Project Octopath Traveler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich hab die Demo gestern angespielt.
      Mit gemischten Gefühlen.

      Hab nur das erste Kapitel von Therion angespielt, bis zum ersten Boss.

      Der Soundtrack war nicht schlecht.
      Besonders im Herrenhaus gefiel mir das Stück. Hoffe da gibts mehr so tolle Tracks.

      Die Animationen der Charaktere sind aber seeehr dürftig. Da hätten ruhig ein paar Animationen mehr drin sein können. Auch finde ich dass es seeehr verpixxelt wirkt.
      Selbst ein Breath of Fire 2 hat das besser hinbekommen.
      So wirkt es leider so als ob ich da einfach Skins aus nem RPG Maker vorgesetzt bekomme. Und was soll der Blödsinn, Bosse so riesig darzustellen. Es hätte dem Spiel sicher nicht geschadet, wenn ein Mensch auch menschliche Maße bekommen hätte. Ich weiß, früher wurde das auch oft so dargestellt, gefiel mir aber schon damals nicht.

      Ansonsten gefällts mir eigentlich.
      Nichts was mich umhaut aber ich würde es mir kaufen.
      Aber 60€??...ich weiß nicht..
      Die Compendium Edition sieht auch nicht schlecht aus... Die soll angeblich 2,5kg wiegen.. Da frag ich mich wo die herkommen. Dachte, dass Stilleben sei aus Pappe..
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

    • Bastian.vonFantasien schrieb:

      Die Animationen der Charaktere sind aber seeehr dürftig. Da hätten ruhig ein paar Animationen mehr drin sein können. Auch finde ich dass es seeehr verpixxelt wirkt.

      Und dann würden die Leute Online wieder die virtuelle Schrotflinte zücken wie bei der PC Version von Chrono Trigger, wo ihnen die Charaktere nicht mehr pixelig genug waren aufgrund der neuen Filter. Also ich finde, bei Pixelart muss man damit klar kommen, dass die Figuren pixelig sind. Ist für mich ungefähr ähnlich als würde man eine Banane essen, sich danach aber beschweren, dass es gar nicht nach Apfel geschmeckt hat^^^

      Das mit den Bossen ist wiederum etwas, was ich ziemlich cool finde. Irgendwie müssen die Bosse sich doch von den normalen Gegnern abheben. Was möchtest du denn da genau sehen? Einen einfachen, generischen Color-Swap? Die Bosse werden finde ich genau richtig so dargestellt. Wird natürlich jeder anders sehen, aber die Designs im Spiel sind großartig.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Ersteres kann man auch mit alten Pixxelmodellen mehr machen. (Breath of Fire 4, Grandia)
      Mir geht weniger darum, dass die Charaktere so sehr grob dargestellt sind.
      Viel störender finde ich die fehlenden Bewegungsanimationen. Das war mit ein Grund weshalb ich nie die alten FF Spiele mochte. Breath of Fire 2 z.B. hatte schon auf dem SNES Bewegungsanimationen bei den Gegnermodellen. Dieses stumpfe aufblinken wie in FF6 gefiel mir halt noch nie.


      Zweitens:
      Spoiler anzeigen
      Ich hab nichts gegen große Bosse, aber ein Butler ist nunmal keine 10m groß. Find sowas albern. [/spoiler]
      "Such tears...
      What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
      But, are you worthy to shed such tears? "

    • Uff, also der Boss bei Primose (So war doch der Name oder xD?), war jetzt aber mal was schwerer mit 3 Charakteren. Da musst ich doch mal 15 Min. fürs aufleveln verschwenden. Stehe jetzt bei 2 Stunden 6 Minuten. Einen werde ich wohl noch schaffen.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CloudAC ()

