Auf ein Wort! Pokémon Let’s Go Pikachu und Evoli

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf ein Wort! Pokémon Let’s Go Pikachu und Evoli

      Egal was ich nun zu Pokémon Let’s Go schreibe, ich denke, ich kann nur verlieren, oder? Das Thema ist einfach viel zu heikel. Na ja, eventuell möchte ich auch einfach nur den Kommentarbereich brennen sehen. Wie so etwas aussehen kann, habe ich ja bereits in Tonys Beitrag zu dem Thema gesehen. Aber gibt es überhaupt Gründe sich aufzuregen? Mal schauen.

      Aller guten Dinge sind drei!

      Pokémon Let's GoHut ab, Game Freak, Nintendo und The Pokémon Company! Mit den beiden Teilen zu Pokémon Let’s Go reisen wir bereits das dritte Mal nur in die Kanto-Region. Es scheint, als könntet ihr nicht genug von den ersten 151 Pokémon bekommen. So wie die alten Fans. Diese sollen mit dem Titel natürlich angesprochen werden. Da ich nicht zu dieser Generation – sondern zur zweiten Generation – zähle, bin ich schon einmal nicht die Hauptzielgruppe. Also soll mich nun die grafische Optimierung ansprechen, die einem Smartphone-Spiel gleicht oder  doch eher die konzeptionelle Neugestaltung des Fanges der Pokémon, welche vor allem Casual-Spieler aus Pokémon Go abholen soll? Ihr wollt doch sicherlich mehr.

      Nein, im Grunde ja nicht. Durch mehrere Interviews und Berichte konnte man bereits in Erfahrung bringen, dass die Titel auf eine etwas leichter zu begeisternde Spielerschaft gemünzt sein werden, die weniger bis zum Umfallen Trainieren und Sammeln, sondern einfach losziehen möchte. Auf Pokémon-Go-Spieler also. Aus diesem Grund sieht man sicherlich auch die Pokémon außerhalb der Gräser und anderen Flächen herumlaufen. Nichts mehr mit Zufallskämpfen! Okay, fairerweise muss ich ebenfalls sagen, dass die Welt dadurch ein wenig lebendiger wirkt. Ich sehe dann halt genau die Pokémon, welche ich fangen möchte und muss mich nicht durch Hunderte Rattfratz kämpfen, um mein Taubsi zu fangen.

      Und was wird sonst noch geboten?

      An der Geschichte wird sich sicherlich nichts verändern. Warum sollte man dies auch tun? Daher richten sich die Neuerungen auf das Gameplay, welches modern, hip und noch nie dagewesen sein wird… wenn ihr kein Smartphone besitzt. Die faulen Zeiten, in denen ihr auf der Couch, gemütlich im Grünen oder im Bus eure Pokémon fangen konntet, sind vorbei. Das Spiel verlangt von euch aktive Teilnahme, indem ihr die Joy-Con-Controller in die Hand nehmt (auch in Form des neuen Pokéball-Controllers) und die virtuellen Meisterbälle daneben werft. Ganz egal, was dazu geschrieben wird, aber keiner von euch wird mir das Fangen in dem Spiel schmackhaft machen können. Dieses Thema gab es bereits zur Genüge in der Wii-Ära. Features, die eine reale Bewegung simulieren, können ganz lustig sein. Allerdings nur für fünf Minuten und dann hat man genug davon.

      So! Und nun muss mir jemand erklären, wie ich meine Pokémon im Handheld-Modus fangen kann. Bislang habe ich noch keine konkreten Informationen seitens Nintendo dazu gelesen. Man soll nicht in der Lage sein, per Touchscreen die Pokémon zu fangen (wie zum Beispiel wie beim Smartphone), da die beiden Titel eher als Heimkonsolen-Spiele konzipiert wurden. Beim Fangen von Pokémon im Handheld-Modus soll man seine Switch bewegen und dabei den A-Knopf drücken. Wie zum Teufel soll das funktionieren? Und noch viel wichtiger: Wie wirkt dies in der Öffentlichkeit? Da hat doch jemand bei der Programmierung das Konzept der letzten sieben Generationen auf Handhelds nicht verstanden. Oder sehe ich das falsch?

