Das war… Kalenderwoche 26/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war… Kalenderwoche 26/2018

      Insgesamt liegt eine ruhige Woche hinter uns, für Gesprächsstoff zu sorgen vermochten lediglich die beiden größten Projekte von Square Enix. Neben vielen Videos versorgen wir euch zum Schluss zudem mit je vier Test- und Anspielberichten sowie den Neuerscheinungen im Monat Juli 2018. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen!

      Kingdom Hearts als Projekt von Square Enix zusammen mit Disney kann potentiell davon profitieren, dass das Line-up von Disney durch Zukäufe in den letzten Jahren immer weiter gewachsen ist. Zumindest mit einer Star-Wars-Welt in Kingdom Hearts 3 (PS4, Xbox One) sollte man jedoch nicht rechnen, dieser Idee erteilte Tetsuya Nomura relativ deutlich eine Absage. Nomura wurde in einem Interview zudem auf das Final Fantasy VII Remake (PS4) angesprochen und äußerte sich zu der doch recht frühen Ankündigung des Projekts. Er erklärt das unter anderem mit der Tatsache, dass sich die Entwicklung bereits in der Industrie herumzusprechen begann und man einem allfälligen Leak vorbeugen wollte.

      In bester Ankündigungslaune präsentierte sich Level-5. So enthüllte man Yo-kai Watch World (Mobil), welches offenbar von Pokémon Go inspiriert ist, und kündigte Yo-kai Watch Blasters (3DS) für den Westen an. Aus dem Indie-Bereich wurde das Projekt My Brother Rabbit (PS4, Switch, Xbox One, PC) erstmals vorgestellt und zu Cat Quest II: The Lupus Empire (PS4, Switch, Xbox One, PC, Mobil) wurde ein erster Trailer veröffentlicht. Außerdem gibt es dank Bandai Namco die Ankündigung von Neko Tomo (Switch, 3DS). Die Eröffnungsvideos ansehen könnt ihr euch zu Utawarerumono Zan (PS4) (Link), Han-Gyaku-Sei Million Arthur (Mobil) (Link) und Grisaia: Phantom Trigger Vol. 3 & 4 (Vita) (Link). Mittlerweile erhältlich und mit einem Launchtrailer bedacht wurde Rainbow Skies (PS3, PS4, Vita), für noch mehr Eindrücke können wir euch ein längeres Gameplay-Video anbieten.

      Weiter geht es mit allen weiteren Videos der Woche! So haben wir erfahren, was uns im Juli bei PlayStation Plus erwartet. Ein noch bei der E3 2018 abgehaltener Livestream zeigte uns Gameplay aus Dragon Quest XI (PS4, PC) und Bethesda veröffentlichte einige Videos in bester Qualität zu Fallout 76 (PS4, Xbox One, PC) (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4). Mit dem 27. September steht der Japan-Termin von The World Ends With You: Final Remix (Switch) fest, verschiedene Accessoires wurden aus Pokémon: Let’s Go, Evoli! / Pokémon: Let’s Go, Pikachu! (Switch) gezeigt und zu Blade Strangers (PS4, Switch, PC) wurde der Termin für Nordamerika genannt. Aus Team Sonic Racing (PS4, Switch, Xbox One, PC) wurden die nächsten Charaktere enthüllt, ein neues Video gibt interessante Einblicke in Mary Skelter 2 (PS4) und zu Disaster Report 4 Plus: Summer Memories (PS4, PS VR) gibt es einen neuen Trailer und VR-Gameplay zu sehen.

      Neben einem Story-Trailer ist zu Bloodstained: Ritual of the Night (PS4, Switch, Xbox One, PC, Vita) auch eine Backer-Demo verfügbar. Ab sofort ist Mario Kart 8 Deluxe (Switch) mit Nintendo Labo kompatibel, mit einem Live-Action-Video wurde Zanki Zero: Last Beginning (PS4, PC, Vita) beworben und mit einem Übersichtstrailer präsentiert sich World End Syndrome (PS4, Switch, Vita). Nach mehreren Verschiebungen gibt es einen neuen Trailer zu Fantasy Life Online (Mobil) und zur japanischen Neuauflage Layton’s Mystery Journey: Katrielle und die Verschwörung der Millionäre (Switch) gibt es ein erstes Video. Mit einem neuen Trailer könnt ihr zudem in die skurrile Welt von 428: Shibuya Scramble (PS4, PC) eintauchen, während es bei Closed Nightmare (PS4, Switch) unheimlich und blutig zu und her geht.

