Schläft das Forum ein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RexXx schrieb:

      Also ging es dir in der Diskussion lediglich darum, dass der andere seinen Fehler eingesteht und du als Sieger aus der Diskussion hervorgehst?Weil ehrlich gesagt kann ich sonst nicht nachvollziehen, warum man sich auf eine Diskussion mit einer Wand einlassen würde außer man hat das Verlangen mit seinem Kopf durch diese zu gehen.
      Das einen sowas nervt ist wohl dann selbstverständlich aber auch unnötig, es ist ja nur eine Wand um die man rumgehen kann und keine Mauer...
      Es ging um eine Real Life Angelegenheit, die eine dritte Person betraf und er meinte zu bestimmen wie ich was zu machen habe.
      Ich hab im Grunde gegenargumentiert und gesagt, dass ich mir nichts von dem befehlen lasse. Er war dann derjenige, der dann irgendwann bei mir gegen die Wand lief und als der nicht mehr weiter wusste, hat er die eher feige Art gewählt und mich geblockt an Stelle seinen Mann zu stehen und sich zu entschuldigen.
      (ja in gewisser Weise bin ich die Gewinnerin, aber ich war von Anfang an im Recht und hab jedes Recht gehabt mich zur Wehr zu setzen)

      Zum letzteren Beispiel, wenn du da ignoriert wurdest, ging es wohl darum das viele nichts dazu sagen wollten da sie 1. Nicht die Sichtweise einer Frau nachvollziehen könnten in dem Thema oder 2. Sie einer Diskussion darüber aus dem Weg gehen wollten, weil sie nicht in eine bestimmte Ecke gedrängt werden möchten.
      Ich weiß nicht mehr wie es genau war, aber es gab mindestens einen offensiven Kommentar gegen mich (sowas in der Richtung wie, dass ich neidisch wäre, weil ich selbst solche Sachen nicht anziehen kann usw), der dann auch der Löschung zum Opfer fiel. War ein Gast-User, der zuvor als registrierter User bereits einen Bann kassierte.

      Jeder kann natürlich seine Vorlieben haben, auch Ecchi VNs, Fanservice etc., manchmal ist es aber, und das muss man einfach zugeben, too much (insbesondere wenn es absolut unnötig ist und dem Prinzip "Quoten-Boobies" folgt) und da mich FFXV interessiert, hab ich mich eben gegen Cidney ausgesprochen. Die wäre auch in Handwerker-Latzhose mit Shirt ansehnlich/sexy gewesen ;)

      Andere Dinge, die nicht in mein Interesse fallen, da halte ich mich soweit es geht raus.


      In Bezug auf Alleinunterhalter:
      Da sind die Dinge eigentlich gar nicht so speziell. aber die generelle Resonanz ist einfach kaum vorhanden.
      Das war selbst im Anime/Manga Bereich so.
      Irgendwann verliert man halt die Lust, zumindest bei mir ist das so und das erlebe ich nicht nur hier.

      Frustig ist es aber auch wenn es in nem Thread aktiv zugeht, dann postet man selbst was und dann herrscht plötzliches Schweigen :/
      Take my hands now
      You are the cause of my Euphoria
      Close the door now
      When I'm with you, I'm in utopia


      BTS - Euphoria
      LOVE YOURSELF 起 Wonder
    • Lulu schrieb:

      Es ging um eine Real Life Angelegenheit, die eine dritte Person betraf und er meinte zu bestimmen wie ich was zu machen habe.
      Sry das ich da weiter nachfrage, aber warum bringt man eine private Situation in eine Diskussion?
      Ich weiß nicht um was es ging, aber meist waren solche Unterhaltungen mit diesen Elementen davon berührt das man sowas hatte wie "als ich hab das so und so erlebt" oder "das ich hab ich von einem Freund mitbekommen"
      Inhalte die man als Argument nicht wirklich ernst nehmen kann.

      Lulu schrieb:

      Ich weiß nicht mehr wie es genau war, aber es gab mindestens einen offensiven Kommentar gegen mich (sowas in der Richtung wie, dass ich neidisch wäre, weil ich selbst solche Sachen nicht anziehen kann usw), der dann auch der Löschung zum Opfer fiel. War ein Gast-User, der zuvor als registrierter User bereits einen Bann kassierte.
      Ähhhhhhh.......dann funktioniert doch die Moderation und die Meldefunktion X_x
      Wo genau ist dann das Problem?
      Das man noch härter reagieren sollte und schon bereits bei nur Anzeichen einer solchen Unterstellung, unabhängig vom Kontext, reagieren sollte, da andere das vielleicht nicht so "locker" sehen würden?


