Project Octopath Traveler

  • Obwohl ich aktuell noch eine Menge Spaß (bin bei ca. 15h) mit dem Spiel habe kann ich CloudAC nachvollziehen. Ich musste zwar noch nicht viel grinden aber manchmal nervt es mich schon jeden Kampf mitnehmen zu müssen um stark genug zu bleiben, vor allem da die kämpfe selbst gegen einfache Gegner relativ lange dauern. Meisten schaue ich mir Serien oder höre mir ein podcast an während ich Spiele, um die langen Kämpfe zu überbrücken. Aber leider leidet dann die schöne Atmosphäre dann darunter. Deswegen wäre es besser gewesen es weniger grind lastig zu machen, denn man kann auch ein anspruchsvolles Spiel machen ohne diesen mist.

    Gespielt 2024 Part 1

  • Habe jetzt Kapitel 2 von Primrose, Olberic und Therion gemacht und bisher keine Probleme.
    Ich kann die Kritik bzgl. grinden nachvollziehen, bisher finde ich persönlich es aber noch ok. Es ist aber natürlich schon etwas doof wenn man mit Level 41 dann Leute hat die noch auf 12 hängen.

  • Ich weiß nicht ob die Leute jetzt wirklich bereits so abgehärtet sind, dass es keiner Erwähnung mehr wert ist aber in den vielen Reivews, die ich zum Titel las, wurde der Schwierigkeitsgrad nie wirklich erwähnt. Ich las mal öfter was, dass manche Bosse eine menge HP haben, aber über einen zu hohen Schwierigkeitsgrad hatte sich keiner beklagt. Vermutlich ist das aber automatisch mit dem grinding gekoppelt. Seit jeher gehe ich JRPG's so an, dass ich mich immer mal wieder an einer Stelle positioniere und Gegner erledige. Einzig und alleine bei SaGa 2 bringt es aufgrund des Spielprinzips nicht so viel mit dem grinden.


    Denke später werde ichs dann doch mal endlich starten, durch die Demo bin ich dann ja schon mitteln im Spiel.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

    • Offizieller Beitrag

    Auch ich kann CloudAC verstehen.
    Bin gestern auch 20 Minuten an einem Kapitel 2 Boss gesessen, nur um dann doch draufzugehen, weil der einfach so viele HP hatte und ordentlich reingeknallt hat. Dabei konnte ich ihn sehr oft in Break bringen, was aber nicht genutzt hat. Die normalen Gegner machen mir null Probleme und sind leicht für mich. Es kann irgendwie nicht sein, dass ich mehr als 20 Minuten an dem Boss sitze und dann dennoch verliere. Jetzt muss ich mal etwas grinden und Geld farmen für bessere Ausrüstung. Dass man nämlich die Ausrüstung nur mithilfe der Spezialfähigkeiten der Charaktere bekommen soll kann ich nicht ganz nachvollziehen, weil wieso haben sie dann in jeder Stadt einen Ausrüstungsshop eingebaut? Der wäre dann total sinnlos.

  • Stimmt leider, dass man sehr gute Ausrüstung entweder durch Storyquests bekommt, oder Npcs abkauft/stiehlt. Die Ausrüstung aus den Shops ist meist ein bisschen schlechter.
    Kann auch nur empfehlen mit Cyrus zu spielen, der macht die Kämpfe finde ich deutlich einfacher, zumal die Doppelzauber auch schneller Breaks generieren. Hab in irgendeiner Kirche bei einem Npc nen Stab mit 300 Elementangriff bekommen und woanders (weiß leider nicht mehr wo) nen Accessoir mit 100 Elementangriff. Dazu noch ein elementares Gewand und man haut sämtliche Gegner ziemlich schnell weg.
    Hab jetzt bei 3 Chars die Story abgeschlossen, am meisten Probleme hab ich bei Bossen, die Zustandsveränderungen hervorrufen. Da brauch ich manchmal auch nen zweiten Anlauf dann. Hab aber immer noch viel Spaß mit dem Spiel.

