K-Pop / Musik aus Südkorea

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • K-Pop / Musik aus Südkorea

      K-Pop ist vielen sicher ein Begriff. Es bezeichnet Musik aus Südkorea und ist aktuell ein weltweites Phänomen.
      Manche sind vielleicht durch Zufall drauf gestoßen, manche vielleicht gezielt drüber informiert und manche kennen wohl nur den Hype um Gangnam Style von PSY.
      Unabhängig davon, wie man dazu kam, wer einmal Feuer gefangen hat, der wird es nur schwer wieder löschen können. Egal ob man einfach nur die Musik mit Leidenschaft hört auch wenn man nichts versteht, die teils komplexen Choreografien nachtanzt (und ggf an Flashmobs teilnimmt) oder richtiges Fangirl bzw richtiger Fanboy von bestimmten Gruppen wird.
      Im übrigen kann man sich auf eine bestimmte Person einer Gruppe festlegen, welche dann der Favorit ist. Diese wird dann 'Bias' genannt.


      K-Pop wird zu großen Teilen auch in japanischer Sprache in Japan vermarktet und vereinzelt auch in chinesischer Sprache (z.b. durch Sub-Gruppen von Super Junior und EXO). Es werden aber auch originale Songs für die Märkte produziert. In vielen Gruppen befinden sich auch nicht-koreanische Mitglieder und stammen aus Japan, aus anderen asiatischen Ländern oder in Amerika geborene/aufgewachsene mit asiatischen Wurzeln. Darunter z.b. Takuya, Shin und Casper (mittlerweile Ex-Member) von CROSS GENE (von anfang an als Mix-Gruppe geplant), Jackson, Mark und BamBam von GOT7, Lisa von BLACKPINK, Amber von f(x) usw.

      Auch wenn K-Pop weltweit sehr beliebt ist und auch internationale Events und Touren durchgeführt werden, so ist man in Sachen Erwerb von CDs hierzulande dennoch auf Importe angewesen. Wer aber die Personen auch mal in TV Shows erleben möchte, der kann z.b. in After School Club auf arirang reinschauen. Diese Show ist in englischer Sprache für internationale Zuschauer und sollten die Gäste nur koreanisch sprechen, wird übersetzt.
      Es lassen sich aber auch noch weitere offizielle Kanäle mit Shows mit K-Pop Gästen finden (großteils auch untertitelt).


      Highlights
      Die Gruppe BTS hat in 2017 als erste südkoreanische Musikgruppe einen Billboard Award (Top Social Artist) mit nach Hause genommen und mehr als eindeutig Interpreten wie Justin Bieber ausgestochen. Jin aus der Gruppe ist sogar als "third from the left" viral gegangen.

      Das Musikvideo zu ihrem aktuellsten Song DNA hat nach ca. einem Monat fast 100 Millionen Aufrufe und 2,7 Millionen Likes.

      Ein paar nahmhafte Gruppen haben es auch nach Deutschland für Konzerte geschafft. So waren MONSTA X mit ihrer Beautiful Tour im August '17 in Berlin und G-Dragon (BIGBANG) im September '17 im Rahmen seiner Solo-Welttour ebenfalls in Berlin.


      Für einen Überblick an Interpreten hier Listen unterteilt in 90er, 00er und 10er Debut:
      en.wikipedia.org/wiki/List_of_…Korean_idol_groups_(1990s)
      en.wikipedia.org/wiki/List_of_…Korean_idol_groups_(2000s)
      en.wikipedia.org/wiki/List_of_…Korean_idol_groups_(2010s)


      Für einen Vergleich von unterschiedlichen Sprachfassungen, BTS' Blood, Sweat and Tears in der koreanischen und japanischen Fassung:
      Hinweis: in der koreanischen Version gibt es im Video einen deutschen Satz zu lesen. Ein Zitat aus Friedrich Nietzsches 'Also sprach Zarathustra'.
      Das Album Wings, auf dem das Lied enthalten ist, soll auf dem Buch Demian von Hermann Hesse basieren und Rap Monster zitiert aus diesem Buch.







      Jetzt seid ihr dran.
      Hört Ihr K-Pop, wenn ja, wie seid ihr dazu gekommen?
      Welche Interpreten sind eure Favoriten?
      Konzentriert ihr euch rein auf die koreanischen Fassungen oder hört ihr auch gerne die ansderssprachigen Versionen?
      Wart ihr sogar schonmal auf Konzerten?
    • Oh, noch ein KPop Fan hier. Ich bin durch Bubblegum Crisis (dem Anime) damals zu JRock und JPop gekommen (habe noch das Konzert irgendwo auf VHS) aber da ließ die Qualität leider im Laufe der Jahre immer mehr nach. Höre KPop jetzt seit den späten 90ern mit Gruppen wie H.O.T. oder S.E.S. wobei viele von den Mitgliedern der damaligen Gruppen ja auch heute noch aktiv sind und S.E.S hat sich 2016 neu gegründet. Wenn man deren aktuelles Video schaut glaubt kein westlicher Mensch, dass die drei Damen da beinahe 40 sind: youtube.com/watch?v=vAO_OcRz6xQ

      Einige meiner aktuellen Lieblingsinterpreten sind Big Bang, Vixx, AoA, Girlfriend, Day6, Dreamcatcher, Monsta X, KARD, Heize und viele, viele mehr.

