Einstufung ausstehend: Zensur-News-Thread [Famicom Pervert Club]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hm ich kenne die Szene, und finde das ehrlich ganz ok das man die ändert, auch wenn es mich auch nicht gestört hätte wenn man sie behalten hätte.
      Ich denke das hat nichts mit precious feelings oder so zu tun, ich hab damals aber schon erwähnt das ich das immer ziemlich cringy finde.
      In fast jedem JRPG in dem man in irgendeiner Form homosexuelle Charaktere einbindet, sind die immer komplett identisch dargestellt. Vollkommen überspitzt und übertrieben, bunt und schrill. Natürlich gibt es solche Typen, aber das man das jedes mal nur so darstellt ist schräg, war ja bei Persona 4 auch schon der Fall.^^
      Wäre vollkommen ok damit wenn Japan sich ausnahmsweise eine Lektion daraus zieht. Wie gesagt, so dramatisch fand ich es nicht, aber sieht sich hier echt jemand so eine Szene an und lacht sich darüber tot oder so?^^ Ich denke mir jedesmal "Boah echt? Schon wieder?".
      Finde das dann legitim wenn man den Rest nicht zensiert, ich brauch die Szene nicht.
      Ausserdem ist es ja nicht so als sei die Szene in irgendeiner Form wichtig gewesen, Royal wird sich immer noch wie Persona 5 anfühlen, unabhängig davon ob diese eine Szene jetzt geändert wurde.

      Verstehe auch nie warum ResetEra hier im Forum so oft erwähnt wird, ja ich finde das Forum auch toxisch, aber man sollte nicht so tun als sei ResetEra an allem Schuld was schlecht ist. Andere Seiten aus dem anderen Spektrum werden negativ hier nie wirklich erwähnt, sondern auch mal hier im Thread zitiert wie OneAngrygamer oder 4chan die ja beide mindestens genauso toxisch sind. Aber ok, wollte das nur mal loswerden. :P

      Als ich die überschrift ursprünglich gelesen habe dachte ich nämlich man ändert die ganzen Schimpfwörter im Spiel ab, das hätte mich wesentlich mehr gestört. Da ich es authentisch fand, Jugendliche benutzen halt oft Wörter wie "F*ck".

      So jetzt holt die Fackeln und steinigt mich, hatte jetzt aber einfach Lust mal was dazu zu schreiben da ich die Szenen immer cringy und schräg fand, wobei ich nie danach gefragt hätte sie zu zensieren.^^
      Vermeide den Thread ja eigentlich so gut wie nur möglich. Weil hier zu oft aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird.

      Currently playing: Mass Effect Legendary Edition
      Dieses Jahr durchgespielt: 32
      Zuletzt durchgespielt: Nier Replicant, Returnal, Scourgebringer






    • Ein kleiner Mückenstich mag nur leicht jucken, ein ganzer Schwarm aus Mücken, die stechen sind aber eben ein Elefant. Jeder weitere Mückenstich macht es schlimmer. ResetEra wird hier so oft erwähnt, weil aus unerfindlichen Gründen Entwickler in dem Forum, wie zuvor NeoGAF, aktiv sind und sich in masochistischer Weise dort beleidigen und attackieren lassen. Diese Verbindung gibt es zu einer anderen Seite eben nicht, ebensowenig wie den Einfluss. Es ist also sehr einseitig. Natürlich mag einem alles mögliche nicht sonderlich wichtig sein aber das macht Zensur nun Mal nicht richtig. Ich finde diese Szene im Original auch nicht atemberaubend und nein es hat auch für den Rest des Spiels nicht viel Bedeutung, wenn aber alles Zensiert wird, was irgendjemand nicht wichtig findet oder sich gestört fühlt, ist irgendwann kein Spiel mehr übrig. Man kann es einfach bei gesitteter Kritik belassen, damit man in Zukunft vielleicht bessere Szenen schreibt aber diese nachträglich zensieren? Hat Geschmäckle.
    • @Aruka

      Ich erwähne dieses Forum weil auffällig ist, das deren Wortwahl 'predatory' in diesem Zusammenhang benutzt wird. Die Übersetzer bei Atlus hatten wohl nen Neuzugang, die das benutzt hat. Da zähl ich nur noch 1 und 1 zusammen und kann mir denken woher das kommt. Außerdem sind leider viele Entwickler auch in diesem Forum unterwegs.

