Das war… Kalenderwoche 35/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 35/2018

      Heute gibt es nochmals einen großen Schwung unserer Eindrücke von der Gamescom! Zunächst haben wir aber Neuigkeiten zu Onimusha, The Last Remnant und von den Yakuza-Machern und viele Ankündigungen sowie alle Trailer der Woche für euch. Ganz zum Schluss dieses Artikels findet ihr zudem noch unsere vier aktuellsten Reviews und die Neuerscheinungen im Monat September 2018. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Beginnen wollen wir heute mit der Ankündigung einer Neuauflage von Onimusha: Warlords (PS4, Switch, Xbox One, PC), welche Capcom am 15. Januar 2019 veröffentlichen wird. Während das Spiel in Nordamerika in einer physischen Handelsversion erscheinen wird, ist für Europa bisher nur eine digitale Veröffentlichung geplant. Dabei wird man das Original von 2001 an die heutige Zeit anpassen, unter anderem bezüglich hochaufgelöster Grafik und Breitbildfuntkionen. Es ist sicherlich vielversprechend, dass die Reihe wieder auftaucht. Ob Capcom wohl noch weitere Pläne hat?

      Auch noch ein weiteres Spiel, welches schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, machte Schlagzeilen: The Last Remnant (Xbox 360, PC). Allerdings nicht sehr positive, denn Square Enix verkündetet bei Steam, dass die entsprechende digitale Version ab nächstem Dienstag nicht mehr gekauft werden kann. Wer das Spiel besitzt, für den ändert sich hingegen nichts, zur Xbox-360-Version wurde noch nichts Vergleichbares angekündigt. Physische Versionen sind selbstredend so oder so nicht betroffen. Warum Square Enix die digitale PC-Version zurückzieht, ist unklar. Plant man ein Remaster, was durchaus positiv wäre? Oder gibt es hier ganz andere Gründe? Vielleicht erfahren wir ja bald mehr.

      Toshihiro Nagoshi hat sich mit der Yakuza-Serie einen Namen gemacht, nun macht er uns auf die kommende Tokyo Game Show neugierig. Man plant im Rahmen der Messe nämlich die Ankündigung eines neuen Projektes der Yakuza Studios, welches etwas völlig Neuartiges sein soll. Schon seit drei Jahren arbeite man am Projekt, so Nagoshi. Zur Erinnerung: Die Tokyo Game Show findet in diesem Jahr vom 20. bis zum 23. September statt, Sony hält zudem am 10. September bereits eine Pre-Show ab.

      In dieser Woche haben wir auch über einige Neuankündigungen von eher kleinen Studios berichtet, so wurden die Projekte Streets of Rage 4 (Link), Slime Tactics (Switch) (Link), The Waylanders (PC) (Link), Sparklite (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link) und Songbird Symphony (PS4, Switch, PC) (Link) neu enthüllt. In den Westen schaffen wird es Tokyo Ghoul: re birth (Mobil), welches auf der beliebten Anime-Reihe basiert. Je ein erster richtiger Trailer veröffentlicht wurde zu Idola Phantasy Star Saga (Mobil) (Link), Naruto x Boruto: Borutical Generations (PC) (Link) und Kamen Rider: Climax Scramble (Switch) (Link), wobei keiner dieser Titel bisher für den Westen angekündigt ist. Auf den 20. Dezember in Japan datiert wurde Dragon Quest Builders 2 (PS4, Switch), zusätzlich gibt es zum Spiel den Eröffnungsfilm und Gameplay-Material zu sehen. Zu aktuellen Verkaufsstarts gibt es zudem einige Launchtrailer, nämlich zu Yakuza Kiwami 2 (PS4) (Link), Monster Hunter Generations Ultimate (Switch) (Link), Blade Strangers (PS4, Switch, PC) (Link) und PES 2019 (PS4, Xbox One, PC) (Link).

      Es folgen nun noch alle weiteren Videos der Woche, wobei wir mit einem langen Gameplay-Video zu Cyberpunk 2077 (PS4, Xbox One, PC) gleich sehr interessant einsteigen können. Mit vielen Videos beworben wurde in den letzten Tagen Shadow of the Tomb Raider (PS4, Xbox One, PC) (Link 1, Link 2) und auch Spider-Man (PS4) ist nur noch wenige Tage entfernt. Aus Persona Q2: New Cinema Labyrinth (3DS) gibt es Szenen vom Anfang des Spiels und die beiden nächsten Charaktervorstellungen (Link 1, Link 2), während euch ein Video zum Bundle bestehend aus Persona 3: Dancing in Moonlight, Persona 4: Dancing All Night und  Persona 5: Dancing in Starlight (PS4, Vita) auf die Tanzfläche entführt. Die Koop-Missionen wurden aus Naruto to Boruto: Shinobi Striker (PS4, Xbox One, PC) präsentiert, während ihr aus SNK Heroines: Tag Team Frenzy (PS4, Switch) die zahlreichen Anpassungen betrachten könnt, zudem wurde eine erste DLC-Kämpferin für das Spiel enthüllt.