      Um ein wenig Bezug zu Spielen zu nehmen:
      spiritoger.tumblr.com/post/166…irls-generation-snsd-most
      spiritoger.tumblr.com/post/166…ul-child-is-not-the-first

      Sowohl Girl's Generation als auch Mad Soul Child lieferten Songs für Game-OSTs. Für Anime-Fans interessant, der erste Titelsong aus der zweiten Staffel von Fairy Tail wird von Boa gesungen, die ja auch in Japan sehr berühmt ist:dailymotion.com/video/x2plifa

      Ansonsten ist anzumerken, dass die meisten großen koreanischen Plattenlabel alle YT Kanäle haben, auf denen sie sämtliche ihrer Musikvideos offiziell (!) posten, egal ob SM oder JYP. Oder einfach auf 1theK youtube.com/user/LOENENT gehen, da gibt es schon fast alle Künstler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spiritogre ()

    • Eine Show, die man noch empfehlen könnte, wäre "The Immigration", die sprechen in dieser Show zu 80 % auf Englisch. In der Show sieht man hauptsächlich Rookie-Gruppen, aber auch unbekannte Gruppen. Also, falls man Gruppen sehen möchte, die nicht in the Big 3 gehören. Die Show hatte Gäste, unter anderem Boygroups wie Victon, SF9 und VAV besucht, aber auch Girl Groups wie Hello Venus und Momoland.

      Ich weiß nicht wie ich auf koreanische Musik gekommen bin. Dinge wie die koreanische Trashmetal-Band wie Crash waren mir ein Begriff, aber auch Nu-Metal Songs von Seo Taiji. Allerdings waren mir auch nebenbei KPOP-Gruppen bekannt wie 2ne1, Grace, Super Junior. Ich glaube, es klickte erst als ich die Girl-Group Dalshabet fand. Die sind mir durch ihr verbotenes Lied Dalshabet - B.B.B. bekannt geworden. Ich bevorzuge allerdings deren Lieder seitdem sie zu viert sind. Seitdem verfolge ich die Gruppe. Seit dem letzten Jahr ist es verstärkt und habe begonnen auch ständig deren Sachen auf Twitter zu favorisieren. Subin ist mein Bias. Ich stan die Gruppe, was u.a. heißt, dass ich ein "Darling" bin, da man so die Fans bezeichnet.

      Es ist schon mittlerweile ein Morgenritual und ich schaue mir diverse Songs morgens an, bevor ich zur Arbeit gehe/fahre/fliege/krepiere. Damit ich neue Gruppen finde, sehe ich mir gerne die Gaon Charts, Mnets Charts oder die Hanteo Charts an. Die sind wöchentlich bis auf die Hanteo Charts an, da die monatlich sind. Allerdings finde man da nicht die super unbekannten Gruppen wie z.B. Bulldog oder Blade. Das geht nur Wikipedia-Einträge von Unternehmen und dann findet man mithilfe der koreanischen Sprache deren Youtube-Channel, aber naver ist da wohl praktischer, wobei die Videos ewig lang buffen.

      KPOP ist schon ein kleiner oligarchischer Markt. Liegt wohl an der Volkswirtschaft von Korea, die bremsen sich eigentlich selbst mit den Verkäufen, wodurch KPOP auch nicht so bekannt wurde wie man das dachte, obwohl KPOP einige Erfolge feiern konnte, allerdings merkt man, dass internationale Preise denen nicht so wichtig sind, wie asiatische Preise, was sehr verständlich ist, aufgrund der volkswirtschaftlichen Bedingung, was wohl unter anderem daran liegt. Allerdings haben sich viele Gruppen in diesen Jahr und letzten aufgelöst. 2nd Gen Gruppen sind deutlich instabiler als 1st Gen Gruppen.

