[PS4/X1/PC] Control

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [PS4/X1/PC] Control



      Bei der Präsentation dachte ich zunächst wirklich, dass das Quantum Break 2 wäre. Die Ähnlichkeiten sind ja kaum zu übersehen. Nun heißt das Spiel also Control und wird Day 1 gekauft. Ich liebe Alan Wake und hatte eine menge Spaß mit Quantum Break, insofern wird mir dieser Titel von Remedy mit ziemlicher Sicherheit auch gefallen.
    • Ich fand die Intigrierte Real Serie besser als Quantum Break als Spiel. War auch mein erster Gedanke das es das Multi Spiel von denen ist, woran se schon länger dran sind. Man erkennt eben Entwickler anhand von Spielen oft sehr schnell und somit kann man sich denken wie es sich spielen wird.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Hat mich nicht wirklich überzeugt, naja Remedy hat eigentlich nach Alan Wake aufgehört gute Spiele zu entwickeln. Quantum Break war kompletter mist, hab ja zu gesehen wie ein Kumpel es gespielt hat. Von Control erwarte ich auch nichts gutes. Aber ich lasse mich gern besseres belehren.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Hab nur kurz ins Gameplay Material reingeschaut. Sieht aber wirklich interessant aus. Finde das ziemlich cool mit diesen telekinetischen Kräften. Wenn man wirklich ALLES verwenden kann, dann könnte es wirklich sehr spaßig werden^^ Ich finde es auch gut, dass es nen Third Person Spiel ist. Third Person ist mir einfach in den meisten Fällen lieber als First Person^^
      Ich muss auch sagen, dass es dann mein erstes Spiel von Remedy wär, glaube ich. Kenne die anderen Sachen auch eher nur vom Namen her, wenn überhaupt. Ich werde es mir jedenfalls mal vormerken


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Hat mir nicht wirklich gefallen, okay nach Alan Wake hat mir kein Remedy Spiel gefallen.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Hab eben eine 40 minütige Preview gesehen dazu. Hat ja sogar eine deutsche Sprachausgabe : O Und sieht nochmal erheblich geiler aus, als ich gedacht habe. Erinnert mich bisschen an Beyond Two Souls, nur action-lastiger und vor Allem mit vernünftigen Gameplay :D Aber auch ein bisschen an Remember Me. Vom storytelling her fühl ich mich auch etwas an Animefilm Meisterwerk "Paprika" erinnert.
      Finde es super spannend, wie die Geschichte erzählt wird, gerade da es ziemlich wirr zu sein scheint.
      Das wird verdammt gut, wies scheint und muss ich definitiv weiter oben auf meine Wunschliste setzen :)


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Mich erinnert es ein wenig an Quantum Break, deren letztes Spiel auf der Xbox One und Remember Me.^^

      Für mich auf jedenfall ein klarer Day One Kauf, fand deren Spiele bisher alle mindestens gut, vorallem das Storytelling ist immer grossartig.

      Ich glaube die haben aber echt ein mieses Marketing Team. Das ist ein Remedy Spiel..für alle Konsolen, und man hört trotzdem kaum etwas davon. Hab so die Befürchtung das wird kein allzu grosser Erfolg, es sei den es fährt richtig gute Wertungen ein.


      Borderlands 3 -> GOTY
    • Also ich fand die Serie die zwischen QB immer mal lief besser als das Spiel selbst xD. Vor allem das Ende war lahm. Dat hier werde ich irgendwann mal gebraucht kaufen. Gibt demnächst schon zu viel gutes.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Aruka schrieb:

      Mich erinnert es ein wenig an Quantum Break, deren letztes Spiel auf der Xbox One und Remember Me.^^
      Quantum Break kenn ich gar nicht^^ Muss aber auch zugeben, dass ich allgemein noch nie ein Remedy Spiel gespielt habe glaube ich. Max Payne kennt man halt vom Namen, habe glaube ich auch einmal ein Lets Play zu Teil 3 gesehen, der wohl der schlechteste der Reihe sein soll?! Keine Ahnung^^ daher kp, wie das bei denen so in der Regel ist.
      Wenn das Storytelling aber allgemein bei denen immer so interessant umgesetzt wird, wie hier, dann sollte ich mich vielleicht mal etwas schlau machen, was deren vergangenen titel anbelangt...^^


      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."

      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa hyet haa haa jum jum haa!"

      Piece of Cake!


