Spielbare Demo zu 428: Shibuya Scramble erhältlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spielbare Demo zu 428: Shibuya Scramble erhältlich

      Gemeinsam mit Koch Media wird Spike Chunsoft die außergewöhnliche Visual Novel 428: Shibuya Scramble auch in Europa am 21. September veröffentlichen. Die Ankündigung für Europa stand bisher formell aus, ist aber auch keine Überraschung mehr. Amazon listet das Spiel, das im Original einst übrigens einen der legendären „Perfect Scores“ der Famitsu erhielt, bereits seit einigen Tagen im Produktkatalog*. Noch länger existiert eine Alterseinstufung der USK.

      Spielbare Demo bietet das erste Kapitel

      Spike Chunsoft hat außerdem die Veröffentlichung einer Demo bei Twitter für das PlayStation Network angekündigt. In dieser Demo können Spieler das erste Kapitel als Detektiv Kano und Ex-Gang-Leader Achi erleben. Die Speicherdaten können anschließend in die Vollversion übertragen werden.

      Skandale in Shibuya

      Im Spiel kommt es zu einem Kidnapping in Shibuya. Dieser Fall bringt einen heißblütigen Detektiv, einen Journalisten, den ehemaligen Kopf einer Gang, einen Forscher eines Pharmariesen und einen Teilzeit-Arbeiter, der in einem Katzenkostüm feststeckt, zusammen. Es passieren eine Reihe unerwarteter Ereignisse, eines skandalöser als das andere.

      Um ein cineastisches Spielerlebnis zu bieten, gibt es in 428: Shibuya Scramble neben Standbildern auch Live-Aufnahmen von Tokio. Zudem spielen Entscheidungen eine wichtige Rolle und können teils extreme Konsequenzen haben. Mit dem JUMP-System kann man außerdem zwischen den Szenarien der fünf parallelen Story-Lines hin und her springen. Das Spiel beinhaltet 50 verschiedene Enden, Bonus-Modi und Extra-Szenarien.

      Übersichtstrailer

    • Habe den Download einfach über meinen US Account gestartet.

      /edit:
      Habe mal 50 Minuten in die Demo reingespielt. Die Texte sind nicht vertont, was ich aber ok fand zumal der Textfluss angenehm war.
      Die Tips zu markierten Begriffen fand ich etwas seltsam, weil sie oft das offensichtliche nochmal beschrieben.
      Es gibt ähnlich wie bei Virtue's Last Reward eine Baumstruktur durch die man springen kann - was ich gut finde.

      Die Besonderheit ist, dass man oft in Bad Endings oder Blockaden läuft. An der Stelle muss man dann die eigenen Entscheidungen revidieren, oder auch mit einem anderen Protagonisten etwas machen um neue Wege zu eröffnen.

      Und da fängt dann mein Problem an.
      Spoiler anzeigen

      In der Demo hat der Polizist eine Lösegeld Übergabe observiert. Zuerst hat die Dame mit dem Lösegeld ein Typ bedrängt und ich konnte auswählen ob ich ihn warte oder festnehme. Ich habe gewartet was offenbar auch richtig war.
      Dann kam ein zweiter Typ (der andere spielbare Charakter) und hat mit der Dame quasi um den Geldkoffer gekämpft. An der Stelle hat der Polizist dann angegriffen ohne eine Wahlmöglichkeit, das folgende Verhör hat nichts gebracht, Ende.

      Die Lösung war nun mit dem anderen Charakter, der laut Story ein total netter Müllsammler ist der die Stadt sauber halten und der Dame nur helfen wollten den schweren Koffer zu halten vorher noch seinen Müll entsorgt damit der richtige Kidnapper zuerst zum Koffer kommt.

      Zwei Probleme:
      a) warum kann ich mich mit dem Polizist einmal entscheiden nicht einzugreifen und habe beim zweiten Mal dann keine Wahl?
      b) warum kämpft der nette Müllsammler mit der Frau um den Koffer wenn er nur helfen will?


      Möglich dass sich darauf später nochmal andere Perspektiven eröffnen, aber an der Stelle habe ich das erstmal unter "Interessanter Trash" abgelegt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Desotho ()