[Serie] Watchmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Serie] Watchmen




      „The Leftovers“-Showrunner Damon Lindelof hat sein nächstes Serienprojekt
      unter Dach und Fach. Er wird eine noch unbetitelte Watchmen-Serie für HBO entwickeln,
      zu der der Pay-TV-Sender nun offiziell die Pilotepisode, sowie einige zusätzliche Scripts
      bestellt hat. Er wird als Autor und als Executive Producer die Comicadaption gestalten.

      Lindelof gilt als großer Fan der Comicvorlage von Alan Moore und Dave Gibbons,
      die seine Arbeit bei „Lost“ und anderen Projekte stilistisch beeinflusst hat. Einen
      Bild-Teaser zum Startbeginn des Projekts hat der Serienmacher auf seinem
      Instagram-Account veröffentlicht.



      Quelle: Serienjunkies

      Bin sehr gespannt auf die Serie, auch wenn ich kein Fan von HBO Serien bin. HBO Serien kommen glaub nicht
      auf Netflix oder?

      Hoffe es wird Brutal, wie der Film oder gar Brutaler.

      Jetzt bitte noch ein Rorschach Film.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Nope, HBO Serien bleiben auf HBO. Hierzulande ist Sky der Partner-Vertrieb.

      An und für sich wird ja schon sehr lange über eine Watchmen Serie spekuliert. HBO ist da auf jeden Fall die richtige Wahl. Obwohl in Sachen Optik und Gewalt wäre auch Starz (Spartacus: Blood & Sand) eine tolle Alternative gewesen.
    • Vielleicht kann man sie auf Amazon Prime sehen, da ja auch Games of Thrones auf Amazon verfügbar ist.
      einen Sky Ticket hole ich mir niemals, ist genau son mist wie Maxdome. :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Denke auch mal, Sky Atlantic wird es sein. Serien wie Watchmen sind wie gemacht für Networks wie HBO, Showtime oder Starz. Alle 3 setzen ja sehr gerne auf die typischen "Sex, Blood and Gore" Faktoren, die derzeit auch sehr gut ankommen.

      Ich höre das erste mal gerade von der Serie. Lindelof ist immer gut, auch wenn viele mit seinem Writing später bei Lost nicht mehr einverstanden waren und ihn die Alien-Puristen für Prometheus an den Pranger stellen wollten. Ich konnte mich weder über das eine, noch das andere beklagen.

      Die Frage ist eher, braucht Watchmen eine TV-Serie? Minus dem Showdown gehört der Film, ob als Kinofassung oder Director's Cut zu einer der treusten Comic-Adaptionen aller Zeiten. Natürlich würde das Alan Moore nie zugeben.

      Kann ja nicht schaden, das Projekt mal im Auge zu behalten.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Auch wenn sie nicht im Abo enthalten sein wird, auf Sky hätte ich keine Lust, da ich schon Prime, Netflix zahle.
      Keine Lust auf noch mehr Abos. Das ist ein Teufelskreis. :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Erstes Promo Bild zu Watchmen, neues Logo und Neues offizielles Instagram Profil

      Who Watches The Watchmen?



      Quelle: Instagram

      Will ein Trailer. Ist vielleicht Rorschach, der sich als Cop verkleidet.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Tick Toc Tick Toc Tick Toc Tick Toc...
      Watchmen Teaser



      Weiß nicht was ich davon halten, es sieht zwar gut aus. Sehe aber nicht Watchmen. Hab ich da was verpasst?
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Nero schrieb:

      Was fehlt dir denn? Doctor Manhattan oder Rorschach? Die kommen vielleicht gar nicht vor, denn im Cast sind die Rollen (bisher) nicht vertreten.
      Irgendwie wirkt es gar nicht, wie Watchmen. Wirkt eher nach eine Sekte, die ihren Propheten alle ehre machen wollen, und Banden Kriege auslösen wollen?

      Okay ich muss sagen, das ich bisher nur den Zack Snyder Film, und ein Rorschach Comic kenne.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Puh... als absoluter Fan der originalen Comic-Reihe aus den 80ern (und als jemand, der die Snyder Verfilmung gar nicht mal so gut findet) lässt mich das Gesehene bisher absolut kalt.

      Ich könnte natürlich mit dem klassischen Argument kommen: Was hat das alles mit Watchmen zu tun?
      Wahrscheinlich werde ich es nie verstehen, warum man sich eine erfolgreiche Lizenz einkauft, nur um bei der Umsetzung überhaupt nicht drauf wert zu legen, was die Lizenz eigentlich so beliebt machte.
      Klar, die Executives wissen es eben besser als die originalen Autoren/ die Fans...

      Vielleicht hab ich auch noch zu wenig gesehen.
      Aber diese Rorschach Sekte finde ich bisher schon arg fragwürdig.
    • @Josti

      Vielleicht eine Alternative oder indirekte "Fortsetzung" oder was eigenes zu Watchmen.

      Naja ist Watchmen ohne Rorschach und Dr. Manhattan überhaupt noch ein Watchmen? Zumindest sieht es nicht nach einer Superhelden Serie aus. Auch wenn Watchmen nicht die Typische Superhelden Comic Reihe ist.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Für mich sind Rorschach und Dr. Manhattan sehr wichtig.

