[Multi] Assassin's Creed I - III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Multi] Assassin's Creed I - III



      Bisher bekannte Teile:

      Titel/Plattform/Zeit/Ort/Erschienen

      Assassin's Creed PS3/PC/XBOX360 3.Kreuzzug/Arabien/2007
      Assassin's Creed: Altair's Chronicles NDS 3.Kreuzzug/Arabien/2008
      Assassin's Creed: Bloodlines PSP 3.Kreuzzug/Zypern/2009

      Assassin's Creed: Lineage Film Renaissance/Italien/2009
      Assassin's Creed II PS3/PC/XBOX360 Renaissance/Italien/2009
      (Assassin's Creed: Renaissance/Novelle/Renaissance/Italien/2009)
      Assassin's Creed II: Discovery NDS Renaissance/Spanien/2009
      Assassin's Creed Brotherhood PS3/PC/XBOX360/Renaissance/Italien/2010
      Assassin's Creed: Lost Legacy 3DS Renaissance/?/?
      Assassin's Creed: Revelations PS3/PC/XBOX360/Renaissance/ Konstantinopel/2011

      Assassin's Creed III PS3/PC/XBOX360 ?/?/?


      Fakten und Meinungen zu Assassin's Creed:


      Szenario:

      Jerusalem, 1191 AD.

      Der Dritte Kreuzzug reißt das Heilige Land in Stücke. Du bist ein Elite-Assassine, der ausgesandt wird, die Feindseligkeiten zu stoppen, indem du die Mächte beider Seiten, sowohl der Kreuzritter als auch der Sarazenen schwächst. Während du dich noch auf deinen Missionen befindest, bahnt sich eine Verschwörung an und bald findest du dich inmitten eines Konflikts, der nicht nur das Heilige Land sondern die gesamte Welt bedroht.

      « Nichts ist wahr, alles ist erlaubt »


      Meine Meinung und Beschreibung:

      Als ich die ersten Bilder von Assasin's Creed gesehen habe, dachte ich an eine Splinter Cell / Prince of Persia / GTA - Variante im Mittelalter. Wie sich mir von Monat zu Monat mehr offenbarte, hat dieses Spiel die für mich interessantesten Aspekte dieser genannten Games vereint, und in ein wesentlich interessanteres Szenario gepackt.

      Zwar bin ich eigentlich nicht auf Grafik fixiert, jedoch muss ich sagen, dass mich das Design der Charaktere und Ortschaften, sowie die tolle Atmosphäre sofort begeistert haben.
      Die Stadt wirkt wirklich sehr realistisch und lebendig, und die zahlreichen NPCs und Wachen runden das ganze schön ab.

      Ich habe mir mal ein Video über die Kampfsteuerung angeschaut. Versprochen sind über 10.000 ( !! ) Verschiedene Bewegungen des Charakters. Das Kampfsystem lässt einen Aktion über linken Arm / rechten Arm / Kopf / und Beine seperat über Tasten Steuern. So kann im richtigen Moment z.B. mit dem Waffenlosen Arm gegriffen und gekontert werden.

      Die Story ist bis dato noch sehr undurchsichtig, was ich sehr sympatisch finde.
      Aber jedem, der schon mal einen Trailer gesehen hat, dem wird sicherlich die "moderne" leuchtende Umrandung mancher Charaktere gesehen haben.

      Achtung! Spekulation über diese Umrandungen. Evtll. Storyspoiler.
      Habe mal irgendwo gelesen, das sich Assasin's Creed darum handelt, ob Wissenschaftler aus bestimmten Genen Erinnerungen schöpfen können. Daher würde man also nur in "Erinnerungen" mit Altair spielen.


      Eine letzte Frage stellt sich für mich allerdings, wenn ich auf die länge des Spieles schaue. Gerüchte haben bis jetzt von 40+ Stunden gesprochen, wenn man wirklich alle Sidequests löst. 15+ Stunden bei Intensivem Dauerzocken sollten angeblich aber auch machbar sein (Hauptstory). Bleibt zu hoffen, dass wir möglichst lange Spass am Spiel haben werden.

