E3 Diskussionsrunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachdem man das ganze etwas verdaut hat und nüchtern betrachtet muss man schon sagen das es echt viele gute Games gibt, vielleicht waren die Präsentationen teils ziemlich mau aber vom Spieleangebot ist mir erst 1-2 Tage später bewusst geworden was da alles demnächst auf einen zukommt
      Allein im Oktober kommen für mich glaube schon 6 Spiele raus, wenn ich mir überlege was abseits dessen so alles noch für mich erscheint bis /inklusive die erste Hälfte 2019 hätte man gar nichts neues weiter ankündigen dürfen um überhaupt eine Chance zu haben das auch alles zu spielen
      Das wird mir immer erst im Nachhinein klar, aber auf der anderen Seite will ich auch überrascht werden mit Neuankündigungen zu meinen Lieblingsfranchises und einfach der Neugierde und/oder Erwartung etwas neues zu sehen
      Hält sich bei mir ziemlich die Waage, Fakt ist ich will immer irgendwelche News und Ankündigungen aber ich ahbe eigentlich gar keien Zeit für alles und sollte froh sein wenn etwas nicht sofort erscheint und/oder mal verschoben wird
      Letzteres trifft aber meist Titel auf die man am meisten wartet^^'
      Wie will man es einem bei so einem Anspruch recht machen? xD


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-
    • Mir hat die E3 auch deutlich besser gefallen als die vorige. Ghost of Tshushima war mit Kingdom Hearts 3 und Spider-Man natürlich mein Spiel der Show. Aber auch The Last of Us Part 2, Resident Evil 2 Remake, Tales of Vesperia Definitive Edition, Assassins Creed Odysee wussten mich zu überzeugen.

      Die anderen Titel sind natürlich auch alle großartig gewesen aber haben mich leider nicht so überzeugt. Am ende liegt es natürlich immer nach den persönlichen Vorlieben ob einem die E3, Tokyo Game Show, Gamescom, Paris Games Week oder Playstation Experience gefällt oder nicht. Aber gehe ich nach meinen persönlichen Vorlieben aus war die E3 definitiv top. Und das obwohl Sony Mega Peinlich war aber ihre Spiele wussten voll zu überzeugen.
    • Ein neuer Artikel geht auf einen Kernpunkt der E3 ein, der hier bisher gar nicht angesprochen wurde: Streaming.

      XboxDynasty schrieb:

      Branchenanalysten sind der Meinung, dass Microsoft gut positioniert ist, um im Bereich des Game-Streaming Marktführer zu werden, während es Sony schwer haben wird, dem nachzueifern.

      A CEO, Andrew Wilson, nutzte ebenfalls die E3-Bühne, um direkt auf den wachsenden Einfluss von Streaming und Abonnements hinzuweisen. Und als Xbox-Chef, Phil Spencer, bekannt gab, dass Microsoft tatsächlich eine Streaming-Plattform entwickelt, war dies für viele deutlich interessanter, als nur zu hören, welche Spiele in den nächsten 12 Monaten veröffentlicht werden. Sony hat auf der E3 2018 hingegen kein Wort über PlayStation Now verloren, was für Analysten eine verlorene Chance darstellt, und sich mehr darauf konzentriert eine Handvoll exklusiver Title zu zeigen.

      Während Microsoft auf dem aktuellen Konsolenmarkt auf einem entfernten zweiten Platz im Vergleich zu Sony ist, ist es wichtig zu beachten, wie viel stärker das Unternehmen als Ganzes ist. Cole weist darauf hin, dass die Microsoft-Aktie zum Zeitpunkt der Markteinführung der Xbox One im mittleren 30-Dollar-Bereich notierte, während sie auf der E3 2016 auf 50 Dollar stieg und auf der E3 in diesem Jahr für jeweils um die 101 Dollar gehandelt wurde. Sony mag durch die Linse der Spielindustrie scheinbar weit voraus sein, aber Fakt ist, dass Microsoft insgesamt ein viel größeres und erfolgreicheres Unternehmen ist – und ein Streaming-Service für Spiele dürfte seine Investoren sehr begeistern.

      Sehr gut zusammengefasst, warum Sony trotz aktueller Pole Position aufpassen muss nicht den Anschluss zu verlieren.
    • Nero schrieb:

      Sehr gut zusammengefasst, warum Sony trotz aktueller Pole Position aufpassen muss nicht den Anschluss zu verlieren.

      Ja genau, das Sony mit PS Now schon viel früher an Streaming denkt vergisst der gute Herr Cole aber. :rolleyes: :|

      So lange es nach wie vor nicht überall Highspeed Internet gibt, braucht man über Spiele Streaming gar nicht zu reden. Manche kapieren wohl einfach nicht das Spiele Streaming weitaus mehr Daten Volum verbraucht als wenn man Musik oder ein Film streamt. Aber gut so sind nun mal unsere Amie Kapitalisten ala Donald Trump. Sie denken nicht weiter als von Der Ostküste New Yorks bis zur Westküste Los Angeles. Was es in Europa oder anderen anderen Ländern für Probleme mit dem Netz gibt das interessiert sie nicht. Und der Witz dabei die USA hat nicht mal das beste Internet.

