[Multi] Devil May Cry V

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Multi] Devil May Cry V


      Kein offizielles Cover


      Falls es trotz meiner vergeblichen Suchen den Thread schon geben sollte (hier gibt es ja leider einige Thread-Totgeburten, die zu früh erstellt wurden), einfach die neuen Infos dann bitte in den vorhandenen Thread einfügen.

      Die Katze soll wohl schon diese Woche, wenn nicht aber dann zu Beginn des nächsten Jahres, aus dem Sack gelassen werden. Das neue Projekt von Hideaki Itsuno war von Beginn an Devil May Cry 5. Der massive Leak, den es jetzt gab, soll aus einer verifizierten Quelle stammen, daher denke ich, kann man den Thread relativ entspannt öffnen, die Gerüchte brodeln ja außerdem schon seit einigen Wochen.

      Zusammengefasst soll es wie folgt aussehen:

      - Zeitexklusiv für PlayStation 4
      - Kein Release auf Xbox One, allerdings bestätigte eine andere Quelle bereits, dass 6-12 Monate nach der PlayStation 4 Version wohl auch eine Xbox One Version erscheint
      - Soll nach Devil May Cry 4 spielen (was allerdings bedeutet, es spielt noch immer vor Teil 2)
      - Produktion startete 2015, Entwicklung kommt gut voran
      - Enthüllung sollte bereits zur E3 stattfinden
      - Ein Trailer von 1:50 Minuten soll fertig sein
      - Release ist für 2018/Anfang 2019 geplant
      - Mehrere spielbare Charaktere
      - Bekannte Sprecher übernehmen erneut ihre Rolle
      - Könnte das Finale der "Sons of Sparda" Saga sein
      - Sony in Produktion involviert, wie aber erwähnt, kein Exklusivtitel für PlayStation 4


      Link zum kompletten Leak auf ResetERA. Sprache: Englisch:
      resetera.com/threads/leak-mass…avy-spoilers-inside.8198/


      Ich lasse all das einfach mal so stehen. Es könnte eine Überraschung auf Keighley's Video Game Awards am Wochenende geben. Bisher ist noch nichts davon bestätigt, wie immer bitte mit Vorsicht genießen.
    • Das größte Problem was ich mit DmC hatte war, wie ideenlos das Leveldesign gestaltet war. Teilweise sah das Spiel wirklich nach Unreal-Matsch aus und etliche Levels waren relativ schlauchig gehalten. Zur Verteidigung des Spieles muss ich natürlich sagen, ich habs nie komplett beendet. Dafür reichte dann aber auch die Motivation nicht, muss ich gestehen.

      Eine richtige Fortsetzung zur klassischen Saga, wie in diesem "Leak" beschrieben, würde mir da weitaus mehr zusagen. Wobei bei einer neuen Ankündigung seitens Capcom immer Vorsicht geboten ist, bei dieser Firma muss man immer mit irgendeinem Kuriosum oder einer Abzocke rechnen (was einfach bei mir im Vorfeld schon immer die Euphorie etwas bremst). Wenn Capcom Itsuno machen lässt, am Ende nicht für 2 Season-Pässe Inhalte aus dem Spiel entfernt werden, dann kann da durchaus was brauchbares rauskommen. Den Ninja Theory Dante darf man meiner Meinung nach Ruhen lassen, auch wenn es sicherlich viele Abnehmer für eine Fortsetzung geben würde.
    • Ich muss auch sagen, dass ich ebenfalls einen Nachfolger von DmC sehr begrüßt hätte. Hatte immens Spaß mit Ninja Theory's Version. Was das Kampfsystem und besonders den Artstyle betrifft.

      Aber auf einen klassischen Nachfolger würd ich mich auch sehr freuen. Devil May Cry 3 ist Liebe, Teil 4 mochte ich zumindest die erste Hälfte sehr, aber fast die ganze zweite Hälfte ist ne Frechheit.
      Teil 1 ist -wie ich finde- schlecht gealtert und Teil 2 ist... nun mal das, was es ist.

      PS: Ich steh grad auf den Schlauch (und hab grad kein Bock zu googeln). Itsuno war wer gleich nochmal? :D
    • PS: Ich steh grad auf den Schlauch (und hab grad kein Bock zu googeln). Itsuno war wer gleich nochmal? :D


      Hideaki Itsuno ist seit Teil 2 verantwortlich für das Devil May Cry Franchise (dass das Spiel das wurde, was es ist, da konnte er auch nicht wirklich was zu). Bei DmC war er allerdings nur als Supervisor tätig. Unter anderem ist Itsuno aber auch für die Dragon's Dogma Reihe bekannt.

      Also ich bin echt erstaunt, wie viele Fans DmC nachträglich generieren konnte. Aber bei zwei Anläufen bin ich einfach mit dem Titel nicht warm geworden. Ninja Theory würde vermutlich eh wegfallen für ein weiteres Spiel.

