Project Octopath Traveler

  • Das mit den Konversationen gefällt mir. Das war etwas, was mir schon sorgen gemacht hat. Hoffe weiterhin, dass es sich noch etwas reguliert und die Umgebung etwas mehr auf die Party eingehen wird.


    Amazon Frankreich hat mein Exemplar gerade versendet. Mit etwas Glück ist es am Samstag da, wenn nicht dann wohl Montag. Bin echt heiß drauf und freue mich, mein Exemplar in Empfang nehmen zu können.



    Vielleicht wird's ja auch ähnlich wie DQ4, dass man erst die einzelnen Charakter-Storys spielt und wenn man alle durch hat, das finale Kapitel.


    Darauf wurde ja jetzt schon mehrmals eingegangen. Also anhand der Previews aber auch der Macher kann man sich recht sicher sein, dass es so etwas nicht geben wird und stattdessen es eher kleine Verbindungen unter den Charakteren geben wird (Hinweise findet man dazu schon in den Prologen). Jede Geschichte wird dann für sich einen eigenen Höhepunkt haben.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Schreier kanns nicht lassen und verreißt Octopath Traveller. Irgendwie. Zumindest die Story.
    https://kotaku.com/octopath-tr…-kotaku-review-1827537100


    Aber irgendwo ist es doch unglaublich, was er schreibt.


    Zitat

    All of these dungeons also follow a pattern. There are around 50 dungeons in the game, some optional, and every single one is identical: There’s one main path, and then there are branches that lead to treasure chests. Sure, the aesthetics will change—maybe you’ll descend the depths of a sewer, fight through a haunted forest, or explore a mansion—but every dungeon in the game has the same structure. Once you’ve played through one of these dungeons, you’ve seen them all.

    Damit beschreibt er jeden JRPG-Dungeon ever. Von jemandem, der FF VI und Suikoden II als seine Lieblingsspiele angibt, ist so ein Kommentar doch schon post-ironisch.


    Für mich ist FF VI z. B. da auch so ein Punkt, was die Kritik an der Geschichte angeht: In der World of Ruin ist es doch auch so, dass die individuellen Storys der Charaktere kaum zusammenpassen. Trotzdem wird das Spiel geliebt. Muss Octopath Traveller sowas fixen? Schön wäre es, aber ich weiß nicht.


    Am Ende passen Gameplay und Story wohl einfach nicht so ganz. Ich bin gespannt auf morgen, und mir ein eigenes Urteil zu bilden.

  • @Antimatzist


    Wegen Schreiers Review und 1-2 weinerlichen Tweets geht auch bei ResetERA gerade jeder im Thread steil. Ich finds immer noch beeindruckend, wie viel Einfluss dieser Mann noch immer besitzt. Vor allem nach seiner Preview habe ich nicht mit solch einem Verriss gerechnet. Seine Kritikpunkte sind hier noch ein bisschen kleinlicher als bei dem Xenoblade Chronicles 2 Review, ein Spiel, dass er "Trash" nannte und trotzdem zum best verkauften und bewerteten Spiel des Franchise wurde. Problem ist: Schreier hat Final Fantasy VI erwartet und nicht bekommen.



    Metascore sehr positiv und pendelt aktuell zwischen 84-85. IGN hat das Spiel mit 53 Stunden glaube ich beendet und eine 9,3 vergeben, wenn ich richtig informiert bin.


    Hier mal ein paar Scores im Überblick:


    Famitsu: 36/40 (4 mal 9 Punkte)
    Digitally Downloaded: 10
    Nintendo Life: 9
    Twinfinite: 9
    GameSpot: 8
    Destructoid: 7,5


    Unscored:


    Eurogamer: Recommend
    Kotaku: Unfavorable
    Polygon: Recommend

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Gamersglobal 8.5


    Jeder Tester hat das Recht eine schlechte Note zu geben. Man muss als Leser halt wissen welcher Tester dem eigenen Geschmack nahe kommt.
    Bzw. anhand des Textes bewerten wie man das sieht.
    Außerdem gibt es ja ne Demo.

  • Jeder Tester hat das Recht eine schlechte Note zu geben.


    Die Philosophie ist grundsätzlich nicht falsch. Aber besonders wenn du Einfluss hast, darf dein Text nicht zu einem emotionalen Seelenstrip werden (Jörg Luibl lässt grüßen). Es kommt natürlich drauf an, was mang mag. Versteift man sich auf eine Person oder liest man gerne mehrere Meinungen. Auch eine sehr kritische Meinung mit einem mäßigen Score kann durchaus informativ sein. Schreiers Reviews gehen leider in die Richtung "Hyberbole", was ich mir selbst als Schreiberling der das seit vielen Jahren macht, überhaupt nicht antun kann.


