[Multi] Star Wars: Jedi Fallen Order

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fand gut, eine Mischung aus The Force Unleashed und Souls Gameplay.



      Ich finde nur die Wookies sehen etwas Strange aus, aber man merkt hier auch, das die UE4 besser läuft als die Frostbite Engine.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • ich bin jetzt nicht sonderlich gehyped....aber auch nicht volkommen abgeneigt.

      Hat mich ebenfalls ein wenig an Force Unleashed ubd Souls erinnert wobei lethteres halt extrem abgeschwächt.

      Aber es ist endlich wieder nen Single Player Star Wars Spiel das steigert meine Erwartungen ;)

      Wird allerdings kein Day 1 Kauf da ich im November mit Death Stranding und den beiden Pokemons mehr als genug zu tun hab. Evtl auch noch mit Trails of Cold Steel 3 wo ich den Release ebenfalls in diesem Fenster vermute.

      Könnte aber vermutlich bei mir nen Game werden was ich dann über die Weihnachtstage nachhole.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Mega Gehyped bin auch nicht, aber es sieht schon sehr gut aus. Allerdings wird das wenn eher ein Low Budget Titel, vollpreis gebe ich dafür bestimmt nicht aus. Denn es ist:
      1. EA
      2 .EA
      3. EA
      4. EA
      5. EA
      6. EA
      7. EA
      8. EA
      9. EA
      10. Im November kommt schon Death Stranding und eher hole ich mir das, und unterstütze Kojima, als einen Publisher der schon mehrfach betont hat das Singleplayer Spiele tot sind. 8o
    • Genau so generisch wie erwartet, vielleicht sogar schlimmer. The Force Unleashed ist eigentlich ein guter Stichwort, auch schon ein langweiliger Star Wars Titel nach Schema F mit 0815 Protagonisten und Power-Fantasy Geschichte. Man hätte hier großartig die Chance nutzen können, eine ernste Geschichte zu erzählen von jemanden der sich durchschlägt in einer Zeit wo es tödlich wäre, wenn man herausfindet wer er ist. Und was sehen wie in den ersten 15 Minuten die man vorstellt? Wie der Kerl sein Laserschwert als Taschenlampe einsetzt und jedes Hindernis mit der Macht beseitigt. Dazu Standard Widerstandsgeschichte und das Thema der zu befreienden Wookies. Die Kämpfe sind nicht der Rede wert, wieso da an manchen Stellen Souls oder Sekiro erwähnt wird ist mir ein Rätsel - abgesehen vielleicht von der KI, die absolut katastrophal ist aber wo das bei From einen sinnvolen Kern hatte, will mir hier kein guter Grund einfallen.


      EA hat einen Limbo hingelegt und die ohnehin niedrige Erwartung noch unterlaufen.
    • Ich bin da auch auf der Seite der Leute, die hier alles andere als angetan sind. Hab mir jetzt auch erstmals längeres Gameplay angesehen und im November soll das erscheinen, da schwirrt bei mir erstmal folgendes in den Gedanken: "The Crunch is strong in this one".

      Das Spiel sieht absolut noch nicht danach aus, als wäre es für die ganz großen Präsentationen bereit. Und man kann davon ausgehen, dass EA vertraglich dazu verpflichtet ist, Fallen Order noch vor dem neuen Film im Dezember zu veröffentlichen. Den Druck wird EA an Respawn weitergegeben, die aber denke ich auch zusätzlich noch an Apex Legends dran sitzen.

      Für mich sieht Fallen Order, auch wenn ich die Bezüge zu Rogue One ganz cool finde, nach einem generischen Tomb Raider Klon mit The Force Unleashed Elementen aus. Bezüge zu Dark Souls oder Sekiro wollen mir hier aber auch nicht auffallen.

      Optisch ist es nett anzusehen, aber auch nicht mehr. Das Leveldesign eintönig und das Kampfsystem sieht jetzt nicht viel spannender aus. Denke, wenn die Jungs und Mädels von Respawn genug Zeit hätten, würde da auch was richtig gutes bei herauskommen. Aber wie schon gesagt, das Teil kommt schon im November und da könnte das Spiel gnadenlos von der Konkurrenz gefressen werden, die da erscheint.

      Fallen Order wird natürlich auch an den Spielen gemessen werden, die vor der Übernahme von EA eingestampft wurden und ich glaube einfach, was das Spiel abliefern wird, wird einfach nicht genug sein, um die Lizenz in den Händen von EA zu rechtfertigen.

      "I'm being chased by the Organization, so I can't expose my face to the media."