      Aruka schrieb:

      sind die immer komplett identisch dargestellt
      In P5 nicht wirklich



      Lala Escargot wird durchweg positiv dargestellt.
    • Ich würde deswegen zwar niemals das Spiel boykottieren aber lächerlich finde ich es trotzdem. Wie können Menschen nur so hobby los sein um so lange rumzheulen, bis eine Kleinigkeit in einem Spiel geändert wird, was sie gestört hat. Ich kann da nur den Kopfschütteln und mich fragen ob diese Personen nichts besseres zu tun haben.
    • Das "Problem" an der Thematik ist einfach, dass die Leute die am lautesten sich beschweren aus anderen Kulturen kommen.
      Die Japaner orientieren sich an dem was sie als Schwul kennen und da stechen solche Typen eben besonders hervor.
      Zumal entsprechende Events ja auch in Shinjuku spielen, wo man im Prinzip Tokyos Hochburg der Homos findet.
      Plus, neben den typischen schwulen gibt's in Japan eben sehr oft die Kategorie "Onee" was halt meisten solche extrem überspielten Typen sind, wo der gemeine westler sich drüber beschwert: feminine Ansätze aber noch mehr als genug maskuline Merkmale, übertriebene "Homoausspraxhe" etc.
      Bei Lala hat man ja auch ne exakte Fusion zwischen Matsuko Deluxe und Ikko (beides in Japan berühmte TV Persönlichkeiten)
      Das ist eben das was für Japan die "Normalität" bei Homos ist.
    • Orientiert man sich an dem was man als schwul kennt oder dem was man glaubt was schwul ist? Denn ich würde doch sagen, genau wie in Hollywood oder auch europäischen Kino vor noch gar nicht so langer Zeit, hat man doch eher eine Mischung gehabt aus dem was man glaubt und dem faulen Abrufen von Stereotypen. Das zu kritisieren finde ich persönlich auch völlig in Ordnung. Die Klischee-Schwuchtel/Trucke gibt es natürlich, diese Menschen laufen tatsächlich herum aber sie sind trotzdem nicht repräsentativ für alle Homosexuellen und entsprechend ist die Darstellung etwas, das man vermeiden sollte, so wie mit allen Stereotypen eigentlich. Ich halte es auch nicht für etwas grundlegend falsches, wenn Konsumenten versuchen ein Produkt zu ändern, das ist ja deren gutes Recht (allen voran, wenn sie verarscht werden). Allerdings ist das Thema ja hier einfach nur ein ermüdendes Trope und der Versuch Writing oder Darstellung an und für sich zu tabuisieren. Siehe auch Kritik an AI The Somnium Files. Und das ist dann wiederum ziemlich bedenklich.
    • WolfStark schrieb:

      Ich finde diese Szene im Original auch nicht atemberaubend und nein es hat auch für den Rest des Spiels nicht viel Bedeutung, wenn aber alles Zensiert wird, was irgendjemand nicht wichtig findet oder sich gestört fühlt, ist irgendwann kein Spiel mehr übrig.
      Das ist aber schon eine übertriebene Hyperbel.^^

      Bevor ich die ersten Morddrohungen bekomme will ich nochmal erwähnen das ich auch prinzipiell gegen Zensur bin, wie gesagt, demnach was man hier zensiert hätte hätte es mich auch geärgert. Wenn man jetzt beispielsweise die ganze Suizidthematik abgeschwächt hätte oder eben die Schimpfwörter umgeschrieben hätte das die alle ganz brav miteinander sprechen.
      Aber ich denke immer noch das es sehr wichtig ist zu unterscheiden, Zensur ist eben nicht immer Zensur.
      Man muss abwägen was in irgendeiner Form Sinn macht, und hier ist die Kritik nicht komplett unberechtigt.
      Ja man hätte es auch einfach nur kritisieren können, so eine Abänderung dieser 30 Sekunden Szene wird aber automatisch viel intensiver in den Medien behandelt, sieht man ja jetzt hier. Sicherlich auch in Japan.