      Bis jetzt ist Assasin's Creed jedenfalls das erste wirkliche Must Have Spiel aus der PS3 für mich. Bis zum 15. November ist es ja nichtmehr lange. Jetzt heisst es abwarten...

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Nero ()

    • Assassins Creed hat mich auch überzeugt. Freue mich schon sehr auf den Titel.
      Vorallem die Sprung- und Kletterpassagen haben es mir angetan.

      ------------------------------------------------------------------------

      Last Game: Days Gone (PS4)
      Next Game: Final Fantasy VII Remake (PS4)
      ------------------------------------------------------------------------
    • Ich freu mich auch schon total auf das Spiel! ^^ Ich hoffe nur, mein Kumpel borgt mir seine Xbox360...

      Was mir am besten an dem Spiel gefällt sind die historischen Details, also dass man sich an alten Stadtplänen orientiert hat und so eine möglichst authentische Welt erschaffen hat, so wie Israel zu der damaligen Zeit wirklich ausgesehen haben könnte. Das Gameplay hat mich natürlich auch sehr fasziniert, auch wenn Assassin's Creed beim ersten Blick wie ein Mittelalter-GTA rüberkommt. Naja, mal schauen wie ich das antelle... Spätestens wenn ich eine PS3 besitze, wird es gekauft!
    • Ich bin von dem Spiel begeistert seit ich den ersten Trailer gesehen hab.
      Würde es mir auch sofort kaufen, wenn es als PC-Version erscheint, denn zurzeit ist mir die PS3 noch zu teuer....

      Besonders interessant finde ich ja diese "moderne" leuchtende Umrandung die ja, sagen wir mal ohne zu Spoilern, eine wichtige Rolle im Spiel spielen wird...

      @PhoenixDT: bin schon sehr gespannt auf deine Review!
    • So hab mir die ersten Bewertungen angeschaut...Mal abgesehen von der eher schlechten IGN Wertung hat das spiel zwar gute Reviews bekommen aber auch ned dass was ich erwartet habe. Naja auf Wertungen hab ich zwar nie wirklich was gegeben aber an der spielmechanik scheint doch was zu sein.

      Naja man wird sehen.
    • Kaim;98877 schrieb:

      So hab mir die ersten Bewertungen angeschaut...Mal abgesehen von der eher schlechten IGN Wertung hat das spiel zwar gute Reviews bekommen aber auch ned dass was ich erwartet habe. Naja auf Wertungen hab ich zwar nie wirklich was gegeben aber an der spielmechanik scheint doch was zu sein.

      Naja man wird sehen.
      Größter Kritikpunkt an Assassin's Creed ist eindeutig die Schlampigkeit in Bezug auf die KI der Gegner und die Tatsache, dass einige Arten des Versteckens ziemlich bescheuert sind. Zum Beispiel reicht es manchmal, sich einfach irgendwo auf eine Bank zu setzen und die Soldaten finden dich nicht mehr. Die Kämpfe sollen ebenfalls sehr stumpf sein, so ziemlich keine Herausforderung sei vorhanden, nach den Kritikern. Das sind leider Gottes die gewissen Dinge, die den Spielspaß arg beeinträchtigen können. Sonst aber bietet Assassin's Creed eine echt gute Prsäsentation mit einer sehr guten Story. Hätte ich also eine PS3 oder eine Bawks, würde ich mir das Spiel dennoch kaufen, schon allein wegen der dargebotenen Atmosphäre.

      Interessant ist es aber schon. IGN vergab nur eine 7.7, während Gametrailers z.B. dem Spiel eine 9.1 gab. Soweit ich weiß kam auch von der Famitsu eine gute Wertung.
    • Hätte ich also eine PS3 oder eine Bawks, würde ich mir das Spiel dennoch kaufen, schon allein wegen der dargebotenen Atmosphäre.