      Lulu schrieb:

      Jeder kann natürlich seine Vorlieben haben, auch Ecchi VNs, Fanservice etc., manchmal ist es aber, und das muss man einfach zugeben, too much (insbesondere wenn es absolut unnötig ist und dem Prinzip "Quoten-Boobies" folgt) und da mich FFXV interessiert, hab ich mich eben gegen Cidney ausgesprochen. Die wäre auch in Handwerker-Latzhose mit Shirt ansehnlich/sexy gewesen ;)
      Kann sein, ich habe FF15 nicht sonderlich gemocht, aber in diesem Punkt sehe ich diese Sache etwas anders und zwar das "too much" noch immer eine subjektive Ansicht ist und subjektive Punkte nicht wirklich diskutabel sind.
      Man äußert sich und das wars
      Ich hätte deine Aussage wohl indirekt ignoriert und hätte mich nur gefragt, ob wegen eines Charakters oder des Designs das Spiel nun "schlecht" ist.
      Als jemand der zb. BL-Titel liest, obwohl ich darauf nicht stehe, empfinde ich es sowieso immer sehr eigenartig das man ein Spiel auf seine Optik reduziert bzw. dieser so schwer ins Gewicht fällt das man sich dazu mehrmals äußern muss.

      Lulu schrieb:

      Andere Dinge, die nicht in mein Interesse fallen, da halte ich mich soweit es geht raus.
      Und genau das ist das Problem in dem Forum, das Leute sich nur Bereiche suchen wo sie alle der selben Meinung sind oder sich wohl fühlen, statt auch mal auf andere Themen einzugehen.
      Ich spiel kein Fire Emblem Heroes oder Pokemon Go, äußere mich dazu trotzdem weil man so viel davon mitbekommt und man gern mal die Meinung von "Spielern" erfahren möchte statt von Videospiel-Journalisten.


      Lulu schrieb:

      Frustig ist es aber auch wenn es in nem Thread aktiv zugeht, dann postet man selbst was und dann herrscht plötzliches Schweigen :/
      Hängt davon ab ob man vielleicht nicht etwas zu spät ist oder die neue Aussage keinen Input gibt zum diskutieren, außer dir nur zustimmen zu können.
      Ich hab letztens im Shining Resonance Refrain Thread eine aktive Unterhaltung gehabt und auch wenn da bis auf 3-4 User nicht viel los war, nur einer das spiel wirklich gut fand und die meisten es kritisierten, gab es keine negativen Worte, keiner ist der Diskussion aus dem Weg gegangen und Leute haben allgemeine Fragen gestellt statt nur ihre Meinung reinzuwerfen und abzuwarten.

      Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr worum es hier geht.
      Gehts hier um die Inaktivität der User oder darum das eben nicht genug User aus dem "selben Lager" sich finden.
      Oder geht es wirklich darum das es hier so giftig ist das Leute sich alle gegenseitig meiden?
    • RexXx schrieb:

      Gehts hier um die Inaktivität der User oder darum das eben nicht genug User aus dem "selben Lager" sich finden.
      Oder geht es wirklich darum das es hier so giftig ist das Leute sich alle gegenseitig meiden?
      Ich denke, eine Inaktivität der User ist schon durch die rege Beteiligung an dieser Diskussion widerlegt.
      Das mit dem "selben Lager" kann nur jeder für sich entscheiden. Ich persönlich brauche kein "Lager" - da könnte ich ja gleich eine Partei gründen.
      Zum Melden: Ich hab' (außer bei Spam-Beiträgen von Bots) noch nie vom Meldebutton Gebrauch gemacht und auch noch nie einen User auf der Ignorierliste gehabt (weiß aber, dass mindestens 3 mich in meiner Anfangszeit hier temporär auf der Ignorierliste hatten - was ich aus deren Sicht durchaus nachvollziehen konnte :D ). Meine Probleme mit anderen Usern kann ich selbst lösen, da brauche ich keinen Moderator dafür.
      "Dead like stone are those bitter hearts
      Who haltingly live in their golden houses of cards"
      (Jarno Perätalo)
    • RexXx schrieb:

      Sry das ich da weiter nachfrage, aber warum bringt man eine private Situation in eine Diskussion?Ich weiß nicht um was es ging, aber meist waren solche Unterhaltungen mit diesen Elementen davon berührt das man sowas hatte wie "als ich hab das so und so erlebt" oder "das ich hab ich von einem Freund mitbekommen"
      Inhalte die man als Argument nicht wirklich ernst nehmen kann.
      Es war eine generelle private Diskussion (nicht öffentlich, aber online) aber es sollte als Beispiel dienen, bei dem jemand unfähig war sich zu entschuldigen und es bevorzugte zu blocken (ich schrieb das in dem Kontext, dass User sich bei manchen "Späßen" entschuldigen sollten aber manche ungern einsehen im Unrecht zu sein)
      Die Message scheint wohl nicht angekommen zu sein ^^;

