The Surge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen





    • Genre : Action-RPG
      Entwickler : Deck 13
      Release : 2017

      Überbevölkerte Städte, derbe Maloche, wegrationalisierte soziale Programm, Ausbeutung in, Wohlfahrt out. Die Menschen sind überaltert, die Umwelt so gut wie zerstört. Naja, und weil Technologie und Fortschritt die meisten Arbeitsplätze zerstört hat, müssen die verbliebenen Menschen in die Vorstädte reisen und können nur mit so genannten Exo-Skeletten arbeiten, die ihre Effizienz steigern. „The Surge“ ist also eine sehr düstere Vision der Zukunft. Die Entwicklung unserer Gesellschaft und der Umwelt führt also zu einem dekadenten Zustand der menschlichen Zivilisation. computerbild


      Was mir als erstes einfällt, Dead Space meets Dark Souls, trotz seiner Schwächen gefällt mir das Pre-Alpha Gameplay, und werde es definitiv im Auge behalten.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • CloudAC schrieb:

      So, erster Boss Down :D

      Ganz ehrlich, das Spiel wird bissle unterschätzt. Ist bis jetzt richtig gut und geniales Setting einfach.
      Ganz ehrlich: Deck13 wird so oder so unterschätzt. Genauso wie manch anderes Deutsches Spielstudio. Ich verstehe euch Deutsche in diesen Punkt nicht, weil ich als Österreicher wäre stolz wenn wir ein Entwicklerstudio im Kaliber eines Deck13, Piranha Bytes oder Daedalic hätten. Ich mein im Falle von Deck 13 habe ich Venetica einfach nur geliebt. Die Story enorm spannend, das kampfsystem vielleicht noch etwas Clunky, denoch spassig und vorallem die Synchro ist so ne dermaßene Wucht, das wenn so der Standart in Deutschland aussehen würde, wir bei den meisten Spielen keine Angst mehr um die Deutsche Lokalisation haben müssten.

      Allerdings muss ich im Falle von The Surge sagen, da mir derzeit einfach zusehr die Zeit/Interesse an dem Game fehlt. Ich habe jetzt wirklich ein Backlog an Spielen, die ich abarbeiten möchte und noch ein paar andere essentiellere Spiele die mir wichtiger sind, bspw fehlt mir in der Sammlung immer noch Nier. Denoch freut es mich, wenn Deck13 hier ein weiteres, ordentliches Spiel auf den Markt schmeißt, auf meiner Most Wanted/Wunschliste ist es ja schon länger druff...
    • Naja, hab mir die Tage mal was durchgelesen wo Deck13 über die Finanzielle Unterstützung geredet hat,das schon bissle schade wie das hier läuft. Die könnten mit mehr Geld sicher noch mehr bieten.

      Es muss sich nicht verstecken, der zweite Boss bringt mich zwar schon zum fluchen, aber Naja.Mir war klar das es heftig für mich wird ohne Koop.

      Ich mein klar es ist ne Fabrik, daher nicht soooooo abwechslungsreich bisher. Nur was erwartet man von na Fabrik. Dafür haben se aber bisher optisch gut geliefert, hat ne klasse Atmosphäre bisher. Spielt sich auch gut flott bisher,lange nicht so träge wie LotF. Naja, mal sehen wann ich das Handtuch werfe bei dem Spiel.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Das Spiel scheinen hier ja "sehr viele" zu Spielen, kann ich nicht nachvollziehen, wo doch auf JPGames so viele From Software Fans sind. Ja es ist nicht von From Software und das finde ich inzwischen auch sehr gut so.

      So, dann mache ich mal nen zwischen Fazit:

      Also wie bereits erwähnt, wundert es mich das The Surge hier kaum gespielt wird. Es gibt endlich mal ein "Souls-Like" Spiel das weder mit Dämonen, Monstern oder sonstigem Zeug zu tun hat. Auch keine Buhu Burgen, Verliese usw. gibt es (wunderbar!). Nach Bloodborne, DS3 und dem versuch LotF zu mögen, bin ich verdammt froh das The Surge solch ein Setting hat, welches es eben hat. Schön futuristisch in einer Fabrik mit Maschinen und was sonst noch dazu gehört. Das andere Zeug kann ich beim besten willen nicht mehr sehen.