      Der damalige Höhepunkt war für mich übrigens dann wirklich Teil 4, wo ich die Kritik an die von Reita bereits angesprochene zweite Hälfte aber nie so ganz nachvollziehen konnte. Auch wenn das Backtracking nicht wirklich optimal war, besonders mit Devil May Cry 4 SE kam nochmal einiges an Inhalt/Variation hinzu. Das Spiel war in vielerlei Hinsichten sehr episch (besonders der Soundtrack). Hatte mir vor einiger Zeit mal im Sale SE digital im Store besorgt und das Spiel ist mir nicht nur gut in Erinnerung geblieben, ich finde es wirklich noch verdammt gut. Besonders in Sachen Leveldesign ist das Spiel DmC einfach meilenweit voraus. Von daher kann ich mich nicht beklagen, wenn Capcom die Bombe platzen lässt und endlich Devil May Cry 5 ankündigt.
    • Somnium schrieb:




      Also ich bin echt erstaunt, wie viele Fans DmC nachträglich generieren konnte. Aber bei zwei Anläufen bin ich einfach mit dem Titel nicht warm geworden. Ninja Theory würde vermutlich eh wegfallen für ein weiteres Spiel.

      Der damalige Höhepunkt war für mich übrigens dann wirklich Teil 4, wo ich die Kritik an die von Reita bereits angesprochene zweite Hälfte aber nie so ganz nachvollziehen konnte. Auch wenn das Backtracking nicht wirklich optimal war, besonders mit Devil May Cry 4 SE kam nochmal einiges an Inhalt/Variation hinzu. Das Spiel war in vielerlei Hinsichten sehr episch (besonders der Soundtrack). Hatte mir vor einiger Zeit mal im Sale SE digital im Store besorgt und das Spiel ist mir nicht nur gut in Erinnerung geblieben, ich finde es wirklich noch verdammt gut. Besonders in Sachen Leveldesign ist das Spiel DmC einfach meilenweit voraus. Von daher kann ich mich nicht beklagen, wenn Capcom die Bombe platzen lässt und endlich Devil May Cry 5 ankündigt.


      Ich bin auch überrascht über die Positivität von DmC. Ich fand DmC auch sehr furchtbar, allerdings hat die PS4-Version einige Verbesserungen, die sich sehen lassen können. Man kann besser zielen, der Input-Lag ist deutlich geringer, geringeres Tearing. Leider sind die Framerate-Probleme immernoch vorhanden, was eigentlich ein KO-Kriterium ist für ein Hack N' Slay Game wie Devil May Cry. Definitiv der größte Schwacpunkt von DmC. Vor allem, wenn man das Game auf den höheren Schwierigkeitsgraden zockt, dadurch ist das Game teilweise unspielbar, da das über Leben und Tod entscheiden kann. Naja, Ninja Theory hatte nie wirklich gute Gameplay Games, wenn man sich deren Portfolio anschaut.

      Ich fand das Backtracking in Devil May Cry 4 auch schlimm. Devil May Cry legt immer auf Wiederspielwert und das man Orte trifft, die man schon konnte, war etwas repetitiv. Das Problem wurde eigentlich schlimmer mit dem Release von Devil May Cry 4 Special Edition, wo man diese repetitive Orte öfter sieht als man möchte, aufgrund der höheren Zahl der spielbaren Charaktere. Wenn ich dann noch das Würfelgame am Ende von Devil May Cry 4 denke, dann kann ich verstehen, warum man DmC lieber mag als Devil May Cry 4.

      Ich persönlich bevorziehe Devil May Cry 1 und 2. Dante war deutlich erwachsener und die Atmosphere war deutlich schöner und gotischer. Diese hatten teilweise auch mehr einzigartige Umgebungen. Devil May Cry 4 war da etwas zu bodenständig. Etwas was ich in Devil May Cry 5 wieder sehen möchte. Ich würde es nicht begrüßen, wenn man erneut einen Devil May Cry 4 versucht, aber ich könnte damit leben.
    • @Jack

      DmC hatte ich auch nur auf der PlayStation 3 gespielt und mein Einstieg begann schon genervt, weil der Sound ständig aussetzte. Das lag dann an einer Einstellung im System, anschließend lief der Sound im Spiel normal (beim Kingdom Hearts Remaster hatte ich nochmal ähnliche Probleme, was ebenfalls aber am System lag). Ansonsten hatte DmC auf PlayStation 3 die üblichen Probleme eines Spiels, was mit der Unreal Engine für die PlayStation 3 entwickelt wurde. Wie schon erwähnt Tearing, keine wirklich konstante Framerate. Auf PlayStation 4 hatte ichs dann das zweite mal angezockt, die technischen Probleme hatte man dort dann größtenteils ausgemergelt.