      Kann sein, ich habe FF15 nicht sonderlich gemocht, aber in diesem Punkt sehe ich diese Sache etwas anders und zwar das "too much" noch immer eine subjektive Ansicht ist und subjektive Punkte nicht wirklich diskutabel sind.Man äußert sich und das wars
      Ich hätte deine Aussage wohl indirekt ignoriert und hätte mich nur gefragt, ob wegen eines Charakters oder des Designs das Spiel nun "schlecht" ist.
      Als jemand der zb. BL-Titel liest, obwohl ich darauf nicht stehe, empfinde ich es sowieso immer sehr eigenartig das man ein Spiel auf seine Optik reduziert bzw. dieser so schwer ins Gewicht fällt das man sich dazu mehrmals äußern muss.
      Jemand, der seine Freude dran findet, wird es selbstverständlich eher weniger als too much empfinden, andere hingegen schon.
      Trotz meiner Kritik habe ich zu keiner Zeit das Spiel auf Optik reduziert und schon gar nicht deswegen als schlechter empfunden. Ich habe eine Sache kritisiert, die nicht hätte sein müssen. Simpel und einfach ^^

      Und genau das ist das Problem in dem Forum, das Leute sich nur Bereiche suchen wo sie alle der selben Meinung sind oder sich wohl fühlen, statt auch mal auf andere Themen einzugehen.Ich spiel kein Fire Emblem Heroes oder Pokemon Go, äußere mich dazu trotzdem weil man so viel davon mitbekommt und man gern mal die Meinung von "Spielern" erfahren möchte statt von Videospiel-Journalisten.
      Kann ja jeder so halten wie er will. Wenn ich nichts zu sagen habe, hab ich nichts zu sagen. Und irgendwas dahingeklatschtes solls, wenn, auch nicht sein.

      Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr worum es hier geht.
      Gehts hier um die Inaktivität der User oder darum das eben nicht genug User aus dem "selben Lager" sich finden.
      Oder geht es wirklich darum das es hier so giftig ist das Leute sich alle gegenseitig meiden?
      Eigentlich die Inaktivität und welche Ursachen es haben kann.
      Und unter den vermuteten Ursachen wurden Erfahrungen dargelegt die man als Ursache sieht bzw für einen persönlich für weniger Aktivität sorgte. Und besagte Erahrungen sorgten für Diskussionen wie z.b. diese hier unter uns.
      Take my hands now
      You are the cause of my Euphoria
      Close the door now
      When I'm with you, I'm in utopia


      BTS - Euphoria
      LOVE YOURSELF 起 Wonder

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Kelesis schrieb:

      Meine Probleme mit anderen Usern kann ich selbst lösen, da brauche ich keinen Moderator dafür.
      Find ich löblich von dir das du das so angehst
      Ich hatte hingegen noch nie ein Problem mit anderen Usern hier, weil ich weiß das man sich wahrscheinlich wo anders auf dem selbem Nenner finden wir und man nicht immer der selben Meinung sein kann.


      Lulu schrieb:

      Es war eine generelle private Diskussion (nicht öffentlich, aber online) aber es sollte als Beispiel dienen, bei dem jemand unfähig war sich zu entschuldigen und es bevorzugte zu blocken (ich schrieb das in dem Kontext, dass User sich bei manchen "Späßen" entschuldigen sollten aber manche ungern einsehen im Unrecht zu sein)Die Message scheint wohl nicht angekommen zu sein ^^;
      Das Beispiel passt trotzdem nicht, weil die Unterhaltung auf privater Ebene lief. Unterhaltungen die jeder mitbekommen kann und auch jeder Teil davon sein könnte, werden anders verlaufen als Gespräche die privat geführt werden.


      Lulu schrieb:

      Jemand, der seine Freude dran findet, wird es selbstverständlich eher weniger als too much empfinden, andere hingegen schon.Trotz meiner Kritik habe ich zu keiner Zeit das Spiel auf Optik reduziert und schon gar nicht deswegen als schlechter empfunden. Ich habe eine Sache kritisiert, die nicht hätte sein müssen. Simpel und einfach ^^
      Wenn dem so war, dann ist dies Diskussion über deine Meinung echt sinnlos aber halt legitim
      Meinungen werden immer kommentiert werden. mache stimmen dir zu und andere nicht aber da es gerade eben eine Meinung ist die wirklich nur subjektiv ist, sollte man darüber keine Diskussion führen. In deinem Fall hätte ich halt geschrieben das "ich es als unnötig empfand was ihr Design angeht, aber eben kein Beinbruch für den Titel ist" und das wars
      Alles was danach gekommen wäre hätte ich ignoriert, weil das nur von Leuten kommen würden die auf Streit aus sind.