      Genau aus diesen Gründen wird Sony immer vor Microsoft bleiben, weil Sony im Gegensatz zu Microsoft noch in anderen Ländern als die USA und UK stark vertreten ist.
    • Ich hatte im übrigen am Freitag erst wieder gut 24 Stunden kein Internet. 1&1 hatte eine Großraum Störung und da hatte man halt Pech. Zum Glück konnte ich auch ohne aktive Internet Verbindung zocken aber wenn es wirklich in Richtung Streaming geht tja dann wieder Pech. :S 8o

      Stellt euch doch mal folgende Frage, wie oft in den letzten 10 Jahren gab es bei euch einen Stromausfall, und wie oft nur im letzten Monat hattet ihr Probleme mit dem Netz?

      Es sollte also niemand wundern warum ich jedesmal bei Microsofts, oder anderen Konzernen ihrer Traum Welt Gedanken einen Dicken Kloß im Hals kriege. :rolleyes:
    • Du wiederholst dich Kaydon. In so ziemlich jedem Beitrag. Man weiss ja jetzt das du MS nicht magst und Sony bevorzugst, tue ich momentan auch noch.

      Was das Thema an sich angeht, Phil Spencer hat inzwischen geschrieben das man sich keine Sorgen machen muss was die nächste Konsole an sich angeht.

      Phil Spencer schrieb:

      Ich wollte, dass die Leute wissen, dass ich die Erfolgsgeschichte unseres Hardware-Teams liebe ... wir haben einige Ideen [über Streaming] für die Zukunft, aber es ist noch nicht die Zukunft. Ich wollte nicht, dass die Leute denken, wir würden uns von diesem Geschäftsteil trennen, denn [das Xbox-Geschäft] ist für uns wirklich wichtig.

      Playstation Now kann man soweit nicht mit dem Xbox Game Pass vergleichen, da man hier noch nicht so weit ist aktuelle Spiele zu streamen. Neue Releases gibt es bei PS Now noch nicht, wird es aber in Zukunft auch sicherlich irgendwann geben.

      Auch wen ich lieber physisch kaufe und dabei bleibe, ich denke Streaming hat ganz klar eine Zukunft. Hätte auch nicht gedacht das ich dank Netflix und Amazon Prime keine Blurays mehr kaufe.
      Ich denke bis sich das richtig durchsetzt vergehen aber nochmal 10 Jahre, momentan reicht die Internetverbindung bei den meisten nicht aus, besonders nicht in Ländern wie Deutschland. Ich hatte ewig keinen Absturz mehr und besitze Glasfaser, theoretisch wäre man in Luxemburg zumindest bereit dafür, aber ich mag Spiele physisch noch ziemlich gerne. :) In 10 Jahren sieht das aber sicherlich anders aus.
    • KaydonJAK schrieb:

      Ja genau, das Sony mit PS Now schon viel früher an Streaming denkt vergisst der gute Herr Cole aber.
      PS Now hat Potenzial, ist in der jetzigen Fassung aber ein Witz: Lediglich 720p, ein Delay bei der Eingabe, Zahlung nur per Kreditkarte. Kein Wunder also, dass Sony kein Wort zu dem Dienst verloren hat, während der Game Pass weiter und vor allem sinnvoll ausgebaut wird. Stichwort: FastStart.

      KaydonJAK schrieb:

      Genau aus diesen Gründen wird Sony immer vor Microsoft bleiben
      Wenn überhaupt, dann heißt es PlayStation vor Xbox. Die Konzerne dahinter spielen in unterschiedlichen Ligen. Das hast du wohl im Artikel überlesen!?
    • Dieses Streaming wird ne Seuche. Ich leihe zwar ab und an neue Filme bei Amazon für 4,99.-, aber wenn sie gut waren kauf ich sie später bei Müller bei den 2 für 15 Aktionen.
      Und Spiele streamen... zum ausprobieren vielleicht ganz nett, aber sonst? Da verlieren für mich Spiele ja noch mehr an Wert als Digital Versionen. Ne geht gar nicht. Auch Netflix und Co. verweigere ich! Da kommen Staffel 1 und 2 von Serie XY im TV und dann kommt Staffel 3 auf Netflix... Kein Wunder das Abends nur noch Mist im TV kommt.

      Über mein Internet mach ich mir keine Gedanken. In den letzten 2 Jahren hatte ich eine Woche kein Netz, weil in der Straße was defekt war. War doof, aber passiert. Die 200k über Kabel kommen auch an. Das überprüfe ich immer mal zwischendurch. Und das in ner Gegend die in Bauer sucht Frau vorkommen könnte.

