Just Cause 4 bei der E3 offiziell angekündigt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Just Cause 4 bei der E3 offiziell angekündigt

      Just Cause 4 war dank Vorab-Leaks eines der vielen offenen Geheimnisse der E3 2018. Bei der Xbox-Pressekonferenz hatte das neue Action-Sandbox-Game von Avalanche Studios und Square Enix nun seinen ersten Auftritt. Square Enix verspricht einen „Meilenstein der Reihe“, der uns am 4. Dezember 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PCs erwartet.

      Just Cause 4 bietet vier unterschiedliche Regionen: Regenwald, Grasland, Alpen und Wüste. Jede Zone bietet ein eigenständiges Wettersystem. Angesiedelt ist es in einer fiktiven, südamerikanischen Welt namens Solís. Besonderes Hauptaugenmerk liegt wieder auf der Zerstörung und der Physik. Mit dabei ist natürlich auch wieder Rico Rodriguez, der seine Rückkehr mit seinen drei Markenzeichen feiert: Fallschirm, Wingsuit, Grapple Hook. Letzterer wurde mit neuen Funktionen weiter verbessert.

      Neue Engine, besseres Wetter

      Technisch basiert Just Cause 4 auf der neuen Apex Engine, die besonders auf die oben genannten Wettermerkmale abgestimmt ist, aber auch eine „unvergleichliche Physik“ bietet. Square Enix präsentiert euch einen ersten Trailer und im Rahmen der E3 am 12. Juni den „Just Cause 4 E3 Blowout“ mit weiterem Gameplay. Einen Season-Pass kündigte man bereits an, er wird Teil der Gold Edition sein, die es zum Spiel geben wird.

      Der E3-Ankündigungstrailer zu Just Cause 4

      Der „Just Cause 4: E3 Blowout Livestream“-Teaser