      Gekauft wird es sowieso. Nur scheint es irgendwie nicht DER Meilenstein zu sein, wie ichs davor dachte. Aber davon werd ich mich sowieso selbst überzeugen.

      Interessant ist es aber schon. IGN vergab nur eine 7.7, während Gametrailers z.B. dem Spiel eine 9.1 gab. Soweit ich weiß kam auch von der Famitsu eine gute Wertung.


      37/40. Ist mir auch schon aufgefallen. Da gibts von 7/10 bis zu 9.5/10 alles. Wobei das wohl daran liegen wird, dass jedes magazin gewissen punkten mehr aufmerksamkeit schenkt als anderen. Würd sagen dass manche wohl noch mehr Gefallen an der Präsentation finden als andere.
    • So, habe heute um 12 Uhr das Spiel dann endlich geliefert bekommen und natürlich direkt Angefangen zu spielen.
      (Da ich noch Krankgeschrieben bin, kommt mir das ganz recht ;) )

      Also ich habe jetzt ca. 4,5 Stunden gespielt, und muss sagen mir gefällt das Spiel schonmal sehr gut.
      Eines jedoch vorweg, das Spiel wurde im Vorfeld einfach zu viel gehyped, so dass es einfach den "Anforderungen" nichtmehr komplett gerecht worden konnte, die nach einiger Zeit an das Spiel gestellt wurden.

      Story:

      Schon die ersten Spielminuten lassen dem Spieler wissen, dass es sich in Assassin's Creed nicht direkt um ein Mittelalterliches Spiel handelt.
      Viel mehr Spielt man in den Erinnerungen eines jungen Mannes Namens Desmond (Ein Nachfahre der Assassin).
      Das ganze könnt ihr euch ein bisschen wie Matrix vorstellen, da er auch auf einem "Stuhl" nahmen Animus sitzt, während er sich in den Assassin Altaier hinenversetzt.

      Dies war natürlich schon etwas klar, wenn man die letzten Trailer sah, bzw. sich die InGame Umrisse mancher Charaktere ansah.

      In der "Erlebten Welt" wird der Hauptcharakter anfangs von seinem hohen Status in der Bruderschaft, sowie seines Equiptments beraubt.
      Dieses muss man nun nach und nach wieder zurückerlangen. Genauso wie des Vertrauen der Bruderschaft.

      Die Story scheint gerade richtig fahrt auf zu nehmen und ist in "beiden Welten" durchaus interessant. Davon verhoffe ich mir doch noch recht viel.

      Grafik/Optik:

      Der Wahnsinn.
      Also AC ist bis dato definitiv das beste was ich gesehen habe in Punkto Grafik. Wirklich schön Dargestellte Welten, da gibts nichts zu meckern.
      Die Personen um einen herum, die unzählbar scheinen, bewegen und agieren einfach super realistisch.
      Bewegungsabläufe und Kampfarten einfach ein Traum.
      Die Bewegsungsabläufe beim Klettern geben dem ganzen noch eine letzte Krone auf.

      Einzig die vielleicht auf Dauer etwas monogame Art und Weise der "Gebäudebauung" könnte man bemängeln, jedoch sollte es nunmal realistisch ausehen, wozu ja auch alte Baupläne und Städte studiert wurden, und das tut es auch.

      Sound:

      Schöne Tracks bis jetzt. Von der Atmosphärischen untermalung wirklich gelungen.
      Einzig die Deutsche Synchro ist nicht so toll, aber wer seine PS3 auf Englisch stellt, sollte damit auch kein Problem haben. (Habe ich wohl noch nicht getestet, sondern jetzt nur vermutet.)