      Zwei originelle Verhörmethoden gibt es aus Bullet Girls Phantasia (PS4, Vita) zu sehen, zu Love Plus Every (Mobil) wurde unter anderem das Titellied präsentiert und zum Otome-Spiel Piofiore no Banshou (Vita) gibt es den Übersichtstrailer. Die ersten 25 Minuten aus Touhou Genso Wanderer Reloaded (PS4, Switch) sind vorab bereits veröffentlicht worden, einige Einblicke gibt es in die E3-Demo von Tetris Effect (PS4, PS VR) und Shikhondo: Soul Eater (PS4, Switch, Xbox One) wurde für Konsolen angekündigt. Mittlerweile auch noch für Xbox One verfügbar ist NieR: Automata, während die Crash Bandicoot N. Sane Trilogy unterdessen auch für Nintendo Switch, Xbox One und PCs erschienen ist.

      Mittlerweile erhältlich sind vier neue spielbare DLC-Charaktere für Dynasty Warriors 9 (PS4, Xbox One, PC), welche uns in mehreren Videos (Link 1, Link 2) vorgestellt wurden. Auch der aktuelle Neuzugang aus Street Fighter V (PS4, PC) wurde ins rechte Licht gerückt und für Kingdom Come: Deliverance (PS4, Xbox One, PC) sind ebenfalls neue Inhalte auf dem Weg. Von Klassikern wie Contra und Metal Slug inspiriert zeigt sich Blazing Chrome (PS4, Switch, Xbox One, PC), einen Teaser-Trailer könnt ihr euch zum Comic-Action-Adventure Fimbul (PS4, Switch, Xbox One, PC) ansehen und The Lion’s Song wird noch in diesem Monat eine Umsetzung für Nintendo Switch erhalten.

      Damit kommen wir zu den aktuellen Reviews von JPGAMES! Ein kurzweiliges und gutes Abenteuer haben wir mit Kirby Star Allies (Switch) (zum Testbericht) vorgefunden, der Schwierigkeitsgrad ist jedoch sehr tief angesetzt worden. Der Dungeon Crawler The Lost Child (PS4, Switch, Vita) (zum Testbericht) bietet für Genre-Verhältnisse ebenfalls einen niedrigen Schwierigkeitsgrad, trotz einiger Schwächen kann der Titel mit zugänglichem Spielsystem und dank der Geschichte unterhalten. Die Bomberman-Reihe hat mit Super Bomberman R (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht) den Sprung auf die aktuellen Konsolen geschafft, die unpräzise Steuerung machte uns jedoch zu schaffen. Einen interessanten Start legt der Anime Anti Magic Academy Test-Trupp 35 (zum Testbericht) hin, billige Fanservice-Momente können hier jedoch störend wirken.

      Auf einem Post-E3-Event von Nintendo hatten wir die Möglichkeit, die drei Titel Super Smash Bros. Ultimate (Switch) (zum Anspielbericht), Pokémon: Let’s Go, Evoli! / Pokémon: Let’s Go, Pikachu! (Switch) (zum Anspielbericht) und Starlink: Battle for Atlas (PS4, Switch, Xbox One) (zum Anspielbericht) schon einmal vorab unter die Lupe zu nehmen. Super Smash Bros. Ultimate dürfte für Veteranen, eSportler und Laien gute Unterhaltung bieten, wie lange diese aber anhält, muss man noch abwarten. Einige Zweifel bleiben noch vorhanden, wie wir in einer Kolumne festgehalten haben. Bei den beiden Pokémon-Spielen Pokémon: Let’s Go, Evoli! / Pokémon: Let’s Go, Pikachu! wurde unser Interesse geweckt, die Nostalgie zusammen mit der modernen Präsentation überzeugen. Das Spiel sieht generell unglaublich schön aus. Eher an jüngere Spieler gerichtet ist Starlink: Battle for Atlas mit seinem Toys-to-Life-Prinzip und dem recht tiefen Schwierigkeitsgrad.

      Angesehen haben wir uns ebenfalls das zur E3 angekündigte Die fantastischen Abenteuer von Captain Spirit (PS4, Xbox One, PC) (zum Anspielbericht), welches als Demo gewissermaßen auf Life is Strange 2 hinführen soll. Unser Interesse ist jedenfalls geweckt und wir sind gespannt zu erfahren, welche Aspekte und Charaktere dieser Demo später in Life is Strange 2 wieder auftauchen werden.

      Zum Schluss haben wir für euch zum heutigen Monatsanfang die Neuerscheinungen im Juli 2018 zusammengestellt. Dabei gibt es das eine oder andere Highlight zu beachten, obwohl es spielemäßig für einmal nicht ganz so heiß zu und her geht.