      Lulu schrieb:

      Und besagte Erahrungen sorgten für Diskussionen wie z.b. diese hier unter uns.
      Danke
      Bei so vielen unterschiedlichen Punkten, wusste ich echt nicht mehr um was es geht. Bis das Wort "Toxic" fiel, dachte ich das bis eben auch und danach ging es plötzlich darum wie "schlimm" die Community geworden ist gegenüber damals.
    • Kurz vorweg, seid mir bitte nicht böse aber es ist wieder so viel Text geworden das ich doppelposten muss, ich kann mich wohl einfach nicht kurz fassen und schreibe mich regelrecht in einem Rausch^^'

      Da zeigt mir die Themenbox eine Nachricht und schwuppdiwupp lese ich ca. 45 min. die letzten Nachrichten hier durch, daher werde ich jetzt nicht auf jede einzelne eingehen können, aber ist für mich auf jeden Fall eine Bestätigung das das Forum nicht einschläft^^

      Ich kann auch mit jedem der seitdem geschrieben hat in irgendeiner Weise sympathisieren, irgendwo hat jeder etwas recht, keiner liegt komplett richtig und niemand komplett falsch und viele haben etwas zu sagen und bisher wurde (aus meiner Sicht) auch noch niemand zu harsch angegriffen oder persönlich beleidigt, also genau das was man gerne in anderen Threads sehen würde, richtig?
      Beim lesen der ganzen Texte musste ich daher irgendwie schmunzeln das, so wichtig diese Aussprachen hier auch sind, es einem auch irgendwie so vorkommt als wäre das hier ein Lernprozess wie man sich im Forum verhält/verhalten sollte und aus derzeitigen Standpunkt weiß doch jeder bestens wie man mit anderen Leuten umzugehen hat ohne ausfallend zu werden, daher sind sämtliche Sorgen im Endeffekt doch eher unbegründet, was nicht bedeuten soll das angesprochene Problematiken und Meinungsunterschiede einfach unter den Tisch gekehrt werden sollten


      Lulu schrieb:

      Und vorallem....es gibt fast nur noch die Extreme, entweder super mega gut, oder abgrundtief schlecht. Mittelwert gibts kaum noch bei dem man zwar die negativen Dinge sieht, aber dennoch Spaß am Spiel hat bzw einem die negativen Aspekte nicht den Spielspaß vermiesen.
      Und da ich mich zu denen zähle, die in die mittlere Kategorie gehören, hab ich keine Chance gegen die beiden Extreme anzukommen. Also schweige ich.

      RexXx schrieb:

      Und genau das ist das Problem in dem Forum, das Leute sich nur Bereiche suchen wo sie alle der selben Meinung sind oder sich wohl fühlen, statt auch mal auf andere Themen einzugehen.
      Ich spiel kein Fire Emblem Heroes oder Pokemon Go, äußere mich dazu trotzdem weil man so viel davon mitbekommt und man gern mal die Meinung von "Spielern" erfahren möchte statt von Videospiel-Journalisten.

      Ich stimme irgendwie mit beidem überein und irgendwie auch nicht, ich habe schon nach beidem gehandelt und entgegengehandelt und werde das sicherlich auch weiterhin so handhaben
      Ich bin auch jemand der meist den Mittelwert sucht, allerdings bei Spielen die mir besonders viel Spaß machen habe ich die Nostalgie oder rosarote Brille auf, manchmal auch beide gleichzeitig und dann gibt es wiederum Spiele die mich zwar enttäuschen aber kein kompletter Reinfall sind, ich wüsste aus dem Gedächtnis heraus kein Spiel das mich komplett enttäuscht hat, denn auch über meine Enttäuschung hinaus sehe ich positive Aspekte an einem Spiel und wo ich denke das mir etwas nicht gefällt kaufe ich es nicht
      Aber ich finde es schon wichtig beides zu äußern, ich habe mit dem Mittelweg sogar bisher die besten Erfahrungen gemacht, da man beiden Fraktionen ein wenig zustimmt
      Ist man nur positiv ist man für andere meist blind und unzurechnungsfähig ebenso wenn man kein einziges positives Wort verliert, beim Hype wird man dann entweder mit Negativität beschossen wie eben das man die besagten Brillen auf hat, noch nie ein richtiges Spiel gespielt hat, man sich von Grafik und/oder seinem Hype hat blenden lassen oder eben auch beim Beispiel Ecchi Games halt das man sie nötig hätte usw. je spezieller desto mehr ist man genervt, absolut nachvollziehbar
      Ist man sehr negativ einem Spiel gegenüber ist es aber fast so ähnlich nur eben das Gegenteil als Argument, spiel erstmal mehr als 3 Spiele bevor du deine Meinung äußerst, es sieht doch geil aus und spielt sich gut was willst du denn noch, warum kriegt das Spiel von dir so viel Hate etc.

