An der Bar 'Zum Tänzelnden Chocobo'

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hach Falugatari, ich werde auf jeden Fall zurückkommen tun. Ich hoffe nur, dass die doofe Doofarbeit nicht wieder mit neuen doofen Doofarbeitsanweisungen noch viel doofer geworden ist.

      @Chaoskruemel
      Was machst du heute noch so Feines? Also außer mir ein ganz supatolles Foto hochzuladen? Ich hoffe, du antwortest auf meinen Kram von gestern. Damit will ich jetzt nicht nerven, ich meine nur, dass ich auf Arbeit bestimmt (als Gast) hier reinschauen werde und damit könntest du mir die Doofarbeit etwas versüßen. :whistling:

      Habe viel Spaß beim Daddeln oder was immer du so machen wirst!

      @Bloody-Valkyrur
      Bloody Bro, für dich nehme ich mir heute abend Zeit. Früh wird das nichts bei meiner aktuellen Schicht. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mahiro ()

    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      -Klein + etwas dicklich = unsagbar niedlich! Sicherlich ist beides nicht vorteilhaft und belastet einen zu gewissen Maßen persönlich, aber es ist auch eher oberflächlich, wo ich direkt folgendes Lied im Kopf hab, versteh die Strophen in dem Kontext als witzige Übertreibung deines (eventuell) eigenem Empfinden und konzentriere dich auf die Wahrheit des jeweiligen Refrains Wunderbar
      Über den "Niedlichkeitsfaktor" meiner Körpergröße bin ich mir durchaus bewusst. ^^
      Mit dem "dick sein" hatte ich damals meine großen Probleme gehabt, weil ich definitiv nicht dick war. Ich hatte sogar etwas Untergewicht.
      Bei meiner Körpergröße von 1,57 m hatte ich gerade mal ca. 45 kg um den Dreh gewogen - Sommerzeit sogar 43 kg und wenn es mir ganz, ganz schlecht ging, waren es sogar nur 40 kg. Zumindest kann ich mir heutzutage noch einreden, da ich ja nicht allzu groß war/bin, dass die Auswirkungen des geringen Gewichtes nicht allzu sehr ins "Gewicht" fielen, als bei Magersüchtigen, die "normal"groß sind. Zumal ich mich nie in der Kategorie "Magersüchtig" gesehen hatte, zumindest hatte ich nie mein Essen abgewogen, oder war darauf erpicht so wenig Kalorien wie möglich zu mir zu nehmen. Ich hatte einfach an sich wenig gegessen, oder für ein paar Tage die Mahlzeiten ausgelassen, weil ich aus psychischen Mist einfach keinen Appetit hatte.

      Und heute... öhm... wiege ich ca. 70-75 kg! O.o *lach*
      Naja... zumindest wiege ich und sehe so aus, wie ich mich damals gefühlt hatte - hat auch irgendwie was positives. *lach*
      Zumindest könnte ich, wenn ich endlich mal den Finger zeihen würde, abnehmen. Wenn ich irgendwas mit 55-60 kg wiegen würde, wäre das definitiv ausreichend. ^^

      Bloody-Valkyrur schrieb:

      Das freut mich unheimlich für dich
      Ohne zu tief zu graben, aber wie genau kann man angehen diesen Punkt zu überwinden und an diesem Entschluss zu arbeiten?
      Uff, da fragst du was. O.o
      Öhm... zumindest kann ich dir versichern, dass es eine individuelle Sache ist, die aber auch nicht von heut auf morgen geschieht. Also ein bisschen muss man schon die Pobacken zusammenkneifen!^^
      Wie erkläre ich das am besten, ohne das ich zu viel von Klein-Sis hier preis gebe...
      *überleg*
      In meinem Fall haben ein paar Dinge dazu beigetragen, sogar welche, die mich zuerst noch weiter runter gezogen hatten und mich arg verzweifeln ließen.
      Zuerst einmal, Fanfictions! Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich welche gelegentlich lese - vorrangig BoysLove-Gedönse. Aber darunter waren sogar ein bis zwei die mich damals auf eine gewisse Art inspirierten. Aber dazu später mehr...