  • Habe gerade mit allen Charakteren das erste Kapitel abgeschlossen und muss sagen, dass ich inzwischen doch etwas enttäuscht bin von diesem Spiel. Die Grafik und Atmosphäre gefällt mir super gut, das war auch der Grund warum ich das Spiel direkt vorbestellt habe nachdem ich den ersten trailer gesehen habe. Es erinnert mich an Spiele wie FF VI. Allerdings stört mich diese einsamkeit im Spiel. Auch wenn man in einer Gruppe unterwegs ist merkt man das niemals, da es keine interaktion untereinander gibt. Außerdem spielt sich die Story immer nach dem Schema: gehe nach Stadt X, schaue ein langes Video an, gehe in Dungeon Y neben der Stadt und haue den Boss um, zum Abschluss gibt es dann nochmal eine Videosequenz. Dadurch wirkt alles vorhersehbar. Das Kampfsystem gefällt mir auch nicht so richtig, auf der einen Seite ist es cool, dass es so taktisch ist, auf der anderen Seite ziehen sich die Kämpfe dadurch unnötig in die Länge. Bosskämpfe werden künstlich durch übertrieben viele GP in die Länge gezogen, denn wenn man die Taktik erstmal raus hat werden die meisten Bosse (zumindest im ersten Kapitel) nicht wirklich gefährlich, es wird nurnoch zur fleißarbeit. Und in den normalen Kämpfen finde ich es echt nervig, dass die Kämpfe ewig dauern. Außerdem ist man immer gezwungen bestimmte Charaktere oder Berufe dabei zu haben um die Schwächen ausnutzen zu können, weil die Kämpfe sonst noch viel länger dauern. Mit grinden an sich habe ich eigentlich keine Probleme, aber wenn ich grinde möchte ich nicht wirklich bei jedem Kampf nach den schwächen der Gegner schauen und meine Taktik daran ausrichten, weil das das ganze unnötig in die Länge zieht.


    Octopath Traveler trifft leider nicht meine Erwartungen. Das soll nicht bedeuten, dass es ein schlechtes Spiel ist. Es bleibt nur leider hinter den möglichkeiten zurück. Im Moment bin ich mir nicht ganz sicher ob ich es noch weiter Spielen möchte.

  • Ich bin sehr gespannt ob ich auch solche Schwierigkeiten haben werde und so viel grinden muss. Als Liebhaber der Disgaea-Serie (ich weiß seltsamer Vergleich) kann ich damit aber sehr gut leben. Dort habe ich auch immer so früh wie möglich angefangen alles Mögliche hochzugrinden :D

  • Dass man nämlich die Ausrüstung nur mithilfe der Spezialfähigkeiten der Charaktere bekommen soll kann ich nicht ganz nachvollziehen, weil wieso haben sie dann in jeder Stadt einen Ausrüstungsshop eingebaut? Der wäre dann total sinnlos.

    Wie schon gesagt wurde - die Ausrüstung, die in den Läden verkauft wird, ist in 90% der Fälle immer schlechter als solche, die man von NPCs kaufen oder stehlen kann.


    Und wie Felerian auch schon erwähnte - Cyrus haut mit der richtigen Ausrüstung (Elementangriff hochschrauben) so ziemlich alles problemlos weg, ab einer gewissen Stärke auch völlig unabhängig von ihren Schwachpunkten. Zusammen mit einem Händler (BP spenden) und Tänzer (Pfauengang) hab ich bisher 99% aller regulären Kämpfe in einer Runde beenden können und Bosskämpfe dauern auch nie länger als 5-10 Minuten.


    Wie gesagt, ich will nicht belehrend rüberkommen, aber wenn normale Kämpfe zu lange dauern oder man für einen Boss über eine halbe Stunde braucht, nur um dann doch zu sterben, dann stimmt irgendetwas mit dem Charakter-Setup, der Ausrüstung oder den Fertigkeiten nicht. Das Spiel bietet praktisch unendliche Möglichkeiten, sich seine eigene starke Truppe zusammenzustellen.

  • Habe gerade mit allen Charakteren das erste Kapitel abgeschlossen und muss sagen, dass ich inzwischen doch etwas enttäuscht bin von diesem Spiel. Die Grafik und Atmosphäre gefällt mir super gut, das war auch der Grund warum ich das Spiel direkt vorbestellt habe nachdem ich den ersten trailer gesehen habe. Es erinnert mich an Spiele wie FF VI. Allerdings stört mich diese einsamkeit im Spiel. Auch wenn man in einer Gruppe unterwegs ist merkt man das niemals, da es keine interaktion untereinander gibt.

    Das ändert sich später ein klein wenig. Man hat dann immer wieder Gespräche zwischen zwei Charakteren die man über + anschauen kann. Erinnert ein klein wenig an die Tales Spiele ohne jedoch deren Qualität zu erreichen.
    Auch das Olberic Kapitel 2 unterscheidet sich in der Struktur z.B. von dem von Primrose.
    Allerdings sind das jetzt auch keine weltbewegenden Änderungen.

  • Hab mich nun mal an einem der

  • Ab welchem Level ca lohnt es sich da vorbeizuschauen?

