Einstufung ausstehend: Aktuelle Debatten über die Behörden (USK, PEGI und Co.), Zensuren und Neuigkeiten [Update: 25.01 - Idea Factory setzt auf Switch]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sony's Zensur bei "Dragon Star Varnir" veröffentlicht



      Während der westlichen Ankündigung zum neuem JRPG-Titel "Dragon Star Varnir", gab IFI bereits bekannt das beim Release leider 2 CGs innerhalb des Spiels zensiert werden mussten.
      Dies geschah auf Wunsch des "Plattforminhabers" Sony, welcher eine Veröffentlichung des Titels sonst unterbindet hätte.
      Da das Spiel bereits in Korea bald erscheinen soll, gab der koreanische Publisher "CFK" Einblick in die Zensur des Titels.


      #CG1 - Es wurde mehr Dampf hinzugefügt um den Ausschnitt des Charakters zu verdecken

      #CG2 - Zensiert | #CG2 - Unzensiert

      Das Spiel erscheint "vorerst" exklusiv im Frühling 2019 für die PS4 im Westen.


      Da gibt es eigentlich nicht viel zusagen, außer dass die Zensur hier so wenig Sinn ergibt das ich mich frage was diese eigentlich genau sein sollen? Der Titel beinhaltet immernoch eine Menge Fanservice, man kann weiterhin dem genannten Charakter unter den Rock schauen und ein CG noch weiter zu zensieren weil man den Ausschnitt im Dampf sieht ist ja auch ziemlich sinnfrei.
      Naja, ich hoffe mal das es noch für den PC oder die Switch kommt......im Notfall wird es halt irgendwann halt gebraucht gekauft so wie alle zensierten Titel auf Sonys Plattform die es nirgends anders gibt.
      Und ja, ich gehe davon aus das man die Zensur rückgängig macht.....sind ja nur ein paar Layer mehr und das Bild ist einfach hochskaliert(und selbst wenn nicht, unterstütze ich lieber die Plattformen als Sony die ihre Vorstellungen anderen aufzwingt).


    • faravai schrieb:

      @RexXx
      Heute war ich mal etwas schneller ;)
      Ach mist, naja egal xD
      Meine Meinung bleibt, die Zensur ergibt keinen Sinn und hat schon fast was von Steam Niveau, Wie gesagt, ist jetzt nicht SO schlimm, aber ich wart lieber auf eine PC Version die man "umzensieren" kann (sind ja nur CGs) oder die selbe Version für den PC/Switch oder gar eine unzensierte für die beiden Plattformen.
      Sony bekommt nur noch mein Geld zu Gesicht wenn ich keine andere Wahl habe, dann ist der Preis auch niedriger etc.
      Ne PS5 kommt mir dennoch nicht ins Haus, da gehe ich wieder den selben Weg wie bei der PS3....eine zulegen nachdem die nächste Gen erschienen ist.


    • Kelesis schrieb:

      Was gab es denn hier zu zensieren? Man sieht doch praktisch überhaupt nix Anstößiges.
      Das lustige ist ja, man sieht wie gesagt die "Pobacken" des Charakters dennoch im Ingame, was die Zensur des ersten Bilds einfach unsinnig macht. Außer Sony argumentiert damit, das es den Anschein erweckt sie hätte keine Unterhose an weil diese nicht sichtbar ist (welche aber dann sowieso zensiert worden wäre).
      Beim zweitem Bild kann ich es teilweise? nachvollziehen, habe aber in Anime, Manga etc. deutlich mehr gesehen und die haben auch noch keinen dazu gebracht auf die Barrikaden zu gehen.
      Sony ist halt wieder Sony


    • Achso, der Stein des Anstoßes beim ersten Bild waren die Pobacken - wusste nicht, dass die neuerdings zu den Geschlechtsorganen zählen...
      "Sei schlecht für mich - denn alles andre würd' mich stören
      Für dich ganz lieb, ganz brav und doch verführerisch zu sein"
      (Johannes Berthold)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Kanche schrieb:

      Ist ne sinnlose Zensur, aber was will man machen. Bei mir wirds trotzdem ne schöne Retail.
      Ich hoffe ja aber wohl auf Switch oder PC!
      Nur durch den Geldbeutel des Kunden merken sie, dass sowas einfach nicht geht. Kaufst du die PS4 Version gibst du Sony Recht und sie werden in jedem Fall so weiter machen. Das DARF man einfach nicht unterstützen.
      Mein Blog über Rollenspiele aller Art: Role Playing Computer Games
      Mein neuer und ergänzender Medien-Blog für Artworks, Fanart, Spiele-Cover, Screenshots und vieles mehr: Role Playing Video Game Art
    • Für mich wirds auf PS4, der Publisher kann eh am wenigsten dafür und ich habe keine Lust auf ein Downgrade. Hab die beiden Bilder nun ja auch so gesehen, also verpassen tut man auch nichts.

      PC kaufe ich eigentlich nur wenn es die Spiele nicht auf einer anderen Plattform gibt und auch nur in Sales. Unattraktive Plattform für mich.
    • Also sorry aber das ist so ja nun nicht richtig. Wenn man die Plattform wählt auf der zensiert wird und dieser Zensuraufforderung folge leistet, hat natürlich auch eine Teilschuld. Es ist ja nicht so als gäbe es keine Wahlmöglichkeiten. In jedem Fall bedeutet jeder Kauf für die PS4 eine Bestätigung der Zensurmaßnahmen und dessen sollte man sich in jedem Fall bewusst sein.
    • Oh man, was würde die heutige Jugend dazu sagen..."Bruder muss los"...sorry dafür, aber das ist genau so ein Moment...
      Das Pobacken CG sieht geschnitten echt beknackt aus, unzensiert ist der Charakter schön mittig, zensiert sieht es aus als wollte man den Himmel darstellen und hat das Bild der Charakterin deplatziert hinzugefügt
      Bei dem anderen Bild ist es zwar weniger schlimm aber sinnloser da bestimmte Stellen die man nicht sehen soll eh mit Schaum bedeckt sind, also warum zum Teufel nochmal extra Nebel drüber legen, da hätte man sie auch eingekleidet lassen können, ich meine ist sie nun nackt und duscht oder hat sie ein beigefarbenes ärmelloses Oberteil an und so dumm wie diese Frage ist ist auch die Art der Zensur, scheinbar ist das Bild nicht als einzigstes vernebelt


      faravai schrieb:

      Man könnte glauben, so sinnlos wie diese Zensur ist, es ist von IFI nur ne Alibi-Zensur. Dann können sie Sony sagen, sie hätten was zensiert und Sony ist glücklich und kann ein Häckchen hinter dem Spiel machen
      Was zusätzlich noch einmal mehr aufzeigen würde wie willkürlich und egal das ganze eigentlich ist und dementsprechend grundlos und unnötig beschnitten wird, weils neben den Nischen Fans keiner weiß und somit auch keinen juckt also wozu dieser Quatsch?


      "Heed the Voice of the Valkyrur, tremble before my might Worms!!!"
      -Baldren Gassenarl-
    • Sony demontiert sich gerade selbst. Sie haben Jim Ryan zum neuen CEO von Sony Interactive Entertainment gewählt.
      Das ist der Typ der sowas verkündet:

      A) Abwärtskompatibilität? Wer braucht den Scheiß? Die alten Spiele sehen doch eh kacke aus.
      B) Beschützt die Kinder, kein japanisches Ecchi mehr bei uns, westlicher Sex ist aber okay und Gewalt sowieso aber keine Anime-Erotik, das geht
      einfach nicht, denk doch einer an die Kinder.
      C) Crossplay? Wir? Pah, haben wir nicht nötig

      Damit dürfte sich das Thema PS5 ziemlich erledigt haben, also nicht das sie nicht kommt sondern sie wird nur keine tolle Konsole werden.
      Mein Blog über Rollenspiele aller Art: Role Playing Computer Games
      Mein neuer und ergänzender Medien-Blog für Artworks, Fanart, Spiele-Cover, Screenshots und vieles mehr: Role Playing Video Game Art
    • Auf ResetERA wurden nun bebilderte Vergleiche der neuen Senran Kagura Themes veröffentlicht, die nachjustiert werden mussten, um Sonys neuen Richtlinien zu entsprechen:

      resetera.com/threads/marvelous…ions-and-standards.99931/

      Betroffen sind vor allem sämtliche Valentine's Day Themes. Das Theme darunter ist bereits bekannt, gibts auch kostenlos im japanischen Store. Finde, der Wasserspritzer macht es nicht unbedingt jugendfreier. Hat man sich wohl auch bei Sony gedacht und nun kehrt man also wieder zu den Lichtstrahlen zurück ;D
      Die übrigens wirklich nach miserabler Photopshop Arbeit aussehen, leider.