      faravai schrieb:

      In P5 nicht wirklich
      Ok dann sagen wir fast immer, ich habe solche Karikaturen von Homosexuellen schon sehr oft gesehen in JRPGs, auch früher schon.^^


      LostFantasy schrieb:

      Das ist eben das was für Japan die "Normalität" bei Homos ist.
      Habe vor kurzem erst ein Video von einem sehr bekannten Youtuber gesehen der auch in Japan wohnt und arbeitet, kann das mal raussuchen. Was du sagst stimmt einfach nicht. Was man hier darstellt ist das was viele glauben zu wissen. Er hat hier mit einigen aus der Szene gesprochen. Selbstverständlich gibt es solche Typen wirklich, aber in Japan ist man bei dem Thema einfach noch 20-30 Jahre in Verzug. Und Japan einfach einen Freifahrtschein für alles zu geben, was unter JRPG Fans oft gemacht wird finde ich schwachsinnig. Das hat absolut nichts mit ihrer Kultur zu tun, Homosexualität ist in Japan öffentlich noch für viele etwas Fremdes für viele.
      Vor 20 Jahren sah man in Serien und Filmen wenn Homosexualität behandelt wurde auch die gleichen Karikaturen bei uns. Inzwischen sagt man das sowas nicht mehr ok ist.

      Japan und japanische Entwickler dürfen sich gerne mal eine Scheibe vom Westen abschneiden. Ja ich habs gesagt, ich weiss, die meisten finden hier das in Japan die Welt noch in Ordnung ist, aber ein wenig Fortschritt könnte nicht schaden. :P
      Natürlich bitte nicht bei allem, aber jetzt nur auf dieses Thema bezogen.
      Freizügigkeit in Spielen btw finde ich in Japan progressiver, fand die Zensur bei Tokyo Mirrage auch doof. Fand das Speil trotzdem nett, aber das war hier echt unnötig.
      Man kann einfach nicht immer alles damit entschuldigen "In Japan ist das halt so". Japan ist nicht dieses perfekte Land das man sich als Fan wünscht.

      So ich verziehe mich wieder, ich weiss das hier einige sehr sehr angepisst sind wenn sie sowas lesen, das war dann auch mein letzter Kommentar hier versprochen, wollte es nur für mich abschließen. :P
      Ich denke schreibe auch prinzipiell nix mehr hier rein. Finde es zumindest gut das man sowas inzwischen nur hier im Thread behandelt und nicht mehr so viel in den anderen Threads. :)

      MFG,
      Aru

      Currently playing: Mass Effect Legendary Edition
      Dieses Jahr durchgespielt: 32
      Zuletzt durchgespielt: Nier Replicant, Returnal, Scourgebringer






    • @Somnium

      Ich wollte nochmal darauf zurückkommen, ich habe mir jetzt Nekopara auf Steam gekauft, da alle Titel davon aktuell im Sale sind.
      Habe mir für Vol. 1 auf denpasoft den uncensor patch gekauft um es mal zu testen.
      Passenderweise ist auf Denpasoft auch gerade alles im Sale zu Nekopara. Anstatt die $10 pro Patch zahlt man nur die Hälfte und die Spiele selber sind auch im Sale^^ Hat heute alles gepasst.