    • Weird schrieb:

      Aruka schrieb:

      Mich erinnert es ein wenig an Quantum Break, deren letztes Spiel auf der Xbox One und Remember Me.^^
      Quantum Break kenn ich gar nicht^^ Muss aber auch zugeben, dass ich allgemein noch nie ein Remedy Spiel gespielt habe glaube ich. Max Payne kennt man halt vom Namen, habe glaube ich auch einmal ein Lets Play zu Teil 3 gesehen, der wohl der schlechteste der Reihe sein soll?! Keine Ahnung^^ daher kp, wie das bei denen so in der Regel ist.Wenn das Storytelling aber allgemein bei denen immer so interessant umgesetzt wird, wie hier, dann sollte ich mich vielleicht mal etwas schlau machen, was deren vergangenen titel anbelangt...^^
      ....Ich hatte die Max Payne Spiele ganz vergessen, die sind ja auch von denen xD
      Ich hab halt Alan Wake gespielt und Quantum Break, die ich beide ziemlich gut fand, Alan Wake fand ich da spannungsmässig noch ein Ticken besser.
      Die Prämisse von Quantum Break war aber halt richtig cool, die Muschung aus Serie und Spiel war halt sehr speziell aber mir hat das gefallen. Die Main Story wurde halt spannend erzählt.
      Denke bei Control wird das ähnlich sein.

      Ich wünsche denen auf jedenfall einen Erfolg.


      Borderlands 3 -> GOTY
    • Ich finde leider kam von Remedy nach Alan Wake nix mehr, das mir gefiel. Und das was ich bisher von Control gesehen habe, hat mir nicht wirklich gefallen. Da jetzt Remedy aber ihre Alan Wake Lizenz wieder haben, können sie gerne, einen Remaster machen, und dazu noch eine Fortsetzung entwickeln.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Weird schrieb:

      Quantum Break kenn ich gar nicht^^ Muss aber auch zugeben, dass ich allgemein noch nie ein Remedy Spiel gespielt habe glaube ich. Max Payne kennt man halt vom Namen, habe glaube ich auch einmal ein Lets Play zu Teil 3 gesehen, der wohl der schlechteste der Reihe sein soll?! Keine Ahnung^^ daher kp, wie das bei denen so in der Regel ist.
      Max Payne 3 ist halt ein wenig anders als die Vorgänger. Ich würde sagen es ist nicht schlecht aber kommt halt nicht an 1 und 2 ran (wobei ich zugebe alle drei nur ein wenig angespielt zu haben). MP3 ist übrigens von den GTA Machern, also von Rockstar, und nicht mehr von Remedy.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Ich finde Control ist etwas wie eine Wundertüte, deswegen kaufe ich es auch nicht zum Release.

      Der Großteil der Trailer usw. war schon echt langweilig, wenn es nicht von Remedy wäre hätte es mich vermutlich gar nicht interessiert.
      Finde es sieht solide aus, aber befürchte dass es meilennweit von der Qualität von Alan Wake und Quantum Break entfernt sein wird. Es sieht irgendwie aus wie nen Misch-Masch aus all ihren Games, nur ohne Story.
    • Sorry, wenn hier Max Payne 3 erwähnt wird, kann ich leider nicht anders, als Folgendes zu posten:






      Aber um on topic zu bleiben: Control wird direkt zu Release gekauft. Auch wenn Quantum Break nicht mehr das allerbeste Spiel war, hat Remedy mit seinem bisherigen Output sich bei mir einen entsprechenden Vertrauensvorschuss verdient. Die können einfach verdammt gut Story und Atmosphäre aufbauen, das schaffen so nur wenige Entwickler.
    • Das Spiel hinterlässt bei mir einen etwas zwiespältigen Eindruck. Auf der einen Seits ist alles, was Präsentation und Story angeht, einfach nur top. Die Geschichte ist vielleicht nicht die allerspannendste, aber das Setting ist so einzigartig und verrückt, dass ich darüber hinwegsehe. Allein das World-Building ist wieder große Klasse, haufenweise Collectibles laden dazu ein, sich in die Story und das Setting zu vertiefen, auch wenn ich die Zensur in den Dokumenten etwas merkwürdig finde. Ich lieb wirklich viel an dem Spiel, sei es die Farbpalette, wo viel mit Schwarz-Weiß-Kontrasten und vereinzelten Rot-Effekten gearbeitet wird, was auf dem großen Fernseher einfach fantastisch aussieht. Oder die visuellen Effekte; wenn es mal wieder zu einem intensiven Gefecht gegen die Hiss kommt, dann spratzt und explodiert es so herrlich, das ist schlicht beeindruckend und es ist auch selten too much, sodass die Übersicht in den Kämpfen die meiste Zeit gewahrt bleibt. Die Levelarchitektur ist auch eine Klasse für sich, da sieht natürlich einiges erst mal sehr traditionell aus, da es eben ein Regierungsgebäude ist, aber bedingt durch das Setting fließt auch sehr viel Weirdness mit ein, wodurch einige fantastische Passagen entstehen. Auch die Performance der Schauspieler ist, zumindest im Original, große Klasse. Sogar Mr. Max Payne himself, James McCaffrey, ist am Start, was mich wirklich gefreut hat.

