Neu bekommene Games

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ich dieses Jahr im Black Friday Sale nur bei 1 Angebot wirklich zugeschlagen habe, die Ausbeute eher dünn aber ausreichend ^^"

      Star Ocean - The Divine Force wird also doch früher nachgeholt als gedacht und bei der Switch Version von Persona 5 Royal ist es doch noch die Steelbook Version geworden ^^"
      Insgesamt eine schöne JRPG-Ausbeute mit einem ordentlichen Umfangsbrocken ^^

      ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~





    • Ich habe mir nun doch noch zwei Spiele im Black Friday-Sale gekauft, allerdings handelt es sich dieses Mal um digitale Einkäufe via Steam, also neues Futter für mein Steam Deck, mit denen ich auch direkt anfangen werden, nachdem ich Pentiment eben beendet habe (Review ist in Arbeit) :) Die Wahl fiel auf zwei kürzere Indie-Games, nämlich einmal das entspannende A Short Hike mit absoluten Bestbewertungen auf Steam sowie die erst vor wenigen Wochen erschienene Visual Novel Beacon Pines, die ersterem in positiven Bewertungen um nichts nachsteht. Ich für meinen Teil bin schon sehr gespannt auf beide Games ^^
    • Dann will ich auch mal wieder die Zeit aufbringen meine letzten Neuzugänge aufzulisten.^^
      Das meiste davon waren natürlich Black Friday Schnapper und da habe ich mich nicht lumpen lassen. xD


      Den Start macht aber erstmal Grapple Dog von Super Rare Games, ein bunter und niedlicher kleiner Platformer der auch ein bisschen die Haken-Mechanik der Umihara Kawase Games aufzugreifen scheint, nur scheint man es hier in abwechslungsreichere Level gepackt zu haben.
      Das Cover sieht leider etwas billig aus, aber Ingame macht es einen leicht charmanten Eindruck auf mich.^^


      Ein Spiel das schon ne ganze Weile auf meiner Liste vor sich hingetümpelt ist, aber jetzt war das Angebot günstig und das Geld dafür übrig das ich es einsacken konnte. xD
      Immer etwas schade wenn man nicht so wirklich die Möglichkeit hat bei solchen Reihen chronologisch mit Teil 1 anzufangen, aber die Erfahrung mit Teil 3 mache ich dann trotzdem gerne irgendwann.^^
      Das Cover ist auch ganz schön. :)


      Habe gerade bei der Bildersuche "Male" statt "Mail" eingegeben. xDDD
      Das kommt davon wenn man im Halbschlaf nachts halb 3 noch versucht was zu posten. xD
      Aber sei es drum, das Cover ist mega knuffig und digital habe ich bereits die PS4 Version, daher habe ich hier bei der Switch für ein Schnäppchen auf der Lauer gelegen. Allerdings gibt es das wohl nur in der CE und auch wenn der Preis sicherlich angemessen dafür ist schadet es ja nicht dennoch etwas sparen zu können. :D


      Ein Horrorspiel wo ich erst am überlegen war ob es mir zusagt, die Meinungen gingen zwischen Pflichtspiel für Horrorfans und Ernüchterung im Genre hin und her. Also habe ich mir etwa 1h von einem Stream angeschaut und denke das es durchaus Potenzial hat und wirkte eigentlich für das Genre recht vielversprechend. (Was wiederum eigentlich schlecht für meine Nerven als Schisser ist xD)


      SNES Games auf modernen Konsolen? Immer her damit! xD
      Damals hat das Spiel unter Kennern durchaus etwas Aufsehen generieren können wegen des übermäßigen Parallax Scrolling das hier in Hintergrund und Vordergrund gleichermaßen recht ausgeprägt ist.
      Fand ich irgendwie beim ersten sehen schon interessant, auch wenn das anhand der ganzen Bewegung ziemlich auf die Augen gehen kann, aber da es glaube in Europa nicht erschienen ist, war es ein weiterer Grund für mich gewesen es in meine Sammlung aufzunehmen zu wollen.^^


      Eigentlich habe ich das Spiel von meinem Bruder schon platiniert und physisch die Switchversion, aber rein aus Sammlersicht bin ich mal so hier und da das Regal abgegangen und wenn ich so durch die Indie stöbere dann fehlte mir neben Shovel Knight, Yooka-Laylee und Hollow Knight irgendwie doch Bloodstained in der PS4 Sammlung zu haben. Deshalb hier nochmal weil es recht günstig zu erwerben war und natürlich ärgere ich mich ein wenig das ich die NES-like Games Curse of the Moon 1&2 nicht für die PS4 sondern die Switch physisch gekauft hatte, aber da war mein Empfinden gegenüber der jeweiligen Konsolen noch so unentschieden und ich wollte am liebsten beides. xD
      Aber mein Bruder hat die PS4 Versionen und ich die für Switch, das war der Plan, leider glaube ich nicht das er sich auf einen Tausch einlassen würde. xD
      Das Cover finde ich immer noch sehr hübsch und ergänzt sich gut mit dem PS4 blau für mein Empfinden.^^


      Ab hier kommen die eigentlichen Black Friday Angebote auf die ich gelauert hatte. :D

      Der (glaube ich) 3. Teil der Fallen Legion Reihe, die ja mit ihrem Stil etwas an VanillaWare erinnert, aber glaube ein rundenbasiertes Kampfsystem bietet. Die Trailer sahen hierzu wirklich nicht verkehrt aus und auch nochmal etwas ansprechender für mich als die Vorgänger. Dennoch wird hier später erstmal chronologisch angefangen. Aber für 23€ wurde es eingesackt.^^


      Hier habe ich etwas gewonnen und verloren, denn das Angebot ging später noch etwas weiter runter, aber naja, 13€ habe ich vom Ursprungspreis in etwas trotzdem gespart. ^^
      Was mich allerdings ärgert und ich mich wohl nicht ausreichend vorher damit befasst habe ist die Tatsache das es Online only ist. Ich hatte hier schon auf eine Pokemon Alternative gehofft die man wahlweise Solo oder im Koop spielen kann. Aber mit Online Pflicht bin ich plötzlich doch merklich skeptischer geworden, allein schon weil es mich nervt eine Online Verbindung als Voraussetzung zu haben. Hat man in der heutigen Zeit zwar ohnehin recht häufig, aber wer weiß wann und wie ich es spielen möchte, bis dahin könnten die Server schon off sein und das kotzt mich eigentlich jetzt schon an.^^'


      Hier bin ich allerdings auch froh noch so lange gewartet zu haben. Die Neugierde hatte es mich ja schon als LP 2 mal schauen lassen und dann habe ich nochmal 1 1/2 Runs bei meiner Kumpeline mit geschaut und meine Eindrücke hatte ich ja entsprechend schon geschildert gehabt.
      Auch wenn es gut ist, hätte es besser sein können und der Koop Modus ist Online leider Murks und für unsere Spielweise (vorerst?) nicht zu gebrauchen gewesen.
      Daher gut hier keine 70-80€ zum Release gelassen zu haben, da sträube ich mich ja mittlerweile eh bei 99% aller Spiele.^^'
      Mitte der Woche waren wir in der Stadt und da habe ich es für 30€ gesehen und auch noch so hin und her überlegt, dann aber verzichtet, weil es nach den bisher gesehenen Runs erstmal zu Genüge miterlebt wurde. Aber bei 25€ Black Friday Deal war es dann doch zu verführerisch. xD