      Kennst du "Das Sein und das Nichts" von Sartre bzw. hast du mal was darüber bzw. darin gelesen?
      (Da fange ich vor 12-13 Jahren an, mich für Philosophie zu interessieren und dann muss es auch gleich so ein riesiger und schwer verständlicher Oschi sein. O.o)
      Naja... mit diesem Zitat, welches auch in meiner Signatur vorhanden ist, hatte es bei mir wirklich angefangen und demnach hat dieses eine sehr große Bedeutung für mich! Dieses Zitat, oder viel mehr der Sinn dahinter, hatte mich damals zuerst in ein riesiges Loch fallen lassen. Denn ich hatte es damals so verstanden, dass die schlechten Dinge die mir widerfahren waren, nur so schlecht abgelaufen sind, weil ich selbst nichts dagegen getan hatte. Demnach hatte ich an meiner eigenen Misere selbst Schuld. Ich hätte in den schlimmen Zeiten schon viel früher z.B. etwas sagen können und hätte dadurch weniger/kürzer leiden müssen.
      Ich war von dieser Erkenntnis einfach nur entsetzt - dass ich für mein eigenes Leid selbst Schuld war!
      Selbst wenn ich heute noch darüber nachdenke, ergibt "diese Tatsache" für mich immer noch Sinn. ^^
      Aber wirklich Tatsache ist, ich kann an den Geschehnissen nichts mehr ändern, also versuche ich meine Vergangenheit zu akzeptieren und damit zu leben und das beste daraus zu machen.

      Jetzt zu meinen inspirierenden Fanfictions.
      Mal von dem BoysLove-Gedönse, hege ich großes Interesse über Dinge zu lesen in der Sachen wie Misshandlung thematisiert werden.
      Jedenfalls hatte ich damals über Jahre hinweg eine Fanfiction-Reihe gelesen, die viel psychologischen Kram und dergleichen enthielt, auch Philosophie wurde angeschnitten (daher mein Interesse an Sartre).
      Da traten Themen wie z.B. "Das Ich und die Abwehrmechanismen" oder überhaupt Sachen wie das Ich, Über-Ich, Es und so, die "maslowsche Bedürfnispyramide", "Psychohygiene", und so ein Ding, bei dem ich nicht mehr weiß, wie es heißt. Irgendwas mit "spielendes Kind" und "wissenschaftlicher Erwachsener" - naja... jedenfalls muss sich das im Gleichgewicht halten, damit man "gesund" ist oder so ähnlich.
      Definitiv viel Grübel-Stoff für die junge Sis! ^^
      Und kurz gesagt, habe ich mir von all den Themen, das (für mich) Beste rausgepickt und lebe heute teilweise danach!

      Und @Chaoskruemel-kun, der in der Zeit zu einer immer größeren Stütze für mich wurde, selbst als wir zusammen gekommen sind, hatte sich daran nichts geändert, eigentlich wurde dadurch auch alles irgendwie besser.
      Wenn ich unten lag, zog er mich hoch. Wenn ich mal einen bösen Überflieger hatte, holte er mich wieder runter usw. usf..
      Meine Besteste darf ich hier auch nicht vergessen zu erwähnen - sie ist neben Kruemel-kun der ehrlichste Mensch in meinem Leben. Sie ist sogar so ehrlich zu mir, dass sie damals die einzige im Freundes- und Bekanntenkreis war, die es für eine schlechte Idee hielt, als ich kurzweilig auf den Trichter kam, doch ein Kind in Erwägung zu ziehen. ^^


      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Endlich wieder zu Hause und so viel zu beantworten. ^^

      @Chaoskruemel
      Danke Onii-Kruemel-sama! Dein Patpat habe ich zwar erst auf Arbeit gelesen, aber da hat es auch geholfen. Deine ganzen Antworten haben mich wirklich aufgemuntert.

      Ich musste auch ein plötzliches Lachen unterdrücken, als ich gesehen habe das Wierd zu Wiehert digitierte.
      @Weird ;)

      Dann gibt es noch eine Sache mit Shakeschwesterchen, aber ich werde nachher erstmal auf die älteren Beiträge eingehen. Zuerst ein bissl über meine Rückkehr aus dem wundertollen Urlaub. Im Gebäude waren sämtliche Türen offen und festgehalten, damit man ja nicht die Türklinken anfässt. Dafür mussten für die Pausenplanung alle weiterhin den selben Kuli benutzen. Um den Sicherheitsabstand einzuhalten sind die Mittelplätze in einer Dreierreihe nun verboten. Das betrifft natürlich auch mich und es war erstmal niemand da, der dafür irgendwie Verantwortung tragen wollte. Ich habe schon nachgefragt, ob ich dann einfach nach Hause gehen kann und ein bissl gehustet, um meine Intention zu unterstreichen. Hat leider nicht geholfen. Ich bekam einen neuen Platz und es hat nur eine Stunde gedauert bis ich arbeitsfähig war, weil es nur noch technische Probleme gab. Boah ey, wenigstens brauchte ich in der Zeit auch nichts weiter machen, nur warum passiert sowas immer, wenn ich mal pünktlich bin oder noch früher komme? Kein Wunder, dass ich immer knapp zu spät zur Arbeit gehe, es lohnt sich einfach nicht. :cursing:
    • Bloody-Valkyrur schrieb:

      Klein + etwas dicklich = unsagbar niedlich!