      Ich bin aber auch offen für Neues, schätze aber das sie hier was eigenes machen wollen.

      Bin aber gespannt, was Alan Moore davon hält. Denn er mochte ja auch die Snyder Verfilmung nicht. Ob ihn das gefallen wird?
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ich bin auch generell offen für neue Ansätze. Wie beispielsweise bei Batman oder Spider-Man. Da gibt es Jahrzehnte voller Filme und Serien, da kann man gerne mal was ungewöhnliches ausprobieren, damit es nicht langweilig wird (was sie ja mit Joker nun versuchen).

      Aber Watchmen hat nur die überstilisierte Verfilmung, die auch schon wieder gut 12Jahre alt ist (oder? weiß gar nicht genau :D ).
      So erfolgreich und zufriedenstellend war der Film auch wieder nicht, dass er sich langfristig in der kollektiven Popkultur verankert hätte, was eine Neuausrichtung bzw. Neuinterpretation voreilig erscheinen lässt.

      Mit dem Ausgangsmaterial könnte man eine echt geile Serie machen. Ein finites Erlebnis, mit etwa 2 Staffeln. Eine Neuinterpretation des Materials ist mMn nicht nötig, da die Ursprungsgeschichte noch so viel hergibt.
      Aber dieses auf Biegen und Brechen gemünztes Neuerfinden geht mir echt auf den Zeiger.
      Nee, das ist übertrieben... eigentlich lässt mich das alles eher kalt. Da lese ich lieber mein zerschundenes Paperback. Das könnte ich mal mit einer neueren Auflage ersetzen.

      Wegen Alan Moore: So wie ich ihn einschätze, wird er sich gar nicht zur Serie äußern. Er wollte ja auch beim Film nicht in den Credits vermerkt werden.
      Er will lieber seine Ruhe haben und seinen Ruhestand genießen, kann man auch verstehen.

      ___

      Edit: Sehe grade, das Damon Lindelof am Writing beteiligt und Showrunner ist. Wurde auch schon vorher hier im Thread erwähnt.
      Der hat mir mit seinem diletantischen Writing schon Lost, Alien und Star Trek kaputtgeschrieben. Sorry, damit kann ich alles nix anfangen.
      Ist aber immerhin gut zu wissen, wird die Serie erstmal ignoriert :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Josti ()

    • Die Serie soll doch ein Sequel sein, ob vom Comic oder vom Film kann ich nicht sagen, aber man sieht ja einen älteren Ozymandias sowie den Einfluss von Rohrschachs Notizbuch auf die Gesellschaft.


      Ich hab die Serie bisher nicht gebraucht und auch der Trailer reizt mich nun nicht. Aber mal abwarten was da wirklich raus wird.

      Die Fortsetzung von Watchmen gibts ja nun bei DC eh (als Comic) sowie das Crossover mit dem regulären DC Universum.
    • Vincent schrieb:

      aber man sieht ja einen älteren Ozymandias sowie den Einfluss von Rohrschachs Notizbuch auf die Gesellschaft

      Das hab ich vor lauter Langweile wohl überschlafen :D

      Vincent schrieb:

      die Fortsetzung von Watchmen gibts ja nun bei DC eh (als Comic) sowie das Crossover mit dem regulären DC Universum.
      Zu dem Crossover kann ich nix sagen, da ich kein DC mehr lese (aber sind wir mal ehrlich... es ist ein Crossover...)

      Die Comic Fortsetzungen (streng genommen Prequels) sind jedoch nicht das Papier wert, auf dem sie gedrückt sind. Das ist nur qualitativ minderwertige Grütze, welcher produziert wurde, um 25 Jahre später mit dem Namen Watchmen Geld zu machen.

      Aber völlig unabhängig von diesen Fortsetzungen ist ein weiteres Problem, dass das Watchmen Universum mit dem klassischen Band so abgeschlossen, rund und endgültig ist, wie es ein Comic nur sein kann.

      Das heißt nicht, dass man die Grundidee nicht würdig ergänzen bzw. fortsetzen kann. Allerdings geschah das bisher noch nicht; und ich traue diese Aufgabe erst recht nicht Lindelof zu.
      Aber wahrscheinlich hab ich nur Angst, dass der Stümper ein weiteres Franchise, was mit wichtig ist, beschmiert.
    • Josti schrieb:

      Die Comic Fortsetzungen (streng genommen Prequels) sind jedoch nicht das Papier wert, auf dem sie gedrückt sind. Das ist nur qualitativ minderwertige Grütze, welcher produziert wurde, um 25 Jahre später mit dem Namen Watchmen Geld zu machen.
      Naja, die Rechte liegen halt bei DC, was sollen sie sonst damit machen? Ignorieren? Allan Moore hat seine Kohle bekommen, sein Missfallen zur genüge ausgedrückt und damit sollte es sich haben.

      Das es vom Phantom der Oper eine (beschissene) Fortsetzung gibt schmälert ja auch das Original nicht.


      Zurück zur Serie, rein vom Trailer her ist mit die Serie ziemlich egal, ich bin was Superhelden betrifft im TV mittlerweile auch son bisschen müde. Schaue auch aktuell kein Arrow, Flash etc....wobei Batwoman mich schon reizt...aber aktuell ist das Thema Superhelden für mich durch.(im TV)