      Ich mag Girl Groups und Boy Groups gleich. Girl Groups etwas mehr, wegen mein Bias aus Dalshabet ( Boy-Groups, die ich mag: Shinwa, RionV, Rap Monster Solo Songs, Bizzy B, Tyger, VAV und TVXQ, Snuper uvm. und bei Girl-Groups: Dalshabet, Suran, Red Velvet, EXID, Orange Caramel uvm.) Wobei ich sagen muss, dass ich all die Fandoms nicht sehr mag und ich mich davon fern halte. Ich verfolge nicht mal KPOP-News. Ich weiß nicht welche Fans giftiger sind Anime, oder KPOP. Ich lese lediglich News-Einträge auf Soompi. Lediglich unbekannte Fandoms sind chillig miteinander. Niemand wird instant aggressiv, oder dreht durch wegen Kleinigkeiten. Ich schätze das hängt an den Orten ab, die man besucht.

      Wobei ich noch zuletzt sagen muss, dass die KPOP-Industrie sehr gruselig ist. Wenn ich da Verträge höre wie 16 Jahre X,..,x, da kann stark ausgebeutet werden. Ich hoffe, dass der Markt gesünder wird. BTS ist u.a. sehr wichtig für die Industrie, da sie einen westlichen Schwung eingebracht haben. Momentan fällt mir nichts mehr ein. :D
    • @Spiritoge
      Als 'Fan' würde ich mich jetzt noch nicht direkt bezeichnen aber ich bin grade in der Phase, bei der das Feuer immer größer wird.


      Kennen tu ich K-Pop wenn mans ganz genau nimmt auch schon ewig, z.B. durch BoAs Ending Song für Inuyasha bzw weitere Lieder von ihr bei der ich dann auf nicht japanische gestoßen bin aber nicht wusste, was das für eine Sprache ist.
      Danach bin ich in Kontakt mit Se7en gekommen.
      Wirklich mit der koreanischsprachigen Musik hatte ich mich aber zu der Zeit gar nicht beschäftigt.

      Irgendwann bin ich dann auf TVXQ/DBSK/Tohoshinki gestoßen mit Mirotic, wovon auch eine Version von Sarah Connor existiert (ich glaube der Produzent arbeitet mit SM Entertainment zusammen, mir war zumindest so, da ja auch Hot Summer von Monrose von f(x) gecovert wurde)
      Ebenso auf Super Junior. Bis auf vereinzelte Lieder war aber auch hier keine intensive Beschäftigung mit K-Pop.
      Wieder etwas später würde ich schon eher sagen, dass ich dann gezielt nach K-Pop ausschau gehalten habe, wobei der Fokus auf den japanischen Versionen lag.
      Aber auch danach wurds stille.
      Natürlich habe ich den Hype bei Gangnam Style miterlebt und sogar die in Deutschland veröffentlichte CD erworben.

      Erst seit kurzem bin ich 'aktiv' dabei und am meisten hab ich mich mit BTS beschäftigt. (Sich hier für einen 'Bias' zu entscheiden, ist sau schwer *lach*) Auch wenn ich leider nur einen Teil ihrer Musik mag, was ziemlich schade ist.
      Mit GOT7 hab ich mich teils beschäftigt bzw eher mit Jackson, aber deren Musik geht quasi komplett an meinem Geschmack vorbei, auch Jacksons englisches Solo Papillon.
      In Bezug auf meinen Geschmack kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich keine Gruppe direkt als Favorit bezeichnen kann. Es ist echt Liederabhängig.

      Ich habe aber grade 2 BTS Singles (JP Fassungen) auf dem Radar. Leider gefallen mir zu wenige Lieder auf deren Alben, um mich zu einem Kauf von diesen zu bringen.
      Zum Glück kann man aber von mehreren Interpreten zumindest vereinzelt MP3s auf Amazon erwerben, das erleichtert das ganze etwas.
      (Täuscht das oder sind tatsächlich die japanischen Versionen hauptsächlich nur von Universal als Plattenlabel verfügbar?)



      Und noch der Hinweis:
      Bitte nur Links zu offiziellen Kanälen, eins der Videos ist kein offizielles, daher bitte rausnehmen. Danke.


      Hier weitere offizielle Kanäle:
      JTBC (u.a. die Show Knowing Bros): youtube.com/user/JTBCentertainment
      KBS World TV (u.a. Live Auftritte aus Music Bank und Sendung Hello Counselor): youtube.com/user/kbsworld
      Mnet K-Pop: youtube.com/user/Mnet
      ALL THE K-POP (Weekly Idol): youtube.com/user/imbcevery1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Wie schon im Errungenschaften Thread gepostet, habe ich heute das Album WINGS von BTS erhalten und damit meine erste K-Pop CD.
      Eigentlich wollte ich keins der bisherigen Alben, weil mir nicht alle Lieder zusagen, da aber der Preis gerade zu nach 'nimm mich' geschrien hat, hab ich nicht lange gezögert.