      Leider sind da aber doch einige Macken, die mich wirklich ärgern. Da wäre zum einen die Technik; das Spiel sieht bombig aus, aber der tolle Look geht, zumindest auf der PS4 Pro, leider auch mit sehr nervigen FPS-Drops und Slowdowns daher. Ich bin wirklich am überlegen gewesen, auf den PC auszuweichen, aber ich wollte mir den cineastischen Eindruck über den TV dann doch lieber erhalten. Gepaart mit den Ladezeiten aus der Hölle (wird echt Zeit für die PS5 mit SSD!) zehrt die durchwachsene technische Performance doch sehr an den Nerven. Erschwerend kommt dann noch hinzu, dass das Spiel als Metroidvania-artige Welt aufgebaut ist; ein Schlagwort, was bei mir immer direkt Sorge auslöst, denn Metroidvania heißt auch Backtracking und davon bleibt Control nicht verschont. Da es gerade in den Nebenmissionen viele Bosskämpfe gibt, die mangels wählbarem Schwierigkeitsgrad durchaus recht anspruchsvoll sein können, ist man bei einem Game Over erst mal gezwungen, auf den Ladebildschirm zu starren, die anfängliche Ruckelei nach dem Laden über sich ergehen zu lassen und dann auch noch zurück zum Boss (schlimmstenfalls mit Gegner-Respawn auf dem Weg) latschen zu müssen. Also das sollte heutzutage wirklich besser gehen. Mich nervt das einfach, wenn ich ungewollte bestimmte Spielabschnitte mehrfach wiederholen muss und bei mir das dann auch dazu geführt, dass ich die Nebenmissionen ab einem bestimmten Punkt ignoriert habe, auch wenn das echt wider meine Natur geht. Daneben gibt es noch weitere Aspekte, die zwar nicht ganz so schlimm sind, aber zumindest doch diskutabel, etwa das merkwürdig deplatzierte Levelsystem der Gegner, was aber nicht die Spielfigur mit einschließt (ernsthaft, woher soll ich wissen, ab wann es ok ist, einen Level-6-Gegner anzugreifen, wenn ich selber kein Spielerlevel habe?), langweilige Mods für die Waffen und Fähigkeiten (da wurde wirklich viel Potential verschenkt) oder der schon erwähnte, nicht anpassbare Schwierigkeitsgrad (denkt doch an die armen Leute mit Kartoffel-Aim D:).

      Insgesamt würde ich Control Fans von Remedy-Spielen definitiv empfehlen. Man bekommt, wie von Remedy gewohnt, ein toll inszenierte Geschichte. Da man spielmechanisch deutlich weiter geht als wie zuletzt mit Alan Wake und Quantum Break, bietet das leider auch sehr viel Potential für etwaige Schwächen, die Control nun mal leider hat. Spätestens im Herbst- oder Weihnachtssale würde ich das Spiel aber jedem Shooter-Fan ans Herz legen. Vielleicht wurde bis dahin dann auch mal an der technischen Performance gearbeitet.
    • Falukoorv schrieb:


      Ich bin wirklich am überlegen gewesen, auf den PC auszuweichen, aber ich wollte mir den cineastischen Eindruck über den TV dann doch lieber erhalten.
      Das ist ganz einfach, einfach den PC am TV anschließen. Steht der Gaming Rechner nicht im selben Raum hilft Steam Link, entweder über eine extra Hardware oder mittels Notebook oder Smartphone.

      Bei mir ist alles immer fließend. Ich habe den PC am TV und die Konsolen am PC Monitor, ganz je nach Lust und Laune bin ich da flexibel.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Ich habe jetzt so ungefähr die Hälfte durchgespielt und meine Erwartungen waren recht gering da mir die Demo auf der Gamescom nicht so gefallen hat.

      Aber boah, ist das gut.
      Mit Plague Tale wohl meine grösste Überraschung dieses Jahr, das Storytelling ist ja mal echt next level shit.^^
      Die Welt von Control würde sich auch locker anbieten noch Nachfolger zu entwickeln, vielleicht wird das ja noch was, ich weiss nicht wie es sich momentan so verkauft, aber die Resonanz ist ziemlich gut.

      Technisch hat das Spiel leider einige Patches nötig, aber wie Falu schon sagte, irgendwie kann man davon absehen weil Worldbuilding usw so überragend ist.

      Dieses Spiel ist echt verrückt, bin jetzt schon enntäuscht das ich gleich durch bin.^^


      Borderlands 3 -> GOTY
    • Hab Control inzwischen durch und halte es für einen absoluten Pflichtkauf, würde nur abwarten bis man die technischen Probleme los ist.
      Was Control ausserdem geschafft hat, ich glaube man hat hier echt eines der besten Leveldesigns geschaffen was es bisher so gab.


      Die Mission hat mich aber so dermassen geflashed, kann man sich ja mal ansehen, aber das muss man glaube ich auch selbst gespielt haben. Fängt recht normal an, aber entwickelt sich dann halt zu nem richtigen Psychotrip.


      Borderlands 3 -> GOTY