      Hach, wie du da so Shakeschwesterchen analysierst hat mir sehr gefallen. Erinnert mich an dem Moment, wo du mich vor Wochen mit sowas umgehauen hast. Diese Eigenschaft von dir macht attraktiver als du dich wahrnimmst. Die zitierte Stelle ist dabei so süß und wundertoll, wenn diese Seite an dir die richtige Person zur richtigen Zeit mitbekommt wird diese Interesse an dich bekommen. Du wirst schon sehen, Bloody Bro!

      Bloody-Valkyrur schrieb:

      Überall dreht sich vieles oder gar alles nur um Sex, und natürlich ist/sollte das nicht das wichtigste in einer Beziehung sein und das ist es für mich auch nicht, aber es ist dennoch eben nicht unrelevant und ohne Erfahrung baut es mit steigendem Alter enormen Druck auf, kennt denn niemand den Film Jungfrau 40, männlich, sucht, tja ich bin eben schon 10 Jahre früher an dem Punkt nur ohne Filmende
      Sex ist sowieso natürlich erstmal zweitrangig da um darüber nachzudenken erstmal eine Beziehung zustande kommen müsste, aber die meisten werden dann Erfahrung haben und dann einseitig der unerfahrene zu sein und zu Versagen ist dennoch einer von zig anderen Gedanken die mich vorab schon beschäftigen
      Es wirkt natürlich ein wenig so als wäre das einer der Hauptgründe der mir sorgen macht, aber dem ist gewiss nicht so, im Kopf ist das aber ein wichtiger Aspekt der in Beziehungen schon auch eine Rolle spielt und es beschäftigt mich halt genauso wie wenn eine meiner Neurosen oder Psychosen die Beziehung kaputt machen könnten und tun das in Gedanken schon bevor es sich überhaupt ergeben konnte

      Ich weiß, ich tu dir jetzt keinen Gefallen, wenn ich das sage: Aber ich hätte lieber niemals Sex gehabt als niemals richtig geliebt zu haben. Ja, Sex ist geil, aber es ist wirklich nicht so wichtig. Zusammen zu kuscheln, zu schmusen, ja selbst sich durch eine Tür zu unterhalten während man selbst gerade auf dem Klo sitzt... okay, das letzte Beispiel jetzt nicht unbedingt... aber eine Beziehung ist insgesamt so viel mehr. So viele schöne gemeinsame Moment, die Gewissheit zu haben, dass es da jemandem gibt, mit dem man gemeinsam alt sein will.

      Mach dir wirklich keine Sorgen, dass du keine Erfahrungen hast. Das kann man alles schnell nachholen. Ich muss gestehen mir selbst mal einen Kopf gemacht zu haben, gewisse Dinge vielleicht nicht so gut zu können. Aber das ist Blödsinn. Wenn es soweit ist einfach ausprobieren und dadurch lernen. Du bist sehr aufmerksam und wirst in einer Beziehung bestimmt sehr liebevoll sein. Du brauchst dir wirklich keine Sorgen machen, dass du eine Enttäuschung sein wirst. ^^

      Bloody-Valkyrur schrieb:

      Ich hätte den Zug aber sehr gerne mitgenommen, um bei der Metapher zu bleiben, wer freut sich denn bitte wenn der Zug Verspätung hat, da sagt keiner freudestrahlend das es noch etliche gibt
      Wie gesagt es geht mir nicht um die "Schulromanze" perse, es ist wie vorher erwähnt das zusammen jung sein, man macht heute einfach nicht mehr so viel oder das gleiche wie damals
      Aber nach der Schule mit dem Schwarm zu lernen und was zu unternehmen habe ich mir immer als erstrebenswert vorgestellt und hätte ich gerne erlebt gehabt, im Idealfall hätte es auch gleich für immer sein sollen/können
      Ich bin da sehr klassisch und treu, sicherlich habe auch ich mich schon ein paar mal in jemanden verguckt, aber nie gleichzeitig für mehrere geschwärmt und mich versucht auf diese Person zu konzentrieren

      Ja, natürlich hättest du das. Ich ja auch. Ich hätte auch gerne eine angenehme Kindheit gehabt, einen tollen Vater gehabt, nicht in einem langweiligen Dorf wohnen zu müssen, und, und, und. Es ist zwar schade, aber dann ist der Zug eben abgefahren. Das muss doch nicht heißen, dass heute nicht großartig sein kann, dass es morgen nicht großartig werden wird. Idealfall ist für'n Hintern! Das Leben ist nun mal nicht so.