      Bekommen habe ich die N Version (von insgesamt 4 Versionen).
      Ich war überrascht, dass es ein Buch war, denn ich dachte, das ist vll ne ganz simple Version, aber Irrtum.
      Die erste Hälfte besteht aus Fotos mit Suga und Jimin im Fokus und wenige der anderen.
      In der Mitte hab ich dan ein Polaroid Replica mit Jimin vorgefunden, auf der Rückseite ne Signierung.
      Die andere Hälfte besteht aus den Songtexten und Nachrichten der Jungs.....natürlich auf koreanisch und damit unlesbar für mich.

      Was ich persönlich nicht so gut finde....dass die CD nicht in einer richtigen Fassung sondern in einer Lasche am Ende war.
      Da der DHL Bote meinte mir das in den Briefkasten zu stopfen (zu große Versandverpackung umgeknickt damits passt), hätte das evtl böse enden können.

      Von den Liedern her mag ich natürlich Blood, Sweat and Tears (wenn auch vom Klang her lieber in der japanischen Sprache) und Jungkooks Solo Begin besonders.
      Der Knabe hat einfach eine tolle Stimme.

      Seine Cover von z.b. Fools mit Rap Monster und We don't talk anymore mit Jimin klingen auch toll.



      Und eine Frage: Hab ich das richtig gesehn, dass die Musik immer in mindestens Mini-Alben (+ ggf Repackage mit neuen Songs) veröffentlicht wird und nie in Single Form und die Musikvideos dann zu manchen Liedern auf Youtube landen?

      In Japan veröffentlicht man ja Singles und dann Alben und bei den Singles gibts ja ne besondere Masche.
      CD only mit oftmals einem Track zusätzlich, CD+DVD mit dem Musikvideo, CD+ sonstiges

      BTS hat aktuell im Rahmen von DNA auch MIC Drop promotet, welches auf dem gleichen Album drauf ist und in Japan erscheint im Dezember ne Single mit MIC Drop als Hauptsong, DNA als Zweitsong und einem exklusiven japanischen Track.
      Musikvideo gibts zu MIC Drop aber nicht DNA.
      Ich bin mal gespannt, wie die sich auf japanisch anhören werden.
    • Zuerst, Gratulation :D

      Lulu schrieb:

      Hab ich das richtig gesehn, dass die Musik immer in mindestens Mini-Alben (+ ggf Repackage mit neuen Songs) veröffentlicht wird und nie in Single Form und die Musikvideos dann zu manchen Liedern auf Youtube landen?


      Nein, Mini-Alben sind aber recht beliebt. Meine Bias-Gruppe hat z.B. nur Mini-Alben herausgebracht, aufgrund der Wirtschaftsmodalität, aber es ist gibt Gruppen, die es in Single-Form herausbringen. Ein Beispiel wäre die Gruppe Blackpink. Diese Singles kann man bei Itunes kaufen. Die Handhabung in der Industrie ist in dieser hinsichtlich recht unterschiedlich.
    • OK, aber Mini-Alben scheinen dennoch dominant zu sein.
      Das finde ich auch ehrlich gesagt besser als Singles mit 2-3 Songs.
      Bissl unschön finde ich dann die viele Repackages, bei denen man ein komplettes Album wegen paar zusätzlichen Tracks nochmal kaufen 'muss'
      (auch wenn es andere Extras usw gibt)
      Im Prinzip wäre auch das von mir erworbene WINGS Album in der erweiterten Version besser gewesen, wegen mehr Tracks aber ich war nciht bereit die Preise zu zahlen, da mir nicht alles drauf gefällt.
      Bei Musik bin ich da ziemlich strikt und auch kein Geldesel.
      (Vorallem weil das gar nicht so eingeplant war, dass ich K-Pop, besonders BTS verfalle......)

      Und iTunes ist für mich nicht von Bedeutung, da ich das nicht nutze. Für mich geht nur direkt CD oder digital bei Amazon.
      Zum Glück scheint man in Punkto K-Pop da weitaus angebotsfreudiger zu sein im Gegensatz zu japanischer Musik.
      Und anscheinend gibts auch nur, wie schonmal erwähnt, die japanischen Versionen von K-Pop wenn die unter Universal Music laufen. Also z.B. BTS ab Chi, Ase, Namida (Blood, Sweat and Tears), CROSS GENE und Taemin
    • In KPOP sind definitv Mini-Album und Single-Albums beliebt. Welches davon dominant ist, weiß ich nicht.^^ Es gibt so viele unbekannte Nugu-Gruppen, die nicht mal 2 Jahre überleben und wo niemand weiß, dass die überhaupt existieren. Es gibt aber auch "volle Alben wie z.B. das Album "My Voice" von Taeyon. In Korea haben volle Alben meistens 12 Tracks. (ungefähr)

      Also Ausnahmen gibt es immer, aber meiner Erfahrung nach:

      Generell ist es im KPOP-Bereich so, dass die Verpackung aufwendig gestaltet ist und das es ein Photoheft/Broschüre gibt. Meistens auch Photokarten. Bei manchen Alben sind auch Dankschreibungen enthalten, die sind wie du gesehen hast in koreanisch, was praktisch ist, wenn man sein koreanisch trainiert, aber durch manche Mitglieder, die in Kanada aufgewachsen sind, gibt es auch manche die teilweise in der englischen Sprache sind.