      Zuletzt durchgespielt: Devil May Cry V 7,5/10, Hellblade 7/10, The Outer Worlds 8/10


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Cal's Mission Trailer


      Ich finde es sieht besser aus, als beim letzten Gameplay, also ich meine damit die Gesichter. Ich hoffe die Wookies wurden verbessert, denn die sahen wirklich Grauenvoll aus.

      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Nach der sehr mauen Resonanz nach der E3 sind die Journalisten, die bisher die Previews des recht fertigen Builds spielen, ziemlich begeistert. Nämlich wie man Fallen Order optisch aber auch spielerisch weitergebracht habe. Betitelt wurde das Spielt jetzt schon häufiger als Souls-Game mit Uncharted Elementen. Und hier soll es einen Twist geben, den sich so manche Leute bei Sekiro gar gewünscht haben. Es gibt Schwierigkeitsgrade die man wechseln kann, allerdings ändert sich das Verhalten der Gegner auf recht geschickte weise. Egal welchen Schwierigkeitsgrad man wählt, die Gegner haben immer gleich viel HP. Was sich ändert ist die Reaktion des Hauptcharakters wie schnell er ausweichen und parieren kann sowie die Anzahl an ausführenden Handlungen, die ein Gegner auf einmal tätigen kann.

      Die Gamestar wagt sich noch etwas weiter vor und bezeichnet das Spiel als Lichtblick des derzeitigen angeschlagenen Star Wars Canon, der mehr Potential birgt als die kommende neunte Episode. Ich selbst bin ausgerechnet durch einen Artikel von GIga (die ich eigentlich gepflegt meide) in meinem Newsfeed auf dem Handy wieder auf Fallen Order aufmerksam geworden.

      Die Spielzeit soll sich auf 15-20 Stunden belaufen.

      Ich werds mir natürlich ohne weitere Gedanken direkt laden, sobald Fallen Order für Gamepass verfügbar ist. EA wird bestimmt noch Mittel und Wege finden alles zu ruinieren, was Respawn nun über den Crunch noch am Spiel verbessert hat. Sie selbst sehen sich zwar nicht so, aber EA nicht als die dunkle Seite der Macht zu bezeichnen wäre fast schon naiv.

      "I'm being chased by the Organization, so I can't expose my face to the media."

      Zuletzt durchgespielt: Devil May Cry V 7,5/10, Hellblade 7/10, The Outer Worlds 8/10


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Ganz ehrlich, ich kann das nicht ernst nehmen. Die machen da eine schöne private Presseshow und plötzlich drehen sich die Meinungen? Ja klar, wenn die Leute da persönlich auftauchen, mit den sympathischen Devs sprechen, am besten noch in einem im Star Wars Stil eingerichteten Raum, wie kann man da schon was gemeines sagen?

      Ich trau dem Braten nicht, das liegt einfach schon an dem was man gezeigt hat und das war nicht berauschend. Eine Katastrophe wird das Game sicher nicht, warum auch? Es wird solide, grundsolide und das wird denke das Problem, was sich schon abzeichnet, weil man einfach Standardkost mit dieser langweiligen Prämisse des langweiligen, männlichen, weißen, twenty something Menschen mit blauem Lichtschwert, der in den Dark Times fröhlich vor sich hinschnetzelt.

      Wird es besser als Episode 9? Joah also daran habe ich ehrlich gesagt keinen Zweifel aber selbst das Daumenkino eines 6 Jährigen mit Strichmännchen wäre besser als die derzeitige Trilogie.
    • Ich hab da immer noch Bock drauf. Nicht zum Release, versteht mich nicht falsch. Dafür hat EA jeglichen Credit verspielt, aber im Laufe des nächsten Jahres, warum nicht?
      Das gezeigte sieht auch nicht schlecht aus. Grundsolide trifft es da ganz gut. Aber ab und zu will ich auch einfach ein an den Mainstream angepasstes Spiel zocken. Ist ja auch nichts verwerfliches dran.
    • Ich habe kein Vertrauen in Abrams und nicht in EA :D

      Das gute am Game Pass ist, man kann das Spiel ohne Risiko ausprobieren. Unvoreingenommen zum Vollpreis würde ich mir Fallen Order dann auch nicht kaufen.

      Was ich leider befürchte, sollte das Spiel bei den Kritikern, Fans sowie kommerziell gut ankommen wird EA eine Lobhudelei einsacken, weil sie es nach 15 Jahren mal wieder geschafft haben ein Spiel ohne einen Skandal zu veröffentlichen und die Mitarbeiter dann sagen können: "Seht ihr, wir sind eben nicht die Bad Guys".
      Ich sehe EA ganz und gar noch nicht aus dem Schneider da es ja derzeit angesagt ist, Loot Boxen und eine riesige Storefront erst einzurichten wenn das Spiel bereits veröffentlicht wurde und die Reviews bereits verfasst sind. Das ist die eigentliche Gefahr, die ich hier sehe. Denn das wäre die ultimative Carte Blanche für EA. EA in der Sache zu vertrauen wäre das gleiche wie einem Diktator zu trauen.

