Xbox One X

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So wie Ich es verstanden habe, geht es um eine physische Xbox One X für 35 Dollar im Monat für 24 Monate. Sind bisher aber wohl nur Gerüchte. Xbox Live kostet für 24 Monate etwa 70 Euro und der Gamepass 240 Euro. Unter'm Strich sind das also 310 Euro. Durch das beworbene Gesamtpaket landen wir bei 840 Dollar (der Einfachheit halber Euro) für 24 Monate. Bleiben also 530 Euro differenz für das Mieten der Konsole für 24 Monate (gehört die danach mir oder geht die zurück?). Der aktuelle Preis liegt laut Amazon bei 470 Euro. Also wenn Ich die Konsole danach behalten darf, würde das für mich für die nächste Generation vielleicht sogar in Frage kommen. Ansonsten würde sich das nicht lohnen (oder Ich verstehe es falsch). Da kann Ich auch die Konsole 0%-finanzieren und mir die übrigen Sachen so kaufen und komme bei den selben monatlichen Kosten an. Unabhängig davon kann Ich monatliche Kosten nicht leiden - lieber ein mal alles bezahlen und dann seine Ruhe haben.
    • Neu

      Find ich cool, damit hat Microsoft wieder das alte Black Isle Studio vereint ;)

      Gerade von Obsidian bin ich ein richtiger Fan. Mit Fallout New Vegas gab es bisher das beste 3D Fallout, und Sachen wie Pillars of Eternity sind über allem erhaben. Freue mich auch schon sehr auf Teil 2!

      Von inExile bin ich bisher noch nicht so angetan. Wasteland 2 fand ich technisch recht schwach, ansonsten aber relativ solide. Das neue Torment liegt noch ungespielt hier rum, vielleicht gewinnen sie mich mit diesem Spiel.

      Ich kann mir mir schon vorstellen, dass man mit diesen Studios (oder einem vereinten Black Isle) ein richtig krasses West RPG bekommen kann, wenn man sie nur machen lässt. Bin ja bei Käufen durch MS immer recht skeptisch, wenn man sieht was aus Rare geworden ist.
      Bin aber durchaus gespannt! Ein krasses Black Isle exklusiv RPG wäre für mich endlich mal ein Kaufgrund für die X-Box. Mit richtigem finanziellen Back-Up könnte man mindestens Elder Scrolls das Wasser reichen. Das wird allerdings wohl auch erst nächste Konsolengeneration spruchreif.