      Zum neuen starken Mann bei Sony: Schon wirklich lustig, wie schnell man Kodera abgesägt hat. Aber Ryan ist mindestens genau so konservativ und leider auch außerhalb der NSFW-Szene sehr strikt. Seine Zitate über Abwärtskompatibilität werden wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Doch seine Karriere ging bei Sony stets steil nach oben. Ich finde, er hat bei Live-Auftritten eine Präsenz wie eine nicht gekochte Kartoffel. Aber er muss intern ein hohes Ansehen genießen, denn sonst wäre er wohl kaum an den Posten gekommen. Man kann über Sonys seltsame Richtlinien denken was man will, aber du musst halt dennoch was auf dem Kasten haben, um wirklich an so einen Posten zu kommen.

      Man wird sich aber auch denke ich bewusst für einen Mann entschieden haben, der die neuen Richtlinien auch stark vertritt.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog (Japanuary Special): Am Meer ist es wärmer

    • Neu

      WolfStark schrieb:

      Man kann sich die ResetEra Kommentare echt nicht durchlesen, dasselbe wie damals bei NeoGAF, ekelhafter Faschokram.

      Ich bin öfter auf ResetERA unterwegs, weil man dort relativ schnell an Infos oder Neuigkeiten kommt (sind ja auch viele Entwickler und Presseleute dort angemeldet). Aber da enden dann leider die praktischen Effekte für mich. Dort herrscht eine Philosophie, die von den Admins und Mods an den Tag gebracht wird, da mache ich große Augen. Ich bin zwar jemand, der es unterstützt, wenn sich Leute für eine gute Sache einsetzen und zu ihrer Meinung stehen, aber was teilweise auf ResetERA abgeht hat mit dem eigentlichem Ziel überhaupt nichts mehr zu tun. Man wollte nicht so sein wie NeoGAF, die ja sexistisch und gegen sämtliche Minderheiten angeblich sind, aber was man nun selbst geworden ist, ist noch viel schlimmer. Die Leute, die hinter ResetERA stehen sind für mich sogar weitaus bedenklicher als alles, was NeoGAF über die Jahre so hervorgebracht hat.

      Es sind natürlich auch genug Leute dort Online, denen die komplette LGBT-Szene, Feminismus und Politik völlig egal ist und einfach über Videospiele reden wollen.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog (Japanuary Special): Am Meer ist es wärmer

    • Neu

      Ich verstehe persönlich gar nicht, wieso sich Entwickler eigentlich bei NeoGAF und jetzt ResetERA sammeln. Ich mein im ernst, was hat man davon, dort aktiv zusein, wo offenbar ziemlich extremistische Tendenzen herrschen und wo so einiges an Pack unterwegs ist, dass sich ganz offen dafür ausspricht Titel zu bannen? Ich benutz das Wort toxisch wirklich selten aber in diesem Fall passt es denke ich gut. NeoGAF ist mit der Zeit immer schlimmer geworden, da gab es mal wie hier einen Figuren-Thread der dann aus demselben Grund geschlossen wurde, weshalb man auch Sonys Zensurpolitik unterstützt und das war noch lange bevor dieser Skandal da passiert ist. NeoGAF erschien mir da schon lange genauso wie ResetERA jetzt und die packen noch mal eine Schippe jetzt rauf. Ich würde mich als Entwickler in so eien schlangengrube nicht bewegen wollen, weshalb ich damals auch schon NeoGAF den Rücken zugekehrt habe.
    • Neu

      Somnium schrieb:

      Es sind natürlich auch genug Leute dort Online, denen die komplette LGBT-Szene, Feminismus und Politik völlig egal ist und einfach über Videospiele reden wollen.
      Ja aber warum sind die da? Ich verstehe es einfach nicht. Ein falsches Wort an falscher Stelle und man wird gebannt, wenn man nicht 100 Prozent linientreu Linksextremistisch ist.
      Mein Blog über Rollenspiele aller Art: Role Playing Computer Games
      Mein neuer und ergänzender Medien-Blog für Artworks, Fanart, Spiele-Cover, Screenshots und vieles mehr: Role Playing Video Game Art
    • Neu

      Ich werde es mal hier posten, obwohl es eher zweitrangig was mit Zensur zutun hat.