      Ebenfalls schon miterlebt, aber noch nicht in der Sammlung. Der Preis ist hier konstant niedrig, aber es hatte nicht die höchste Priorität auf meiner Wunschliste. xD
      Bei 20€ war es aber dennoch Zeit es einzutüten, denn es hat durchaus seine Qualitäten die es für mich kurz nach der Spielmitte entfaltet hat und da ist es mir den Platz in der Sammlung wert und später auch nochmal einen eigenen Durchgang.^^


      Für ein Triple A Spiel desselben Jahres waren 27€ hier definitiv der Kaufgrund. xD
      Der Vorgänger muss mich erst noch vollends überzeugen, aber das Setting und die Welt an sich sind eigentlich schon nach wie vor reizvoll. Ich war erst am überlegen ob ich auf eine GotY Edition warte, da es ja sein kann/konnte das es wieder einen DLC gibt und da hätte ich gerne alles kompakter. Wenn der Preis hier allerdings so günstig ist kann ich einen eventuellen DLC auch später nachkaufen und komme vom Geld her trotzdem auf eine angenehme Balance für das für mich "vollwertige" Spiel. :)


      Auch hier war es Zeit zuzuschlagen und der größte Verkaufspunkt ist auch hier eher die schöne Spielwelt. Denn dafür das diese so wunderschön und detailliert ist, fand ich in Trailern und Szenen die ich mir angesehen habe das die Charaktere nicht so überzeugend animiert waren, daher bin ich einigen Aspekten gegenüber weiterhin skeptisch, auch wenn die Allgemeinheit natürlich nur lobende Worte verliert.
      Aber auch das ist letztendlich interessant später im Selbsttest zu erfahren wie viel davon auf meinen Geschmack zutrifft.^^
      Hält sich oftmals auf 60-65€ und nun war es auf 30€ reduziert und der Directors Cut hat ja noch den DLC mit dabei, ein gutes Paket zu einem attraktiven Preis. ;)


      Auch hier bin ich schon neugierig was mich erwartet, weil so ein Spiel nicht alle Tage rauskommt. Aber es hatte trotz des etwas (für mich) gewöhnungsbedürftigen Stils irgendwie mein Interesse geweckt. Die Meinungen gehen ja auch eher unterschiedlich auseinander zwischen recht gut und gewöhnungsbedürftig.
      War kein Mega Schnapper, aber statt 60€ nur 40€ bezahlt was ja so meine bevorzugte Grenze ist und solange ist das Spiel noch nicht auf dem Markt, daher ein ganz guter Deal für die vergleichsweise zeitnahe Möglichkeit es zu zocken.^^


      Trotz der eher größtenteils ernüchternden Stimmen und den hier und da zu erahnenden Makeln hat es irgendwie mein Interesse sehr geweckt und das liegt nicht allein daran das "Valkyrie" im Namen steht. xD
      Mit der Reihe hatte ich selbst so noch keine Berührungspunkte, auch wenn ich sie natürlich kenne und weiß das die Vorgänger recht begehrt sind.
      Anhand der gebotenen Qualität und das es vielleicht doch etwas weniger bietet als die angepasste Erwartungshaltung waren mir die 70€ zu Release wieder zu happig. Daher habe ich hier jetzt bei 44€ zugeschlagen, zugegeben aus etwas Ungeduld, weil ich es im Urlaub gerne gespielt hätte.
      Jetzt ist es da und übermorgen wird wieder gearbeitet und bei all den offenen Projekten und anderen interessanten Anwärtern hätte es vermutlich auch noch Zeit gehabt ein Weihnachtswunsch zu werden oder zu warten bis es für 30€ zu bekommen ist, tja ja so ist das manchmal. xD


      Damit wäre das meine Ausbeute für dieses Mal und wenn Playasia oder Limited Run nicht nochmal was größeres bis zum Jahresende verschicken wird es denke ich bis Ende Dezember auch nur vereinzelt nochmal was geben, wenn überhaupt. Aber das Jahr war ja vom Konsum her eh meine Höchstleistung, das muss nicht weiter ausgebaut werden, ist für mich aber dennoch ein ganz positives Gefühl das ich wohl beim sparen ganz gut dabei war und mir so einige Titel mehr möglich waren und tatsächlich fühlen sich die Wunschlisten etwas übersichtlicher und kleiner an.^^
      Auch wenn das Ende lange nicht in Sicht zu sein scheint. xDDD


      Ich hoffe das einige von euch auch ein paar gute Schnapper machen konnten. ^^
    • The Callisto Protocol


      Endlich da, bin echt gespannt. Meine Freunde hat es gefallen. Vielleicht endlich mal wieder gescheiter Horror.
      I save that girl and don't get so much as a SMILE.
      C'mon, aren't they supposed to get all dewy-eyed,
      "Ooh, Mr. Yuri! Thank you ever so much! SMOOCH!"...
      Ain't that how it's s'posed to go?...
      Oh man, now I'm all depressed. -Yuri Volte Hyuga/Shadow Hearts-
    • Bei mir gabs die ersten Dezember Neuzugänge, aber diesen Monat wirds bei mir eh nicht viele geben. Von daher bin ich ganz froh über den Fund von einem der drei Titel die ich jetzt hier Aufliste. ^^

      - Dragon Quest Heroes II: Explorers Edition
      - Moonlighter

      und natürlich der spezielle Fund von Heute für meine PS1 Sammlung. :D

      - Ehrgeiz
    • Ich bin leider viel zu Selten in den Thread, werde daher mal "Versuchen" die letzten 2-3 Monate zusammenzufassen (wenn es in Ordnung ist). Was ein wenig Krass wird, weil ich halt wieder bei den ganzen Sales zugeschlagen habe. Werde Versuchen an manchen Stellen etwas "kürzer" zu halten (kann aber nix versprechen). Und kann natürlich sein das ich das ein oder andere dabei Vergesse.

      Gegen August / September habe ich mal ein paar "ältere" Spiele-Highlights geholt die ich verpasst habe auf der Switch, bspw. Luigis Mansion 3 oder Kirby und das Vergessene Land; dann Potion Permit; dann kam natürlich auch noch Splatoon 3 raus auf das ich mich sehr gefreut hatte und voralleman -> Return to Monkey Island. Bei der Xbox habe ich ein paar Sammlungen weiter vervollständigt, bspw. Nonary Games plus Zero Time Delema plus den 3ten Ableger als Anniversary von Dangan Ronpa v3 sowie Turtles Cowabunga Collection, White Day, Ezio Collection und Mercenaries. Und der Port von White Day, was eines meiner Lieblingshorror-Spiele ist. Einiges davon halt eben im Sale. Der PC stand auch im Zeichen von Monkey Island, da auch meine Sammlung auf Steam vervollständig (3&4 hatte ich nur auf GoG, wollte alle auf Steam). Dann wurde da mal die Alone in the Dark Collection für 1,50 verscherbelt, genauso wie endlich Deadly Premonition das mich in einem Let's Play schon begeistert hat; Mythos wurde für Lau rausgebracht, das ich noch von damals als MMO gekannt habe aber hier als Offline Variante (leider nur semi-gut gebracht weil halt stellenweise einiges auf Koreanisch ist, da wurde schlampig übersetzt -> aber für die 4€ gehts scho). Und last but not Least Popup Dungeon, das so eine art Table-Top RPG im Papercraft Still ist. Unglaublich Charmant, läuft aber bei meinem Aktuell PC nicht flüssig, weshalb ich mir das für Später aufbehalte.

      Und natürlich eines meiner Highlight für die Xbox:


      Da habe ich ja sogar eine Meinung / Review zu geschrieben, das mich trotz der Schwächen die das Spiel hat, unglaublich viel Spass & Freude damit hatte.