      Aus Kill la Kill the Game: IF (PS4, PC) könnt ihr euch ein spannendes Gameplay-Video ansehen, je einen Trailer und TV-Spot aus Japan gibt es zu Black Clover: Quartet Knights (PS4, PC) und bei uns wird Senran Kagura Reflexions (Switch) am 13. September erscheinen. Der nächste Charakter wurde für Soulcalibur VI (PS4, Xbox One, PC) enthüllt und einige Gameplay-Szenen gezeigt wurden zu Utawarerumono Zan (PS4). Aus dem mobilen Bereich gibt es viele neue Eindrücke aus Yakuza Online (PC, Mobil) (Link) und Dragalia Lost (Mobil) (Link). Die Helden von der Erde wurden aus Disgaea 1 Complete (PS4, Switch) gezeigt, aus Japan gibt es ein neues Video zu Beyblade Burst: Battle Zero (Switch) und aus Steins;Gate Elite (PS4, Switch, PC) wurde ein spezieller Vorbestellerbonus ins rechte Licht gerückt.

      Im November startet Edge of Eternity (PS4, Xbox One, PC) in den Early Access, ein aktuelles Gameplay-Video erreichte uns zu Ashen (Xbox One, PC) und erst im nächsten Jahr erscheinen wird nach einer Verschiebung Mineko’s Night Market (Switch, PC). Als Teil von Shovel Knight wurde Shovel Knight Showdown (PS3, PS4, Switch, Xbox 360, Xbox One, Wii U, PC, Mobil) angekündigt, dabei könnt ihr mit den bekannten Charakteren zu Duellen antreten. Auf PlayStation 4 in Japan schaffen wird es Million Arthur: Arcana Blood, während die drei Spiele The World Next Door (Link), Daihanjou! Manpuku Marche: Gourmet Story (Link) und Ise Shima Mystery Guide: The False Black Pearl (Link) Umsetzungen für Nintendo Switch erhalten werden.

      Zur kommenden Switch-Version von Dragon Ball FighterZ erreichte uns aus Japan ein Video und zu Dragon Ball Xenoverse 2 (PS4, Switch, Xbox One, PC) ist ein neues DLC-Paket mittlerweile erschienen (Link 1, Link 2). Für Nintendo Switch inzwischen ebenfalls erhältlich sind die beiden Titel Freedom Planet (Link) und Into the Breach (Link), eine Konsolen-Version gibt es inzwischen auch zu Haunted Dungeons: Hyakki Castle (PS4, Switch). Bei Interesse könnt ihr das Online-Action-RPG Closers (PC) ab sofort auf Deutsch spielen. Über das September-Angebot bei PlayStation Plus wurden wir von Sony ebenfalls informiert und Nintendo hat den speziellen Pro Controller im Super-Smash-Bros-Ultimate-Design für Europa angekündigt.

      Nun kommen wir auf die vier neuen Reviews zu sprechen, welche ihr in den letzten Tagen bei JPGAMES finden konntet. Ein ganz besonderes Highlight für alle JRPG-Freunde stellt dabei Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals (PS4, PC) (zum Testbericht) dar, denn ihr findet hier ein unvergessliches Spielerlebnis vor! Ebenfalls eine klare Empfehlung aussprechen können wir für das Testosteron-geladene Yakuza Kiwami 2 (PS4) (zum Testbericht), welches euch typisch für die Serie viel Drama, Humor und auch Nebenbeschäftigungen bietet. Falls ihr den Einstieg in die Yakuza-Reihe erst noch finden müsst, können wir euch unsere kurze Einführung zum Thema empfehlen. Mit einigen Problemen bei der Umsetzung, insbesondere bei der Steuerung und mit einer wirren Geschichte, zu kämpfen hat hingegen We Happy Few (PS4, Xbox One, PC) (zum Testbericht), solange hier nicht nachgebessert wird, dürften tatsächlich nur wenige mit dem Spiel glücklich werden. Ein Stück Vergangenheit sichern könnt ihr euch mit der Mega Man X Legacy Collection (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht), denn hier könnt ihr euch alle acht Titel der Reihe auf moderne Hardware holen.

      Eingangs versprochen hatten wir euch viele Berichte von der Gamescom 2018! Diese folgen nun alphabetisch geordnet:

      Über viele Spiele konntet ihr euch nun bereits informieren, vielleicht wollt ihr aber auch noch selber zum Controller greifen? Dann sind unsere Neuerscheinungen im September 2018 bestimmt die richtige Adresse dafür! Im ersten Monat des Herbstes gibt es bereits viele Highlights, welche im dichten Kalender um Käufer buhlen.