      Konzentriere dich doch nicht auf das, was nicht gewesen ist. Ja, ich hatte auch zu Schulzeiten von diesem oder jenem Typen geschwärmt und nichts ist passiert. Vielleicht wäre es schön gewesen, vielleicht auch nicht. Du tust dir keinen Gefallen, wenn du sowas zerdenkst. Lass diesen Zug einfach hinter dir und mach dir einen Kopf, welche Route du stattdessen morgen nehmen möchtest.

      Bloody-Valkyrur schrieb:

      Genau an diesem Punkt stagniere ich nun die ganzen letzten Jahre und meine letzten Versuche endeten nun in Kurzschlussreaktionen und Fehlinterpretationen die Verhältnisse bröckeln lassen
      Es gibt wie gesagt risikoreiche Optionen, aber dafür bin ich viel zu ängstlich und unbeholfen
      Irgendwo erkennt man beim abwägen doch ein paar positive Dinge an denen man festhält nur reicht das trotzdem nicht um komplett damit zufrieden zu sein

      Das klingt alles sehr vage, aber auch sehr belastend. Wenn du hier nicht näher darauf eingehen möchtest, kannst du mir gerne eine PN senden. Ich bin für dich da, Bloody Bro!

      Bloody-Valkyrur schrieb:

      So ist es aktuell ja auch gewesen, aber die Gefühle wurden auf meiner Seite stärker und konnten leider nicht erwidert werden, bis dato kannte ich das aber nicht so und hatte mich mit meinem monotonen Leben arrangiert und mich auf Hobby und Co. konzentriert, doch durch Beschlüsse wie Artikel 13, Zensuren und Co. hat man sich auch da immer bedrohter und eingeschränkter gefühlt

      Es ist Elefantenmist, wenn die Gefühle nicht erwidert werden. Moment, was? Aktuell ist es so gewesen? Sprichst du etwa von der Freundin, mit der du zusammen arbeitest? :/ Hast du ihr deine Gefühle gestanden?

      Es gibt immer wieder Gesetze und Veränderungen, aber bis auf die Reaktionen auf Corona fühle ich mich jetzt nicht eingeschränkter als vor einigen Jahren. Du zerdenkst schon wieder Sachen, die letztendlich gar nicht so eine große Wirkung auf dich haben. Das sagt mir zumindest Mahiro ihr Bauchi.

      Bloody-Valkyrur schrieb:

      Ich bestehe mit Sicherheit aus diesem Grund zu 80% nur aus Schokolade xD
      Reichen tut das aktuell aber leider nicht mehr so^^'

      Hach, Schoki hatte ich auch ewig weggespachtelt. Ich habe nie verstanden, warum eine Tafel Schoki wiederverschließbar ist. :D

      Ich habe ehrlich gesagt nie besonders mitbekommen, das Schoki wirklich merklich die Stimmung hebt. Also im Vergleich zu anderen Süßkram, den ich auch mag. ?(
    • Chaoskruemel schrieb:

      Muster sind mir da auch vollkommen egal. Aber aber aber... Das olle doofe Doofpapier, was wir zur Zeit haben ist so überhaupt nicht toll... Mein Popo ist eine verwöhnte Diva und möchte kuschelig weich und seidig zart liebkost werden ;(

      Ich habe schon ewig kein vierlagiges mehr. Ich war vom Elternhaus halt Ecospülung gewohnt und hatte dies in meiner Altbauwohnung fortgeführt. Hatte die Folge das es zur Verstopfung kam, was ganz dolle doof ist. Der Klempner sagte mir, dass mehrlagiges Klopapier in den Leitungen sehr aufquillen soll, also habe ich sowas nicht mehr gekauft. Billiges einlagiges ist mir auch nichts für meinen Po, also habe ich mich für festeres zweilagiges entschieden und bin damit sehr zufrieden.

      Was du so für ein Premiumpapier gewohnt bist, kann ich gar nicht nachvollziehen.

      Chaoskruemel schrieb:

      Och nööö... Sowas tut mir immer echt in der Seele weh... Kleine süße Wesen haben es nicht verdient krank zu leiden und früh zu sterben... Wir haben letztens eine Freundin beim Einkaufen getroffen (und brav Körperkontakt vermeiden + Abstand gehalten). Sie erzählte uns, dass sie ein neues Kätzchen hat - eine Bengal - doch leider ist das arme Tier todkrank. Bzw hat sie einen Gendefekt oder so, bei dem die Knochen von ihrem Brustkorb irgendwie komisch wachsen und sich mit etwas Pech in die Lungen bohren können... Und bei sowas glauben Menschen echt an einen "lieben Gott" - am Arsch! :cursing:

      Boah, das hört sich ekelhaft an. Wenn das passiert, wird das auch noch ein grausamer Tod. Boah, ekelhaft. ;(