      Oktober Auf der Playstation 5 Dragon Ball The Breaker. Dazu habe ich noch im Sale bei (2) Earth Defense Spiele: Force Iron Rain & World Brothers zugeschlagen, kannte ich nicht, aber unglaublich Lustig, sowie den dritten Teil von Shenmue (wurmt mich das ich die Collections spalten musste, weil die ersten beide Spiele habe ich auf Xbox ._.) und zwei der Trials of Cold Steel Spiele(wobei ich da zugeben muss, das werden sicher manche als Blasphemie sehen, so wirklich Reizvoll finde ich die Trials Spiele nicht). Bei der Xbox auch Dragon Ball The Breaker (aber die Warteschlangen sind frustrierend). Im Sale habe ich da auch wieder zugeschlagen, so habe ich für die jüngeren Neffen/Nichten wenn Besuch die zwei Nickledeon Spiele "Kart Racer" und "All-Star Brawl" gekauft (und finde es auch sehr ulkig, mit Spongebob den Ninja Turtles und so). Alien vs Predator & Alien Isolation (weil ich Elite Fireteam so top finde, dachte ich gönn ich mir mal die andere zwei Spiele), Vodoo Vince, Max Payne 3 (dazu auch gleich noch GTA IV mitgekauft weil ich da die Disc nicht mehr habe aber noch die DLC von der 360 Ära), Mad Max, Dreamfall Chapters, Felix the Reaper, Tails of Iron, Murder Souls Suspect und Destroy all Human (den ersten Remake). War alles ne saugeile Ausbeute, vorallem Destroy All Human, weil ich da die Orginal Teile nicht gekannt habe, hat mich so positiv überrascht das ich mir noch den zweiten auch gleich gegönnt habe. Und Signalis; wo ich ja jetzt nicht Ansatzweise so begeistert bin wie andere hier, habe ich mir auch noch mitgenommen; wenn ich mal bock auf so ein Pixel-Horror Spiel bekomme, kann ichs dann nochmal ordentlich anpacken; nur via Gamepass muss ich halt eben immer aufpassen (weshalb ich den ja auch Primär für Demo-Zwecken verwende) - weil halt mich das immer im Hinterkopf / Unterbewusst immer bei Spielen demotiviert, weil ich halt diesen Abo/Zeitdruck dahabe. Dann wäre noch Spiele wo ich on the Edge bin, wie Asterigos; River City Girls die beim Anspielen schon einen Soliden Eindruck hinterlassen aber noch nicht ganz zum Highlight gereicht. Am PC habe ich Primär halt wieder Indie,- und Pixel-Spiele gegönnt, weil die meistens ja noch laufen. Im Sale habe ich mir bspw. die Gilde Collection gegönnt. Hardcore Mecha, Deck of Ashes, Neoverse, Dark Quest, Shards of Azuria, und so ein paar Kleinkramm. Bin kurz dazu geneigt gewesen SuchArt: Genius Art-Simulator für die Highlights aufzusparen, aber obwohls sehr entspannt ist, bin ich halt kein Künstler -> für jeden mit nem PC und der gerne Künstlert aber unglaublich Detailreich und gut umgesetzt. Und mit dem "Factorio"-Genre bin ich etwas vertrauter geworden. Factorio pack ich mal nicht die Highlights, weil ich bei dem Spiel noch zwiegespalten/ nicht sonderlich angetan bin (und auch die Preispolitik der Devs etwas daneben finde). Element TD2 musste auch sein, weil ich ma wieder bock auf ein Tower Defense hatte. Dazu noch Murder House, auch das hätte ich fast gerne auf die Highlights gesetzt, aber wie in meinen Rant bei Horror-Thema dem ein oder anderen bekannt, pisst mich speziell bei diesen Spiel die Umsetzung der Fixen Kameras an.

      Oktober Highlights auf der Switch:


      Natürlich muss da Bayonetta rein. Teil 1+2 waren schon absolut Spitzenmässig. Freue mich wenn ich Zeit für dieses Biest finde.

      Oktober Highlights auf der Playstation 5:

      Da muss sich Kurzerhand @IceVIII verantworten mit seinem Review und so. Habe dann Spontan auch die Japanische Version im Store gegönnt, und auch wenn ich halt - vorallem mit der Sprachbarriere, nicht immer viel Zeit für finde; ich hoffe immer noch das es irgendwann zu uns kommt. Weil auch wenn ich immer noch über den Chibi-Look ein wenig frustriert bin, das Spiel -> von dem was ich gespielt habe, zählt schon als eines meiner Highlights. (Und ab vom Chibi-Look der Charaktere sind die Umgebungsgrafiken eh sehr schön)

      Oktober Highlights auf der Xbox:

      Natürlich wenn zu einen meiner Lieblings-Resident Evil ein DLC (-Pack) rauskommt, muss ich mir das auch geben. Habe aber nur Zeit gefudnen um mal den Third-Person Modus probieren, der echt Nett ist. Für Rose habe ich noch keine Zeit gefunden.

      Fantasy und Scifi fühl ich mich immer sehr zuhause, habe aber auch eine kleine Ader für Historische Spiele (oder Historisch Inspirierte Spiele), vorallem beim (feudalen) Japan oder schlichtweg Mitteltalter. Auf das Spiel hier habe ich schon lange ein Auge drauf, das gabs aber vorher nur für PC und mir brennt da meine Gurke ab wenn ich es da probieren würde. Der Xbox Release hat mich überrascht und gleich gegönnt. Ich finde es unglaublich schade (und nervig) bei einem Survival Spiel dieser Art, selbst wenn es auch Narrativ was zu bieten hat, wenn kein Charakter-Editor (oder Geschlechterwahl) drinn ist, das finde ich ziemlich ungeil, aber rein Spielerisch macht das Spiel schon laune. Und das Ding soll ja in Zukunft noch einen Co-op Modus bekommen, evtl. behebt das dann einer meiner Schwächen.

      Wenn man natürlich so ein Spiel wie Medieval Dynastie erwähnt, darf man meiner Meinung nach eines der absolut wichtigsten Spiele in diesen Segment nicht vergessen: Mount & Blade. Die Narrative / Fraktion sind natürlich Fiktiv. Inhaltlich setzt man aber mehr auf Realismus/Authentizität/Historische Inspiration, und ist ein unglaublich spannendes Spiel. Die Fraktionen, die Art & Weise wie sich jeder Durchgang anders herangehen lässt, die Politik etc. Am PC kommt noch verstärkt der Modsupport das beim Normal dazu.
      Bannerlord habe ich zwar am PC schon damals zum Early Access Release gekauft. Manche Leser werden jetzt schon ahnen was kommt: Spiel läuft bei mir am PC nicht. Multiplayer ging noch bei meiner alten stärkeren Graka bevor die Abgeraucht ist. Kampagne / Sandbox ist aber unspielbar.


      Als zum Release ne Xbox Version angekündigt wurde, war ich erst skeptisch: Finde aber die Portierung Sauber und hat sogar Maus & Tastatur Support. Einfach nur saugeil.


      Einzige Aspekt denn ich weiterhin in Mount & Blade seit Warband vermisse, ist ein Co-op für Sandbox.

      Ich werde hier ein kleines Zugeständniss machen. Auch wenn der Erstling von No More Heroes eines meiner absoluten Top-Favoriten der Wii waren, ich habe bis heute nicht den zweiten Teil durchgespielt (und dieses komische Spin-Off Ding überhaupt angerührt / gekauft). Ich weiß nicht was es genau war, ob es damals einfach ein ungünstiger Release-Zeitpunkt war... was ich halt noch weiß das mich gestört hat das die Open World weggefallen ist. Aufjedenfall NMH3 kommt für die Xbox raus, und gekauft; mit der Hoffnung vielleicht folgen die ersten beiden auch noch.