      Zum Backtracking in Teil 4 noch was. Dass ich so etwas entspannter sehe liegt glaube ich daran, dass ich per se wenig Probleme mit so etwas habe. Etwas nervig finde ich es in Muramasa, weil man dort teils enorme Strecken zurücklegen muss die weitaus länger sind als alles, was man in Devil May Cry 4 findet.

      Laut dem Leak soll es in Teil 5 wesentlich größere Areale geben, allerdings soll das Spiel nicht Open World werden. Und so etwas braucht Devil May Cry auch sicherlich nicht. In Bayonetta hingegen fand ich die Levels teilweise klaustrophobisch, so wenig Freiraum hatte man. Etwas, was man in Bayonetta 2 größtenteils behoben hat.
    • Ich gehöre zu diejenigen die, alle Teile von Devil May Cry irgendwie und irgendwo gut fanden :D . Selbst DMC, wo ich zunächst sehr skeptisch war, fand ich sehr gelungen und hab es durchgezockt. Auch wenn ich ganz ehrlich zugeben muss, dass mir weder die Handlung noch die Charakters (außer Nero), nicht zusagen xD . Teil 4 fand ich am besten nur dass ich enttäuscht war, als man in der Mitte des Spiels, den ollen Weg zurück trappen musste xD . ECHT,WAS SOLL DAS !!! xD

      Ich hoffe sehr, dass es nun mit dem richtigem Hauptteil weiter geht! :D

      "Sei wer du bist, und sag, was du fühlst! Denn die, die das stört, zählen nicht- und die, die zählen, stört es nicht." Zitat von Theodor Seuss Geisel

      YouTube Kanal:ManaQues t

    • Hatte mich schon lange gefragt, wieso die Sammlung nicht für aktuelle Konsolen neu aufgelegt wird. Kommt zwar etwas spät, aber besser als gar nicht.

      Für mich ein weiteres Indiz dafür, dass man entweder heute Nacht oder auf der PSX Devil May Cry V enthüllen wird. Diese Ankündigung kann einfach kein Zufall gewesen sein.
    • Ports dienen dazu, das Franchise im Gespräch zu halten und wenn sich tatsächlich ein neues Spiel in Entwicklung befindet. Um Devil May Cry war es jetzt einige Jahre sehr still, sehe hier nichts verwerfliches dran, die Trilogie noch einmal zu bringen. Was wünschenswert wäre, wäre wenn man tatsächlich die 4:3 Geschichte in HD umwandeln würde. Dafür müsste Capcom aber einmal die Videos remastern, was sie selbstverständlich nicht tun werden. Zumindest die Menüs könnte man aber anpassen. Über die Optik der Spiele sollte man sich an sich nicht beklagen, hier handelt es sich ja nur um aufgemotzte Ports und nicht um Remakes.

      Hatte bei den Game Awards die Hoffnung, dass House vielleicht Devil May Cry V ankündigt wo er schon einmal da war, war aber leider nur eine normale Laudatio.
    • Hier handelt es sich tatsächlich nicht um das neue Projekt von Izuno. Bei diesem Mobile-Ableger handelt es sich um ein Projekt, wo outsourcing betrieben wurde, Capcom selbst stellt hier nur die Lizenz. Sieht gar nicht mal so verkehrt aus.
    • Ich würde jetzt auch sagen, dass dieser Smart Phone Titel nicht das ist, worauf man sich mit diesen Gerüchten bezogen hat. Es ist doch eigentlich umso mehr ein Indikator dafür, dass tatsächlich ein DMC5 in Mache ist. Und in der Vergangenheit wurden einige Capcom Titeln - hauptsächlich Resident Evil Titeln - durch Dritte im Forum vorhergesagt. Zugegeben, es hat 3 Wahrsager gebraucht, bis ein Resident Evil 7 das Licht der Welt erblicken durfte. Aber auch dazu gab es bereits Gerüchte, dass der 7. Teil das Spiel wird, auf das sich Serienenthusiasten der ersten Stunde freuen durften.

      Ich habe auch bezüglich zum Gerücht vernommen, dass wir uns auf ein neues Ausweichsystem freuen können. Das Ausweichsystem ist tatsächlich sehr veraltet und die Spieler griffen in der Performance immer auf bessere Alternativen zurück. Es ist jedoch keine Kunst, die Schwächen eines Spiels ausfindig zu machen und zu versprechen, eine Neuerung einzubauen. Ich hoffe aber, falls sich die ganze Geschichte bewahrheitet, dass wir nicht dieses "timed dodge" Gimmick serviert bekommen den Platinum Games in all seinen Spielen reinklatscht. Es ist eines der Gründe, warum Spieler von Bayonetta 2 Schwierigkeiten hatten Combos zu praktizieren. Ein angepasstes Ausweichen ist genau das, was die Jump-Cancel lastigen Combos in der Vergangenheit gebraucht hätten, da die besagten Alternativen viel zu spezifisch waren um sie flüssig in die Performances zu integrieren.