      Abwechslung im staubigen Trainer-Dasein

      Eines muss man den neuen Editionen aber lassen: Sie bieten Interaktionsmöglichkeiten mit anderen Spielern und Anwendungen, die dem staubigen Trainer-Dasein ein wenig Abwechslung bieten. Allein die Tatsache, dass man nun gemeinsam mit einem Freund auf ein Abenteuer gehen kann, sieht zumindest auf den ersten Blick sehr interessant aus. Es stellt sich nur leider die Frage, wie Loot und Pokémon aufgeteilt werden, wenn man sie gemeinsam fängt und die zweite Person nur als Unterstützung anwesend sein soll. Man stelle sich einmal vor, ihr begegnet einem seltenen Shiny und nur ein Trainer darf es behalten. Daran können wahrscheinlich Freundschaften zerbrechen!

      Apropos zerbrechen! Mit dem Release von Pokémon Let’s Go wird sicherlich auch wieder die Akkuleistung von eurem Smartphone nachlassen. Warum? Mit dem Übertragungsfeature soll man in der Lage sein, die Kanto-Pokémon vom Smartphone auf die Switch zu übertragen. Dies soll natürlich dafür sorgen, dass man wieder die Straßen mit Hunderten Trainern belagert, obwohl dies sehr unwahrscheinlich ist. Allerdings scheint es zumindest ein wenig zu wirken, da ich in vielen Foren und sozialen Netzwerken gelesen habe, dass die Leute die App wieder installiert haben.

      Noch eine Sache zum Schluss. Über die Berichterstattung des Online-Modus möchte ich irgendwen – eventuell Game Freak – ohrfeigen. Warum fällt es Entwicklern so schwer bestimmte Dinge klar zu kommunizieren? Klar, man möchte zu Beginn nicht all sein Pulver verschießen und bis zum Erscheinungsdatum weitere Informationen veröffentlichen, damit das Spiel im Gespräch bleibt. Aber so wie es gelaufen ist, geht es nun auch nicht. Sagt doch einfach: „Um mit Freunden online zu tauschen und zu kämpfen, müsst ihr ab September Geld (für den Nintendo Online Service) zahlen, sonst klappt es nicht!“

      Pokémon Let’s Go: Na ja, wer’s mag!

      Egal wie fancy Pokémon in den neuen Editionen mit der „Smartphone-Grafik“ aussehen wird, ich lasse mich nicht noch einmal davon überzeugen, mit der Serie nach einer langen Pause anzufangen. Da muss Game Freak einfach mal mehr Geschütze auffahren, um mich zu begeistern. Die neuen Features und Interaktionen sind okay und warum das Spiel Sinn macht, hat euch ja bereits Tony erklärt. Allerdings sollte man sich doch fragen, ob wir nicht langsam übersättigt von den Taschenmonstern sind. Brauchen wir wirklich jedes Jahr ein neues Call of Duty Pokémon? Und eventuell sollten wir uns ebenfalls fragen, warum es zwei Editionen von Pokémon Let’s Go gibt, obwohl das Vorbild die Gelbe Edition ist. Aber dies ist ja nur die Meinung eines Einzelnen. Vielleicht habt ihr eine andere Meinung dazu?

    • Also wenn man nicht ganz normal mit dem Pro Controller spielen kann, dann werde ich wohl eher nen Bogen um das Spiel machen. Ich fuchtel doch nicht mit dem Joy-Con Dingen auf der Couch rum. Nachher wirft man versehentlich das Teil in den Fernseher xD. Nene, lass mal.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • ich finde die Ideen im neuen Titel sehr aufregend.
      Vor allem das man jetzt die Pokémon auf der Oberfläche alle laufen sieht ist mir persönlich am liebsten als Zufallskämpfe.
      Die Waren in 1997 In, 2018 brauch ich die nicht mehr.
      Die Grafik ist knorke, nichts besonderes aber angenehm fürs Auge.
      Der Titel ist als Experiment zu verstehen und kein "traditioneller" Mothershiptitel, warum auch nicht?
      Das Konzept von Pokémon steckt in einem engen Korsett.
      Für eine konservative Reihe wie Pokémon sind diese 2 Titel geradezu revolutionär!
    • Le_Genesis schrieb:

      Für eine konservative Reihe wie Pokémon sind diese 2 Titel geradezu revolutionär!

      Naja Revolutionär ist übertrieben, immerhin gibt es viele Spin Off Serien von Pokemon die sich nur minimal der Hauptreihe bedienen. Hier ist es ja nicht anders, wenn sich auch dieses Experiment nicht so weit wegbewegt. Es ist nur extrem ausgedünnt und es wird mit neuen Mechaniken experimentiert wofür man Gamefreak bei der Hauptreihe eher ans Kreuz nageln würde. :D

      Was man sagen kann es spaltet die Community direkt. Die einen erfreut es einen Titel zu bekommen der sich wie Go anfühlt, die Kernelemente der Hauptreihe nur tangiert und mit Nostalgie gefühlt ist. Andere wie ich sind eher Skeptisch und denken zwar darüber nach sich den Titel probeweise zu holen, aber eher als Budgetspiel und dann gibt es wiederum jene die das Spiel bereits jetzt hassen. Weil man es vor der neuen Gen rausbringt und sich die Leute betrogen fühlen. xD
    • Brandybuck schrieb:

      Nein im Grunde ja nicht. Durch mehrere Interviews und Berichte konnte man bereits in Erfahrung bringen, dass die Titel auf eine etwas leichter zu begeisterte Spielerschaft gemünzt sein werden, die weniger bis zum Umfallen Trainieren und Sammeln möchte, sondern einfach losziehen möchte. An Pokémon-Go-Spieler also.

      Und genau da stimme ich zum Beispiel gar nicht zu. Ich habe mit Pokemon Go absolut nichts am Hut (bin dem Spiel gegenüber aber auch alles andere als negativ eingestellt und bin generell nicht gegen den Erfolg, da ich den Hype spannend fand, den das Spiel ausgelöst hat), bin aber trotzdem extrem gespannt auf Let's Go. Was mir mittlerweile einfach derzeit sauer aufstößt ist, wenn ich auf einmal wieder von diesen Klassifizierungen lese zwischen "Alte Fans" und "Neue Fans". Ich könnte mir jetzt auch einen Orden anheften und sagen, ich bin seit rot auf dem Game Boy dabei, so einfach möchte ich es mir aber nicht machen. Ich werde es hier genau so handhaben wie bei Breath of the Wild, ein Spiel, wo ich mich komplett einfach auf die Neuerungen eingelassen habe, ohne auch nur ein einziges mal die Nostalgie-Brille aufzusetzen (bis auf Calamity Ganon vielleicht, aber das ist für mich ein recht schwacher Gegenspieler). Die Kolumne versucht ein wenig die Pro's hier aufzulisten, aber seien wir ehrlich, der Artikel gibt den neuen Editionen genau so wenig eine Chance wie derzeit viele andere Leute. Aber natürlich punktet der Artikel auch damit, dass die Bedenken und was dazu gehört, auch begründet werden. User XYZ hielt mir in der Vergangenheit gerne vor, ich könne keine anderen Meinungen akzeptieren, ist völliger Unsinn. Ich stimme mit der Kolumne hier wenig bis gar nicht überein und habe sie trotzdem gern gelesen. Wichtig ist, dass man hier nicht mit irgendwelchen flachen Argumenten nun ankommt.

      Ich bin auch kein Fan der Bewegungssteuerung, aber einen Pokeball zu werfen sollte jeder noch hinbekommen. Das ist natürlich etwas, wo mir natürlich auch das Verständnis fehlt, warum man nicht zumindest im Handheld-Modus den Ball auch per Touch-Funktion werfen kann.

      Was ich aktuell einfach schade finde, ist, eine menge Leute haben den Titel bereits abgeschrieben. Hier kann man natürlich auch teilweise die Schuld an die Pokemon Company schieben weil man wirklich nur einen Gimmick-Trailer präsentiert hat. Man hat aktuell einen kurzen Trailer und Ausblick auf die Features, aber noch nicht mehr. Das Spiel ist meines Wissens nach auch noch nicht Gold gegangen und man wird sicherlich auch das Feedback nicht ignorieren. Also bevor man Let's Go abschreibt, sollte man vielleicht einfach noch bis Herbst abwarten, wo dann sicherlich auch mal mehr tatsächliches Gameplay präsentiert wird.