      Dieses Spiel wird für mich noch im kommenden Jahr interessant, wenn ich das Spiel mal etwas Sacken habe lassen (zudem muss ich eh noch die Kampagne durchboxen). Ob es für mich so in diese Sparte von Avengers fällt, die ich für zwischendurch lustig finde, aber etwas enttäuscht bin das man aus dem Potenzial nicht mehr geschöpft hat, oder ob es halt eben so ein Geheimtipp wird, denn ich immer wieder kurzweilig oder ggf. auf langzeit Spiele. Auch wenn ich mir nicht helfen kann, das mir Batman immer noch etwas "fehlt". Die Tatsache das man mit Charakteren wie Batgirl, Nightwing und Co spielen kann, und das nicht nur auf kurze kleine Mini-Kampagne oder Arena Battles ala der Arkham Teile, ist jetzt scho ein Highlight für mich. Jetzt bin ich schon derbst gespannt auf Suicid Squad (und bitte ohne diesen Online-Only Schmutz).


      Einzige Beigeschmack der mich hier wirklich frustriert sind die FPS / Bugs.

      Kampagne war schon geil, der Multiplayer ist lustig, auch wenn ich Primär mit Neffen wieder Bots spiele, aber gelegentlich Invasion ist auch drinn. Rein Multiplayer-Technisch ist aber für echt das Highlight der Co-op Modus; die Maps/Modi sind saugeil und vorallem der DMZ Modus, der so in die Escape from Tarkov / Hunt Showdown Sparte springt. Hoffe DMZ bekommt wie Warzone ordentlich an Support, da liegt viel Potenzial drinn, wobei wir aktuell noch etwas sorge um die Langzeit Motivation haben.

      Ich muss da noch so die letzten Paar Kapitel durchboxen (glaube bin bei 13 oder so), vorallem würde ich das noch diesen Monat schaffen (gleiche gilt für God of War Ragnarök, dazu später mehr) weil ich halt langsam mal Gedanken um die GotY / Topliste machen muss. Was ich von meiner Spielzeit her sagen kann, finde ich aber Requiem in fast allen belangen wesentlich besser als der Erstling.


      Performance (und der fehlende Performance Mode) haben mich überrascht und finde ich schade. Ist mir aber in dem Spiel eigentlich nicht wirklich ins Gewicht gefallen nach dem Einstieg.

      Oktober Highlights am PC

      Early Access
      Dieses Spiel macht jetzt schon unglaublich viel Spass. Das Bauen der eigenen Raumschiffe, verwalten der Crew, die Galaxie erkunden. Kopfgelder machen. Abbauen und Traden etc. Das ist ein unglaublich ulkiges Spiel... hat später auch so ein bisserl dieses Laufband-Konzept eines Factorio (war mitunter einer der Auslöser dafür das ich mir Factorio auch angeschaut habe).

      Das Spiel hat mich echt Überrascht. Es ist halt im Kern sehr stark Factorio angelehnt, aber mit dem Fokus auf nem Tower-Defense Spiel. Das Spiel macht unglaublich Bock und zocke ich zwischendrinn immer wieder Mal. Da muss ich auch aufpassen das ich halt trotzdem genug Zeit einplane weil sonst übersehe ich sie.
      Ich muss auch zugeben, das es mich überrascht hat das mir das Ding "aktuell" besser gefällt als Factorio, weil bei Factorio gibts ja auch gegner kann man aber meine ich ausschalten und ist Konzeptuell etwas entspannter als Mindustry, wo du halt eben alle Paar Minuten Wellen von Gegnern abwehren musst. Ich finde aber trotz einer gewissen Komplexität Mindustry schlichter und einsteigerfreundlicher gestaltet und auch wenn Factorio technisch / visuell stärker umgesetzt ist, finde ich Mindustry aus irgendwelchen Gründen angenehmer für die Augen.
      Part 1/3

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von LightningYu ()

    • Oktober Highlights am PC (Fortsetzung)

      Unavowed ist halt für mich wieder so ein Spiel gewesen wo ich realisiert habe, egal wie sehr man glaubt, als Leidenschaftlicher Spieler, das man sich mit soviel abdeckt wie möglich, sich in sovielen Sparten und Ecken informiert. Es gibt halt so eine Masse an spielen die veröffentlicht wird, Hidden Gems schlüpfen einem trotzdem durch. Und dieses Spiel habe ich nur per Zufall entdeckt, als ich beim Steam Pentiment Forum das Drama rund um die fehlende Geschlechterwahl gesehen habe, da wurde dieses Spiel erwähnt. Da war halt das Hin und her für Point & Click Adventures mit Narrative hat man keine Geschlechterwahl und da wurde dieses Spiel in den Raum geworfen als Gegenbeispiel das es doch geht. Und nachdem Steamtrailer dachte ich mir: Dafuq das sieht saugeil aus. Ich muss jetzt zugeben, mal ungeachtet der Grundsatzdiskussion/Drama um Geschlechterwahl in einen P&C. Ich muss hier zugeben das ich das bei Unavowed tatsächlich richtig cool umgesetzt finde. Man gibt da dazu auch noch eine von drei Hintergrundgeschichten zur auswahl (Baarkeeper/in, Schauspieler/in oder Polizist/in), was einem sehr mit den eigenen Charakter "verbindet" und man sich selbst "einfügt"... gleichzeit hast du einige weitere Charaktere, wo du dir zwei Mitnehmen darfst, die mitunter auch die Story vorantreiben, viel Input geben aber auch untereinander spannende Dialoge haben. Das ganze hat so etwas Slice-of-Life bzw. es läuft über verschiedene Übernatürliche Fälle denen man auf den Grund geht (und hat dabei einen Übergeordneten Plot auch noch) Unglaublich cool umgesetzt, brauch ich nicht bei jedem Spiel aber bin jetzt etwas offener dem Konzept gegenüber.

      Ich muss zugeben, viele dieser Run&Gun Geschichten sind an mir echt damals echt vorbei gezogen. Ich müsste wirklich intensiv überlegen was ich in meiner Kindheit in diese Richtung gespielt habe. Seit Mercenary Kings, Broforce und Doorkickers Action Squad mag ich diese Art von Spiel, und habe auf der Wii Damals via VC auch mal Super Probotector gegönnt (da war ich aber eher mehr schlecht als recht). Das hier hat auch unglaublichen Charme, werde ich aber auch wie Doorkickers und so eher im Co-op daddeln.



      Rimworld ist eines dieser Spiele, wo ich immer ein Stück Weit interesse habe, und auf Twitch/Youtube auch gerne mal zuschaue, wenn ich es aber selber Spiele fühle ich mich da gerne so Erschlagen, das ich es schnell wieder lasse. Bei der Art von Spiel muss man sich halt immer so richtig reinfuchsen(gibt aber Ausnahmen wo ich es trotzdem tue), und dafür fehlt mir als jemand, der die weite Bandbreit an Spielen zockt etwas die Zeit für, wobei ich immer noch hoffe und glaube das irgendwann mal der Tag kommt, wo ich mich da wirklich durchbeiße.