      Die Verpackung ist meistens so qualitativ, da sich physische Alben in den starken digitalen Markt weniger gut verkaufen. (Abgesehen davon ist der Unterschied zwischen Boygroup und Girlgroup riesig im physischen Bereich) Da die meisten Leute die digitalen Versionen kaufen,hat man seit ungefähr 2010 begonnen, Extras einzubauen wie die Photohefte.

      Ich kenne den japanischen Markt überhaupt nicht, aber bei meinen Erfahrungen nennt man in Korea die Singles "Single-Album", wo es meist nur 2 Tracks gibt. Einen A-Track und einen B-Track.

      Allerdings gibt es auch neuen Trend bzw. Varianten im Single Album, wo theoretisch 4 Lieder drauf sind, was eigentlich aber 2 Lieder sind (Ansichtssache). Diese haben meistens ein Intro, den A Track, dann B-Track und eine Instrumental-Version vom A-Track oder B-Track. Wie gesagt, dass variiert. Es ist kein Gesetz, aber eine ungefähre Faustregel. Ich glaube das Album Nightmare von der Gruppe Dreamcatcher hat so eine Variante. Die Gruppe Mamamoo hat mit dem Album "Piano Man" auch so eine ähnliche Variante wie Dreamcatcher, aber das wurde als EP verkauft.

      Ein klassisches koreanisches Single Album hatte u.A. "Winner" mit dem Single-Album "Fate Number For", wo es nur 2 Lieder gab und kein Intro und Instrumental-Version vom A-Track. IKON und der Rapper "One" hatte auch sowas wie "Winner" - "Fate Number for".

      Bei manchen repackaged Alben muss man etwas aufpassen. Es kommen manchmal nicht nur neue Lieder dazu. In manchen Situation ersetzt man den B-Track mit einem neuen B-Track. Diese Alben sind auch hochwertig verpackt und haben auch komplett andere Photohefte.

      Der Sinn ist nicht, dass man hardcore Fans Geld aus der Tasche lockt. Da die Alben dieselben Namen haben, zählen sie als das gleiche Album trotz unterschiedlicher B-Tracks. Das hat einen Vorteil für die koreanische Musik-Charts, da man diese nicht unterscheidet und es hilft für einen gefestigten Chartrank. Man kann aber nicht sagen, dass man den Leuten Geld aus der Tasche zieht, weil diese Repackages häufig komplett (variiert) andere Photohefte und Package haben. Da die physischen Verkäufe im Laufe der Jahre schwächer werden, muss man mit solchen Accessoires die Fans locken.

      Die Photokarten, die du z.B. erwähnt hast, ist auch so eine spezielle Sache. Diese sind unterschiedlich groß und auch laminiert (hängt vom Unternehmen ab). Die enthalten, wie du schon gesehen hast, Bilder von den Mitgliedern der Gruppe. Die sind meist random, damit man hardcore Fans überzeugt das Album öfter zu kaufen, falls deren Bias nicht dabei ist. Es hat was von diesen Booster-Kart Effekt, oder Lootboxen. Diese Karten sind aber nicht immer ein Ding bei einer Gruppe. Diese Taktik variiert auch immer von Album zu Album und Gruppe zu Gruppe (je nach Unternehmen).

      Ich habe ehrlich gesagt nie was von Itunes gekauft. Ich verbleibe bei Yes-Asia.

      Es gibt auch einige KPOP-Gruppen die volle japanische Alben veröffentlichen. Die KPOP-Gruppe Boyfriend hatte glaube ich sogar 2 japanische Alben. Das 2. war ein komplettes japanisches Album mit 12 Tracks. Das Album hieß "Seventh Colour".
    • Zur Zeit gefällt mir TWICE Recht gut, auch wenn sie mir ein wenig zu brav sind.
      Sie haben ja auch gerade ihren kleinen Durchbruch in Japan und dementsprechend kommt auch mehr auf Hauskirsch. Ich bevorzuge aber die koreanischen Versionen, da es in der Kreissache Muttersprache meist flüssiger und passender klingt.

      Aber lieber als CDs und Co sind mir eigentlich FanCams :D
      Für haben die besten Zooms und Ansichten.
    • Rap Monster von BTS wurde im UK Radio interviewt und erwähnte dabei, dass sie BigHit öfters sagen, dass sie auch gerne mal nach Europa kommen möchten.
      Bisher waren sie hauptächlich in Asien auf 'Welt'-Tour.