      Als Übergangs-Titel ist das Remake eine gute Idee, ich mag das etwas überarbeitete Konzept und kann mir gut vorstellen, mich drauf einzulassen. Wovor ich mich fürchte ist der Tag, wo die neuen Editionen der neusten Generation angekündigt werden. Denn damit werden die Leute auch nicht zufrieden sein. Wenn es heißt, man wolle die neuen Editionen an X/Y und Sonne/Mond anpassen, 2 Generationen die ja ebenfalls unglaublich verhasst sind bei der Community, dann sehe ich da auch Schwarz. Ich kann nicht einmal mehr sagen, wenn ich zum Beispiel bei GAF oder ERA mal stöber, welche Generation die Leute überhaupt zuletzt mochten. Die meisten sind bei Gold/Silber/Kristall kleben geblieben, einige andere bei den Remakes davon, die Mehrheit, soweit ich das beurteilen kann bei Schwarz/Weiß und sogar noch etwas mehr Schwarz 2/Weiß 2. Mir selbst ist noch kein Rohrkrepierer unter den Mainline-Editionen untergekommen. Ich habe auch mit den Ultras kein Problem, da sie für mich eine typische dritte Edition sind (mit etwas fadem Beigeschmack, dass man so etwas nicht nochmal als Doppel-Editionen veröffentlichen muss).

      Lange Rede kurzer Sinn, ich hoffe, das Spiel wird sich auch noch bei den stärkeren Kritikern etwas beweisen können. Wenn das nicht der Fall ist, der wartet dann halt wirklich bis 2019. Am Erfolg von Let's Go habe ich keinen Zweifel, die Spiele sind bereits jetzt bei Amazon direkt eingeschlagen. Ich bin gespannt auf das, was da am Ende bei rauskommen wird.

      "5.7 billion people, man. I can't even imagine. But don't sweat the small stuff. Just save the girl, and you're set for life! It's the dream of every otaku!" -Daru

      Zuletzt durchgespielt: Life is Strange 2 - 7/10, Links Awakening RMKE 9/10, Afterparty 6/10


    • Neuerungen sind ja immer gut, aber muss man wirklich verlangen das man die Pokemon nur durch fuchtel Steuerung fängt? Kann man das nicht einfach optional machen^^?

      Ich kenn mich da zwar nicht aus, aber was bringt es mir weitere Pokemon zu fangen, wenn ich von Sorte XY schon eins habe? Da läufst doch später einfach an allen die de schon hast vorbei, weil es doch Quatsch ist sie nochmal zu fangen, denn kämpfen für EXP ist ja nicht mehr^^? Oder sehe ich da was nicht?
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • CloudAC schrieb:

      Ich kenn mich da zwar nicht aus, aber was bringt es mir weitere Pokemon zu fangen, wenn ich von Sorte XY schon eins habe?

      Ich kann das nur in Bezug auf die Hauptreihe beantworten, aber teils trifft das auch auf Go zu. Zum einen verschiedene Farb -und oder Mustervarianten, Shinys zähl ich hier mal mit rein. Gleiche Pokemon können unterschiedliche passive Fähigkeiten besitzen, je nach Pokemon können das zwischen 1-3 verschiedene sein mit unterschiedlichen Effekten. In Bezug dessen das man nur 4 Attacken besetzen kann, kann man einem anderen ein komplett anderes Set beibringen und ihm eine andere Rolle im Team zuweisen (Healer, Sweeper, Attacker etc.). Determination Value Seeds (Bonus auf die Basisstatuswerte), soll ja wegfallen und ist auch nur Beispielhaft genannt.
    • CloudAC schrieb:

      Neuerungen sind ja immer gut, aber muss man wirklich verlangen das man die Pokemon nur durch fuchtel Steuerung fängt? Kann man das nicht einfach optional machen^^?