      Chaoskruemel schrieb:

      Bei dem Schwertdings kannst du dich definitiv ein wenig inspirieren. Auf die Abenteuer von Wasserkocher-chan wär ich echt gespannt! Vielleicht hat sie auch eine böse Nebenbuhlerin, die als Microwelle isekait wurde? Das klingt herrlich abstrus^^ Aber von meinem Schwesterherz würde ich sowieso alles lesen was sie kritzelt :D

      Nee, das wäre mir wieder zu billig, zu Klischee. Ich schaue mal, ich wollte so viel Kram machen. Also nicht nur konsumieren, ich wollte auch mal meine Bilder fortführen und mehr machen, wobei das eigentlich nicht so meine Richtung ist. Wenn du etwas Geduld mitbringst, wirst du meine Wasserkocher-chan-Isekai-Geschichte hier erleben. :)

      Chaoskruemel schrieb:

      Davon hab ich wie gesagt den Manga angefangen zu lesen, der hat mir eigentlich echt gut gefallen. Das ist kein literarisches Meisterwerk und auch eher auf Moe und Comedy getrimmt, aber manche Momente waren schon ziemlich interessant umgesetzt - z.B. Maple ihr erster Bosskampf... Einfach super^^

      Okay, ich vermute nur mal bei all meinen ungelesenen Zeug würde ich vielleicht erst in 2-3 Jahren dafür Interesse haben. Vielleicht hast du bis dahin weitergelesen und kannst mir mehr vorschwärmen, wodurch ich es vielleicht vorziehen würde. Wobei ich dann zur Light Novel greifen würde.

      Chaoskruemel schrieb:

      Waaaaaaaaaaaaas? Mach mich nicht traurig :( Die Geschichte mit Loli-Turmschild Maple muss weitergehen! Das....muss einen guten Grund haben Q.Q

      Hier hast du mit den Zitaten nicht aufgepasst. Die Info mit der Stagnation seit dem dritten Band bezog sich auf Vending-Machine.

      Chaoskruemel schrieb:

      Hmm... Wie geht die Falte bei mir so schnell weg... Also erstmal hänge ich die Shirts auch nicht komplett straff gezogen auf den Wäschetrockner, weil es sich beim Trocknen sowieso ein wenig zusammenzieht. Und nach dem Trocknen leg ich die einfach normal zusammen und fertig. Wenn ich mir dann ein neues Shirt zum Anziehen hole, ist von der Falte kaum was zu sehen^^

      Hm, das mache ich doch eigentlich auch. Ich ziehe sie nur etwas zusammen, da ich sonst nicht zwei auf einem Dingens anbringen kann. :huh:
    • Chaoskruemel schrieb:

      Tiere haben auch generell ein gutes Gespür dafür, wenn es dem geliebten Menschen nicht so gut geht. Das ist z.B. bei unserer großen Dämonenkatze so. Sie ist ja von klein auf ein totales Papakätzchen gewesen und ist mit Frauchen viel später warm geworden. Seit Jahren ist sie aber fast nur bei Frauchen wenn es ums Schlafen geht, und dann kuscheln die beiden die ganze Nacht durch und Frauchen sabbert ins Fell von Katze, und Katze bleibt an Frauchens Backe kleben.

      Aber immer wenn ich mal ein wenig kränklich bin oder Schmerzen habe, kommt Katze zu mir und kuschelt sich nachts ganz fest an mich. Darauf kann ich mich immer verlassen. Die letzten Tage hatte ich mit Schnupfen und so zu kämpfen (mir geht's wieder ganz super, endlich kommt der "Schleim" raus), und Katze liegt Tag und Nacht bei mir :love:

      Sowas hatte jemand in einem anderen Forum über seine Katze auch schon mal geschrieben. Finde ich faszinierend und einfach nur süß.

      Hehe, Shakeschwesterchen sabbert auf Katze, na das ist mal ein Bild. :D

      Chaoskruemel schrieb:

      Absolut! Das ist so ein süßes Wunderhübchchen, da will man einfach um den Schnabel kraulen xD

      Am Schnabel kraulen kam mir noch nie durch den Sinn. Bei Wellis ist mir aber auch aufgefallen, dass die so eine Art Murmel auf beiden Seiten in der Gegend ihres Gehörganges haben. Die mochten es immer ganz besonders gerne dort gestreichelt zu werden und waren niemals nicht zufrieden. Die haben einen fast immer so schuldzuweisend angesehen, wenn man damit aufhörte. Nur manchmal sahen kamen die danach näher an mich und haben mit ihrer komischen Zunge meine Wange gekrault. Das hat sich immer irgendwie witzig angefühlt.

      Mit ihren Schnabel konnten die kleinen Scheißer aber auch ganz gut.