      Jedenfalls habe ich zum Testen erst das Spiel gestartet und die Option "Turn H-Animation On" war nicht verfügbar. Habe den Patch installiert und die Option war nun da^^
      Hab danach die beiden anderen von Vol.2 und Vol.3 auch noch geholt und es hat alles geklappt. Man kann getrost die Spiele auf Steam kaufen und sich die Patches woanders holen und es gibt keine Probleme. Wollte das noch ergänzen, falls jemand wie ich keine Ahnung hat, ob sowas geht oder nicht :)
      Wenn es nicht funktioniert hätte, wäre ich im schlimmsten Fall $5 losgeworden und hätte die Spiele auf Steam zurückgegeben und direkt bei Denpasoft geholt.
    • Coole Sache, dass das echt funktioniert. Bei den aktuellen Preisen von Nekopara komme sogar ich etwas in Versuchung, aber ich halte mein Geld etwas zusammen :D Für mich bleibt das aber dann halt die Reihe, wo mir das "Eyecandy" recht wichtig wäre und ich immerhin alt genug bin, selbst entscheiden zu dürfen ob ich die Inhalte ein wenig schärfen möchte. Man zahlt ja auch immerhin für dieses Extra. Die Wahl haben mir die deutschen Behörden ja nun genommen auf Steam.
      Zuletzt durchgespielt:

      Resident Evil Zero 6,5/10, Maneater 7/10, Cyber Shadow 6,5/10

    • Während The Last of Us Part II mit Fickszenen und Gewalt durchkommt, muss PQube Aokana auf PS4 exklusiv wieder mal zensieren:

      siliconera.com/aokana-ps4-has-…enes-no-physical-edition/

      Digital ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit als Publisher, Pqube selber hat dazu auch nochmal ein Voting auf Twitter gemacht.


      Besonders schön dabei ist, das Spiel erschien in Japan ja schon mit den sagenumwobenen "Richtlinien" von den Schlümpfen. Aber zählt natürlich nicht, haben einfach wieder gelogen im LGBT Center, dass das weltweit gilt.
    • Kanche schrieb:

      Während The Last of Us Part II mit Fickszenen und Gewalt durchkommt, muss PQube Aokana auf PS4 exklusiv wieder mal zensieren:

      siliconera.com/aokana-ps4-has-…enes-no-physical-edition/

      Digital ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit als Publisher, Pqube selber hat dazu auch nochmal ein Voting auf Twitter gemacht.


      Besonders schön dabei ist, das Spiel erschien in Japan ja schon mit den sagenumwobenen "Richtlinien" von den Schlümpfen. Aber zählt natürlich nicht, haben einfach wieder gelogen im LGBT Center, dass das weltweit gilt.


      Wir leben spätestens jetzt in einer Welt, wo das Logo von Uncle Bens und Aunt Jemima aufgrund schwerer Rassismus Vorwürfe geändert wird. Zumindest ist dies das aktuelle Statement der Pepsi Company. Hat jetzt nur indirekt was mit dem Thema hier zu tun aber man muss sich nur ansehen, wie sensibel die Menschen geworden sind, dass auch nur ein Hauch der Anstößigkeit ausreicht, so etwas in die Wege zu leiten.

      Bei Aokana ist es mal wieder besonders amüsant da der Anime in Deutschland ab 6 freigegeben ist. Allerdings weiß ich nicht wie sehr sich der im Vergleich zum Spiel unterscheidet.

      Bei Otto kann man die Version für Switch vorbestellen, überraschend ab 18 gelistet:



      Ich habe aber mal auf USK.de nachgeschaut, ein Listing gibts für das Spiel noch nicht.

      Zur PlayStation 4 Version: Ärgerlich, dass es erneut PQube erwischt. Hier die Retail-Version zu streichen ist vermutlich weitere Schadensbegrenzung, denn bei so vielen Änderungen wird hier wohl kein Fan zugreifen. Ist ähnlich wie bei Omega Life auf der PlayStation 4, wer kauft das denn? Diese Version ist in den tiefsten Kellern des PlayStation Store irgendwo vergraben ohne jemals irgendwie beworben zu sein (auch wenn PQube mit der Version nichts mehr am Hut hatte). Zumindest hier kann man noch froh sein, dass es PQube nicht macht wie Spike Chunsoft und auf Konsole eine einheitliche Version bringt. Zu den Richtlinien von Sony sage ich nichts, dazu ist alles gesagt. Blieb lange ruhig und nun wieder so eine negative Mitteilung.
      Zuletzt durchgespielt:

      Resident Evil Zero 6,5/10, Maneater 7/10, Cyber Shadow 6,5/10

    • Kanche schrieb:

      Während The Last of Us Part II mit Fickszenen und Gewalt durchkommt, muss PQube Aokana auf PS4 exklusiv wieder mal zensieren:
      Es ist halt, wie ich schon mal hier irgendwo im Forum erwähnt hatte, war glaub im Cyperpunk 2077 Thread. Das echt nur Games mit einer Anime Grafik davon betroffen sind. Spiele mit realistischer Grafik haben wohl vor einer Zensur nichts zu befürchten.
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Es ist halt, wie ich schon mal hier irgendwo im Forum erwähnt hatte, war glaub im Cyperpunk 2077 Thread. Das echt nur Games mit einer Anime Grafik davon betroffen sind. Spiele mit realistischer Grafik haben wohl vor einer Zensur nichts zu befürchten.

      Das ist leider das traurige. Wobei natürlich, darf man nicht verschweigen, auch schon Cyberpunk ins Kreuzfeuer der LGBTQ-Community von ResetERA geraten ist. Aber Anime-Boobies sind und bleiben Gift für die empfindlichen Augen der Generation 2000. Besonders bei der aktuellen Weltlage kann man eher froh sein, wenn Sony nicht noch strengere Richtlinien auffährt. Das ist insofern natürlich völlig heuchlerisch wenn man sich die Gewalt in The Last of Us 2 ansieht (weiß gar nicht, ob man da ne Nacktszene sieht). Man sollte eben nur nicht damit rechnen, dass sich etwas ändern wird.
      Zuletzt durchgespielt:

      Resident Evil Zero 6,5/10, Maneater 7/10, Cyber Shadow 6,5/10

    • @Somnium
      Anime-Boobs sind halt gefährlich, sie sehen nie realistisch aus und unsere Jugend könnte Anime-Boobs mit Reale Boobs verwechseln. Und somit einen falschen eindruck vom Weiblichen Körper bekommen. Beim Spielen von Senran kagura: Pech Beach Splash, habe ich die Lächerliche Zensur gesehen, zwei Lichtpunkte auf sie Brustwarzen, tolle Zensur übrigens. :D
    • Ich frag das jetzt aus eigenem Interesse, hab versucht etwas über google herauszufinden, fand da aber nix.

      Da ich eh absolut kein interesse an solchen Titeln habe ist mir die Zensur ja erstmal eh egal, wobei ich die Frustration bei Fans davon ja verstehen kann, ich befürworte Zensur nicht, kanns halt in einigen Fällen halt auch einfach verstehen.

      Meine Frage wäre was genau denn jetzt zensiert wurde? Denn ich weiss vor ein paar Jahren gab es diese Diskussion ja auch mit Criminial Girls, wo ich mir dann angesehen habe was man da zensiert hatte, und ich da schon einen klaren Unterschied erkenne im Vergleich zu westlichen Spielen die ja manchmal auch offen mit sexuellen Szenen umgehen, wie jetzt hier bei TLOU2 ja auch. Da handelte es sich doch um minderjährige Mädchen, auch wenn die "nur gezeichnet" sind, ich fand das auch sehr grenzwertig, allgemein diese Obsession mit Minderjährigen in aufreizender Kleidung die da rumschreien.

      Aber wenn schon zensiert wurde würde mich halt schon interessieren warum. ^^ Sieht jetzt auch nicht nach Lolisexszenen aus, aber man weiss ja nie.

