Project Octopath Traveler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fioreus schrieb:

      So, ich hab es jetzt aufgegeben, den finalen Endboss anzugehen. Das Ganze ist mir persönlich doch wirklich zu schlecht durchdacht. Nicht nur, dass der Boss wirklich sauschwer ist - und das, obwohl ich alle Charaktere auf Level 75 habe mit guter Ausrüstung und komplett gemaxten Jobs - nein, man muss vorher auch
      Spoiler anzeigen
      jedes Mal erst die acht Kapitel 4-Bosse der Charaktere in einer schwereren Version plattmachen, ohne dazwischen auch nur ein einziges Mal speichern zu dürfen.

      Wäre ja nun wirklich kein Akt gewesen, in den Postgame-Dungeon einen Speicherpunkt zu setzen. Zumal die Belohnung für den Sieg über diesen letzten Boss irgendwie auch total für den Popo ist, wie ich mal nachgelesen habe. Man bekommt
      Spoiler anzeigen
      ein Accessoire, das sämtliche Zufallskämpfe deaktiviert. Als ob man das Teil dann noch brauchen würde...Was ist das nur immer wieder für ein bescheurtes Game-Design, bei dem man die schwersten Bosse besiegen muss, nur um dann irgendetwas zu erhalten, was zu diesem Zeitpunkt dann sowieso keinen großartigen Nutzen mehr hat???


      Naja, ich grase noch ein paar optionale Dungeons ab, die ich übersehen habe und dann bin ich leider auch schon wieder komplett durch mit Octopath Traveler. War trotz allem ein wirklich sehr schönes Spiel und hat mir die letzten Wochen wirklich sehr viel Spaß gemacht.
      Gerade das letzte denke ich mir auch immer... Besonders bei Star Ocean regte es mich zuletzt auf. Man bekommt das Synthese Material für die besten Ausrüstungen und hat die aethereal Queen eh schon besiegt..
      Und da man nichts ins New Game übernehmen kann, ists total Sinnlos.
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

    • Ich hab mich nach euren Kommentaren zu dem Post Game Dungeon mal selber daran versucht, aber bin kläglich daran gescheitert. Der Boss Rush geht ja noch, aber der eigentliche Endgegner...

      Spoiler anzeigen

      Allein dass man das Team in 2 Gruppen aufteilen muss, hat mich erstmal überrumpelt, da ich natürlich nur mein Standard-Team auf Level 75 ca. hatte, während die anderen Teammitglieder noch auf Level 45-50 rumgurkten. Da war ich schon mal ohnehin aufgeschmissen. Und der Boss selber hat es halt wirklich drauf, da muss man wirklich sämtliche Register ziehen, um da überhaupt Land sehen zu können. Er hat mich dann auch recht schnell ausgelöscht. Ich hab mir dann aus Jux mal ein Video zu dem Kampf angesehen und war erstmal erstaunt, dass das Video 45 Minuten lang war. Und natürlich besteht er aus 2 Phasen, damit beide Teams mal "ran dürfen", sozusagen. Von den, ich sag mal, "fortgeschrittenen Taktiken", die man da anwenden muss, fang ich gar nicht erst an. Gerade aus den vier Extra-Klassen muss man anscheinend alles rauskitzeln.

      Ich hab mich dann schnell dazu
      entschieden, den Kampf sein zu lassen. Das komplette Team auf min. Level
      75 hochgrinden, dazu die lange Kampfdauer und die erhöhte Frustration,
      wenn mal was schief geht (Boss-Rush bei jedem Versuch nochmal machen +
      ewig langer Bosskampf an sich) – ne danke, dafür habe ich in meinem
      Alter einfach keine Geduld mehr.

      Mich würde es ja schon reizen, aber das ist so ein riesiger Aufwand für einen einzigen Kampf. Ich kümmer mich jetzt noch um offene Nebenquests, damit ich zumindest da sagen kann, dass ich alles gemacht habe und evtl. die 80 Stunden voll kriege und dann ist das Spiel auch für mich abgeschlossen. Ich hatte wirklich viel Spaß damit und es ist auch weiterhin mein GOTY-Anwärter, es sei denn, die Dragon Quest-Reihe und ich werden doch endlich mal Freunde mit dem 11. Teil, aber das ist ein anderes Thema.^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fayt ()

    • Chase schrieb:

      Eine PC Version von Octopath Traveler wurde in Korea eingestuft.

      gematsu.com/2019/04/octopath-traveler-rated-for-pc-in-korea
      Oh, das ist ja interessant. Wäre natürlich genial, wenn es auch hierzulande auf PC rauskäme.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Und erscheint am 07. Juni für PC via Steam. Scheint wohl doch konsolenexklusiv auf Switch zu bleiben.