      Chaoskruemel schrieb:

      In Vogelkunde habe ich leider keine Skillpunkte investiert. Bei mir sind alle Vögel "irgendwas Kehlchen". Schwarze Vögel mit weißem Kopf oder Bauch heißen bei mir automatisch Weißkopf-Schwarzkehlchen / Weißbauch-Schwarzkehlchen.

      Einigen wir uns auf Zwitscherbuntvogel. Da passt zu vielem.

      Chaoskruemel schrieb:

      Absolut und ich würde nie bereuen diese Erfahrungen gemacht zu haben. Natürlich war mein Herz gebrochen und ich war echt unfassbar traurig, und ich musste auch kurz mit meinen Gefühlen ringen, als ich den Text schrieb, aber die Zeit war unglaublich schön und vielleicht war es so besser, als wenn ich als Kind mitbekommen hätte wie er altert und immer schwächer wird. Wir hatten eine tolle Zeit und die Erinnerung wird immer schön bleiben.

      Chaoskruemel schrieb:

      Genau so ist es^^ Schöne Dinge werden ja nicht unschön, nur weil das Ende unschön ist. Nur das Ende ist halt suboptimal verlaufen. Ich kann ohne etwas zu bereuen zurückblicken und sagen: "Das war eine schöne Zeit".

      Das ist schön! ^^

      Chaoskruemel schrieb:

      Aber Mahiro ihr Bauchi hat es nicht geschafft Mahiro-chan und ihr Kopfi komplett zu bezwingen. Ein Drittel konntet ihr retten! Beim nächsten mal sind es zwei!

      Das ist aber auch gemein von Mahiro ihr Bauche, einfach die schwere Zeit auszunutzen obwohl Mahiro-chan es sich ganz brav einteilen wollte...

      Und dann weckt er dich auch noch ganz unsanft vor dem Weckerklingeln... Ob mehr patpats vor dem Schlafen die Sache besser machen würde?

      Als du mir geantwortest hattest, hatte Mahiro ihr Bauchi sich bereits über die letzte Tüte hergemacht. Ich werde zu sehen, dass es da erstmal kein nächstes Mal gibt. Gerade Chips und Gummizeug sättigen nicht so.

      Nein, das früher aufwachen finde ich sogar ganz gut. geht vielleicht darauf zurück, dass ich früher ein bissl vom Wecker verschreckt wurde. Als Kind hatte ich einen direkt neben Mahiro ihr Kopfi auf dem Nachttisch und der hat immer so einen ekelhaften, hohen Ton von sich gegeben, dass mich das etwas verstörte, was Wecker betrifft. Auch wenn jetzt mein Schlaufon mit supatoller Musik daherkommt. Wobei hier finde ich es eher schön, da ich mir den Wecker zu einen noch ausreichenden Zeitpunkt stelle und wenn ich vorher aufwache, habe ich einfach mehr Zeit. :D
    • Chaoskruemel schrieb:

      Und hier das versprochene Kabummbumm-Bild mit ganz viel Explosion für dich @Mahiroleinchen^^

      (Was man nicht erkennt: Da schläft ein zorniger Rajang in einer Fallgrube)


      Und dann nochmal ein hübsches Victory-Bild mit meiner neuen Rüstung, wo wir den wütenden Brachydios zernichtet haben:

      (Ich Facepalme in der Mitte, rechts neben mir wirbelt @Valevinces auf den Brachy zu, und links im Hintergrund kann man @Izanagi bei irgendwas Izanagi-haftem beobachten^^)

      Das ist ja... das ist ja... eine EXPLOSION! :D



      Okay, beim ersten Bild erkenne ich nicht einmal eine Fallgrube. Steht ihr beim anderen Bild in der Lava? Tut das nicht aua-heiß?

      Valevinces schrieb:

      Bei meiner Körpergröße von 1,57 m

      Ich habe es geahnt, du bist sowas von meiner großen Shakeschwester! :D

      Schon ganz am Anfang der ersten Staffel als du und Onii-Kruemel-sama so gut über Lolis geschrieben habt, wollte ich mich schon outen, habe es aber dann doch gelassen. Machte aber immer wieder Anspielungen. Mal konnte ich bei Onii-Kruemel-sama nicht patpat machen, also habe ich ihn geknuddelt. Beim Bloody Bro musste ich erst einen Stuhl hinstellen, damit ich ihn auf dem Kopf hauen kann. Hach, war das witzig, dieses Bild zu malen.