      Was Gewalt angeht, denke das ist nicht heuchlerisch, das ist halt einfach seit Ewigkeiten so, auch bei Filmen und Serien. Das ging irgendwie immer klar, aber vorallen in den USA tut man sich ja mit Nudity sehr schwer, selbst bei anderen Spielen. DMC5 wurde ja auch sehr leicht zensiert, da fand ich das auch schwachsinnig. xD

      Currently playing: Mass Effect Legendary Edition
      Dieses Jahr durchgespielt: 32
      Zuletzt durchgespielt: Nier Replicant, Returnal, Scourgebringer






    • Somnium schrieb:

      Hat jetzt nur indirekt was mit dem Thema hier zu tun aber man muss sich nur ansehen, wie sensibel die Menschen geworden sind, dass auch nur ein Hauch der Anstößigkeit ausreicht, so etwas in die Wege zu leiten.
      Sind die Menschen sensibel geworden oder gibt es einfach nur einige kleine Gruppen, vor denen sich große Firmen fürchten? Denn eigentlich hat sich nicht viel geändert, wenn ich so in die Vergangenheit blicke. Es gab doch immer bestimmte politische Figuren oder Gruppen, die ihren Einfluss ausübten um Dinge zu verbieten oder unsichtbar zu machen. Unsere eigene BPjM entsprang ja keinem Mehrheitswillen. Allerdings ist eine staatliche Organisation natürlich noch mal was anderes als nicht-staatliche Gruppierungen. Daher bin ich auch der Meinung, dass man als Firma eine dickere Haut haben muss. Mich erinnert die Uncle Bens Geschichte an den Sarotti-Mohr und das Ergebnis ist eine Marginalisierung ausgerechnet der Gruppe, die man angeblich unterstützt. Letztens las ich auch von "digital blackfacing". Das ist die Nutzung von Gifs mit schwarzen Menschen als Nicht-Schwarzer, die als zumindest "problematisch" betitelt wurde. Das ist nicht rational oder liberal, das ist Radikalität und Wahn und es ist problematisch, wenn sich Firmen solchem Fundamentalismus beugen. Dasselbe auch bei Videospielen, wenn man einen Schritt zurück machen und die Sexualität, "Politik", "Agenda" und Ähnliches rausnehmen und nur noch Pong und Pac-Man produzieren würde. Das ist nicht gut.
    • DarkJokerRulez schrieb:

      Es ist halt, wie ich schon mal hier irgendwo im Forum erwähnt hatte, war glaub im Cyperpunk 2077 Thread. Das echt nur Games mit einer Anime Grafik davon betroffen sind. Spiele mit realistischer Grafik haben wohl vor einer Zensur nichts zu befürchten.
      Dass, die in Schlumpfhausen sowieso keine Eier in der Hose haben ist ja nichts Neues. Die trauen sich das natürlich nur bei kleinen Publishern wo die sich sowas erlauben können. Wenn die damit z.b. bei CD Project RED ankommen würden, würden die eher das Spiel gar nicht für die Konsole bringen als zu schneiden.

      Finde auch absolut richtig die Retail Versionen zu canceln, Sony ruiniert damit einfach nur die kleinen Publisher auf Dauer. An der Twitter Umfrage erkennt man ja auch den Trend, die Kunden lassen sich nicht mehr veräppeln und kaufen dann lieber die PC oder Switch Version.
    • Hab darüber gehört, hat ja fast jede große Gamingseite darüber berichtet (Warum gab es hier keine News oder geht's hier mehr um Releases und Ankündigungen? ?( )
      Es schade das sowas passiert und zeigt, das diese Richtlinie weiterhin da ist oder halt für den Westen weiterhin gilt

      Ich hab es schon auf dem PC gespielt( bin ein Riesenfan von dem Anime :love: ), fand auch keine Szene die grenzwertig ist
      Badeszene am Strand und vieleicht eine Szene die im Bad spielte wo das Wasser milchig war
      Verstehe einer Sony da, finde ich gar nicht toll wie sie ihre Sicht allen aufzwingen weil Entwickler ja erst Sony fragen muss, ob das okay ist bevor sie es raten lassen und dann alle die Version bekommen

      Bin aber froh das Pqube da mal was macht und die Käufer fragt, hoffe daraus tut sich was gutes :saint:
      Mal sehen was raus kommt
      Ich hab eine Switch, wird also dort gekauft weil die Konsolenversion mehr Szenen hat und ich die unbedingt sehen will
      Zudem supporte ich das gerne wenn ich mehr solcher Titel sehe :love: