Das war… Kalenderwoche 28/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 28/2018

      Derzeit befinden wir uns ziemlich genau in der Mitte zwischen der E3 und der Gamescom und es ist entsprechend nicht allzu viel los. Für etwas Gesprächsbedarf zu sorgen vermochte jedoch eine Aussage zur Yakuza-Reihe auf Nintendo Switch. Außerdem gibt es einige Ankündigungen, wobei es auch einige japanische Titel in den Westen schaffen werden, und viele weitere Videos zu sehen. Den Schluss bilden schließlich unsere beiden aktuellen Reviews. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Kürzlich gab Yakuza-Producer Daisuke Sato ein Interview, wobei er, wie viele andere Entwickler auch, auf Nintendo Switch angesprochen wurde. Er sieht Nintendo Switch jedoch nicht als die ideale Plattform für die Reihe, die Zielgruppe sei dort nicht zu Hause. In diesem Zusammenhang wies Sato auch auf den großen Misserfolg von Yakuza 1&2 HD für Wii U hin. Bei Xbox One sieht man hingegen mehr Potential, hier darf man sich durchaus Hoffnungen machen.

      Damit kommen wir nun auf einige Neuankündigungen zu sprechen. So wurden in Japan für den 20. September die drei Neuauflagen Atelier Rorona: The Alchemist of Arland DX, Atelier Totori: The Adventurer of Arland DX und Atelier Meruru: The Apprentice of Arland DX für PlayStation 4 und Nintendo Switch enthüllt. Ein erstes Video könnt ihr euch dazu ebenfalls bereits ansehen. Für den Westen angekündigt wurde Zanki Zero: Last Beginning, wobei das Spiel bei uns für PlayStation 4 und PCs erscheinen wird. In einem lokalisierten Trailer stellt man uns bereits die Charaktere vor. Ebenfalls für einen Release im Westen enthüllt wurden die beiden Spiele Death end re;Quest (PS4) (Link) und Tokyo Ghoul: re Call to Exist (PS4, PC) (Link). Durch Gunfire Games erfolgte zudem die Neuankündigung von Remnant: From the Ashes (PS4, Xbox One, PC).

      Ein erstes Video ist unterdessen auch zu Work x Work (Switch) aufgetaucht, ebenfalls den Debüt-Trailer gibt es zu Black Clover: Fantasy Knights (Mobil) zu sehen. Auch einige Eröffnungsvideos gibt es heute zu sehen, diese betreffen die vier Spiele Super Neptunia RPG (PS4, Switch) (Link), YU-NO: A Girl Who Chants Love at the Bound of this World (PS4, PC) (Link), London Detective Mysteria (PC, Vita) (Link) und Indivisible (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link). Einige Spiele sind in den letzten Tagen ebenfalls neu erschienen und wurden je mit einem Launchtrailer bedacht. Seht euch also die entsprechenden Videos zu Octopath Traveler (Switch) (Link), Shining Resonance Refrain (PS4, Switch, Xbox One, PC) (Link) und The Lion’s Song (Switch) (Link) an!

      Es folgen nun noch die restlichen Videos der Woche. So wurde uns zu Tales of Vesperia: Definitive Edition (PS4, Switch, Xbox One, PC) ein weiterer Trailer gezeigt und aus Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals (PS4, PC) wurde ein Bosskampf in einem Livestream vorgestellt. Neue Einblicke wurden uns ebenfalls in Pokémon: Let’s Go, Pikachu! (Switch) und Pokémon: Let’s Go, Evoli! (Switch) gewährt, Pokémon Quest (Switch, Mobil) feierte unterdessen bereits 7,5 Millionen Downloads. Für Dissidia Final Fantasy NT (PS4) wurde Rinoa als neue DLC-Kämpferin angekündigt, die nächsten beiden Klassen wurden aus Etrian Odyssey X (3DS) im Video vorgestellt und einen japanischen Übersichtstrailer gibt es zu Mary Skelter 2 (PS4). Neues Material erreichte uns auch zu Black Clover: Quartet Knights (PS4, PC), dabei gibt es einerseits einen Charakter-Trailer und andererseits einen speziellen Spielmodus zu sehen.

      Zwei neue Charaktere wurden ebenfalls aus My Hero One’s Justice (PS4, Switch, Xbox One, PC) im Video vorgestellt und aus The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel IV ~The End of Saga~ (PS4) wurden Eventszenen gezeigt. Die Portierung Go Vacation (Switch), welche Ende Monat bei uns erscheinen wird, erhielt einen Übersichtstrailer spendiert. In mehreren Videos präsentierte sich Warriors Orochi 4 (PS4, Switch, Xbox One, PC) und zu Monster Hunter: World (PS4, Xbox One, PC) datierte man die PC-Version und die Kollaboration mit Final Fantasy XIV. Zur VR-Visual-Novel Tokyo Chronos (PS VR, PC) hat man inzwischen die Kickstarter-Kampagne gestartet. Zu Darksiders 3 (PS4, Xbox One, PC) nannte man mit dem 27. November den Termin und ein ausführliches Gameplay-Video gibt uns einen besseren Eindruck vom Spiel.

      Ende Juli wird in Japan Mobile Suit Gundam: Battle Operation 2 (PS4) erscheinen, einen Story-Trailer gibt es zu Dark Devotion und das 2D-Side-Scroller-Abenteuer Ghost Parade (PS4, Switch, PC) wird im nächsten Jahr erscheinen. Eine Anleitung für ein glückliches Leben gibt es zu We Happy Few (PS4, Xbox One, PC), in den Kalten Krieg nimmt uns Phantom Doctrine (PS4, Xbox One, PC) mit und mit einiger Verspätung wird Chasm (PS4, PC, Vita) endlich Ende Monat erscheinen. Zu No Man’s Sky steht der Xbox-One-Release unmittelbar bevor und aus Charade Maniacs (Vita) gibt es ein Liebesgeständnis im Video.

      Neu angekündigt wurden Portierungen auf Nintendo Switch der beiden Spiele Warframe (Link) und Skullgirls 2nd Encore (Link). Die entsprechende Umsetzung von Cosmic Star Heroine erscheint am 14. August, in einem Livestream wurde diese ausführlich angespielt. Aus God Wars: The Complete Legend (PS4, Switch, Vita) wurde der neue Dungeon vorgestellt. Zu einem der Originalschauplätze begab man sich im Hinblick auf Shenmue I & II HD (PS4, Xbox One, PC), zu Twin Mirror (PS4, Xbox One, PC) wurde ein Entwicklertagebuch gestartet und zu Fire Emblem Heroes (Mobil) ist das inzwischen bereits zweite Sommer-Update erhältlich.

      Zwei neue Reviews konntet ihr ebenfalls noch bei JPGAMES finden! Die Neuauflagen der Crash Bandicoot N. Sane Trilogy (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht) überzeugen und erstrahlen auch technisch in neuem Glanz. Wer die Klassiker aus den 90er-Jahren nachholen oder erneut erleben will, ist hier sicherlich richtig. Nette Unterhaltung bietet Sushi Striker: The Way of Sushido (Switch, 3DS) (zum Testbericht), was für zwischendurch etwas sein könnte. Der ganze Spielaufbau erinnert dabei an ein Mobile-Spiel.