      "5.7 billion people, man. I can't even imagine. But don't sweat the small stuff. Just save the girl, and you're set for life! It's the dream of every otaku!" -Daru

      Zuletzt durchgespielt: Life is Strange 2 - 7/10, Links Awakening RMKE 9/10, Afterparty 6/10


    • VenomSnake schrieb:

      Jetzt noch die Xeno Reihe auf die PS4 oder Steam dann brauch ich kein Nintendo mehr.^^

      Ja, also, nein, so weit wirds dann nicht kommen. Anders als Octopath Traveler ist Xenoblade dann ja auch eine richtige Nintendo IP. Bei Octopath Traveler übernahm Nintendo den Vertrieb zum Beispiel nur im Westen, da Square Enix seit der Super Nintendo Ära wenns hoch kommt vielleicht nur noch 5 Spiele selbst gepublisht hat. Und was dabei rauskommt ist dann Final Fantasy Explorers, was absolut nicht gut lokalisiert war und auch nur englische Untertitel besaß.

      Octopath Traveler scheint dennoch vorerst exklusiv auf Konsole an Nintendo gebunden zu sein. Da wird man sich wohl auf einen Deal mit Nintendo geeinigt haben. Eine ähnliche Situation gibts ja derzeit bei Sony, wo nun die Quantic Dream Spiele sowie Journey auch demnächst auf PC erscheinen, aber halt für keine andere Konsole.

      "5.7 billion people, man. I can't even imagine. But don't sweat the small stuff. Just save the girl, and you're set for life! It's the dream of every otaku!" -Daru

      Zuletzt durchgespielt: Life is Strange 2 - 7/10, Links Awakening RMKE 9/10, Afterparty 6/10


    • Naja ich hatte mir die Switch damals extra wegen Octopath gekauft. Wahrscheinlich hätte ich mir eh noch eine Switch gekauft für Zelda, aber dann wohl nicht so früh sondern erst später zu einem günstigeren Preis. Octopath wollte ich aber direkt zu release zocken, weil mich die Trailer immer stark an FF VI erinnert haben. Na gut, auch wenn ich gewusst hätte, dass es noch für PC portiert wird hätte ich es wahrscheinlich eh zum Release zocken wollen.
    • Ich hab grad seit langem mal wieder Octo drin und dachte ich spiele das Game mal weiter...
      Leider bin ich voll aufgeschmissen.
      Will aber auch nicht komplett von vorne anfangen.
      Ich sehe Sidequests, kann sie aber nicht annehmen. Angeblich brauche ich für spezielle Quests auch Spezielle Charaktere aber ich habe alles durchprobiert und nichts wird getriggert. Ich werd also erstmal der Handlung weiter folgen. Bekommt man das nicht irgendwie angezeigt?
      Im Menu finde ich nur die Liste der Nebengeschichten aber auch dort KEINE Infos.

      Ich weiss ja nichtmal ob ich die Quests schon angefangen habe oder so... :/
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

    • octopath war meiner Meinung nach leider ein Fehlkauf. Fand die story ganz interessant aber die ermüdenden kämpfe und die dämliche spielstruktur mit den nebenquests haben dazu geführt das ich es at acta gelegt hab. Die Bosse waren ganz geil (bis dahin zumindest wo ich gedaddelt hab) aber mehr auch nicht. Der pixellook charme ist wohl auch nicht meins (allgemein). Hatte mir da wohl anderes erhofft.
    • Ich würde es nicht als Fehlkauf bezeichnen, aber ich habe es auch nicht durchgespielt, weil ich etwas anderes Erwartet habe. Es wurde irgendwann sehr repetetiv. Das Kampfsystem war am Anfang echt cool aber der nachteil an solchen Kampfsystemen mit irgendwelchen special features ist halt, dass es mir dann irgendwann auf die nerven geht. Da bin ich eher der Fan von ganz klassischen Rundenbasierten oder auch ATB Kampfsystemen ohne irgendwelche Gimmicks. Ich habe schon gelesen, dass die Story der Charaktere am Ende zusammengeführt wirde, aber diese Designentscheidung gefällt mir auch nicht so, weil mir das Spiel irgendwie unzusammenhängend vorkommt dadurch. Außerdem fehlte mir die interaktion der Gruppenmitglieder. Obwohl man immer in der Gruppe unterwegs ist, hatte ich immer ein Gefühl der Einsamkeit bei den Stories der einzelnen Charaktere. Es ist kein schlechtes Spiel. Ich hatte auch echt Spaß damit in den ersten 2 Kapiteln der Charaktere. Aber im Endeffekt hat es mich vom Design an ein Final Fantasy 6 in 2,5D erinnert. Und das wollte dieses Spiel eigentlich nie sein.