      Klar, die Gebiete sind alle nicht so groß wie in den eben genannten Spielen der anderen Firma. Dennoch hält man sich eine ganze weile in ihnen auf. Man muss hier auch Abkürzungen finden und erst mal schauen wie es weiter geht. Während es in den anderen Spiele viele Lagerfeuer gibt, gibt es immer nur eine Zuflucht je Gebiet in The Surge. So ist es gar nicht schlimm wenn die Gebiete nicht so groß sind. Man wird ja schließlich immer wieder zurück geworfen und muss vom Sicherem Ort erneut los stapfen. Man ist trotzt der geringen Größe in jedem Gebiet erst mal überfragt wo es lang geht, wo der Boss ist, was man hier überhaupt soll.
      Ich bin generell kein Freund vom farmen in Spielen. Doch in The Surge ist es sehr motivierend. Man sieht einen neuen Gegner und will die Rüstung komplett haben, also farmt man Gegner XY, dann hat er aber noch ne tolle Waffe, also weiter farmen. Als nächstes will man alles upgraden, also weiter farmen xD. Oh ich brauch mehr Kernleistung (Level) um die gefarmte Ausrüstung zu tragen, also weiter farmen.
      Dann ist das aber noch nicht alles. Um mehr Leben, mehr Ausdauer usw. zu haben, muss man Implantate finden die überall verstreut sind in der Anlage. Da sammelt sich einiges zusammen mit der Zeit. Es ist also schon so einiges zu tun in dem Spiel (wenn man das will). Ein Youtuber hat das Spiel in ca. 17 Stunden durch gehauen, ja, kann man machen. Applaus für denjenigen der ein reines Gameplay Spiel so schnell durch rotzt, er kann stolz auf sich sein, was ein Wahnsinns Typ (Ironie off). Ich dagegen bin bei ca. 35 Stunden und bin scheinbar jetzt im letzten Bereich des Spiels.

      Es gibt insgesamt 5 Bosse. Jetzt kann man natürlich sagen "wie, nur?", doch mir persönlich reicht das vollkommen aus. Ich kann solche Spiele alles andere als gut und The Surge fordert mich daher extrem. Es gibt ja auch keinen Koop Modus, wodurch man sich Bosse wie in Bloodborne und DS nicht vereinfachen kann. Da muss ich also alleine durch. DS3 war mir auch ehrlich gesagt zu groß und zu lang. Bloodborne fand ich dagegen ganz okay von der Größe. Nur ohne Koop hätte ich keines der beiden beendet. (oder Platin bei Bloodborne geholt lol). Was ich inzwischen auch weiß ist, das man beim 2. Boss ne andere Waffe bekommen kann, das habe ich wohl vermasselt. Auch von Boss 4 kann man eine bessere Waffe und noch Sachen bekommen, wenn man es richtig anstellt. Das hat gestern Abend auch irgendwann mal geklappt xD. Wie das bei Boss 1,3 und 5 ist, das weiß ich nicht.

      The Surge hat auch ein NG+, welches ich bestimmt nicht ausprobieren werde. Eher werde ich kurz vor Ende noch so Türen abklappern, die ich jetzt erst öffnen kann.

      Die Atmosphäre ist teilweise sehr stark und versprüht immer wieder mal ein Unbehagen. Es gibt schon düstere Bereiche und die Musik tut ihres dazu. Man hätte in das Spiel auch Aliens aus den Alien Filmen nehmen können als Gegner, es würde wunderbar hinein passen.

      Zur Story sage ich nichts. Finde sie aber 10 mal besser erzählt als in Bloodborne und DS3 zusammen. Hier wird einem wenigstens etwas erzählt. Nebenaufgaben gibt es auch eine kleine Handvoll. Habe die soweit bisher gemacht. Es gibt wohl 2 Enden, wenn ich Pech habe, muss ich Boss Nr. 5 2 mal plätten, je nachdem wie das gemacht ist mit den 2 Enden (habe mich nicht gespoilert bisher).

      Also wenn Deck13 mal mehr Geld zur Verfügung bekommen würde, was in Deutschland scheinbar alles andere als einfach ist (gibt bei Eurogamer nen Bericht dazu mit denen von The Surge, sollte man mal lesen), dann könnten die bestimmt ein Spiel in der Größe von BB und DS machen. Vielleicht dann auch mit Koop. Weil sonst, brauch es sich in keinem Punkt hinter From Software verstecken. Es ist einfach nur was kleiner und hat kein Koop, das ist alles.

      Die Wertungen 8 von 10 finde ich objektiv gesehen durchaus berechtigt und treffend. Subjektiv würde ich dem Spiel eine 8,5 von 10 geben. Es gäbe schon das eine oder andere zu verbessern das nächste mal, so ist das ja nun auch nicht, wir wollen ja schon realistisch bleiben.

      ZYeMcUJxiYw

      Edit:

      So, nach 45 Stunden habe ich das Spiel nun beendet xD. Will nen Add-On oder direkt nen Teil 2 XD.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CloudAC ()

    • Also ich find das game auch klasse, spiele die pc version. Das leveldesign und die atmo sind wirklich exellent. Hatte etwas bedenken bezüglich des schwierigkeitsgrades( in manchen amazonreviews wird ja viel rumgeheult deshalb) weil ich nicht gerade der skilligste gamer bin. Bei den d.s 3 dlc bossen hab ich mir z.b coophilfe geholt weil mir das teilweise echt zu stramm war.