      Ich bin nämlich 1,52m "groß". Die anderen Maße sage ich aber nicht. 8|

      Valevinces schrieb:

      Jetzt zu meinen inspirierenden Fanfictions.
      Mal von dem BoysLove-Gedönse, hege ich großes Interesse über Dinge zu lesen in der Sachen wie Misshandlung thematisiert werden.
      Jedenfalls hatte ich damals über Jahre hinweg eine Fanfiction-Reihe gelesen, die viel psychologischen Kram und dergleichen enthielt, auch Philosophie wurde angeschnitten (daher mein Interesse an Sartre).
      Da traten Themen wie z.B. "Das Ich und die Abwehrmechanismen" oder überhaupt Sachen wie das Ich, Über-Ich, Es und so, die "maslowsche Bedürfnispyramide", "Psychohygiene", und so ein Ding, bei dem ich nicht mehr weiß, wie es heißt. Irgendwas mit "spielendes Kind" und "wissenschaftlicher Erwachsener" - naja... jedenfalls muss sich das im Gleichgewicht halten, damit man "gesund" ist oder so ähnlich.
      Definitiv viel Grübel-Stoff für die junge Sis!
      Und kurz gesagt, habe ich mir von all den Themen, das (für mich) Beste rausgepickt und lebe heute teilweise danach!

      Philosophie und Psychologie haben es mir zumindest so sehr angetan, dass ich mir jeweils ein Buch dazu vor Jahren mal geholt hatte, es aber leider nie angefangen hatte. Muss ich endlich mal nachholen.

      Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich ertragen könnte, was du da liest. Es gab mal einen Comic, den ich ganz toll fand, aber dann hatte ich eine Kurzgeschichtensammlung gelesen, wo es kurz mal zu einer Vergewaltigung gekommen ist. Das hat mich erschüttert und verärgert, dass ich nichts mehr in der Richtung lese.

      Chaoskruemel schrieb:

      Gruppenknuddeln!


      Yeah! :love:
    • Chaoskruemel schrieb:

      Da musst du dir keine Gedanken machen, ich habe eine Engelsgeduld wenn mir eine Sache wichtig ist. Und ja, du erfüllst alle Kriterien - nein, du toppst sie bei weitem! Für dich warte ich gerne auf deine Geschichte ;)

      Hach, mein großer Imoutoflüsterer... ich werde mich für dich auch besonders supatoll anstrengen! ^^

      Chaoskruemel schrieb:

      Neeee... Ich warte auch noch eine Weile, bis mehr davon da ist. Ich mag es echt nicht, wenn ich Ewigkeiten im ungewissen bleibe... Da warte ich lieber ganz brav bis zumindest der Manga ein "Ende" hat.

      Ungewiss, weil du nicht warten kannst, wie es weitergeht oder weil du befürchtest, dass es vielleicht doch nicht weitergeht? Ich lese viele Serien parallel, auch wenn manchmal ein Jahr zwischen den Bänden ist oder ich mit den Kauf noch warte, weil ich noch 30 andere Bände hier ungelesen habe. Eine Weile wollte ich erstmal nur lesen, was es schon vollständig gibt, aber dann habe ich es doch gelassen. Das hatte ich wenigstens nicht bereut und so tolle Sachen wie Drachendienstmädchen oder Campingmädelsklub angefangen. Okay, bei beidem hatte ich auch zuerst den Anime gesehen.

      Chaoskruemel schrieb:

      Das ist ja... Merkwürdig... O.o

      Vielleicht liegt es am Stoff? Ich kenn mich da echt Null aus... Solange es sich gut anfühlt, ist mir das Material meist egal :/

      Dabei kaufe ich fast nur noch Baumwolle und die sollte doch eigentlich supagut sein... denke ich. Naja, es geht bisher so. Beim T-Shirt, das ich jetzt gerade trage, sehe ich keine Falten oder sowas.

      Chaoskruemel schrieb:

      Das ist es wirklich! Und Mietzi ist so toll, die passt sich perfekt dem Körper an! Wenn ich z.B. meinen Arm ausstrecke, unter ihrer Tatze langgleite, streckt sie ihren "Arm" mit aus, und steckt ihr Tätzchen auf meinem Handrücken, als würde sie mit ihrer Hand, meine umschließen wollen :love:

      Das ist ja süß.