    Also ich persönlich hatte zwei Charaktere auf Level 60, einen auf 54 und einen auf 46. Hab aber auch schon gelesen, dass es manche mit einer Gruppe von durchschnittlich Level 35-40 geschafft haben, kommt auf Ausrüstung und verfügbare Hilfsfertigkeiten und Subclasses an.


    Wichtig ist z.B. die Hilfsfertigkeit "Übergesund" vom Kleriker (GP über das Maximum hinaus heilen) und die Fertigkeit "Tellereisen" vom Jäger (gegnerischen Zug ans Ende der Runde setzen). Ansonsten immer auf Heilung achten und schnell brechen mit Elementarzaubern. Und die Möglichkeit, den Boss zu vergiften, ist auch wichtig.

    • Offizieller Beitrag

    Ich konnte Grinden umgehen, musste aber dennoch ein paar Level aufsteigen und bessere Ausrüstung besorgen, um den Kampf erfolgreich bestehen zu können. Der Boss hatte einfach eine Tonne an HP und hat auch noch ordentlich ausgeteilt.
    Das war dann eine Kombination aus gekaufter und geklauter Ausrüstung und einer von mir leicht geänderten Taktik.

  • Habe bei mir Tressa den Kleriker-Job gegeben. In Verbindung mit dem -50% SP Skill von ihrer Händler-Klasse ist das einfach nur overpowered.

    Hast du Ophilia nicht in deinem Team, die ja Klerikern ist, oder hast du aus einen bestimmten Grund Tressa den Job gegeben?

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe Primrose den Job Kleriker gegeben und sie hat eine Fähigkeit, mit der sie 10 SP pro Runde zurückbekommt (oder auch eine Kombination von Acessoires). Also auch ziemlich cool für die Heilung :)


    Leider kann aber die Person, die Thief als Sub-Job bekommt, keine violetten Kisten öffnen? Das kann nur Therion? :(

  • Ja gewisse Specials sind den Charakteren selbst vorbehalten.
    Ich habe immer Primrose (Tänzer/Krieger) und Tressa (Händler/Gelehrter) dabei und Therion eben nicht und lasse die Kisten daher auch meist links liegen.

  • Ist ja ein Stück weit Geschmackssache (was ich gut finde), den -50% SP Trait kann eh jeder bekommen.
    Ist auch eine meiner bevorzugten Hilfsfertigkeiten, gerade für Caster zusammen mit dem FP-Reg vom Tänzer..

  • Habe mir inzwischen auch mal Octopath Traveler gegönnt, Hammer Spiel.
    Fand die erste Demo einfach nur schlecht damals, weil mir die einfach als viel zu schwer erschien, hatte damals Olberics Story versucht.
    Aber nach der zweiten Demo in den 3h Cyrus und Ophelia gespielt, hat es mich überzeugt.


    Habe inzwischen alle Level 1 Stories durch und alle so auf Level 20/21 gelevelt. Meine Standard Teammitglieder sind Cyrus und Ophelia, beide Level 30. Hoffe das reicht für die ersten Kapitel 2 Stories. Weiß aber noch nicht so ganz wo und wie ich anfangen soll...

  • Ich bin mittlerweile mit allen acht Charakteren durch deren vier Kapitel durch und muss leider sagen, dass mich keine Geschichte wirklich tiefergehend berührt oder gar begeistert hat. Lediglich Primroses Geschichte war noch halbwegs emotional und nett gemacht, alle anderen empfand ich eher als durchschnittlich bis unterdurchschnittlich. Vor allem die Geschichten von Tressa und Alfyn waren für mich persönlich ziemlich langweilig, aber das ist dann einfach Geschmackssache.


    Hab nach dem Zauberer nun auch den Sternseher freigespielt, die restlichen beiden werde ich erst in Angriff nehmen, wenn ich noch etwas gelevelt habe. Ob ich den Postgame-Dungeon noch in Angriff nehme, weiß ich derzeit noch nicht, momentan lässt die Motivation ehrlich gesagt etwas nach.


  • Werd dann wohl noch die restlichen Nebenaufgaben erledigen und dann müsste ich so ziemlich alles im Spiel erledigt haben. Charaktere sind mittlerweile allesamt auf Stufe 75 und mit den Bonusjobs und ordentlicher Ausrüstung knallt man so ziemlich jeden Kampf gut weg. In diesem Spiel ist wirklich alles extrem stark von der Ausrüstung und dem gewählten Job-Setup abhängig.
    Ich hoffe sehr auf einen zweiten Teil, das Spiel ist einfach zu gut. Für mich bisher definitiv das Spiel des Jahres.