      Theoretisch würde ich da auch zustimmen, aber man wirft einen verdammten Ball. Mehr tut man da nicht. Mit dem Pokeball Plus kann man sogar noch authentischer den Ball werfen^^

      Ich bin ebenfalls dafür, dass man hier noch eine zweite Variante anbieten sollte, aber selbst wenn dem nicht so sein wird, wird es wohl nicht der Grund sein, wieso Let's Go bei einigen nicht so gut ankommt.

      "5.7 billion people, man. I can't even imagine. But don't sweat the small stuff. Just save the girl, and you're set for life! It's the dream of every otaku!" -Daru

      Zuletzt durchgespielt: Life is Strange 2 - 7/10, Links Awakening RMKE 9/10, Afterparty 6/10


    • Ich fühle mich wieder sehr an die Wii-Zeiten erinnert bei der es auch einige Titel gab die einem dieses Gefuchtel aufgezwungen haben. Und es ist einfach unpräzise und vorallem nervt es nach ein paar mal nur noch. Da wird es bestimmt auch so ne Art quicktime event geben damit man die Pokemon nicht so einfach fangen kann und wenn dass dann zur Geduldsprobe wird dann wird es kritisch. Ich meine man hätte auch die Option einbauen können den Ball per Knopf zu werfen.

      Ich frage mich zudem ob man Trainerkämpfe nach einer Abklingzeit immer wieder bestreiten kann. Oder werden Pokemon durch Futter gelevelt? Etwas mehr hätte man schon zeigen können denn an und für sich hat das Spiel schon das gewisse etwas. Jetzt denken aber die meisten dass es ein verwässertes spinoff ist obwohl es am Ende vielleicht doch ordentlich werden könnte. Das mit den fehlenden Pokemonkämpfe klingt zwar bitter aber wenn ich so drüber nachdenke habe ich quasi nie auf diese Weise gelevelt in einem Pokemon-Spiel. Die EXP kamen fast zu 100% aus Trainerkämpfen und die Zufallskämpfe waren auch nervig an bestimmten Stellen. Vielleicht ist es ja doch nicht so übel wie ich anfangs dachte.
    • Ja trotzdem. Ich hab die Dinger links und rechts noch nie genutzt. Weiß nicht mal wie gut das klappt xDD. Und ja wie Inzanagi scjon sagt, nervt sowas Irgend wann nur noch. Das nix mehr mit gemütlich spielen zu tun^^.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Ich werde erstmal die ersten Reviews abwarten, trotz der mir als Makel vorkommenden Einschnitte bin ich nicht gänzlich abgeneigt, aber das hängt dann von den Beschreibungen der ersten Test ab. Morgen hol ich mir erstmal Pokemon Ultra Mond, dann habe ich da auch erstmal alle 4 Spiele der Generation zusammen. ^^
    • Ihr vergesst aber auch schon wieder, dass es bei Lets Go, zumindest im Handheld Mode (kp obs am TV auch sein wird) eine Alternative gibt, wo ihr einfach nur A drückt und die Switch etwas bewegt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr, wenn ihr mit traditionelles Controllern spielt diese ebenfalls ganz unbewusst immer mit bewegt. Das macht man ja häufig ohne es zu bemerken^^
      Ich verstehe die Befürchtung aber hier wurde ja schon direkt kommuniziert, dass es ne simple Alternative gibt ohne irgendwelchem "rumgefuchtel". Da dürften Quantic Dream Spiele mehr rumgefuchtel sein, um ein simples Beispiel zu nennen^^

      Nintendo bzw Game Freak sollte aber wirklich unbedingt eine Demo vorher rausbringen. Ich denke, dass dies bei keinem Pokemon so wichtig war, wie es bei Lets Go! der Fall ist^^
      "Evil? I´ve got a Newsflash for you Sweetheart! We are all evil... all of us! We´ve taken this planet of ours and fucked it..."
      "Die meisten Schatten in unserem Leben, rühren daher, dass wir uns selbst in der Sonne stehen"
      "Hyeeeh kyaah hyaaah haa!"
    • Brandybuck schrieb:

      Allerdings sollte man sich doch fragen, ob wir nicht langsam übersättigt von den Taschenmonstern sind. Brauchen wir wirklich jedes Jahr ein neues Call of Duty Pokémon? Und eventuell sollten wir uns ebenfalls fragen, warum es zwei Editionen von Pokémon Let’s Go gibt, obwohl das Vorbild die Gelbe Edition ist. Aber dies ist ja nur die Meinung eines Einzelnen. Vielleicht habt ihr eine andere Meinung dazu?