    • Also ich muss ja sagen, das es bei mir einen eher Gegenteiligen Effekt gehabt hat. Ich habe zwar das Spiel immer mit Spannung verfolgt, auch dank seiner interessanten Optik, aber wirklich hypen konnte mich das Spiel bisher noch nicht und auch die erste Demo habe ich schnell abgebrochen, vorallem weil man halt nur eine kleine Auswahl an Charakteren hatte. Die jetzige Demo hingegen habe ich mir jetzt angetan und war absolut hin und weg wie Grandios das Spiel jetzt im Prolog schon umgesetzt ist. Alleine der OST darf sich zu einem der besten der letzten Jahre zählen und ist für mich definitiv on par mit Meisterwerken ala Nier oder Persona, die Optik wirklich liebevoll und durchdacht umgesetzt, das Kampfsystem spielt sich angenehm (wenn denn auch ab denn zweiten Charakter mit nem gewissen Kniff, aber ich muss zugeben ich habe mich noch nicht ins Detail außeinandergesetzt weil ich erstmal soviele Charakter-Einleitungen wie möglich mitnehmen wollte, werde auch für die anderen ein neues Spiel anreißen!), die RPG Mechaniken sind gut ausgearbeitet, aber vorallem die Dialoge und Story ist bisher spannend, auch wenn ich nachwievor gerne wissen würde, ob da irgendwann mal ein gemeinsamer Roter Faden entsteht. Also nach Xenoblade Chronicles 2 bekommt hier die Switch definitiv eine weitere JRPG Perle! Und wenn Dragon Quest XI nicht rauskommen würde, wär es für mich schon sicher das JRPG des Jahres...

    • Stimmt, die Musik macht bei dem Spiel einiges aus, zusammen mit dem Rest. Mit 4 kam ich jetzt am Ende noch zu der Händlerin und konnte ihren Anfang sehen. Es wird aber echt schwer mit der Zeit. Der Boss beim Ritter war schon heftig. Ok, war keine Zeit zum leveln, aber es artete dennoch in eine Heilungs Orgie aus.

      Eigentlich habe ich immer noch Lost Sphear hier liegen..., also im nicht weit gespieltem Zustand. Naja, ich bin ja bald 10 Tage im Krankenhaus, kurz nach Octopath Release. Da weiß ich wohl was ich mit schleppen werde... . Was sogar das erste mal seit Jahren ist, das ich nen Handheld irgendwo mit hin nehme... .
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Hab das Spiel bis jetzt 0 verfolgt nicht einmal die Trailer habe ich mir angesehen anfangs war ich sehr interessiert am Spiel aber nachdem ich erfahren habe das es 8 Charaktere gibt mit 8 Storys ist schnell das Interesse verflogen weiter habe ich mich nicht über das Spiel informiert oder überhaupt die Demo runtergeladen.^^

      Wie ist das den nun wirklich treffen sich die 8 Charaktere irgendwo in der Mitte und erleben gemeinsam ein Abenteuer oder sind das nur 8 getrennte Storys auf sowas habe ich echt keine Lust.
    • VenomSnake schrieb:

      Wie ist das den nun wirklich treffen sich die 8 Charaktere irgendwo in der Mitte und erleben gemeinsam ein Abenteuer oder sind das nur 8 getrennte Storys auf sowas habe ich echt keine Lust.
      Es gibt 8 Handlungsstränge, die aber ineinander fließen und du kannst, wenn du willst, jederzeit zwischen den Handlungssträngen springen, musst also das Spiel nicht achtmal von vorne beginnen.
    • Wobei man für 100% Story wohl alle 8 Stränge einmal spielen muss. Also ähnlich wie zB Tales of Xillia, wo das ja genau so war. Okay, waren nur 2 Charas, Jude und Milla, aber ist an sich ja genau so. Beide haben ihre eigene Story, die sich oft kreuzt, aber dennoch trennen sich die Wege auch immer wieder.
    • Loxagon schrieb:

      Wobei man für 100% Story wohl alle 8 Stränge einmal spielen muss. Also ähnlich wie zB Tales of Xillia, wo das ja genau so war. Okay, waren nur 2 Charas, Jude und Milla, aber ist an sich ja genau so. Beide haben ihre eigene Story, die sich oft kreuzt, aber dennoch trennen sich die Wege auch immer wieder.
      Ja, sicher. Aber du musst, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht immer gleich wieder bei Null anfangen. Nun ja, in zwei Wochen werden wir wohl wissen, wie das in der Praxis aussieht.
    • In der Demo hat ja am Anfang jedenfalls jeder sein eigenes Süppchen gekocht, auch wenn man mehrere abgeholt hat. Man hat ja immer erst ne Einführung gehabt und dann ging das Kapitel weiter. Die anderen hatte man dann in den Kämpfen zwar dabei, aber in den Handlungen waren quasi nicht anwesend. Ob das so bleibt ist halt die große Frage.