      Chaoskruemel schrieb:

      Du müsstest sie mal am Morgen sehen, wenn sie die Katze wie ein Pflaster von der Backe abzieht xD

      Hehe, noch mit einem witzigen Soundeffekt untermalt und es geht viral. :D

      Chaoskruemel schrieb:

      Ja genau, so um den Schnabel herum. Genau zwischen Schnabel und Auge hat er sich soooo gerne Kraulen lassen... Dabei hat er die Augen immer so zufrieden zusammengekniffen und wenn man aufgehört hat, kam er natürlich sofort angehoppst und wollte mehr haben :D

      Hach, diese Kleinen sind süß, aber scheinbar immer gierig. Kann ich gar nicht verstehen. ... Ähm... knuddeln? ^^

      Chaoskruemel schrieb:

      Buntkopf-Grünkehlchen... Hätte ich sonst gesagt, aber Zwitscherbuntvogel klingt auch angenehm klugscheißerisch - gefällt mir <3

      Klugscheißerisch gefällt mir aber nicht. Am besten wir nehmen einfach die Bezeichnung für Wellensittiche von den einheimischen Aborigines: Betcherrygah. Keine Ahnung, wie man das ausspricht, aber es bedeutet "hübscher Vogel". Das passt immer! ;)


      Jetzt habe ich es wirklich gerade ausgesprochen und merke das Cherry enthalten ist. Nennen wir sie einfach alle Kirsche! :D

      Chaoskruemel schrieb:

      Böser Mahiro ihr Bauchi! Jetzt hast du morgen nichts, findest du das toll? Du musst mehr auf Mahiro-chan und ihr Kopfi hören! Du tust dir nur selber schaden... :(

      Ich muss Mahiro ihr Bauchi sowas aber auch komplett abtrainieren, da ist es ganz gut, dass nun alles alle ist.

      Chaoskruemel schrieb:

      Ich wache im Normalfall auch immer von allein vor dem Wecker auf. Meistens sogar eine halbe Stunde und habe dann Angst, dass ich den Wecker verschlafen habe und schau panisch auf die Uhr X(

      Vor ein paar Jahren hatte ich aber noch größere Probleme mit dem Aufstehen. Da hatte ich es auch schon mal geschafft, fünf Minuten vor dem Wecker aufzuwachen, diesen dann auszustellen und mich eigentlich nur kurz nochmal rumdrehen zu wollen, doch als ich dann nochmal raufschaute waren 45min vergangen. 8o

      Ist aber auch schon ewig her. Ich hatte vor einigen Wochen aber auch schon Erlebnis, wo ich dachte verschlafen zu haben und dann waren es doch noch 3 Stunden. Manchmal ist komisch.
    • @Mahiro
      Na endlich mal bin ich groß! Wortwörtlich!
      *freu*
      Und... ich bin im wahrsten Sinne des Wortes die große Shakeschwester! Ich glaub es kaum!
      *dich ganz dolle knuddeln tu*

      Shakeschwester, du bist soo wunderbar! ^^

      In Sachen Fanfiction:
      Ich lese in der Richtung aber auch nicht den krassesten Scheiß - wenn es z.B. verherrlichend sein sollte/dargestellt wird, lass ich klipp und klar die Finger davon! Selbst meine scheinbar "objektive" Leserei macht mir da einen Strich durch die Rechnung. Ich möchte nicht, dass der Charakter, in dem ich mich gerade hinein empfinde, aus Lust und Laune leidet, ohne jeglichen Plot, der zu Verbesserungen führt/führen könnte etc.


      Der Mensch, der verurteilt ist, frei zu sein, trägt das ganze Gewicht der Welt auf seinen Schultern; er ist, was seine Seinsweise betrifft, verantwortlich für die Welt und für sich selbst.
      Jean-Paul Sartre
    • Mahiro schrieb:

      Ich musste auch ein plötzliches Lachen unterdrücken, als ich gesehen habe das Wierd zu Wiehert digitierte.
      @Weird

      Weird schrieb:

      wiehso? Ich wieheiß gar nicht wieon du sprichst : O (Wie schreibt man eigentlich nen wieher geräusch? xD Schafe sind einfacher... ^^)
      deshalb nenn ich ihn immer lieber Mister Seltsam, statt wierd, weils wie wiehert kling suf englisch und das ist nicht so schön oder witzig ;/
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • @Chaoskruemel
      bin nur kurz da werd erstmal weg sein um viel nachzudenken und zu erholen.
      bin auch nicht sicher ob ich zurückkomme, falls nicht werd ich mich später bei euch vernünftig verabschieden!

      wegen spitznamen, ich hab ihn auch mal ne zeitlang schwabbel genannt xD
      mister seltsam und schwabel hatte ich als wir uns kennenlernten oft gesagt und er zu mir drache und hexe xD
      aber hexe nannte ich mich sowieso immer von allein xP
      war ne schöne zeit damals^^
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t

    • möcht euch auch nur ungern verlassen, weil ihr im forum die einzigen menschen seid, die mir gezeigt haben, dass es auch solche lieben wie euch gibt.
      aber brauche erstmal etwas abstand von menschen.

      euch allen im forum drück und eine schöne woche!
      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst!
      Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht."
      von Theodor Seuss Geisel.

      Amor est pretiosior auro <3

      YouTube: ManaQues t