      Wie ja einige ja mit bekommen haben muss sich Atlus und Katsura Hashino (Director von Persona und Catherine) gerade einen übelsten Shitstorm und Anschuldigungen Homophobie gefallen lassen. Nun hat Era (wie man es nicht anders kennt) zur Hexen Jagd aufgerufen und will das Hashino gefeuert wird!

      8ch.net/v/res/16130912.html

      Das ist selbst für Era ein neuer Tiefpunkt. Mal ganz zu schweigen das hier eine Straftat (nämlich Verleumdung und Ruf Mord) begangen wird.
    • Neu

      Bezüglich der Frage von Wolf und Spirit: Da tummeln sich so viele Leute aus der Industrie, weil das Forum eine riesige Reichweite hat und zehntausende von Nutzern dort angemeldet sind. Darunter auch viele Insider aus der Branche. Natürlich sind auch diese Leute nicht vor den Launen der Administration geschützt. Tom Lipschultz von XSEED (ist dort ja nicht mehr) wurde bei NeoGAF damals gebannt aufgrund seiner Aussagen zu Senran Kagura und seiner negativen Einstellung gegenüber den kleinsten Zensuren. Die Idee einer solchen Plattform ist an sich eine ziemlich gute. Es kommt aber drauf an, wie sie geführt wird. ResetERA kann man mit einer art Diktatur vergleichen. Von Außen steht das Forum für Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit und dem Ende von Vorurteilen gegen Minderheiten. In Wahrheit gibt es dort aber weder Gleichberechtigung noch eine Meinungsfreiheit. Wenn du eine andere Meinung oder Einstellung hast als die Foren-Philosophie, bist du dort nicht willkommen und man lässt dich dies auch spüren. Ich selbst schreibe dort relativ selten was und bin eher der stille Beobachtet, glaube aber ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass dort Gleichberechtigung mit Mobbing verwechselt wird. Desweiteren herrscht in diesem Forum eine bedrückende Negativität.

      Es gab vor einiger Zeit eine Hetzkampagne gegen Valkyria Chronicles 4 was man als sexistisch und stark frauenfeindlich deklariert hat. Seitdem steht das Spiel dort auf eine art Schwarze Liste, ähnlich wie Senran Kagura.

      Hatte gestern einen Thread verfolgt, wo der OP fragt, wieso Dragon Quest XI keinen weiblichen Protagonisten hat. Und dass es ein Unding ist, dass man kein anderes Geschlecht wählen kann. Sämtliche Argumente, dass das von der Story her keinen großen Sinn macht wurden aggressiv abgeblockt und mit Gegenargumenten der Marke Grundschule gekontert.

      Als ResetERA seine Pforten ende 2017 öffnete, da war das Konzept noch relativ nahe dem, was man sich von Beginn an vorgestellt hat. Keine zwei Jahre später ist das Forum jedoch zum kompletten Gegenteil von dem geworden, für was es eigentlich stehen sollte. Ne ganz furchtbare Plattform und ein absolutes Negativbeispiel für die Internetkultur.


      Und so wundert mich auch nicht einmal das, was Kaydon da gerade gepostet hat. Ich finde es erschreckend, bin aber nicht einmal überrascht. Es könnte Admins geben, die so etwas unterbinden, jedoch mischen die selbst mit. Ich hoffe sehr, dass diese Hetzkampagne nicht auf all zu viel Gehör stoßen wird. Aber vermutlich sitzt ein Hornochse wie Jason Schreier von Kotaku schon wieder vor seiner Tastatur und verfasst einen Artikel darüber.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog (Japanuary Special): Am Meer ist es wärmer