      Aber nein, spiele ich in 10 Jahren noch und Streaming ist das einzige, dann ist es Zeit auf zu hören.
      Mein kleiner Blog >Hier<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Egal ob nun Sony oder Microsoft oder irgendwann mal Nintendo mit der Idee kommt, so lange ich hier lebe, ist das für mich kein Thema. Ich sitze hier im Großraum von Dortmund und frage seit nun knapp 7 Jahren, ob man mir nun mal was besseres als 16 Mbit anbieten kann (wo mich aktuell 14 Mbit erreichen). Seit über nem Jahr ist 1&1 für mich zuständig und mit großem Unglaube teilte man mir mit, dass in meinem Bereich, wo ich lebe, Glasfaser nicht ausgebaut ist und ich im schlimmsten Falle hier bis 2027 warten müsse, was mir nur ein müdes Lächeln entlockt hat. Meine aktuelle Leitung reicht, um mir Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime und Co. anzusehen. Ich kann damit Online spielen selbstverständlich im Internet surfen. Sobald da aber ein Download dazukommt, ist die Leitung komplett ausgelastet. Ich kann mit 1 Megabyte die Sekunde runterladen und das reicht einfach nicht, um Spiele zu streamen. Bereits Leute mit ausgezeichneten Leitungen haben bereits ihre Probleme mit PlayStation Now. Wir befinden uns hier nicht in Japan, Korea oder den USA wo es mittlerweile Geschwindigkeiten gibt, von denen wir hier noch nicht einmal was gehört haben (besonders im mobilen Bereich). Europa hat damit noch größere Probleme und Deutschland hat den Ausbau von Glasfaser einfach auch mal komplett verpennt.

      Ironischerweise wurde Glasfaser nun in dem kleinen Örtchen ausgebaut, wo meine Freundin lebt. Die Prioritäten scheinen also anders verteilt zu sein, während ich hier in einer größeren Stadt bei meinen 16 Mbit festsitze. So einfach wird weder Sony noch Microsoft irgendwelche Pläne realisieren können, so einen Service zu etablieren.
    • Die Gewinner der E3 Awards stehen fest.

      gamecriticsawards.com/winners.html


      Winner Breakdown By # of Wins


      Two Wins:
      Anthem
      Cyberpunk 2077 (2 Commendations)
      Marvel's Spider-Man
      The Last of Us Part 2 (2 Commendations)


      One Win:
      Battlefield V
      Dreams
      FIFA 19
      Fortnite
      Forza Horizon 4
      Ghost of Tsushima (Commendation)
      Kingdom Hearts III
      Ori and the Will of Wisps
      Overcooked 2
      Super Smash Bros. Ultimate
      Tetris Effect
      Total War: Three Kingdoms
      Xbox Adaptive Controller

      Publisher Breakdown

      Six Wins:
      Sony Interactive Entertainment

      Four Wins:
      Electronic Arts

      Three Wins:
      Microsoft

      Two Wins:
      CD PROJEKT RED

      One Win:
      Capcom
      Epic Games
      Square Enix
      Zudem konnte Spider-Man 37 von 47 Awards abräumen.

      twitter.com/JamesStevenson/status/1013850030602518536

      Sony hat auch diese E3 gewonnen. Auch wenn ihre Bühnen Show eine absolute Zumutung war, so waren ihre Spiele die großen Gewinner.
    • Kanche schrieb:

      Mircosoft hat bei der Masse gepunktet.

      MS hat nicht bei der Masse gepunktet sondern hatte lediglich die beste Show von der sich EXTREM viele blenden lassen haben. Die Realität sieht aber nun mal so aus das Sonys Exklusivtitel nach wie vor die Fach Presse begeistert, während der ewige Halo/Gears/Forza Brei niemanden mehr interessiert. Gut Forza wurde bestes Rennspiel aber das ist es ja sowieso immer.
    • Ja genau das glaube ich nicht, oder holste dir die ganzen Scheißgames die da auf der Liste gelandet sind?

      Alleine Gears usw verkaufen sich von alleine ob da irgendwer kommt und Awards random verteilt oder auch nicht. Vielleicht hat auch Sony wieder den Geldbeutel aufgemacht, wer weiß? Nach ihren ganzen negativen Schlagzeilen dieses Jahr, würde mich das auch nicht wundern. Es schadet aktuell, dass sie so eine extreme Confortzone haben. Würde mir wieder mehr zusammenrücken im Wettkampf wünschen.
    • Was du glaubst oder nicht steht nicht zur Debatte. Jeder der behauptet MS hätte diese E3 gewonnen, vergisst dabei die Realität. Und nein ich hole mir nicht um es mit deinen Worten zu sagen "alle Scheißgames"

      Zum zweiten Absatz sage ich lieber nichts alleine der Vorwurf Sony hätte da den Geldbeutel geöffnet ist absolut lächerlich. Das ist eine Jury die entscheidet welche Spiele die besten waren. Nicht mehr und nicht weniger. X/