      "I'm being chased by the Organization, so I can't expose my face to the media."

      Zuletzt durchgespielt: Devil May Cry V 7,5/10, Hellblade 7/10, The Outer Worlds 8/10


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Naja, das Souls Gameplay an sich heißt ja nicht unbedingt = schwer. Nur nervig finde ich jetzt schon, das man dadurch immer nur von den bestimmten Punkten aus weiter geht, wenn man drauf geht. Da gibts ja auch sowas wie die "Lagerfeuer". Ich mein es ist nen Star Wars Story Spiel, da brauch ich sowas nicht. Weiß auch so nicht was ich davon halten soll. Schon blöd genug das es keine Flug Mussionen gibt.

      Das spielt ja irgendwo zwischen den richtigen 3 Filmen. Von Monstern und Gegnern habe ich bisher nix bekanntes gesehen, bis auf nen paar. Ich bekomme daher keinen Bezug zu dem Spiel. Und wie soll es enden? Stirbt das Bübchen am Ende? Taucht er ab und wurde nie wieder gesehen. Ich mein, wie gesagt, in den richtigen 3 Filmen gibts Luke der das Universum rettet und zum einzigen Jedi wird. Wie soll der Knabe in dem Spiel da rein passen?
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • CloudAC schrieb:



      Das spielt ja irgendwo zwischen den richtigen 3 Filmen. Von Monstern und Gegnern habe ich bisher nix bekanntes gesehen, bis auf nen paar. Ich bekomme daher keinen Bezug zu dem Spiel. Und wie soll es enden? Stirbt das Bübchen am Ende? Taucht er ab und wurde nie wieder gesehen. Ich mein, wie gesagt, in den richtigen 3 Filmen gibts Luke der das Universum rettet und zum einzigen Jedi wird. Wie soll der Knabe in dem Spiel da rein passen?

      Öhm das Spiel spielt nach Order 66 sprich zum Ende von Ep 3. Alleine da hat man nen Zeitraum von 20 Jahren der quasi unerzählt ist. Man hat ja auch ein Forced unleashed relativ gut in den SW Canon einfügen können.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Das Charakter-Design ist für mich zumindest der einzige wirkliche Kritikpunkt vom bis jetzt gezeigten Material.

      Da man ja eigentlich einen Charakter spielt, der durch die Verfolgung durch das Imperium eigentlich schon einiges erlebt und mitgemacht hat, sollte man ihm diese "Erfahrung" vielleicht auch ansehen bzw. er sollte nicht aussehen, wie ein Milchbubi :D

      Aber das jetzt nur an einem Charaktermodell fest zu machen, halte ich für übertrieben.

      Der Grundton des Spiels ist doch eher düster und das gefällt mir zumindest sehr. Ganz im Stile der alten Jedi Knight-Titel.
    • r3mox (Marco) schrieb:

      Das Charakter-Design ist für mich zumindest der einzige wirkliche Kritikpunkt vom bis jetzt gezeigten Material.

      Ich wollte jetzt eigentlich sofort über die Frostbite Engine los lästern denn die hat diesen furchtbaren Comic-Look bei so ziemlich allen Spielen außer Battlefield. Selbst bei FIFA sehen die Charaktermodelle immer noch viel zu comichaft aus. Da fand ich Pro Evolution meist weitaus stärker was Gesichter anging. Und man muss sich ja nur mal Mass Effect Andromeda ansehen was da mit den Gesichtern passiert ist.

      Aber Jedi Fallen Order wurde zur Überraschung vieler gar nicht mit Frostbite entwickelt. Was auch gut so ist anstatt die Engine jedem Entwickler aufzudrücken. Respawn hat zuletzt bei Apex Legends mit der Source Engine gearbeitet was ebenfalls eine große Überraschung war die Engine mal außerhalb eines Spiels von Valve zu sehen.

      Insgesamt finde ich bei JFO das Design der Charaktere sehr solide, aber auch ich hätte nicht unbedingt einen Bubi-Protagonist gebraucht. Verstehe daher nicht, wieso man in einem doch relativ düsteren Spiel sich nicht für einen etwas reiferen Charakter entschieden hat. Kyle Katarn aus Jedi Knight würde wohl nicht die Zielgruppe ansprechen weil er vermutlich schon wieder zu alt ist. Aber Cal Kestis ist mir irgendwie zu jung schon wieder. Aber nichtsdestotrotz, das Design sämtlicher Charaktere gefällt mir zig mal besser als diese komischen Schaufensterpuppen aus dem kommendem Avengers Spiel von Crystal Dynamics.