    Größte Kritik scheint aber wie erwartet Richtung Story zu gehen. Das Spiel soll keinen Showdown haben und ähnlich enden wie MGS V. Ich vermute immer noch Zeitdruck dahinter oder aber Nintendos Philosophie "Gameplay first". Denn der Fokus liegt natürlich ganz klar auf Gameplay und Präsentation. Ich denke, da werden einige Leute sicherlich dran zu knabbern haben, jetzt, wo sich auch die skeptischen Bedenken dann leider für sie erfüllt haben. Was man hier also bekommt ist dann tatsächlich kein Final Fantasy VI, sondern eher ein Spiel, was in die Kerbe SaGa einschlägt. Denke, diese Kontroverse wird noch für einige Debatten sorgen.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Zur Story kann ich jetzt natürlich nichts sagen, ich denke die kann auch ohne epischen Showdown und Weltrettung funktionieren. Der Anfang von Primrose hatte mir in der Demo z.B. sehr gut gefallen. Ob sie das Potential hintenraus nutzen ist dann die Frage.
    Die Bravely Default/Second Teile haben ja auch durchaus berechtigte Schelte bekommen, aber die hatten kleines Details und Twists die für mich viel rausgeholt haben.
    Und wenn die allgemeinen Mechaniken funktionieren kann das auch einiges rausreissen.


    Ich werde jetzt vermutlich eh erstmal Shining Resonance Refrain weiterspielen.

  • Also die Reviews sind alle nutzlos trocken und sagen nichts aus was wir nicht bereits wissen. IGN hat nur die Story von Therion abgeschlossen und dafür 53 Stunden gebraucht.


    Gameexplain hat über 30 Stunden drauf und die Story von zwei Charakteren abgeschlossen.


    Kotaku hat 36 Stunden drauf und alle Geschichten abgeschlossen.

    Derzeit:

    Syberia The World Before

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    Elden Ring Shadow of the Erdtree - 7/10

  • Also die Reviews sind alle nutzlos trocken und sagen nichts aus was wir nicht bereits wissen. IGN hat nur die Story von Therion abgeschlossen und dafür 53 Stunden gebraucht.


    Gameexplain hat über 30 Stunden drauf und die Story von zwei Charakteren abgeschlossen.


    Kotaku hat 36 Stunden drauf und alle Geschichten abgeschlossen.


    Daran ist durchaus ein Schema zu erkennen. Die Magazine die schneller fertig waren, waren weitaus weniger begeistert als die Magazine, die sich enorm viel Zeit gelassen haben. Noch immer sind die meisten Leute erst mit 1-2 Routen fertig. Schreier hat für das gesamte Spiel rund 20 Stunden weniger gebraucht als die Magazine, die in rund 50 Stunden das Spiel mit 2 Charakteren durch hatten. Auch war sich Schreier nicht sicher bei ResetERA, ob es nicht noch versteckten content gibt. Aber da er sich keine Blöße geben wollte, winkte er da bedächtig ab und meinte, alles in dem Spiel gesehen zu haben.


    Man sollte Reviews nicht als Kaufargument benutzen. Schon gar nicht, wenn eine umfangreiche Demo erhältlich ist. Entweder möchtest du danach weiterspielen, oder eben nicht.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Ich habe die Demo zum ersten mal gestern gezockt, dass Spiel wurde bereits vorher bestellt wie bereits gesagt ich bin damit zufrieden ich brauche keine Epische Story da gibt es das Xenoblade DLC was ja kommt.


    Dieser Schreier tut mir schon leid wenn ich in 3 Tage ein JRPG durchrushe dann habe ich doch kein Spaß dabei ich glaube sein Review kann man nicht wirklich als Objektiv bezeichnen weil er vieles offen gelassen hat.

    Derzeit:

    Syberia The World Before

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    Elden Ring Shadow of the Erdtree - 7/10

    • Offizieller Beitrag

    Dieser Schreier tut mir schon leid wenn ich in 3 Tage ein JRPG durchrushe dann habe ich doch kein Spaß dabei ich glaube sein Review kann man nicht wirklich als Objektiv bezeichnen weil er vieles offen gelassen hat.