      Das volle Interview findet ihr hier:





      Da ich es mir einfach nicht verkneifen konnte, habe ich nun doch das aktuelle Album Love Yourself bestellt.
      Wird voraussichtlich Samstag ankommen.
      Da mehrere Boni enthalten sind, poste ich dann Fotos dazu hierrein an Stelle des Errungenschaften Threads
    • Wie angekündigt, kam heute das Love Yourself Album an.
      Ich habe gezielt die E Version bestellt, da es mich am meisten angeprochen hat in Bezug auf die enthaltenen Bilder und den möglichen Fotokarten.
      In Bezug auf die Fotokarte habe ich auf Taehyung, Jungkook oder Suga gehofft und mit Jungkook habe ich entsprechend Glück gehabt bzw eine meiner Wunschkarten erwischt.
      Unschön ist natürlich, dass das Poster gefaltet wurde, aber da ichs vermutlich eh nicht aufhängen werde, spielt das keine große Rolle.
      Aber wie sagt man so schön: Haben oder nicht haben.

      Hier Fotos dazu:

      Gesamtes Set


      Poster, CD und Fotobuch inkl Songlyrics und Danksagungen der Jungs


      Fotokarte (Jungkook ♥), Notizheft (kA was drin steht...), Stickerbogen / Schuber und zusätzliche 4 Fotokarten als Extra Geschenk



      Und eine zusätzliche Info
      Wie ich erfahren habe, lief am 21.10. lauf VIVA das DNA Musikvideo und das LY Album war für eine Woche auf Platz 57 im September in den deutschen Albumcharts

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • BTS hat heute in einer Pressekonferenz eine globale Zusammenarbeit mit UNICEF unter dem Motto Love Myself angekündigt.
      Das Ziel ist Kinder und Jugendliche vor Gewalt und sexuellen Missbrauch zu schützen.



      BTS und BigHit haben diese Kampagne weit im Vorfeld geplant und UNICEF das Angebot für eine Zusammenarbeit gemacht.
      BTS selbst waren diejenigen, die das Ganze ins Rollen gebracht haben.

      BigHit Entertainment und die 7 Mitglieder von BTS haben insgesamt 500 Millionen Won (ca. 396.500€) gespendet.
      Ebenso fließen 3% des Erlöses der Verkäufe des physischen Albums von Love Yourself in die Kampagne. Bei aktuell über 1 Million verkaufter Einheiten macht das ungefähr 349.500€ (bei einem Verkaufspreis von 14.900 Won)
      Ab Dezember wird es Merchandise geben, bei dem die Erlöse zu 100% gespendet werden.
      Die Kampagne ist für eine Laufzeit von mindestens 2 Jahre geplant.


      Auf Twitter werden die Hashtags #ENDviolence und #BTSLoveMyself verwendet.
      Bereits eine Stunde nach der Konferenz erreichte #ENDviolence über 100.000 Tweets und war in den weltweiten Trends.

      Offizielle Seite: love-myself.org
      Offizieller Twitter-Acc: twitter.com/bts_love_myself

      Kampagnenvideo:





      Ich bin erst seit ungefähr 2 Wochen 'richtiger' BTS Fan und wow.....
      Da kann einer sagen, was er/sie will, aber ich fühl mich gut Fan von denen zu sein
      Nicht nur, weil sie sich von anderen K-Pop Gruppen abheben (produzieren viel selbst und sprechen wichtige Dinge in ihren Lyrics an) sondern weil sie menschlich auch großartig sind.
      Ich hab mich zwar nie wirklich um irgendwas in Bezug auf Spenden für irgendwas geschert, aber dass ich mit dem grade erst getätigten Kauf des Albums was Gutes getan habe, sowohl mich glücklich gemacht, weil ich es besitze als auch anderen geholfen...hui


      Hier im übrigen nen Beweis, dass das DNA Musikvideo auf VIVA lief:




      Und ich konnte mir es wirklich nicht verkneifen, aber ich hab nun auch noch das Forever Young Album bestellt, was hoffentlich noch in dieser Woche ankommt.
      Damit sollte es das aber nun wirklich erstmal mit CDs, speziell BTS, gewesen sein bis im Dezember die neue japanische Single rauskommt.
      Habe dann die wichtigsten mir gefallenden Songs beisammen. Einzig Spring Day muss ich mir evtl bei Gelegenheit dann einzelnd als digitale Version kaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Ich wette Lulu du votest brav für BTS bei den MAMA Awards. :D

      DNA lief bereits auf VIVA? Das ging aber schnell. Normalerweise sind es immer dieselben 6 koreanischen Songs, die auf VIVA laufen, was ich einst beim Urlaub beobachten konnte. Diese wären

      Red Velvet - Ice Cream Cake
      BTS - I need you girl
      Exo - Growl
      Exo - Overdose
      ein Got7 Lied und
      Big Bang - Bang Bang Bang