      "I'm being chased by the Organization, so I can't expose my face to the media."

      Zuletzt durchgespielt: Devil May Cry V 7,5/10, Hellblade 7/10, The Outer Worlds 8/10


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Somnium schrieb:

      r3mox (Marco) schrieb:

      Das Charakter-Design ist für mich zumindest der einzige wirkliche Kritikpunkt vom bis jetzt gezeigten Material.
      Ich wollte jetzt eigentlich sofort über die Frostbite Engine los lästern denn die hat diesen furchtbaren Comic-Look bei so ziemlich allen Spielen außer Battlefield. Selbst bei FIFA sehen die Charaktermodelle immer noch viel zu comichaft aus. Da fand ich Pro Evolution meist weitaus stärker was Gesichter anging. Und man muss sich ja nur mal Mass Effect Andromeda ansehen was da mit den Gesichtern passiert ist.

      Aber Jedi Fallen Order wurde zur Überraschung vieler gar nicht mit Frostbite entwickelt. Was auch gut so ist anstatt die Engine jedem Entwickler aufzudrücken. Respawn hat zuletzt bei Apex Legends mit der Source Engine gearbeitet was ebenfalls eine große Überraschung war die Engine mal außerhalb eines Spiels von Valve zu sehen.

      Insgesamt finde ich bei JFO das Design der Charaktere sehr solide, aber auch ich hätte nicht unbedingt einen Bubi-Protagonist gebraucht. Verstehe daher nicht, wieso man in einem doch relativ düsteren Spiel sich nicht für einen etwas reiferen Charakter entschieden hat. Kyle Katarn aus Jedi Knight würde wohl nicht die Zielgruppe ansprechen weil er vermutlich schon wieder zu alt ist. Aber Cal Kestis ist mir irgendwie zu jung schon wieder. Aber nichtsdestotrotz, das Design sämtlicher Charaktere gefällt mir zig mal besser als diese komischen Schaufensterpuppen aus dem kommendem Avengers Spiel von Crystal Dynamics.

      Ganz deiner Meinung :)

      Kyle Katarn hatte schon was. Was mir an Katarn so gefallen hatte, war die Tatsache, dass er auch mal Schwäche zeigen durfte bzw. Rachegefühle ausleben durfte. Für mich einer der "echtesten" Charaktere im SW-Universum, wenn auch nicht Kanon.

      Aber ob es jemals noch ein neues JK geben wird? Ich zweifle daran. :P
      Da ist Fallen Order wohl so nah dran, wie man es sich wünschen kann.

      Ich freue mich jedenfalls extrem auf Fallen Order und hoffe, dass es sehr gut angenommen wird, denn sonst quält uns EA wieder mit Multiplayer-SW-Titeln. :D Obwohl ich Battlefront 2 ja nicht völlig schlecht fand.
    • Ich habs inzwischen 3-4 Stunden gespielt und bin echt überrascht! Es ist tatsächlich ein ziemlich gelungener Mix aus Dark Souls, Zelda und Uncharted. Zwar Null innovativ, aber die Mischung macht Spaß! Nur technisch gibts ein paar kleine Macken und die Steuerung ist auch etwas clunky. Was bei den knackigen Kämpfen und dem Souls-Mechanismus etwas auf die Eier gehen kann.^^
    • Neu

      Klingt sehr gut :)
      Seit Jedi Knight und Kotor waren die meisten SW Spiele ja eher so mittelmäßig, daher freut es mich jetzt umso mehr, dass Fallen Order anscheinend wirklich richtig gut ist.

      Ich warte ja noch auf das Testmuster. Keine Ahnung wieso sich EA da so anstellt, da die meisten Läden es schon seit Tagen verkaufen. So viel zum Thema Embargo und so. :rolleyes:
    • Neu

      Mich reizt es echt, da ich auch überwiegend von Dark Souls und Tomb Raider Vergleichen gelesen habe. Ich sehe es ja heute bei meinem Bruder^^

      Innovation muss auch nicht immer sein, wenn das Gameplay, die Charaktere und die Story stimmt, ist alles gut.

      Aber bisher sind die Wertungen ja durchgängig super, was mich freut.
    • Neu

      Was mich bei dem Spiel am meisten triggert - das Laserschwert clipped einfach durch Wände und Böden.

      Bei Jedi Knight 2 gab es bereits den Effekt, dass in dem Fall Funken sprühten und man einen rot glühenden Einschnitt hinterlassen hat. 2019 geht das nicht mehr? Finde ich richtig kacke. Es ist zwar nur ein kleines Detail, aber es nervt mich so dermaßen, dass ich keine Lust mehr auf Fallen Order habe. :D