      Keplerth scheint aber so ein Kompromiss aus dem Setting / Stil eines Rimworld, aber eines Topdown Terrarias (wie Necesse). Und ist vom Anspielen jetzt schon ein kleins Highlight für mich.
      November startet mal wieder mit einem Sale auf der Nintendo Switch, da habe ich die Grandia Collection für halben Preis abgestaubt. Dazu noch so ein paar kleine Titel für ein paar Goldpunkte, wie Siberia 1+2, Pathway, Demong Hunter, Drawngeon, Grey Skies, Beat Cop usw. Xbox im Sale Asterix & Obelix, Cat Quest 2, Hotline Miami Collection, Die Säulen der Erde, Rogue Trooper, Redux, Moonlighter Complete Edition, Out of the Box, A Knights Quest, Hammer Watch + Heroes of Hammerwatch, auch mit Watchdogs 2 die Watchdogs Sammlung Komplettiert; My Time at Portia, Monster Sactuary (hatte ich beides schon für PC), Tekken 7 gabs Definitive im Angebot dann brauch ich mir nicht teuer die Charakter-Dlcs nachkaufen. Yooka-Laylee 1+2, Children of Mortia, Woodle Tree 2 Deluxe, Rustler. Zudem habe ich mir ein weiteres Mal Stardew Valley gegönnt wegen Co-op. Und dann noch Rad Rodgers, ABC Murders (Agathe Christie), und die Contra Collection. Ion Fury auch zweites Mal für Xbox, wobei ich mir nicht sicher bin ob es die richtige Entscheidung war... weil das Spiel macht mir echt Probleme mit Gamepad. Fehlt mir wieder M&K Support (und Pc läufts ned flüssig). Generell so ein paar Auflistungen die kommen, kann ich damit zusammenfassen, wie GEIL ich es finde auf der Xbox zu besitzen / spielen zu können, aber wie Ätzend ich den fehlenden M&K Support finde. PC war es komplett ruhig

      Novermber Highlights auf der Nintendo Switch

      Eigentlich würde ich gerne sagen "Tja; Pokemon eben". Aber bei mir stimmt das halt so nicht. Wenn ich so an Beispiele denke wie Schwarz und Weiß, oder Sonne und Mond, wäre ich nicht sicher ob ich sie hier unter den "Highlights" gezählt hätte. Gute Spiele, selten kann man damit was falsch machen, unter den Catching Games für mich immer noch eines der spannendsten, aber wie ich schon wiederholt in den Pokemon Beiträgen erwähnt habe, Pokemon hatte für eine lange Zeit nicht mehr die gleiche Magie für mich wie Früher (Gen 1-4). Und Gamefreak haut in einem Jahr gleich zwei Pokemon Spiele raus die mich endlich wieder mal so hart begeistern wie in meiner Kindheit. Legend Arceus und dieses hier sind für mich absolute Highlights, und wenn mich diese Spiele sogar von einem God of War Ragnarök wegzerren, dann heißt das in meinem Falle schon was.


      Deshalb bin ich auch aktuell immer etwas angespannt & frustriert, weil einerseits ätzt es mich an, das dieses Spiel hätte noch genialer sein können, wenn es Technisch nicht in so einem Zustand released worden wäre... andererseits hab ich auch die Leute der letzten Wochen satt, vorallem bei denen die es nicht mal selber haben / gespielt haben, und andauernd über das Spiel maulen/trashen - oder sogar Spieler angreifen; die halt nicht mit Mistgabel und Fackeln auf Gamefreak/Nintendo losgehen, die nicht boykottieren, weil sie Spass an dem Spiel haben. Und dann wieder irgendwelche Spiele pushen müssen. JPGames ist da "ingesamt" noch gesitterter als bei anderen Foren wo ich unterwegs bin, aber trotzdem. Motivation online groß über SV zu schreiben, außer mit ein paar Leuten inhaltich; ist nicht mehr sonderlich da.

      November Highlights auf der Playstation 5

      Ich mein ist eh ohne Frage eines der wichtigsten Releases des Jahres (für Playstation 5) und mit abstand eines der Meisterwartesten Spiele aus meiner Seite heraus. Auch da muss ich mich im Dezember noch beeilen, das muss ich auch noch fertig durchboxen, hänge da auch irgendwo bei der Ziellinie rum und dürfte auch mal bald durch sein.


      Ich habe es im GoW Thread erwähnt, es gibt so ein paar (kleinere) Aspekte die mich an dem Spiel stören, (bspw. das mit Angrboda) - im Großen und Ganzen finde ich das Spiel aber in seiner gänze bisher einfach nur Saugenial.

      Im Sale ergattert. Gut bei der Auflistung der Sale-Spiele oben sind auch einige andere Spiele dabei, die ich als "Highlights" empfinden würde. My Time at Portia als bsp. aber die habe ich dann halt sogar schon auf ner anderen Plattform. Ys VIII das erste Mal jetzt ergattert, im Sale. Obs die richtige Entscheidung war wenn eh die PS5 Version rauskommt, ma schauen, aber beim kurzen Anspielen bin ich mit der Technik auch zufrieden.

      Ebenfalls im Angebot ergattert, gleiches Beispiel wie bei IX.
      Ich glaube von beiden Ablegern werde ich zuerst diesen hier anreißen, weil ich halt Thematisch etwas mehr interessiert bin. Zudem habe ich "gehört" (wer weißs obs stimmt) das VIII der bessere der zwei Spiele sein soll, macht halt dann mehr Sinn erstmal mit diesem hier anzufangen.

      November Highlights auf der Xbox

      Ich glaub VenomSnake (?) war es hier im Forum, der sich über das Spiel positiv geäußert hat. Bei mir war es aber sowieso schon dank Gamepass gedownloadet aber immer auf die Lange Bank geschoben, aber des Lobes wegen gleich mal probiert. Ich mag ja so Old-School Shooter sehr gerne: Duke Nukem, Serious Sam, Doom, Wolfenstein, etc. Das hier schlägt genau in die Kerbe und macht echt laune. Dazu noch Ko-op, Workshop usw. Einfach nur sau nice. Und das im Early Access.

      Ich wusste nicht ob ich es hier dazu setzen sollte und ob man mich hinterher noch für Voll nehmen würde (wobei bei manchen schon der Zug abgefahren sein wird, wenn ich sowas wie CoD oder Pokemon in die Liste packe). Wenn es um Shooter geht, mal ab von SciFi, bin ich halt jemand der einfach die Polizei / Swat / Antiterror Thematik am liebsten mag. Kriegszenarien mag ich zwar Spielerisch, aber vom Szenario her bevorzuge ich halt lieber sowas. Würde Ready or Not für Xbox erscheinen, würdet ihr mich Potenziell ertragen müssen wie ich immer wieder mal davon schwärme, weil Swat 4 oder Rainbow Six sind halt echte Favorites von mir. Nur Swat 4 ist ordentlich angestaubt und Rainbow Six geht in die MP ecke. Aufjedenfall sorry für die Abschweife: Ich mag Polizeit Setting, nur das sind halt alles so Spiele da geht es um den Einsatztrupp und Zugriff. Mit spielen wie True Crime(&Sleeping Dogs); L.A. Noire (wobei das ja mehr in das detektivische geht) aber vorallem die geniale LSPDFR Mod für GTA V haben mir halt immer so ein bisserl den Wunsch nach nem geilen Polizei Open World Spiel geöffnet (ggf. wo man sich auch in eine Swat Manier hocharbeiten kann).


      Gibt viele Spiele dieser Art wie die hier, die sind aber Meistens, sorry für die Wortwahl eher "Trash". Flashing Lights ist eines der potenziellsten Kanditaten ist aber PC und Early Access. Das hier ist aber auch eine Solide Option (meiner Meinung nach) auch im Co-op spielbar. Ist eher auf der Gemütlichen Seite, weil man Strafzettel erteilt und so. Schusswaffe gibts, darf man aber bisher noch nicht einsetzen (soll aber je nach erfolg noch was kommen) - höchstens Taser. Und man muss halt schauen eine Schicht zu beenden ohne falsches vorgehen (also nicht einfach wie wild strafzettel verteilen, Leute mit Taser umheitzen, das gibt minuspunkte und kann dazu führen das man "gefeuert" wird und die Shicht neu starten muss). Ist unglaublich Nischig, absolut nicht für jederman, kein Action-Ding wie LSPDR oder etwaiges, aber für gelegentliche "Polizei-Arbeit" ohne IRL Polizist sein zu müssen, finde ich es echt lustig.

      Weil wir ja schon bei Simulator sind, wobei ja "Simulator" in dem Falle ja gar nicht mal wirklich zutrifft. Der Erstling startete ja als April-Scherz um sich über Simulatoren lustig zu machen, die ja gerne mal ziemlich Trashig, verbuggt und Substanzlos auf den Markt geworfen werden (gibt natürlich auch Positiv-Beispiele / Ausnahmen). Kam halt der Trailer so gut an, das die Leute von Coffee Stain gedacht haben, das sie wirklich ein Projekt daraus machen. Ich persönlich muss ehrlich zugeben, und das wird sicher nicht jeder Teilen, wie Interessant ich es finde, das selbst ein Aprilscherz der bewusst verbuggt bleibt an vielen stellen, wertiger ist als ein Großteil der Simulatoren. Und für Leute die nicht verstehen warum das Spiel so Spass macht: Ich würde halt sagen aus zwei Primären Gründen: Das erste ist halt, das dieses Spiele viele Popcultur Referenzen speziell im Gaming-Berreich paroditert, was halt ja auch Charmant ist. Aber auch das, was ja ein Stück weit auch GTA so genial macht, ist wie Chaotisch dieser Sandbox sein kann, was vorallem im Co-op unglaublich viel Spass macht. Ich habe im erstling, vorallem dank auch der DLC's unzählige Stunden verbracht und hatte wirklich einige geile Momente (bspw. habe ich den MMO Simulator geliebt mit dem Diablo Dorf).

      Teil 3 daher ein Nobrainer für mich. Sehr gefreut. Und was soll ich dazu sagen: Ähm, es wäre blöd nur Pokemon die Schuld zugeben, das ich mit God of War Ragnarök nicht durch bin. Das hier ist genauso mitschuld, weil es noch zwischen GoW und Pokemon raus ist, und ich halt eben noch kurz durchspielen wollte. Das Spiel ist jetzt keine Content-Bombe wie Teil 1 - vorallem samt dessen DLC's. Ich persönlich finde aber das Teil 3 das geschliffenere / rundere Erlebniss ist. Es gibt jetzt Tatsächlich sowas wie eine Kampagne (da ist jetzt aber nicht viel Story drinn) und kannst das Spiel auch durchspielen. Die ganzen Boni, die man früher immer wieder erneut finden / aufheben musste, weil sich der Progress mehr oder minder resettet wird, schaltest du hier frei und hast ein Ausrüstungsystem. Man kann Fahrzeuge steuern etc etc. Und es wird halt wieder viel parodiert.


      Ich bin eh schon am Überlegen ob ich da nicht in den kommenden Wochen mal ein kleinen Review zu schreibe für "als letztes durchgespielt".
      Part 2/3

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LightningYu ()

    • November Highlights auf der Xbox (Fortsetzung)
      An dieser Stelle bin ich offen und ehrlich: Das Spiel triggert mich ein Stück weit. Wir hatte das glaube ich letztens im "Diskussion um Games" Topic, Pathfinder dürfte aktuell eines der beste cRPG's neben Pillars of Eternity und Larian Spiele (Divinity OS1+2, Baldurs Gate 3) sein ohne Frage. Der Konsoleport ist halt wieder einmal etwas dürftig. Zwar ist im Vergleich zum Erstling dieses komische Flackern bei den Bewegungen weg, aber dafür hat das Spiel keine Next-Gen Fassung und sieht in seinem Zustand recht dürftig aus. Umgebungsgrafik geht ja noch klar, die Texturen der Charaktere sind aber ein Witz.


      Und das Spiel hat wieder keine Maus & Tastatur Untersützung. Ich krieg echt nen Hals.

      Ein Stück Weit auch wieder wegen Neffen der etwas im Sonic Fieber ist, aber auch weil ich selber Sonic gerne mag und mir das Spiel konzeptuell schon gefällt. Ich habe zwar auch hier wieder das Problem, das ich finde dem Spiel fällt der letzte Feinschliff den es bräuchte, aber meiner Einschätzung nach dürfte es schon das besser Sonic der letzten Jahre sein.

      Ich bin bei Star Ocean etwas vorsichtig, weil ich da immer noch unglaublich wütend auf die Devs / Publisher bin wegen der Zensurpolitik damals. Das ist für mich indiskutabel, was da damals abgezogen wurde. Trotzdem, von dem was ich mitgekriegt habe ist das Spiel jetzt recht Zensur-Frei, es sieht echt interessant aus (und spielt sich auch interessant...). Das Spiel weckt aber bei mir wieder den Hunger nach Xenoblade X für die Switch (come on nintendo / monolith -.-)

      Das mit dem wählbaren Protagonisten ist schon recht cool =)

      Wie vorher schon irgendwo geschrieben. Teil 1 im Sale gegönnt, etwas später dann probiert, und mir dann kurz darauf den 2ten Teil gekauft, weil ich den Erstling wirklich lustig und charmant finde. Man merkt halt auch hier wieder das es ein Remake eines Klassikers ist, weil das halt eben so ein Spiel ist, wo das Spieldesign halt so mitte bis ende 2000er auf die 2010 hin war.

      Der Erstling war so eine kleine Überraschung für mich damals. Auch für Lau gekauft, ned viel erwartet, schlichte Unterhaltung passt scho. Hat mich aber dann doch mehr gepackt als erwartet. Es ist halt so ein super stark versimplifiziertes Point & Click Adventure gemischt aber so ein Stück Weit mit der Wario-Ware mentalität (nur halt Minus den Minispielen): Man wirft dich in eine Szene rein - du hast ein paar Sekunden Zeit um dir zu überlegen was die Lösung sein kann. Und die Lösungswege sind super schräg. Grundsätzlich ist das Spiel definitiv eines der schrägsten Spiele die ich je gespielt habe.


      Es ist eines der Spiele wo ich wirklich schwer eine Empfehlung herausgeben würde (mache ich Grundsätzlich nicht gerne, aber da nochmal im Speziellen), aber mich hat es gefreut das ein dritter Teil kommt, auch wenn die genau wie Goat Simulator wieder den Trollzug fahren mit der Nummerierung weil es halt einen zweiten Teil nicht gibt.

      Ich glaube sogut wie jeder wird damals bei der Ankündigung (ich meine es war doch zur E3?)dabei war, wird echt Überrascht gewesen sein bei der Präsentation des Spiels, weil es halt Optisch sehr eigensinnig ist, und man eher als sowas wie ne kleine künstlerische Cutscene erwartet hätte bei nem Mittelalter Spiel, nicht als eigentliches Spiel. Aber viel mehr das es von dem Studio "Obsidian Entertainment" kommt, wo man zwar natürlich auch schon etwas sehr klassisches mit Pillars hatte, aber ned halt etwas was so nach "Indie" schreit wie das hier.


      Ich finde es charmant und freue mich auf meinen Durchgang. Nach dem Review von Gamestar & Co - bzw. der Resonanz der Leute muss ich aber wirklich einwerfen, das ich das Spiel "womöglich" für etwas später aufbehalte, weil das ist halt ein Spiel da will man sich wirklich die Zeit für nehmen und sich vollends drauf einlassen, weil Entscheidungen sitzen müssen. Da will ich mich halt nicht von anderen Spielen ablenken die mich gerade auch so richtig bocken.

      Rein gefühlt der einzige hier im Forum der von der "Dark Pictures Anthology" so richtig angetan ist, quasi schon ein Fan, habe ich mich speziell auf diesen Teil sehr gefreut, vorallem das mit nem Neffen durchzuboxen. Wir sind auch so insgesamt von dem Spiel enorm angetan, das Setting womöglich welches uns bisher am Meisten anspricht... die Atmo und Inszenierung wieder sehr gelungen etc. Allerdings haben wir bei diesen Teil tatsächlich mit Technischen Problemen zu kämpfen. Gestern haben wir sogar unseren Durchgang unterbrochen weil wir Probleme mit der Verbindung hatte (grundsätzlich war gestern der Hund drinn... mw2 hatten wir auch probs)

      Bei Roguelite/Roguelike bin ich halt immer etwas... hmm. Finde ich ein schönes Genre, ohne Frage, und habe auch hier und da so meine Favoriten. Insgesamt würde ich mich jetzt selber aber nicht so als der harte Roguelike/Lite Fan sehen.
      Das Spiel ist mir mit seiner Präsentation, der Co-op Tauglichkeit usw direkt ins Auge gesprungen und finde es auch lustig.

      Allerdings muss ich hier noch ein Spiel dazwischen schieben. Das hätte eig. im Oktober reingehört, habe aber einfach übersehen bzw. hinterher keinen Platz mehr für gefunden (weil ja alle Beiträge am Zeichenlimit sind). Das Spiel ist für mich so neben Arcadegeddon aktuell eines meiner Lieblings-Shooter Roguelites. Das kam ja jüngst für Xbox raus wenns denn schon länger raus ist auf Steam/Smartphone.

      Dezember ist's gerade eigentlich nur ein Spiel und das mitunter auch der Grund war, warum ich ursprünglich hier nochma reinschreiben wollte, dann dachte ich mir ich hole mal die Zeit nach.

      Ich bin ja kein Mensch der eigentlich "Trends" hinterher jagd vorallem im PvP Segment. Ich bin aber der Meinung gewisse Trends haben unglaublich viel Potenzial haben, vorallem über dem PvP Szenario. Battle Royal bspw. hat mich mit Borderlands 3 so wirklich überrascht. Und Matchbasierte Konzepte können mir auch Spass machen in einen AI / PvE Umgebung (Awesomenauts als Moba bspw.)
      Eines dieser Trends dürfte halt aktuell diese PvPvE Aspekt sein, wie man sie von Escape from Tarkov und Hunt: Showdown kennt, oder aktuell auch DMZ von Modern Warfare. Ich würde mich aber halt mal über Spiele freuen, wo man sich hier eher auf die PvE Komponente konzentriert (weil sich die ja auch sehr eigen anfühlt, selbst ohne PvP). Dieses Rein / Raus - ggf. über Timer, wenn du Stirbst ist dein Charakter weg und du fängst von vorne an.

      Und "Zero Sievert" liefert genau das(bzw fast genau das). Es kombiniert S.T.A.L.K.E.R und Metro in einer Pixel-Topdown Manier, mit einem inspirierten Spielgefühlt von Escape from Tarkov. Vom Hub aus bereitet man sich vor und dann fährt man via nem Zug zu einer Map / Location wo man dann frei Plündern darf und am Ende muss zu einem der Extraktionspunkte. Komplett ohne PvP (aber Co-op wäre lustig) und das Spiel ist trotzdem super intensiv weil halt du sau schnell stirbst. Gegner sind Gefährlich sowohl gibt es mutanten als auch menschliche, du musst auf Hunger und Durst, sowie Radioaktivität aufpassen, Inventar-Managment usw. Du verlierst beim Tod "zwar nur" den Progress denn du innerhalb der Mission gemacht hast (EXP bekommste trotzdem) - also die Sachen die du vorher von der Mission aus mitgenommen hast, wie Waffen und Co bleiben dir, aber der Gameplay-Loop ist trotzdem richtig klasse. (zumal ja auch noch nen Hardcore Modus kommen soll; ist halt noch Early Access). Vom Konzept her bockt es schon richtig Hart und hoffe das es mich über lange Zeit halten können wird.



      Das wars ansonsten =P Mal schauen das ich bei den kommenden Monaten einen Gang zurückschalte, wobei ich noch Evil West, Need for Speed Unbound und Crisis Core auf der Liste habe, die ich mir noch unbediengt in Zukunft gönnen muss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LightningYu ()

    • Bei mir kam eine Limited Run Lieferung an.^^


      Da ich die Reihe damals angefangen habe für Switch zu kaufen gibt es auch den neusten Ableger für die Sammlung.


      Ein eher düsteres Taktik-RPG das wohl auch ein paar Horrorelemente bieten soll oder zumindest daran angelehnt ist, durch die schwarz-weiß Optik in Kombination mit roten Farbtönen optisch auf jeden Fall ein wenig eigen und zusätzlich interessant für mich als Genre Fan.^^


      Hier wurde es bei mir auch die PS4 Version und der Artstyle sah auch ganz gut aus, lediglich die Settings müssen Ingame dann noch etwas überzeugen.
      Ansonsten ist es ein Brawler der auf den ersten Blick ein wenig wie Dragons Crown wirkt von der Spielweise, wahlweise auch im Koop falls ich jemanden hier daheim dazu bekomme. xD


      Ein Action-Platformer im optischen NES-Stil, klar das das was für mich reizvoll ist auszuprobieren. xD
      Man kann wohl zwischen den 3 spielbaren Charakteren wechseln und je nach eigenem Skill und Erforscherdrang die Welt erkunden um leichter oder fordernder durch das Spiel zu kommen, bin gespannt wie sich das so gestaltet.^^


      Zu guter letzt ein weiterer Brawler im Retrogewand, der "ältere" Anime Look hat irgendwie Charme auch wenn die Ingame Grafik zugegeben gewöhnungsbedürftig ist.
      Das 1. River City Girls ist ja bei der breiten Masse an Interessenten ziemlich mit Lob beschmückt worden, allerdings konnte es mich und meinen Bruder beim ersten anspielen nicht so überzeugen.
      1. Dennoch mag ich diesem und später mal dem 2. Teil auch eine Chance geben und dazu wage ich mich vermutlich dann vorher auch nochmal an Teil 1 ran, wie so oft - Hauptsache schon mal in der Sammlung. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bloody-Valkyrur ()

    • Crisis Core Reunion


      Endlich!! Vor ein paar Minuten angekommen und die Installation ging recht fix. Direkt mal auf Schwierigkeitsgrad: Schwer gestartet.
      I save that girl and don't get so much as a SMILE.
      C'mon, aren't they supposed to get all dewy-eyed,
      "Ooh, Mr. Yuri! Thank you ever so much! SMOOCH!"...
      Ain't that how it's s'posed to go?...
      Oh man, now I'm all depressed. -Yuri Volte Hyuga/Shadow Hearts-
    • Crisis Core Reunion
      Lag schon ein paar Tage in der Packstation, mal sehen ob ich mich die Woche dann an meinen ersten Durchgang ran wage, nachdem ich nun nicht mehr ganz so gesundheitlich durchhänge wie die letzten Tage. Da war mir Lesen bei Pentiment schon zu viel...