      Naja, ich sehe seit 1+ Jahr kein Free-TV/Pay TV mehr aus zeitlichen Gründen. Da kann ich die eventuellen Wandlungen bei VIVA nicht beurteilen, ist allerdings sehr interessant zu hören.
    • Da irrst du dich, ich vote nicht für MAMA auch so gern ich das tun würde.
      Natürlich würde ich mich sehr freuen wenn BTS gewinnt, aber ich enthalte mich da.
      Mir reichts fürs erste, dass ich mich gut fühle mit dem Erwerb von CDs und durch die erwähnte Kampagne auch was gutes getan habe sowie anscheinend die 'richtige' Wahl mit meinem Interpreten-Fokus getroffen zu haben.
      Und falls ich mich nicht irre, fließen auch u.a. die Views von Musikvideos mit ein und da gehen ein paar auf meine Kappe. (möchte aber meine Hand dafür nicht ins Feuer legen)


      Ich hab seit Monaten auch kein TV mehr geschaut (außer einmal für einen erstmalig gezeigten Ghibli eingeschaltet) und von Musiksendern hab ich mich sowieso ferngehalten, von daher weiß da gar nichts. Das mit VIVA hab ich erfahren, als ich aus Interesse bei Youtube nach BTS German TV gesucht habe und jemand das aufgenommen hat und das Bild stammt von Twitter.

      Aber wenn auf VIVA tatsächlich schon K-Pop Videos liefen, dann kann man schon sagen, dass es auch bei uns zumindest zu Teilen angekommen ist, aber DNA schlägt aktuell halt große Wellen und da wird es wohl eine hohe Wunschquote gehabt haben. Zumal das Video anscheinend in einem Rahmen gezeigt wurde, bei dem die Wünsche von Twitter Tweets erfüllt wurden. Sprich Social-Media-Stärke.


      Natürlich ist einmal auf VIVA kein riesen Ding, aber schon ein Highlight.

      Im übrigen war das letzte Mal, dass ich Musik zu asiatischer Musik, speziell japanischer, im deutschen TV gesehn habe, als VIVA Plus das J-Rock Special hatte und das ist einige Jahre her. Es gab zwar noch Shanadoo, die waren aber mehr oder minder 'Made in Germany'



      Um mal etwas von BTS wegzugehen....
      Ich hatte u.a. mit dem aktuellen Mini-Album von Wanna One (Debut im August) geliebäugelt für irgendwann später, allerdings habe ich rausgefunden, dass davon bald ein Repackage erscheint, was natürlich extrem ärgerlich gewesen wäre, wenn ich tatsächlich zugegriffen hätte.
      Bei sowas, vorallem die geringe Zeit zwischen Erstrelease (August) und Repackage überlegt man sich das fast schon 5-mal ob gleich zugreift oder nicht.

      Von EXO würd ich btw auch gerne ne CD haben, aber dafür sind zu viele Lieder drauf, die nicht meinen Nerv treffen und leider scheint S.M. Entertainment keinen Wert auf Verfügbarkeit von digitalen Downloads zu legen, denn mir ist aufgefallen, dass von deren Interpreten fast nix auf Amazon verfügbar ist außer CD Importen.
      Einzig die japanische Coming Over Single ist aktuell von Interesse. Aber mehr wegen den anderen 2 enthaltenen Tracks.

      -----
      edit:

      Noch ein Grund wieso ich mich den MAMA Votes enthalte:
      MAMA hat für mehrere Stunden das Voting eingefroren, um illegale Votings rauszufiltern.
      Dies resultierte darin, dass insgesamt viele Votes gelöscht wurden und auch mehrere Accounts (darunter anscheinend auch legale/rechtmäßige) gesperrt wurden.
      'Zufälligerweise' hat es u.a. BTS ziemlich hart getroffen und ist von der führenden Position vieler Kategorien runtergerutscht, womit EXO nun führt.
      Annahme vieler Fans ist, dass hier gezielt alles zugunsten EXO's geht.

      Dies hier kam im übrigen von Philippinischen EXO Fans:



      Kurzgefasst: Krieg zwischen den 2 Fronten und da will ich nicht mitmachen.
      Neben dem Fakt, dass ich meine Daten für sowas nicht rausrücken will.

      ....
      edit2:

      BTS wird bei den American Music Awars (AMA) am 19. November auftreten und DNA performen.



      So stellen die AMA BTS vor:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Dreckig mag evtl durchaus stimmen, besonders diiese extremen Fans (haben einen bestimmen Namen, auf den ich grade nicht komme), die sogar in die Wohnungen der Idols einbrechen und was weiß ich nicht alles. Hab die Tage auf Youtube Berichte drüber gesehn und mich fremdgeschämt.
      Von sowas will ich mich ganz weit distanzieren und ich muss schon sagen, dass das, was ich bisher so auf Twitter gelesen habe, doch eher positiv war. Wie z.b. dass man die Privatsphäre respektieren soll (als die Mitglieder Freizeit hatten).