      Wenn es so bleibt hat halt jeder seine eigene Handlung. Wobei man sich dann fragen muss, ob man jeden Charakter einsammelt. Mit jedem neuem Charakter wurden die Kämpfe irgendwie schwerer.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Loxagon schrieb:

      Okay, waren nur 2 Charas, Jude und Milla, aber ist an sich ja genau so. Beide haben ihre eigene Story, die sich oft kreuzt, aber dennoch trennen sich die Wege auch immer wieder.

      Der Vergleich hinkt meiner Meinung etwas, denn bei Tales of Xillia hat man ja denke ich zu 70% das gleiche Spielerlebnis. Außer halt dann wirklich in diesen paar Abschnitten, wo die Charaktere voneinander getrennt sind. Ich habe bei Octopath Traveler nun den Prolog zu drei Charakteren gespielt und jeder einzelne davon war eine eigenständige, völlig individuelle Handlung. Das ist halt das, was das Spiel ausmachen wird. Ich selbst kam ja schon mit dem "Live a Live" Vergleich.

      VenomSnake schrieb:

      Worum geht es den im Spiel also die Handlung der Story?

      Da musst du einfach nur ein paar Kommentare mal zurückblättern, aber ich kanns dir auch hier sagen: Über die Handlung selbst ist noch nicht viel bekannt und ich begrüße es wirklich sehr, dass das rund 2 Wochen vor Release noch nicht der Fall ist.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Wenn man alle ersten Kapitel der acht Charaktere in der Demo mal durchgespielt hat, erkennt man schon einige Parallelen, die die einzelnen Geschichten wahrscheinlich zusammenführen werden.

      Ich setz das aber mal natürlich in Spoiler:

      Spoiler anzeigen
      - Cyrus sucht nach einem Buch, das vom Rufen eines Dämons bzw abtrünnigen Gottes handelt
      - In Ophilias Geschichte ist auch von einem abtrünnigen Gott die Rede, der sich einst von den 12 übrigen Gottheiten abgewandt hat.
      - Primrose sucht nach den Mitgliedern der sogenannten "Krähe", die ebenfalls einen Dämon anbeten.
      - Therion muss für eine reiche Tussi Edelsteine finden, die sie für ein Ritual benötigt....
      - Olberic jagt den Mörder seines Königs, der sehr von einem Dämon besessen wirkt.
      - Der Kapitän des Schiffes, mit dem Tressa aufbricht, sieht dem Königsmörder ziemlich ähnlich...
      - H'aanit besiegt am Ende ihres Kapitels kein reguläres wildes Tier, sondern ein ziemlich dämonisch aussehendes Wesen.

      Lediglich Alfyns Geschichte hat momentan noch so gar keine erkennbaren Parallelen.
      Anhand dieser Hinweise wird es aber wohl irgendwie um die Wiedererweckung des abtrünnigen 13.Gottes gehen.
      Aber in zwei Wochen wird man dann wohl mehr wissen :D
    • Wenn ich auf das Journal / Questlog schaue, und das Final ist, dann scheint es für mich so als würde halt jeder Charakter seine eigene Questreihe haben. Ich gehe zwar durchaus davon aus, das irgendwo ein Punkt erreicht wird, wo es rein Inhaltlich zusammenführt und auf das gleiche Ziel etc whatever hinausläuft, ich glaube aber nicht das es soweit geht das alle Charaktere plötzlich einen gemeinsamen Nenner plus einer gemeinsamen Quest haben werden... sondern das du selbst da jeweils individuell die Quest der einzelnen Charakter spielst, um deren Blickwinkel / Sichtpunkt zu sehen / erkennen.