      Man sollte sich bei diesem Spiel auch Gedanken darüber machen, wie man die Levels designt. Die Passagen in Devil May Cry 4 haben die Meisten ja nicht sehr positiv aufgenommen, obwohl sie sich nicht sonderlich von dem abhoben, was Devil May Cry 3 zu seiner Zeit gemacht hat. Das lässt nur darauf schließen, wie veraltet die Passagen schon damals waren. Die Blue-Orb Jäger werden sich nur zu gut daran erinnern können, wie mühselig es gewesen ist, an gewisse Verstecke ran zu kommen. Man hat letzten Endes mehr mit der Steuerung und Physik gekämpft, als mit den Hürden und Hindernissen.

      Wenn wir auch mehrere Spielbare Charaktere erhalten, dann hoffe ich, dass sie alle auch gut ausbalanziert sind und jeweils ihre eigene Geschichte bekommen. Das Durcheinander in DMC4 Special Edition ist schon mal ein Beispiel dafür, wie man es nicht macht. Die meisten Levels und gewisse Bosse waren auf Nero's Spielmechaniken abgestimmt, weswegen man nicht zu wenig Probleme mit Vergil und Lady hatte. Angelus Credo, Sanctus und Agnus' Experminetierlabor haben sich genau aus diesem Grund einfach scheiße angefühlt. Wenn man schon mehrere Charaktere integriert, dann sollten sie auch Mechanik-unabhängig und generisch sein. Ich bin mir schon bewusst, dass die Special Edition die neuen Charaktere erst viele Jahre später integriert hat und zu ursprünglichen Entwicklunsgzeiten solch eine Veränderung nicht vorgesehen war. Aber ich bin auch überzeugt davon, dass man das mit etwas Arbeit hätte lösen können.

      Davon ganz abgesehen, kam Nero schon in der ursprünglichen Version zu kurz. Man hat sich viel zu oft auf QTE-mäßige Aktionen verlassen und diesem Charakter sehr viel Vielfalt vorenthalten. Wenn er hier nochmal seinen Debüt feiert, dann hoffentlich etwas fassettenreicher. Das gleiche auch bei Lady: es ist schon leicht damit entschuldigt, dass sie ein Mensch ist und sich deswegen nicht sonderlich gespielt hat, aber das ging auf die Kosten des Spielspaßes. Man beschränkte sich mit ihr auf degenerierte und überpowerte Einzelangriffe und vernachlässigte jegliche Combo Möglichkeiten. Und in einem Spiel, wo Combo das Herz und Blut ist, gehört sich das nicht. Dazu sei auch noch gesagt, dass die Tastenbelegungen einheitlich belegt werden sollten. In der Special Edition teilten die Charaktere hin und wieder das gleiche Moveset, aber die Inputs hätten nicht unterschiedlicher sein können. Wenn die Charaktere sich schon eine Fähigkeit teilen, dann sollten sie auch die gleiche Tastenbelegung teilen.

      Dann möchte ich noch unbedingt ansprechen, was für eine positive Veränderung DMC4 nach dem dritten Teil gemacht hat: Die Bossgegner hatten feste und angenehme Zeitfenster, um sie zu bekämpfen und letztlich auch Combos zu praktizieren. Im dritten Teil haben viele Bosse Trefferfeedbacks vermissen lassen, was die Kämpfe zu einer Tortur gemacht hat. Ich hoffe man verbessert dies sogar noch einmal, da der Serienreboot DmC denen allen in dem Punkt Jahrzehnte voraus ist.

      Zusätzliche Wünsche:

      - NEUES Arsenal für Vergil (falls er auftauchen sollte).
      - Neue und ausbalanzierte, fassettenreiche Charaktere. Und möglichst drauf verzichten, aus Fanservice Gründen bekannte Charaktere spielbar zu machen.
      - Eine Alternative zu Blutiger Palast, wenn möglich etwas was dem Raid-Mode von Resident Evil Revelations gleich kommt.
      - Eine anständige Story, ohne die Versuchung ein großes Finale zu inszenieren.
      - Behaltet den Charm der dritten und vierten Installation. Seid genauso Crazy. Bastelt uns keinen generischen Genrevertreter.

      Das war es auch schon von meiner Seite. Ich verstehe nur nicht, was man mit "Sons of Sparda" Saga referenziert. Die dritte Installation war auch schon das einzige Spiel in der Serie, dass das hauptsächlich thematisiert hat. Es wäre zu dem komplett unspektakulär, wenn man den geliebten Serienantagonisten wieder einen Abfuhr verpasst.