      Ist halt eben deine Meinung, meine Meinung ist: Ja, ich hab gerne jedes Jahr ein neues Pokemon Spiel und bin offen für neues (auch wenn mir Ranger und Mystery Dungeon jetzt nicht so zugesagt haben, aber das waren genauso andere versuche und Spin offs wie dieser Teil).
      Zwei Editionen gibt es wie schon zu Beginn des ganzen aufgrund der sozialen Komponente, sodass man tauschen muss um an alles heran zu kommen.
    • In gewisserweise ist es schon lächerlich wie das Thema so groß behandelt wird, das von beiden Seiten (Kritikern wie Befürworter) ständig mehrere Artikel zu dem Thema rausgehauen werden müssen.
      Den einen gefällt es, den anderen nicht und jenen dennen es gefällt muss klar sein das mit dem nächsten Titel sich wieder einiges ändern wird und jenen dennen es nicht gefällt, haben das Glück zu wissen das es bei diesen Entscheidungen nicht bleiben muss/wird.

      Stellt euch mal vor wie das damals mit Zelda war, als jedem Kritiker klar wurde das es so weitergehen wird weil es nun mal ein Erfolg war.


    • Ein jährliches Pokemon klappt ja, man hat halt eine sehr grosse Fanbase die so ziemlich alles nimmt was kommt.
      Was nicht heissen soll das die Spiele schlecht sind, aber ich kenne mehrere Spieler die tatsächlich auch immer die 2 Versionen kaufen, dafür also 80-100 Euro ausgeben, für eine Version die sich nur minimal unterscheidet. Lediglich die Unterschiede Sonne zu Ultrasonne wären mir das eventuell wert, wobei ich die Generation ganz übersprungen habe.

      Ich war eigentlich anfänglich recht froh über die Lets Go Ankündigung, aber seit jemand erwähnt hat das man die Pokemon eventuell nicht klassisch leveln kann, steht der Kauf bei mir auf der Kippe. Wen man sich echt nur an die Casualgamer stürzt, und das Spielsystem extrem vereinfacht, dann würde ich es mir defintitiv nicht kaufen. Das Argument "Aber dann zieht man neue zukünftige Spieler an Land" finde ich nicht so berauschend.^^
      Die Pokemon Go Crowd die vor zwei Jahren im Sommer gesuchtet hat wird sich nicht für dieses Spiel interessieren. Ich war mit vielen Freunden unterwegs die nichts mit Gaming zu tun haben, keine Switch besitzen, und sich sicherlich auch keine kaufen werden für Lets Go.

      Naja ich wünsche mir natürlich noch das es nicht ganz so casual wird wie es bisher aussieht und genug Tiefe bietet. Ich bin skeptisch, aber etwas anderes als hoffen bleibt einem auch nicht übrig. Wäre schade, wen auf der E3 keine Releasedaten einiger Blockbuster für die Switch kommt, die keine Ports der WiiU sind, dann bleibt die Konsole wohl immernoch verstaubt dort rumliegen.


      Microsoft XBOX ist mein Leben.
      Bill Gates Tattoo in Bearbeitung. :)
      #voteme2020





    • Ich frage mich sowieso welche neuen Spieler sie damit gewinnen wollen. Die Pokemon-Serie hat mehr als genug Käufer auf dem 3DS und ich glaube nicht dass alle Handynutzer "juchuu" schreien und sich eine Switch kaufen, nur um diese beiden Teile zu spielen. Wenn sie sich schon die Mühe eines Remakes zur gelben Edition machen, so hätte man auch gänzlich dabei bleiben können. Kann mir nicht vorstellen dass Leute damit überfordert wären.