      Ich habe die Worte HYPE und HATE bewusst erst als Gegenargument benutzt da sie in meinen Augen bei vielen Leuten einen zu hohen Stellenwert und Bedeutung haben, außerdem benutze ich sie selbst eher ungern oder mit sarkastischen/humoristischen Unterton da ich das "Denglisch" der heutigen Gesellschaft nicht ab kann
      HYPE und HATE sind für mich die Extreme die Lulu angesprochen hatte und selbst wenn man "neutral" ist fühlt man sich teilweise provoziert
      Was mich angeht kommt es dann auf die Äußerungen der jeweiligen Person an ob ich meinen Senf dazu gebe und zugegeben etwas "streitsüchtig" bin oder nicht

      Wenn jemand etwas komplett "hyped" dann zähle ich bewusst nicht die vielen negativen Aspekte auf die mich stören weil ich niemanden den Spaß am Spiel nehmen möchte, sollte aber diejenige Person oder die allgemeine Meinung ohne große Argumente bzw. viele Argumente die dagegen sprechen würden etwas über den Klee loben und im Vergleich dann über andere Spiele eher etwas schlechtes sagen sehe ich mich als Fan dieser Spiele gezwungen die Leute versuchen wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu kommen und dadurch werde ich dann meist zum "Hater" weil ich die Genialität des Spiels nicht sehe und nur Schrott zocke

      Genauso wenn jemand etwas nur "hated" dann versuche ich mit positiven Aspekten des Spiels die ich sehr mochte dagegen zu argumentieren um auf etwas Einsicht und/oder Verständnis zu stoßen das es auch Leute gibt die durchaus Spaß damit haben und das ein einmaliges Erwähnen seiner Negativität ausreicht um einen den Spaß zu verderben, aber dann ist man meist der vorher erwähnte blinde Fan der endlich die Brille abnehmen soll

      Meistens erwirkt man recht wenig bis gar nichts dabei und es folgen ein paar unschöne Auseinandersetzungen und da kommt es dann schon drauf an wie viel man verkraftet und wie wichtig einem der eigene Standpunkt ist, oftmals denke ich schon das man es einfach ruhen lassen sollte nach dem Motto "der Klügere gibt nach" aber je nachdem wie wichtig mir etwas ist und wie emotional ich werde kann ich das einfach nicht
      Bestes Beispiel war die WiiU, spätestens nach einem Jahr der Erscheinung der Konsole war man einfach nur blind und ignorant wenn man diese Konsole und ihre Spiele verteidigt hat, gerade wenn das Thema aufkam das die Konsole bereits tot ist, habe ich jedes mal dagegen argumentiert und die Leute die meinten das es unnötig sei sich eine zu holen habe ich immer abgewehrt bis zu dem Zeitpunkt als Nintendo dann die Hälfte davon für die Switch geportet hat, das hat mich als langjähriger Fan dann doch sehr betrübt da ich auch vorher schon Spaß damit hatte und andere die Spiele jetzt plötzlich feiern als wären sie nie erschienen, da ärgert man sich schon aber man kommt auch irgendwann darüber hinweg, ich finde es aber auch nicht falsch meinen Unmut darüber mehrmals auszudrücken


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-
    • Auch die Bezeichnung "FAN" ist mittlerweile eher eine Beleidigung, aber auch das stört mich eher wenig, ich bin Fan von so vielen Spielen und Franchises und selbst wenn mehrere Titel aus einem Franchise mal schlecht sind lasse ich diese nicht aus, ich erlebe nach Möglichkeit alles sowohl positiv als auch negativ und genauso äußere ich mich dann positiv und negativ, das gehört für mich zum Fan sein dazu
      Andere verteufeln ein komplettes Franchise teilweise schon wegen einer durchschnittlichen Wertung, was will man da sagen?

      Der Rest ist subjektiv und Auslegungssache, oftmals sind sowohl positive als auch negative Aspekte nicht so ausschlaggebend wie andere es wahrnehmen und ich denke das trifft auf jeden zu
      Liest man bspw. einen Test und in dem Text tauchen bis auf eine Kleinigkeit nur positive Aspekte auf ist man schon ernüchtert wenn man dann eine nach persönlichen Empfinden zu niedrige Wertung am Ende sieht, aber das nur als kleines Beispiel
      Ich hatte auch schon Momente wo ich mit einem Spiel Spaß hatte aber die negativen Aspekte für mich gleich auf sind oder überwiegen und daher habe ich mich neben den Lobhudeleien der anderen dann eben hinreißen lassen mal die aus meiner Sicht negativen Dinge alle aufzuzählen ohne groß auf die bereits erwähnten positiven Sachen einzugehen und dementsprechend gemischt kam das dann auch an (einfallen würde mir da Zelda BotW, da bin ich eher zwiegespalten)
      Aber auch wenn das als reiner "Hate" aufgenommen wird ist es ja von mir nicht so gemeint nur wenn niemand darauf eingeht kann man sich nicht erklären oder wenn man sich dann im Umkehrschluss negativ über die Person auslässt muss man mit Gegenfeuer rechnen schießt dann aber am eigentlichen Ziel vorbei
      Allerdings würde ich mich auch nicht blind in Diskussionen einmischen von deren Thema ich nur wenig Ahnung habe, denn dadurch das ich mich im Thema Spiele ganz gut auskenne, aber keinerlei technische Erfahrung habe oder weiß wer was komponiert und im Detail entwickelt hat halte ich mich da raus, da ich mich beim lesen trotz der langjährigen Gamererfahrung wie ein Neuankömmling fühle halte ich mich lieber raus, wenn ich bei gewissen News einige Details verschwitzt oder nicht mitbekommen habe wurde ich bisher auch immer nett informiert und kurz aufgeklärt und das reicht mir dann auch^^

      Ich hatte all diese Erfahrungen schon sowohl positiv als auch negativ, bereue es aber nicht da ich auch ein paar Gleichgesinnte dadurch gefunden habe, viele die etwas kritischer oder gleichgültiger wirken haben aber tatsächlich eine Menge Humor und wenn man sie in den "richtigen" Themen antrifft bekommt man ein ganz anderes Bild von ihnen und sympathisiert plötzlich mit ihnen, jeder wird halt bei gewissen Themen anders emotional und steigert sich da unterschiedlich rein, da schließe ich mich auch nicht aus, im Gegenteil sogar^^'
      Ansonsten bleibt mir abschließend nur zu sagen das sich die Leute mit der Zeit einfach selbst viel zu ernst nehmen (auf die Gesellschaft bezogen nicht hier im Forum), habe das dauernd im privaten Umkreis an der Arbeit, man scherzt miteinander und teilt ein paar neckische Sprüche aus aber viele können da leider auch nur austeilen und ziehen das Lachen schnell zurück wenn sie selbst etwas zu hören bekommen, ich für meinen Teil kann auch genug Witze über mich selbst machen und ertragen und verteile dann ein paar Neckereien eben durch die Blume sodass sich niemand gleich angegriffen fühlt, ein Nachteil ist dann leider das man nicht häufig ernst genommen wird, ist für mich aber ein Opfer das ich eingehe um mit unsympathischen Leuten zu harmonieren mit denen ich vielleicht noch 20 Jahre zusammen arbeiten muss, hat halt jeder so seine Prinzipien ;)

      Wieder danke fürs Ertragen und lesen xD


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-
    • Bastian.vonFantasien schrieb:

      Das klingt ja so als ob die Betroffenen dadurch einen Schaden erleiden und therapeutische Hilfe bräuchten.
      Ich möchte Anmerken, das für viele hier Videospiele eben nicht nur ein schlichtes Hobby für den Zeitvertreib, sondern eine Leidenschaft ist. Der Großteil der Menschen die Videospiele nüchtern betrachten, suchen sich nicht spezifische Foren dafür. Da würde viele andere Soziale Netzwerke die einfacher Zugänglich sind, wie bspw Facebook vollkommen reichen.

      Das aber die Leute empfindlich darauf reagieren, das ihr Hobby immer wieder versucht madig geredet zu werden und man dann auch noch direkt oder via "Seitenhiebe" angegriffen wird dann sollte einem schon klar sein das das einem nicht unberührt lässt.

      Bastian.vonFantasien schrieb:

      Was mir oft aufgefallen ist, dass im Forum sehr schnell das Wort "gehate" fällt. Sobald jemand gegen ein Produkt ist und seine Ansicht sogar begründet geht das wehleidige Thema los und sofort wird man als Hater abgestempelt.

      Das man Heute gerne mal schnell verschachtelt wird, das streite ich hier absolut nicht ab, aber das trifft ja ohnehin auf beide Seiten zu. Als müsste ich mir nicht schon oft genug Vorwürfe anhören von Fanboy oder Nostalgiker... Nur auf die Themen auf die wir uns beschränken, bspw. Final Fantasy XV - waren das nicht themen wo man davon sprechen kann, das halt die Leute so empfindlich waren weil hier mal jemand seine Kritik reingeworfen wurden, sondern das sind wirklich themen wo man von Hater sprechen darf, weil das nicht Leute waren die einfach nur ihre Kritik / Meinung zum Ausdruck bringen wollten, sondern aufgrunddessen das Spiel als auch die SPieler permanent fertig machen musste.

      Themen und Beiträge im Forum sollten nicht als Boxsack dastehen um permanent seinen persönlichen Frust auszulassen, persönliche Meinungen als Fakten zu verkaufen und/oder jemand einfach nur Prinzipiell den Tag versauen will, nur weil der Mensch nicht darauf klar kommt das anderen vielleicht etwas gefällt, was einem selbst nicht gefällt. Ich persönlich halte es nämlich für ein Zeichen des Respekts als auch der Höfflichkeit das man halt Leute in Ruhe über ihre Spiele diskutieren lässt, selbst wenn sie einem persönlich nicht gefällt. Das man mal seine persönliche Meinung reinbringt ist hier da sicher kein Problem, aber wenn (als reines Beispiel) von 90 aus 100 Beiträgen in einem Thema nur von 5 Leuten besteht, die nichts anderes können als immer und immer wieder auf ein Spiel einzudreschen, dann läuft einfach auch was gewaltig schief, und da bin ich ganz ehrlich: Da halte ich es eher für sinnvoll, das solche Leute therapeutische Hilfe bräuchten, da sie von etwas nicht loslassen können, das sie persönlich nicht mal betrifft. Ich mein wenn einem ein Spiel nicht gefällt und man eh nicht wirklich was beitzutragen hat, warum die Leute stören die sich wirklich ausführlich über das Spiel unterhalten.

      Mal ab davon, das es bei vielen schonmal dabei anfängt, wie man etwas formuliert...

      Und Melde-Button? Da habe ich auch schlechte Erfahrung gemacht, weil sich auch da die Mods der Grenzen bewusst werden müssen, oder vllt. auch ohnehin nicht's bringt da jener Mod eigene Wertevorstellungen hat. Aber nehmen wir an, man würde den aktiver nutzen und auf den Großteil der Beiträge der im FFXV berreich getätigt wurde, wäre mal eingegangen - dann hätte man hier wieder das gemotze mit ausrede zur Meinungsfreiheit anhören müssen. Man sieht es ja jüngst am Battlefield V Reddit, wo die Mods durchgegriffen haben wegen dieser ganzen WWII Frauendebatte und man das auf einen Beitrag beschränken wollte, weil das so krass ausgeartet ist das es fast bei jedem Beitrag zum Thema wurde, obwohl es Inhaltlich beim eigentlichen Thema gar nicht darum ging.

    • Dann versteh ich euch nicht, einerseits wollt ihr die Probleme lösen, aber andererseits nicht die dafür vorgesehenen Funktionen nutzen, damit wir uns das ansehen, stattdessen wird das ganze emotional in rage diskutiert, bei dem ein oder anderen liest sich das als ob wir am Rande der Apokalypse stehen und uns gegenseitig zerfleischen. Während wir Mods zuschauen wer gewinnt und wetten abschließen.

      Um das kurz auch nochmal klar zustellen wofür der Meldebutton hier steht, da es allgemein Unklarheiten dazu gibt.

      Gemeldet werden können:
      - Entgleisungen (herbe beleidigungen) von einem oder mehreren Usern
      - Spam
      - Wenn euch Threads auffallen die bereits schon existieren, damit wir als mods diese verbinden können
    • Auf alles kann ich an dieser Stelle nun auch nicht eingehen, aber ich denke, dass alleine die Diskussion an sich sehr nützlich ist. :) Ich muss auch vorausschicken, dass ich in letzter Zeit im Forum nicht allzu viel mitgelesen habe, abgesehen vom Newsbereich. Das liegt daran, dass ich bei JPGAMES vermehrt redaktionell tätig bin und auch News verfasse - dies wäre dann mein Beitrag gegen das Einschlafen, gewissermassen. :D

      Zum Melde-Button hat Fayt ja schon etwas gesagt. Ich möchte noch hinzufügen, dass ihr auch Threads melden könnt, wenn es hitzig wird. Auch PNs könnt ihr dem Team jederzeit schreiben, wenn das Anliegen komplexer ist. Wir werden da auch sicher niemanden verurteilen oder schief ansehen deswegen. Auf Meldungen werden wir in der Regel auch nicht reagieren, das besprechen wir intern und werden dadurch auch auf gewisse Dinge ganz allgemein aufmerksam gemacht. Wenn es eher im Graubereich ist, lassen wir die Dinge in der Regel stehen und löschen keine Posts, pampige Einzeiler können aber schon mal als Spam dranglauben. Das heisst dann aber im Umkehrschluss nicht, dass wir das mit einem Schulterzucken abtun. So können wir auch Diskussionen genauer verfolgen und schauen, ob sich gewisses Verhalten wiederholt, wo wir dann einschreiten würden. Manchmal schreiben wir auch User direkt an, dass sie gewisse Verhaltensweisen ändern sollen. Das geht dann auch ohne Lösch- oder Verwarnaktionen, welche öffentlich einsehbare Konsequenzen wären. Oder wir melden uns schlicht in den hitzigen Diskussionen zu Wort, um gewisse Gemüter abzukühlen. Das funktioniert eigentlich auch ganz gut.

      Also - auch wenn eine Meldung keine direkte öffentlich sichtbare Konsequenz hat, tun wir diese nicht einfach als "Unsinn" ab. Eher unterschwellige Kommentare zu löschen halte ich auch nicht wirklich für zielführend. Gelesen wurden diese ja trotzdem und beim nächsten wird das wieder der Fall sein... da kann man auch ganz schnell übers Ziel hinausschiessen. Vielleicht wäre es manchmal nötig, hier mehr zu löschen, ich weiss es nicht. Wir können aber sicher nicht bei jeder Meldung gleich zu löschen anfangen, da man auch sicher nie einig sein kann, was noch ok ist und was nicht mehr.