      Gestern war z.b. irgendwas in Bezug auf Rap Monster/Namjoon am Gange.
      Irgendein 'Fan' soll ihm wohl direkt ins Gesicht gesagt haben er sei hässlich, das schlechteste Mitglied und soll BTS verlassen. Darauf soll er wohl 'ich weiß' geantwortet haben, was vielen das Herz gebrochen hat, sogar nicht-Fans.
      Darauf hin haben sich die Fans auf Twitter zusammengeschlossen, um Namjoon als gute wertzuschätzende Person in den Trends stehen zu haben.
      Ohne Namjoon würde es zudem BTS gar nicht geben.

      Ich hab mir das ganze natürlich nur durchlesen können. Mitgemischt habe ich nicht, da ich selbst auf keinem der großen Social Media Plattformen angemeldet bin.
      Ich mag zwar pro BTS sein, aber ich möchte auch irgendwo neutral bleiben, da ich die andere Seite nicht genau beurteilen kann.

      Hier im übrigen ein V Live Video, in dem Namjoon über die Tracks auf dem Love Yourself Album spricht:
      vlive.tv/video/43778?channelCode=FE619

      Er macht dort in meinen Augen einen äußerst sympathischen Eindruck und bedenkt bei dem Ganzen auch die zuschauenden internationalen Fans.
      Im Love Yourself Album habe ich auch erst beim 2. mal durchblättern gesehn, dass er in seinem Thanks to die internationalen Fans bedacht hat.
      Siehe mein Foto:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lulu ()

    • Ich weiß schon, wieso ich mich rein auf die Musik(videos) konzentriere und beim ganzen Rest komplett raushalte. Ich schaue seit knapp zehn Jahren immer die Musikshows zum Jahreswechsel, also MAMA aber auch SBS, KBS etc. Music Awards und gelegentlich auch die Drama-Awards (die für die TV Shows). Allerdings hat das Interesse in der Zwischenzeit doch etwas nachgelassen. Wer am Ende übrigens die Preise abräumt ist mir recht egal, mich interessiert hauptsächlich das Showprogramm.


      Normales Fernsehen schaue ich seit mind. 15 Jahren nicht mehr. Eine der letzten (oder gar die letzte) Shows die ich im regulären Fernsehen noch wöchentlich gesehen habe war die 2. Staffel von 24, muss also so um 2003 gewesen sein. Das normale TV bekomme ich nur zwei Mal im Jahr nebenher mit, wenn ich dann für ein bis zwei Wochen zu Weihnachten und Ostern meine Eltern besuche. Das ist dann immer ganz interessant das noch mal zu schauen, gleichzeitig bin ich froh, dass ich mir das bei mir nicht gebe(n kann).
      (Und versuchen das zu schauen brauche ich ja jetzt gar nicht mehr, hatte immer noch so einen DVB-T Stick, den ich immer schon mal wieder anschließen wollte, aber der funktioniert ja jetzt nicht mehr). (Satellit darf ich hier nicht und Kabel zahle ich sicher nicht).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spiritogre ()

    • Für uns persönlich sind solche Awards sicherlich absolut unbedeutend. Ich mach mir daraus auch nichts. Für die Interpreten sind es aber wichtige Awards.
      Und ich finde wirklich aktuell wie das bei MAMA abläuft ziemlich besch.....
      Vorhin habe ich auch gelesen, dass mehrere BIGBANG Fans sich hinter BTS Fans gestellt und gesagt haben, dass ähnliches 2015 mit BIGBANG passiert sein soll. Ich weiß nur nicht gegen welchen sie da am meisten konkurriert haben.

      Aber es betrifft ja auch andere Interpreten wie IU, welche mehr als 3,3 Millionen (Kategorie Beste Kollaboration) verloren hat und die auch für MAMA eine Absage erteilt hat und nicht anwesend sein wird. Ebenso Newcomer Samuel mit deutlichem Verlust usw.

      Hier die Liste:




      An Live Shows bzw einzelne Auftritte habe ich zwar ein paar gesehn, aber jetzt nicht in Massen. Waren wenn eher Ausschnitte in anderes Videos.
      Schaue mir da lieber Videos an, bei denen ich viel zu lachen habe., wie witzige Momente, Try not to Laugh, Crack etc
      Von BTS habe ich z.b. ein paar Run Episoden geschaut und mindestens einen Gayo Track.
      Bon Voyage würd ich auch gerne schauen (speziell Staffel 2), aber dafür muss man zahlen..... :/