    Ich kenn den typen nicht, gehört er zu einer Redaktion, wenn ja hatte er diesbezüglich zeitliche Vorgaben. Bei Reviews mit einer deadline muss man den Spaß etwas zurücksetzen. :D

  • Dem Review von Jason Schreier wird zu viel Bedeutung angemaßt. Es gibt mittlerweile knapp 40 Reviews und trotzdem wird nur über das Kotaku-Review diskutiert. Zusätzlich muss man noch anmerken, Kotaku verteilt keine Prozente oder Wertungen und ist bei Metacritic "Unscored". Schreiers Verriss wird also nicht keinen Einfluss auf den Metascore haben (Xenoblade 2 hätte vermutlich 20% oder so, das Spiel hat die volle Packung von ihm abbekommen). Das seltsame, warum seine Kritik mal wieder so kontrovers angesehen wird, ist, seine Preview war noch ziemlich optimistisch. Er saß da angeblich schon rund 30 Stunden dran. Es ist einfach seltsam, dass die Meinung dann noch so dermaßen umschwenken kann um am Ende so enttäuscht zu sein, dem Spiel einen Verriss zu erteilen. Da Kotaku mit Reviews gar nicht mal so viel am Hut hat, wird er zumindest denke ich keinen Zeitdruck gehabt haben, es sei denn, er hat sich diesen selbst auferlegt.


    Einige Dataminer haben zu dem Soundtrack des Spiels wohl einen Track gefunden, der "Endland" heißt. Allerdings hat bisher im Spiel noch keiner ein solches Land entdeckt. Das macht die Sache schon etwas spannend, ob sich im Spiel im Postgame wirklich noch was befindet, was noch niemand entdeckt hat oder ob das einfach cut content ist und ein sogenanntes "Endland" entfernt wurde.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Bis jetzt keiner das Spiel so wirklich durchgespielt würde ich mal behaupten und irgendwie glaub ich auch nicht das Schreier das geschafft haben soll.

    Derzeit:

    Syberia The World Before

    Persona 5 Royale


    Zuletzt:

    Still Wakes the Deep - 8/10
    Stasis Bone Totem - 7,5/10

    Fobia - St. Dinfna Hotel - 7/10

    Elden Ring Shadow of the Erdtree - 7/10

  • Ich hab meine Bestellung erst einmal storniert, da es ja wohl doch einige größere "Macken" gibt, wie die fehlende Interaktion innerhalb der Gruppe, keine Zusammenführung der Storys ...


    Da warte ich lieber etwas ab, bis das Spiel billiger wird. Für 60€ sind mir diese beiden Macken dann doch "zu teuer".
    Und da ich eh gerade nach rund 6+ Jahren mal wieder Grandia spiele, hätte ich die nächsten Tage eh noch keine Zeit für OT; von daher ...

  • Ich hab meine Bestellung erst einmal storniert, da es ja wohl doch einige größere "Macken" gibt, wie die fehlende Interaktion innerhalb der Gruppe, keine Zusammenführung der Storys ...


    Auf der letzten Seite gibts aber Infos darüber. Es gibt sehr wohl Konversationen und spezielle Events innerhalb der Gruppe.


    Was ich jetzt selbst so mal an Reviews gelesen habe, soll Octopath Traveler den Begriff Rollenspiel definieren. Gemeint ist damit, dass man wirklich in einem einzigen Spiel in 8 verschiedene Rollen schlüpft (abseits der Jobs, die mal erlernen kann) und eine eigene Geschichte erlebt. Der Aspekt reizte mich halt schon in den beiden Demos. Wirkliche "Macken" soll es nicht einmal geben, die sind, wie immer, sehr subjektiv. Ein paar kritisieren den Ablauf der Story, ein paar mögen das grinden für manche Gebiete nicht. Beim Kampfsystem sind sich alle einig, dass es sich hier um den stärksten Punkt im Spiel handelt. Beim Soundtrack gabs sogar von Schreier Lob (glaube das einzige, was er neben der Präsentation noch an dem Spiel mochte).


    Die Skepsis kann ich demnach gar nicht mal so ganz nachvollziehen. Haben einige hier wirklich ein 95+ Spiel erwartet? Geht man wirklich nach dem Metascore, den ich leider sehr ungerne als Referenz nehme, ist es eines der erfolgreichsten Spiele von Square Enix der letzten 2-3 Jahre. Bin also demnach gespannt, ob es hier ähnlich tote Momente wie in "I am Setsuna" geben wird. Traut man dem Review von DigitallyDownloaded, soll das Spiel besonders darin punkten. Was einige glaube ich abschrecken könnte ist etwas Grinding. Insgesamt hätte ich aber eher mit einem Metascore in den 70ern gerechnet, einfach auch weil sämtliche Versuche, ein Retro-JRPG neu aufleben zu lassen nicht wirklich gefruchtet haben zuletzt.

    "First kiss was the floor. But God it won't make a difference if you don't get up."