      Als toxisch empfinde ich das Klima hier eigentlich nie. Klar kann man sich in der Sache auch mal sehr negativ und in der Emotion äussern, aber stark ins Persönliche geht es eigentlich selten (und wenn, dann ist das natürlich ein Fall für den Melde-Button). Wenn einem ein Spiel gefällt und es fast nur negative Posts dazu gibt, ist das natürlich frustrierend, das weiss ich aus eigener Erfahrung. Eine gute Lösung für diese Problem zu finden ist aber schwierig, es kann ja auch nicht die Lösung sein, dass wir zwei Threads mit Pro und Contra laufen lassen.^^

      Bei manchen Diskussionen muss man auch vielleicht selber sehen, dass diese nur Frust bringen. Auf einen provozierenden Einzeiler mit einer langen Abhandlung zu reagieren, nur um gleich den nächsten Einzeiler lesen zu müssen, das zermürbt. Vor allem, wenn gar nicht wirklich auf das Gesagte eingegangen wird und gleich das nächste Fass geöffnet wird. Das ist dann auch keine Diskussion, sondern eher ein "Spiel" Fallensteller gegen Minenräumer.^^ Darauf sollte man sich am besten gar nicht einlassen, sonst schreibt man wirklich gegen eine Wand an und ärgert sich danach. Solche Diskussionen kann man nicht "gewinnen", aber man kann zumindest selber dafür sorgen, dass man solche Verhaltensweisen nicht auch noch belohnt.

      Zum Schluss noch dies: Zwischen E3 und Gamescom ist ja generell die flauste Zeit im Games-Kalender. Da kann schon mal weniger los sein, wenn man schon beim blossen Rumsitzen zerfliesst und die PR-Agenturen in der Ferien sind und es auch keine ganz grossen News gibt.

      Mfg
      Aerith's killer
      Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
      Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
      Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse.
    • Ich verstehe ehrlich gesagt die Frage nicht, gerade auch zu diesem Zeitraum nicht. Bekanntlich schraubt man die Aktivität in den Sommerzeiten zurück, das sehe ich eher als Normal an.

      Zum anderen kenne ich kaum noch ein Forum was noch relativ belebt ist und dieses auch Konstant halten kann. Das hat viel mit Traditionen zu tun, die User schätzen gelernt haben, viel auch mit eigenem Content, ja auf JPGames gibt es eigenen Content wie die LOOT-Reihe, oder die Tests die nochmal einen anderen Blickwinkel geben als das was man sonst im Netz findet. Sprich man macht schon Gedanken das Forum belebt und eigenständig zu halten und ich finde man merkt auch die Leute dahinter auch noch Spaß haben. Wenn man bedenkt das dahinter Studenten oder Leute sitzen die auch noch ihren normalen Vollzeitjob haben ist das schon Aufopferung. Für Wen? Letztendlich für die User, aber natürlich tragen die User das auch mit, geben dem Forum Leben mit eigenen Threads und Kommentaren.

      Und ich sehe einfach nicht, dass das irgendwie nicht vorhanden ist.

      Was ich sehe ist, das wir mit Schrift kommunizieren und nicht Verbal. Geschriebenes wirkt schnell mal mehr darüber, als es Verbal gemeint ist. Die Diskussionen bisher waren aus meiner Sicht okay, weil es immer Leute gibt die auch Sachlich argumentieren können und davon haben wir sehr viele.
      Zumal bin ich auch der Meinung das man auf so jemanden auch Sachlich antworten sollte, denn letztlich schadet er sich immer selbst, mit jeder Absurdität. Wir machen uns aber angreifbar wenn wir selbst emotional werden und das an uns ranlassen(ich meine keine Beleidigung). Letztlich gibt es doch viel wichtigeres im Leben oder?

      Und zum letzteren. Ich möchte nicht in eine Situation kommen, wo Moderatoren sich erklären müssen das sie ihre Arbeit auch machen. Sich selbst in seinem Verhalten zu reflektieren, kann oder sollte jeder.

      Meine Inaktivität, besteht übrigens darin das ich wenig Zeit habe, nur auf Themen antworte die mich interessieren und ich sowieso nicht hier bin weil mich Videospiele interessieren. Das sagt durchaus auch was aus wie divers das Forum ist.
    • Neu

      Ich hab die Situation mal mit dem entsprechenden subreddit verglichen und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass Tattoos bzw. das Abfotografieren selbiger eine mögliche Lösung sind. Vorzugsweise Motive mit Bezug zu Final Fantasy, aber auch nicht zwingend!

      Hi! Ich bin Fatha und diese Art von Beitrag hab ich zu bieten.

      (Aber deswegen fehlt bei mir wohl auch das "!" im "Gehört zum Inventar". DA WAR SICH PREVAILER WOHL NICHT SICHER, OB DER WIRKLICH ZUM INVENTAR GEHÖRT. Gut. Steh ich drüber.)