      ~Make of thyselves that which ye desire. Be it a Lord. Be it a God. But should ye fail to become aught at all, ye will be forsaken. Amounting only to sacrifices.~
    • Meine Beste Kumpeline hat mir, da wir noch fleißig am DLC spielen von Borderlands 3 sind, schon vorweihnachtlich den 2. Season Pass davon geschenkt. ^^
      Im Zuge dessen habe ich mir von meinem eigenen Weihnachtsgeld ca. 50€ PSN Guthaben gegönnt um bei den Jahresendsales im PSN Store nochmal zuzuschlagen.^^

      Ein paar physische Games kamen aber natürlich auch nochmal dazu. :D

      Aber zuerst die digitale Abteilung. :)


      Ein 2D Platformer im Papierstil und wie es scheint etwas mehr Fokus auf ein bisschen Story. War mir anhand des Gameplays nicht so sicher ob es überzeugend genug ist, denn der Stil selbst ist für so ein kleines Spiel ganz ansehnlich, daher wurde es eher im Sale mitgenommen.^^


      Ein Geschicklichkeitsplatformer der, wie der Name es sicherlich vermuten lässt, etwas mit der Schwerkraft spielt und hier bin ich etwas neugierig was man sich an Herausforderungen so hat einfallen lassen. Optik und Leveldesign sind eher simpel und unspektakulärer gehalten, daher auch hier die Sale Variante da ich für 2€ so etwas ruhig mal ausprobiere.^^


      Eine Mystery-Thriller Novel wo es wohl um eine Survival-Audition-TV-Show geht (hab ich nachgelesen ja :P ), bei der es zu einem Mord kommt und die Darsteller und Mitarbeiter eine Weile eingeschlossen sind.
      Gibt mir etwas Nonary Games Vibes und sah auch im Trailer damals schon ganz interessant aus, der Grund für das lange Warten war die physische Version die es in Südkorea gab und ich gerne haben wollte, da sie wohl auch englische Texte geboten hat. Leider habe ich mir aber kein Exemplar sichern können und ich habe es nicht nochmal vernünftig zu erwerben gefunden.
      Da es jetzt im PSN statt 45€ nur 13,49€ kostet ist das ein ganz guter Deal, zumal es auch nicht so häufig im Sale landet und wenn dann nur bedingt für so einen Preis.
      Wirkt qualitativ nach einem Geheimtipp den ich hier dem ein oder anderen mal nahe legen möchte sich danach zu erkundigen falls Interesse besteht und gibt es wahlweise auch für Steam und Switch, da weiß ich aber nicht ob es da aktuell auch im Sale ist. :)


      Eins der wenigen Spiele für die sich VR für mich lohnen würde und da es physisch bisher nicht für die Playsi zu haben ist und ich generell erstmal froh war das es nicht exklusiv auf der X-Box bleibt habe ich jetzt bei knapp der Hälfte des Preises zugeschlagen.^^
      Hierbei handelt es sich um einen 3D Platformer den man ähnlich wie Astrobot erleben kann, aber vermutlich nicht ganz so ausgereift, da Kumpelinchen aber eine VR Brille für die PS4 hat werde ich sie da bei Gelegenheit mal fragen ob ich sie mir ausleihen kann um mal den VR Selbsttest zu machen, aber erstmal noch keine Eile.^^


      Wer 1 sagt muss auch 2 sagen. xD
      Der offensichtliche Nachfolger der eher kürzeren kleinen VN die sich sicherlich wie andere ähnliche Vertreter später mal für 1-2 seichte Nachmittage eignet.^^


      War physisch leider nur für die Switch bisher via Super Rare Games zu bekommen und habe hier etwas gepokert das sich ein anderer Publisher später noch an die PS4 Version wagt. Aber leider Pustekuchen bisher und da habe ich es jetzt auch im Sale für die PS4 mitgenommen.
      Der Stil ist sowohl ganz ansehnlich als auch vom Charakterdesign für mich etwas gewöhnungsbedürftig, sonst hätte ich mir sicherheitshalber auch die Switchvariante Retail gesichert statt damit zu pokern. xD
      Naja, was solls.^^


      Ähnlich ist es bei Flynn, nur mit dem Unterschied das ich mir die physische Switch Version hier gesichert habe, da ich es A) zwingend in der Sammlung wollte und B) ich denselben Fehler kein 2. Mal machen wollte. Da ich es aber sehr gerne mit Trophäensatz spielen mag ist es hier jetzt nochmal vergünstigt die PS4 Variante geworden.^^
      Das Spiel selbst ist ein recht hübsches Pixel Metroidvania.


      Auch hier hatte ich lange Zeit die Erwartungshaltung das es mal physisch erscheint, aber wirkt scheinbar doch nicht so.^^'
      Hierbei handelt es sich um einen 3D Platformer der durch seine Thematik stark an MediEvil erinnert, spielerisch aber etwas klassischer ist, für mich eine vielversprechende Mischung.^^


      Das wäre es zu den digitalen Käufen, jetzt noch ein paar Retail Games. ;)


      Und da bleibe ich direkt kurz bei Super Rare Games und dem Spiel Transiruby, das vom Stil her etwas an Cave Story erinnert und schätzungsweise auch Metroidvania Anleihen hat.^^


      Eher durch Zufall kam es mir mal wieder in den Kopf und aus einer Laune heraus wollte ich es gerne für die PS4 haben, da es für 30€ zu bekommen war fand ich den Deal ganz okay und habe es eingesackt da es nicht mehr allzu häufig verfügbar war.^^


      Ein 3D Platformer der ähnlich in die Richtung geht wie Sackboys Big Adventure, Mario 3D World oder zuletzt Kirby und das vergessene Land. Vermutlich sollte man es von den Erwartungen leichter angehen, aber vielversprechend sah es allemal aus und könnte ebenfalls für Genre Freunde ein ziemlicher Geheimtipp sein.
      Die Levelschnipsel die man so im Trailer sah waren recht bunt und abwechslungsreich, sowohl vom Gameplay als auch optisch, daher bin ich sehr gespannt was es bieten wird und da es direkt zum Release nur 30€ kostet wollte ich hier direkt zuschlagen um es zeitnah zu speilen.^^
      Hatte auch etwas versäumt die PS5 Variante zu nehmen, aber unter anderem auch weil sie auf normalem Wege gar nicht angeboten wird, scheinbar eher nur als Import und ja, das musste dann nicht zwingend sein, auch wenn ich es für die Sammlung leicht bevorzugt hätte, aber vielleicht gibt es ja ein gratis Upgrade. :)


      Da ist es endlich physisch, nach 5 Jahren. xD
      Inklusive des DLC's für die volle Version und das war die Wartezeit dann auch wert, das Spiel bleibt optisch einfach grandios und charmant und ich bin gespannt wie fordernd es beim selber spielen sein wird.^^


      Das "beste" kommt zum Schluss und zwar ein Kemco Titel. xD
      Bei Dragon Lapis handelt es sich dabei um ein optisch charmantes und buntes Pixelspiel, das sich spielerisch an den Erstlingen der Final Fantasy Reihe orientiert und ganz knuffig ausschaut.^^

      So, das war nochmal eine größere Ansammlung vor Jahresende, die ich so selbst nicht zwingend erwartet habe, daher keine Ahnung wie viel hier bis zum 31. noch kommt. xD