      Bei the surge hab ich jetzt gerade boss 3 gelegt und komme eigentlich ganz gut durch. Mal abgesehen von einigen haarigen stellen wo ich dann letzendlich einfach durchgerannt bin. (hasse diese roboköter). Mich nervt gerade nur das ich kaum mk 3 loot finde. Hab auch noch keine gegner gesehen die das droppen. Und verlaufen tu ich mich gern und viel. Ein navi wär klasse..xd
    • Also von o.p bin ich im moment noch gaaaanz weit weg und bekomme mitunter tierisch aufs fressbrett :D hab jetzt aber endlich mal genug mk3 stuff um eine rüssi + waffe aufzuwerten.

      Bei rüstung werd ich wohl tatsächlich die lynx nehmen. Ist schön leicht und ich mag den setbonus.
      Bin mir nur unsicher welche bosswaffe ich auf mk3 wuppen soll. Tendiere fast zum hitzkopf stab, hab das gefühl der staggert die aktuellen gegner teils ganz gut. Die firebug claws wären auch nice und der pax drückt gut damage. Die qual der wahl :rollen)
    • Habe hauptsächlich mit dem Feuer Speer da gespielt, nur ab und zu habe ich ne andere genommen. Erst am Ende habe ich den Stab gegen den letzten wo man bekommen kann eingetauscht.

      Sobald es ging bin ich mit der einen Rüstung rum gelaufen, wodurch man die Drohne früher einsetzen kann. Vor allem sobald man diese Schutz Drohne hatte. Die Schutz Drohne war danach im dauer Einsatz lol. Erst im letzten Gebiet bin ich dann komplett auf diese Nanotechnologie Rüstung und Waffen gegangen und habe alles auf Stufe 10 gepuscht. Habe das Spiel mit Kern Stufe 80 oder 90 beendet, ka mehr. Der zweite Run war innerhalb 7 Stunden dann erledigt.

      Ka ob du das weißt, aber jeder Boss hat auch ne V2 Waffe die man bekommen kann. Man muss dafür bestimmte Dinge tun. Oben habe ich so nen Video gepostet, auf dem Kanal sind auch Videos zu den anderen Waffen die man bekommen kann. Beim 4. kannste nicht nur die Waffe, sondern das gesamte Rüstungs Set abgreifen.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • 7 stunden, wtf 8o ...das geht ja schon als speedrun durch. Hab derzeit eine arbeitszeit von rund 30 stunden.

      Ich hab von boss 2 und 3 gleich die v2 waffen bekommen ohne genau zu wissen wie. Nur beim pax hats nicht geklappt.

      Hab mir gerade die proteus rüssi gefarmt und gebaut, hab bloss nicht bedacht das ich noch nicht genug kernleistung hab(55). Aufgewertet auf mk3 hab ich jetzt doch den pax imp. Blocken und kontern ist doch recht op mit dem teil. Das video werd ich mal ankucken wenn mein erster run beendet ist.
    • Ja, erste Durchlauf waren 45 Stunden ^^. Dadurch kannte ich jede Ecke auswendig beim zweiten run XD.

      Beim PAX soll es Zufall sein ob man die Waffe bekommt, so wie ich gelesen habe, aber ka.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • The Surge 2 wurde angekündigt, und kommt 2019.

      Quelle: The Surge/Facebook
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ich habe gestern Abend mal die Demo ausprobiert und bin positiv überrascht. Die Welt gefällt mir und bisher komme ich auch gut klar in dem Spiel. Vielleicht hole ich mir sogar die Vollversion, die kostet ja derzeit auch nur 12,50€. Aber mal schauen, wie mein Eindruck nach dem ersten Boss ist? Vielleicht habe ich ja danach doch keinen Bock mehr auf das Game xD
    • So, alle die an Sekiro scheitern (mich eingeschlossen), können im April The Surge als PS+ Spiel einsammeln. Und spielt es mal. Es müssen nicht immer Dämonen und Monster sein. Genauso wie nicht jedes Spiel dieser Art von riesig sein muss.

      Es gab auch DLCs. Der mit dem Park war Top und sein Geld wert. Den "The Good, the Bad and the Augmented Expansion" DLC habe ich noch nicht gekauft, weiß auch nicht was man da macht. Kam einfach zu spät und bisher kam ich nicht dazu. Irgendwann werde ich den DLC kaufen. Soll aber auch gut sein.

      Gratis Waffen DLCs gabs auch, also am besten gleich mit Downloaden. Man musste sie aber auch erst finden glaube ich.

      Es ist immer noch mein Fav. wenn es um so Spiele geht.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-