      Kommen wir zu den 2 Wichtigeren Punkten:

      Gameplay + Handlungsablauf:

      Das Gameplay ist wirklich sehr intuitiv. Nach einer halben Stunde war es mir mühelos möglich gewollt jedes Haus zu erklimmen, jeden Gegner niederzustrecken und auch wieder unterzutauchen.
      Dabei gefällt mir das Gerumklettern am allerbesten.
      Das Kampfsystem ist, sagen wir mal, recht simpel gehalten. Man hat einen BLOCKEN Knopf, und einen ANGREIFEN Knopf.
      (mal abgesehen von dem GREIFEN Knopf, der bis jetzt mir noch recht unsinnig erscheint.)

      Nach ein paar Kämpfen werdet ihr auch ohne Probleme grössere Horden von Wächern in die Knie zwingen, und Konterattacken gelingen mir jetzt schon zu 99%.
      Teilweise ein "Buttonsmashing Kampfsystem". :) Was aber durchaus Spass mit sich bringt.

      Der Handlungsablauf lässt die ersten 2 Stunden keine Eigene Meinung und Handlung zu. Was als Tutorial und erste Mission danach durchaus zu verschmerzen ist.
      Anschliessend kann man frei wählen, ob man den Bürgern in der Stadt hilft, in eine anderen Stadt weiterzieht, oder die wichtigen Missionen erledigt.
      (hiervon müssen auch nicht alle Gemacht werden, um den Handlungsstrang nach vorne zu bringen)

      1-2 Sätze hört man recht häufig in dem Spiel. Und so sind z.B. auch die Unterschlüpfe, die als Startpunkt der wichtigen Missionen dienen, in jeder Stadt identisch.
      Hätte man vielleicht etwas mehr liebe ins Detail reinstecken können, jedoch ist es nicht so tragisch.

      Kommen wir mal zu den Aktionen in den Missionen. Bisher hatte ich:
      - Helfe dem Bürger X, damit du in die Stadt kommst. (schon 3!! mal identisch)

      - Klaue Person X die Brieftasche um an Informationen zu kommen.
      - Vermöbel Person X um an Informationen zu kommen.
      - Belausche Person X um an Infomrmationen zu kommen.

      Durch diese Aktionen findet man heraus, wo sich die wichtigen Personen aufhalten, die es zu ermorden gilt.
      Wichtige Missionen sind weitaus schöner Aufgebaut, haben einen kleinen Handlungsstrang oder einen kleinen hinterhalt, etc.
      (soweit ich das sehe, gilt es im ganzen Spiel nur darum, Gewisse 9 Personen zu töten. Diese Umgibt aber, bereits nach dem ersten erledigten, ein Rätsel)

      Während des kompletten Spieles ist es sehr wichtig, nicht entdeckt zu werden.
      Stößt man beim schnellen rennen beispielsweise gegen einen Passanten, so hat man direkt Ärger mit den Wachen.

      Dann gibts da noch die KI. Nicht gerade das Vorzeigebeispiel für "Künstliche Intelligenz".
      Begibt man sich unmittelbar nach einem Kill in die "Stealth"-Position (wie ein Mönch), dann sehen einen die neu ankommenden Wachen nichtmehr als möglichen Täter.
      Was sich aber nach meiner bisherigen Spieldauer als nicht so tragisch erwiesen hat, da die Situationen diesen "KI Fehler" nicht zulassen, wenn es etwas Wichtigeres ist als ne Nebenmission.

      FAZIT:
      Bis jetzt macht mir das Spiel wirklich sehr viel Spass. Und ich kann es jedem nur empfehlen es mal auszuprobieren.
      Vllt. aber lieber erstmal ausleihen um zu sehen ob es einem Gefällt, denn es ist definitiv anders als es die Trailer und Vorbereichte zeigen.

      Wenn einer von euch noch Fragen hatt, nur zu. ;)

      PS: Und Sorry für diese teils chaotisch Formulierten Text, aber ich habe gerade wenig Zeit, und wollte aber trotzdem schnell meine Eindrücke posten.
    • So hab das Spiel auch gekauft und mal 2-3 Stunden gespielt.