    Zuletzt durchgespielt:


    Gears of War 3: 8/10

    Open Roads: 7/10

    Gears of War: Judgment - 6,5/10

  • Ah nööööö :D
    Von der Antwort hängt die Entscheidung ab: kaufen oder nicht.... ;)

    Hab jetzt ein paar Stunden reingespielt, von den (bisher wenigen) Nebenquests hab ich noch keine abschließen können. Denke einfach mal, dass man da erst ein bisschen weiterspielen muss und vielleicht einige gesellschaftliche Skills von anderen Chars für bestimmte Quests braucht, wie z.B. das Studieren von Cyrus. Aber ist noch Spekulation, vielleicht war ich auch nur zu blöd. Mein Fokus liegt erstmal darauf, alle Chars zu holen und dann alle für Kapitel 2 zu leveln :D
    Hab mit Tressa angefangen in der Demo, dann Cyrus, Ophelia, Olberic und jetzt Primrose. Find die Bosskämpfe bisher recht knackig, aber machen Spaß. Das Fertigkeitensystem find ich auch sehr motivierend und gerade am Anfang kann man da recht schnell 2-3 Skills pro Char leveln. Freu mich schon aufs Weiterzocken heute :)

  • Frage zu den Quests.
    Ich habe nun Kapitel 1 durch und Kapitel 2 ist ja noch in weiter Ferne. Nun habe ich in Flammhuld 2 "Nebenquests" gefunden und scheinbar auch angenommen. Aber nun weiß aber nicht weiter. Ich finde weder was im Journal, noch eine Markierung auf der Minimap.


    Kann mir jemand weiterhelfen?

    Ich beantworte meine Frage mal selber :)


    Es gibt kein Questlog für die die Nebenquest, auch wird auf der Minimap nicht angezeigt wo hin man gehen muss.
    Man muss also die Nebenquest gleich machen, in der Hoffnung zu wissen was man tun muss, oder sich merken welche Quests man angenommen hat.


    Für mich persönlich ist das ein großer Minuspunkt (inkl. der nicht vorhandenen Lebensbalken bei Gegner). Mal sehen wie mir das auf die Spiellust schlägt. Ansonsten habe ich Spaß mit dem Spiel.

  • Zitat

    Und da ich eh gerade nach rund 6+ Jahren mal wieder Grandia spiele, hätte ich die nächsten Tage eh noch keine Zeit für OT; von daher ...


    Wunderbar, da würde ich mich anschließen.
    Ich sehe in Octopath Leveller eh nicht den heiligen Gral, wie ihn hier und überall die Massen feiern.
    Das Spiel erhält für mich viel zu viel Zuspruch rein nur auf der Optik. Da werden dann Dinge hochgelobt die in andeen Spielen Standart sind.
    Das fing damals mit Flower an wo Stundenten sich anscheint im Kurs verirrt hatten und meinten sie wären im Grundkurs Kunst gelandet. Ich hab mitlerweile eine regelrechte Abneigung gegen solche Spiele/Kunstwerke.


    Octopussy brauchte nur nur ein screen präsentieren schon hieß es:"ohh wie schöön. Das berührt mich. 16bit...ach...nostalgiealarm! Das kann nur gut werden."


    Ich sag nicht das ich das spiel schlecht finde aber ich fand die Demo jetzt auch nicht so herausragend.


    Ich hatte trotzdem die ganze Zeit überlegt gehabt, die CE zu bestellen. Bin froh das ich es nicht getan habe. Wo vor ner Woche noch unglaubwürdig 2,4kg standen(obwohls ja nur ein Diorama(aus Pappe?) ist), da stehen jetzt 700g. Das ist mir eindeutig zu wenig für 99€.
    Da auch ich befürchte, es hinterher für weniger bekommen zu können.
    Dann lieber die CE von Bravely Secon für knapp 65€".

  • Es wird aber auch wieder nen Aufriss betrieben lol. Das nen kleines RPG im Retro Stiel. Nicht mehr, nicht weniger. Optisch und qualitativ wohl besser als die 10000000 Indie RPGs allemal. Hat man bei so nem Spiel die Mega Hammer WTF Handlung erwartet? Das man viel Leveln muss wurde in der Demo schon mehr als 1 mal klar xD.


    Ich erwarte da jetzt auch nix großes. So lange die Handlungen gut sind, dann passt es schon. Bei dem Spiel gibt's ja auch keine modernen Sequenzen wo die Post abgehen könnt, von daher, alles gut.



    Mehr zum Diorama auf meiner Profilseite
    Mein Blog >Hier<
    Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^