pal Version gekauft, und die ist natürlich mit 50hz, Pal Balken, dem gestauchten Bild und dem Geschwindigkeitsverlust eigentlich nur für die Tonne geeignet, wäre das Spiel nicht so selten. Dementsprechend ist auch die deutsche Version im PSN am besten zu meiden.
      Ich hab mir die NTSC Version aus de US Store vor Ewigkeiten mal gezogen, und diese wird eigentlich perfekt emuliert, ohne irgendwelche Probleme.

      So ist es leider. Das Spiel ist in der PAL-Fassung sehr langsam und auch die Farben wirken sehr mitgenommen, durch die Emulation noch viel mehr als damals auf einer europäischen PlayStation. So erging es mir damals bei Tekken 3. Über Jahre die japanische Version gezockt und irgendwann musste ich dann auf die deutsche zurückgreifen. Als ob man wirklich ein anderes Spiel spielt. Über PAL-Balken will ich gar nicht erst reden, die sind ja noch das geringste Übel. Wobei sie schon relativ unverschämt sind in cineastischen Spielen wie Metal Gear Solid 2 oder Metal Gear Solid 3.


      Josti schrieb:

      Konami wird wohl der Arsch auf Grundeis gehen, wenn Iga demnächst (???) mit Bloodstained den richtigen geistigen Nachfolger zu SOTN rausbringt und will wohl deswegen mit dieser Collection noch zusätzlich im absahnen.
      Ich sage es jetzt voraus: Zum Release von Death Stranding gibts im Fahrwasser die HD Collection von Metal Gear für die neuen Konsolen!

      Ich gehöre ja zu den wenigen anscheinend, die nicht viel von Bloodstained halten. Es sind nicht einmal die vielen Verschiebungen, sondern einfach die Optik, die mir nicht zusagt. Zumal es ja auch eine menge Feedback gehagelt haben soll nach der letzten Backer Demo. Aufgrund dieses Feedbacks ist ja die erneute Verschiebung beschlossen worden. Ich denke nicht, dass es ein Rohrkrepierer wird, aber am Ende wirds wohl auch nicht mehr für Symphony of the Night sein was Mighty No. 9 für Mega Man war.

      Wäre übrigens mal ganz cool, wenn man Metal Gear auf aktuellen Konsolen mal wieder aufleben lässt. Oder wenn sie einfach mal Metal Gear Solid V fertigstellen :D Das ist doch das unfassbare. Man produziert so ein Zeug wie Survive, schafft es aber nicht mit den vorhanden Assets, dem original Storyboard und teilweise sogar vertonten Dialogen The Phantom Pain fertigzustellen. Aber das ist natürlich ein anderes Thema.
    • Mittlerweile ist auch ein ESRB-Rating aufgetaucht. Plattform scheint bei PlayStation 4 geblieben zu sein, wäre also Konsolenexklusiv. Das PC-Rating taucht nicht auf, weil die ESRB glaube ich gar keine PC-Spiele listet.

      Hier das Rating Summary:


      ESRB schrieb:

      Rated T for Teen

      Content Descriptors: Blood and Gore, Partial Nudity, Violence
      Rating Summary: This is collection of two action platformers in which players assume the role of a vampire hunter battling Dracula and other creatures. From a side-scrolling perspective, players traverse Dracula's castle to kill fantastical enemies (e.g., zombies, demons, minotaurs). Characters use whips, swords, axes, and magic to defeat enemies. Pixelated blood is depicted when players' character and creatures are killed; some attacks result in decapitation and dismemberment of creatures, including a boss character that loses its body parts and entrails. As players progress, they may encounter female creatures (e.g., harpies, medusa) that have exposed buttocks and are depicted topless, though there are no discernible details (i.e., no nipples).

      Worauf allerdings Konami nun wartet, ist wohl schleierhaft. Vermutlich werden sie in ihrer Ignoranz alles und jedem gegenüber nicht einmal was von den Leaks mitbekommen haben. Oder man plant irgendeine andere Gelegenheit, es offiziell zu machen. Die TGS ist jedenfalls vorbei.
    • Zur Vollständigkeit dann hier im Thread auch nochmal der 15 sekündige Ankündigungstrailer. Castlevania Requiem erscheint zeitgleich mit der neuen Staffel der Netflix-Serie am 26. Oktober exklusiv und digital für PlayStation 4 für 19,99 Euro. Die Sammlung umfasst Rondo of Blood und Symphony of the Night, als Neuerungen wirds zudem Trophäen-Support geben:



      Das Video ist relativ negativ bewertet. Aber nicht weil der Preis für 2 hochskalierte Roms so hoch ist sondern weil der Titel nicht für Switch erscheint. Das ganze ist leider in extremes Port-Bagging ausgeartet. Dabei haben die Leute wohl vergessen, dass keine andere Plattform außer die PlayStation 4 derzeit bedient. Warum das so ist, darauf wird wohl Konami eine Antwort haben. Entweder ist es immer noch die Exklusivität von Symphony of the Night oder aber es ist ein zeitexklusiver Deal. Oder Konami ist einfach Konami.
    • Mich hätte das nur als physische Version fürs Regal interessiert. Als Download lohnt sich das irgendwie nicht, wenn man die Originale kennt. Wobei ich zugebe nur Castlevania 4 wirklich durchgespielt zu haben und das am Ende auch nur mit Action Replay. Ich habe einfach kein Sitzfleisch und keine Ausdauer für diese Art Spiele.
      Mein Blog über Rollenspiele aller Art: Role Playing Computer Games
      Mein neuer und ergänzender Medien-Blog für Artworks, Fanart, Spiele-Cover, Screenshots und vieles mehr: Role Playing Video Game Art
    • Somnium schrieb:

      Entweder ist es immer noch die Exklusivität von Symphony of the Night oder aber es ist ein zeitexklusiver Deal. Oder Konami ist einfach Konami.
      Die Exklusivität von Symphony of the Night zieht schon lang nicht mehr, da das Spiel schon für die XBox 360 geportet wurde. Entweder also hat Sony ein paar Dublonen springen lassen oder Konami zieht hier eine ihrer irrationalen Aktionen ab.

      Für Irritation sorgt die Absenz einer Switch-Version ja auch nicht zuletzt deshalb, weil Konami zwei Charaktere aus Castlevania - Simon und Richter Belmont - für einen Auftritt in Super Smash Bros. Ultimate freigegeben hat und Richter ist eben nun der Hauptcharakter von Rondo of Blood/Dracula X und spielt eine zentrale Rolle in Symphony of the Night. Manche lesen das halt so, dass Nintendo hier quasi für eine Reihe, von der auf der Switch nichts erscheint, quasi Werbung betreiben - find ich nun ein bisschen weit hergeholt, aber kanns zu Teilen auch nachvollziehen.
      Ludere necesse est, vivere non est necesse!

      Rotation: warren zevon ft. r.e.m. - bad karma
      Kontakt: last.fm|tumblr
    • Sieg schrieb:

      twitter.com/gematsucom/status/1044968616943333383

      Gematsu hat eine Antwort zum Thema Exklusivität.
      Noch ist das Leistungsschutzrecht nicht vollständig gültig, darfst also ruhig ein bisschen aus dem Artikel zitieren. ;)


      Gematsu schrieb:

      Castlevania Requiem: Symphony of the Night & Rondo of Blood, created in partnership with Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios, includes both Castlevania: Symphony of the Night and Castlevania: Rondo of Blood. Both games are the original titles emulated for PlayStation 4, with several updates including 4K / 1080p resolution upscaling, multiple high resolution backgrounds, different rendering options such as smoothing, and full Trophy support. It also utilizes the DualShock 4 controller’s vibration, analog sticks, and speaker, with the latter playing a chime when you pick up an item.
      Anscheinend hat hier Sony also die Portierung für Konami gehandhabt, exklusive Features inklusive. Auf den Gedanken wäre ich zuletzt gekommen, sicherlich dürfte Konami selbst doch ein paar Programmierer zur Verfügung haben, die intern die Arbeit übernehmen würden, oder hat Konami die Videospielabteilung jetzt so sehr zurückgebaut, dass es nicht mal mehr für Port-Arbeit reicht?
      Ludere necesse est, vivere non est necesse!

      Rotation: warren zevon ft. r.e.m. - bad karma
      Kontakt: last.fm|tumblr
    • Gut zu wissen, was nun dahintersteckt. Das ganze Ding ist doch echt nur ein Marketing-Stunt um hier Serie und dieses Remaster zu pushen. Glaube, selbst Konami würde es hinbekommen, ein paar verbesserte Roms auf ein aktuelles System zu porten. Vermutlich wird es sogar Sony gewesen sein, die auf Konami zugegangen sind. Denn so viel ist mal sicher, wäre es ihre eigene Idee gewesen, wäre die Sammlung nun Multi-Plat : D
      Interesse dürften ja besonders die älteren unter uns haben, warum haut man da nicht ne kleine Auflage für 25 Euro an physischen Versionen in den Handel und packt noch irgendein kleines Extra wie ein doppelseitiges Poster dabei. Stattdessen klatscht man nun so etwas wieder in den Store, überteuert auch noch wo die Mehrheit sowieso auf einen Sale warten wird. Und wenn das schon alles nicht möglich ist, so etwas wenigstens mit einem Launch-Rabatt in den Store hauen. Wenn sich das nicht gut verkauft heißt es wieder, es bestehe ja sowieso kein Interesse an Castlevania oder anderen älteren Titeln. Konami hat wieder mal bewiesen, dass man nicht zu sehr auf sie bauen sollte.