      Was die Atmosphäre (Grafik, Umgebung samt den Städten) betrifft ist das Spiel bahnbrechend. Es sieht wunderschön und authenthisch aus. Es gibt viele verschiedene NPCs Bewegungen (wenige machen wirklich das gleiche) die Leute reagieren auch auf eigene Aktionen und auch so gibt es doch interessante Möglichkeiten was das Einfügen von sich selber mit der Menge betrifft. Kleine Beispiele: Sich neben ein paar Menschen auf einer Bank hinsetzen und anderen lauschen. Auch das Bestehlen von Personen ist möglich. Nur ist das eigentlich alles bis jetzt für Missionen erforderlich wie es dann optional aussieht wird die Zeit zeigen. Die Musik ist sehr gut gelungen und unterstreicht das ganze Seeting perfekt.

      Das einzige was zu bemängeln ist, ist das Kampfsystem. Man kann zwar Gegner greifen und dann wegstoßen das ist aber auch der einzige Bonus. Ansonsten haltet man entweder die Blocktaste damit man in der Verteidigungsstellung Schwerthiebe blockt oder man tippt ständig auf die Angriffstaste bis der Gegner am Boden liegt. Nett: Die Animation wie der Gegner eliminiert wird.

      Zur Geschichte gibt es bis jetzt nichts zu sagen. Wie PhoenixDT schon sagte spielt es in der Zukunft und man reist per Animus in der Errinerungen des Charakters. Der Anfang ist gut inszeniert, mal sehen wies weitergeht.

      Meine Meinung bis jetzt: Sehr gutes Spiel. Die Optik bringt mich um.
    • bin jetzt an meiner dritten zielperson und ich muss sagen es ist ein geiles game. nicht soooo genial wie man es sich erhofft hatte, da es "bis jetzt" doch sehr eintönig ist. suche die person, klaue dort, vermöble hier und so weiter. aber die optik und die damit verbundenen animationen sind der hammer. riesige spielwelt die du vollkommen frei erkunden kannst. das ist das erste game wo ich behaupten kann das ich mich drin verlaufen hab ^^
      am meisten spaß macht mir klar das weglaufen, das sieht so gut aus. ich könnte die ganze nacht und den tag von schwärmen. auf häuser klettern kann sonst niemand so schön ^^
      gut die wachen sind manchmal dumm und die kämpfe sind lahm aber das stört mich nicht, den die athmosphäre macht das spiel aus und die ist zu 100 % da. also ich finde das jeder der sich auf das game gefreut hat nicht enttäuscht wird und jeder sollte sich das dann auch kaufen.

      gruß, die alte schlange
    • Weiß einer eigentlich von ich AC MP3s saugen kann?

      Hät nämlich gern das Battle Theme (ich nenns mal so) in der Stadt Damaskus.

      EDIT: Hoho böses Ending. Naja demzufolge wird wohl ein zweier kommen. War aber schon enttäuschend.

      Fazit: Optik atemberaubend. Musik ebenfalls sehr gut und auch die Story spricht an. Leider etwas monotoner Spielverlauf und die KI des Gegners ist bei den Kämpfen auch zum Schießen.

      Tänzelt bei mir irgendwo zwischen 85%-90% wenn ich eine Beurteilung geben würde.
    • Oh, wunderbar, das Spiel. Ich spiele es seit einer kleinen Weile mit einem Freund und es ist wirklich sehr schön gestaltet. Altair handelt genauso, wie ein Attentäter zu handeln hat. Insbesondere gefallen mir auch die NPCs, dessen KI ganz dem Intelligenten entspricht. Die Leute verhalten sich sehr real. Wenn irgendwo ein Mordfall passierte, dann rufen sie nach den wachen oder laufen einfach weg. Sie reagieren auf Stöße bzw. grobe Annehmlichkeiten (zum Beispiel, wenn ich jemanden beim Laufen anschubse usw.).
      An sich gefällt mir das Spiel wirklich. Die Landschaften zwischen den Städten sind sehr schön (wenn auch sehr groß) dargestellt worden. Hat richtig Spaß gemacht, das zu zocken.