Nintendo Switch - der große Diskussionsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bisher war es nur einer der es nur für die Sammlung holen würde xd

      Und naja, XBCX bekam extrem viel Interesse und Zusprüche, aber man denkt halt es käme bei vielen nicht so gut an weil es sich nicht so gut verkauft hat. Die Wahrheit ist, dass die wenigsten eine Wii U haben wollten und dadurch keine wirklichen Verkäufe bei XBCX entstanden.

      Für die Switch, und das kann ich dir 100% sagen, würde es sich bombastisch verkaufen. Hab XBC für Switch gespielt und das war viel schlechter als XBCX^^(hat sich angefühlt wie 1% der Komplexität und Größe von XBCX, selbst Grafisch war es auf einem viel schlechterem Niveau) und das hat sich aber auch sehr gut verkauft.

      Es ist in Wirklichkeit sehr unwarscheinlich, dass Monolith Soft sich das entgehen lässt und bei der massigen Anfrage von Fans und vielen Youtubern wissen sie mit Sicherheit, dass es gefragt ist. Die Frage ist nur noch wann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Novaultima ()

    • Naja man muss die Leute aber auch verstehen die dem Spiel nichts abgewinnen konnten. Zu wenig Waifu, zu wenig Chibi, zu wenig Anime, kein dummer Kinderhumor. Größter Kritikpunkt das Questsystem. Was ich pers. Überhaupt nicht nachvollziehen kann. In XC rennen se alle wie Hühner zu allen Uhrzeiten herum um ja kein Quest zu verpassen und bei X meckern sie rum das sie das tun müssen um in der Handlung voranzukommen. Es gab sogar Leute die das Spiel abgebrochen haben weil ihnen beim Start in der Stadt die „Yeah yeah!“ Musik nicht gepasst hat. Die haben nie auch nur einen Fuß in die weiten Gebiete gesetzt und den Bombastischen Tracks lauschen dürfen.

      Tatsächlich hat es sich auf der WiiU sogar echt gut verkauft!

      Freundescode: SW-2599-6180-8507

      Meine Top 10 2021!

      1. Monster Hunter Stories 2
      2. Wild Arms 5
      3. Tales of Arise
      4. Ys 9
      5. Monster Hunter Rise
      6. Octopath Traveler
      7. Final Fantasy 8 Remaster
      8. Oninaki
      9. Megadimension Neptunia V2
      10. Atelier Ryza 2
    • Manche behaupten eigentlich, dass die Story aus Anime Klische besteht... wie zum Beispiel bei dem Review was ich gepostet habe. Bin ich aber nicht der Meinung, ja es gibt ihn hier und da aber er ist nicht allgegenwärtig. Für WiiU Verhältnisse waren die Verkaufszahlen gut, ja xd

      Aber auf Switch... die hat doch heute sogut wie jeder, spätestens seit der Lite. Und XBCX muss sich nicht vor Titeln wie Monster Hunter oder Breath of the Wild verstecken, im Gegenteil, imo sieht es noch besser aus und ist noch komplexer. Geschmackssache ist es aber definitiv auch.

      @Wierd
      Sry aber das Kampfsystem von XBC ist mal ultra langweilig und hat überhaupt keine Komplexität. Gefühlt ist das nur 1% der Komplexität von XBCX... vielleicht war es dir zu komplex bei XBCX? Oder hast du nicht groß lange gespielt? Während XBC sich kaum entwickelt bis zum Ende, hat man bei XBCX viel mehr Möglichkeiten, Moves und Skilltrees, die auch Sinn machen. In XBC braucht man bei Shulk z.B. die meisten Skills nicht, bzw hindern ihn eher. Und ich spielte das ohne Gemütlich Modus... muss sagen XBC ist kein schlechtes Spiel, hat mich aber schon enttäuscht. hatte da echt mehr erwartet, nachdem man über die Zeit so viele Gutes von gehört hat^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Novaultima ()

    • Yurikotoki schrieb:

      Also im Gegensatz zu den meisten hier, würde ich mir einen Port von XBCX nicht nur für die Sammlung holen, sondern es auch noch mal spielen! Mir hat das Erkunden der Welt (vor allem später im Mech) viel Spass gemacht. Und ich würde gerne eine Umsetzung ohne den 2. Bildschirm sehen. Das war zwar schon ganz nice damals, aber eigentlich unnötig.
      Dito. :)

      Vor allem weil ich XBX nie beenden konnte, wegen einem dummen Fehler, als ich eine nicht ab brechbare Nebenquest angenommen habe, für welche eigentlich ein Skell benötigt wird. :(
    • Bastian.vonFantasien schrieb:

      Naja man muss die Leute aber auch verstehen die dem Spiel nichts abgewinnen konnten. Zu wenig Waifu, zu wenig Chibi, zu wenig Anime, kein dummer Kinderhumor.
      Joa, leider zu wichtig für die meisten, was ich auch ein bisschen Schade finde. Der Soundtrack ist Zucker, wegen einem Track gleich alles zu verteufeln, finde ich auch ein bisschen komisch.
    • Novaultima schrieb:

      Gefühlt ist das nur 1% der Komplexität von XBCX... vielleicht war es dir zu komplex bei XBCX?
      Ähm X war nicht komplexer^^ Vielleicht war dir Xenoblade 1 zu komplex? Das nämlich extrem komplex, wenn man sich mal genau damit befasst. Es ist nur nicht notwendig. Ich rede aber eh nicht von Komplexität sondern vom Kampfsystem selber, also der Funktionalität. Ein Kampfsystem, in dem es nen Zeit Limit gibt, wenn der eigene Char nieder geht, während NUR diesem die Kameraden einem wiederbeleben könne, ist in meinen Augen kein gutes Kampfsystem, da es einfach schlecht durchdacht ist. Dazu dieses ständig nervtötende automatische Wechseln auf die kack Schusswaffe... -,- Wenn einem die Wahl gegeben wird, lasst einem auch die Wahl, ansonsten ist es nicht gut durchdacht, sondern einfach nur inkonsequent. Ich glaube inkonsequent ist das Wort womit ich das X Kampfsystem am ehesten beschreiben würde.
      Es macht Spaß, ist ja auch nicht wirklich viel anders, als beim Vorgänger (Wenn mans genau nimmt nehmen sich die Xenoblade Teile in Sachen Komplexität nicht viel. Die sind da alle sehr ähnlich, nur das Teil 2 viel Zeit braucht, bis die Komplexität zum Vorschein kommt, während diese bei Teil 1 und auch bei X von Anfang an zu sehen waren.)
      Bei X sind einfach lauter Kleinigkeiten, die das Spielvergnügen trübten beim Kampfsystem. Der Fokus lag eindeutig auf der Weltgröße. Das spürt man. Mögen und Spaß mit haben kann man natürlich dennoch.
      Ach ja und die Kämpfe mit dem Blechmüll waren auch kacke. So extrem klobig und merkwürdig umgesetzt. Gerade mit diesem komischen Perspektivenwechsel.
      Ich glaube auch, dass es noch mehr gab, was ich als störend empfand aber das fällt mir nun nicht mehr ein. Ist ja schon lange her^^

      Ich fand das Spiel letzten Endes auch erheblich besser, als das Spiel allgemein aufgenommen wurde (Es ist nun mal sehr umstritten, gerade aufgrund der Storyinszenierung, die nicht jedem gefiel) Es hat sehr viel Spaß gemacht aber das Kampfsystem hatte nun mal so einige Schwächen, die eigentlich auch gar nicht hätten sein müssen. ^^
    • Also mit persönlich hat Xenblade X auch recht gut gefallen, was vor allem an der schönen Welt und dem erkunden lag. Aber Story technisch fand ich die anderen Teile einfach um Welten besser. Allein schon das man bei X mit einer toten Textur rumgelaufen ist disqualifiziert das Spiel für mich auf der selben Stufe zu sein wie die anderen Teile, das wäre eine Beleidigung für Shulk und Rex. Die Geschichte an sich hatte zwar potenzial aber so wurde überhaupt nicht ausgenutzt und wurde erst gegen Ende etwas spannender. Deswegen hoffe ich auch auf dass das nächste Xenobalde Spiel nicht X-2 wird. Sollte es für die Switch erscheinen (ich hoffe aber erst für die nächste Generation, damit es anständig läuft) werde ich es mir auf jeden Fall holen und auch spielen, da es abgesehen von er Story ein echt gutes Spiel war.
    • Sry aber XBCs Kampfsystem ist ein Witz verglichen mit XBCX^^ was sollte mir da zu komplex sein. Man kann einfach viel mehr machen in XBCX, ich fand auch die Story und Charaktere dort interessanter, aber zugegeben so richtig fertig hat sie sich wirklich nicht angefühlt.

      XBC fand ich einfach zu simpel, langweilig und klein, und dieser Akzent der hier wirklich jeder Charakter hat ist auch nicht so meins. XBC2 habe ich noch nicht gespielt, finde ich von den Trailer usw aber irgendwie interessanter.
    • Novaultima schrieb:

      XBC2 habe ich noch nicht gespielt, finde ich von den Trailer usw aber irgendwie interessanter.
      Kann ich nur empfehlen Teil 2 fand ich besser als Teil 1. Ich mag zwar beide, aber Teil 2 hat mir besser gefallen, weil ich die Charaktere wie auch das Design der Welt besser fand. Das Kampfsystem war auch besser. Lass dir Xenoblade Chronicles 2 nicht entgehen.
    • Novaultima schrieb:

      Sry aber XBCs Kampfsystem ist ein Witz verglichen mit XBCX^^ was sollte mir da zu komplex sein. Man kann einfach viel mehr machen in XBCX, ich fand auch die Story und Charaktere dort interessanter, aber zugegeben so richtig fertig hat sie sich wirklich nicht angefühlt.
      Nicht wirklich. Das kommt dir nur so vor^^ Wie gesagt die nehmen sich an Komplexität wirklich nicht viel. Alle drei Spiele gehen es nur auf eine andere Art und Weise an. Bei X ist es recht offensichtlich mit den ganzen Klassen und sowas. Bei Teil 1 muss man sich bewusst damit auseinandersetzen. Das ist mir dort auch erst beim dritten Durchgang richtig bewusst geworden, wie komplex das Spiel ist.
      Und Teil 2 entfaltet sich eben erst sehr sehr spät und wirkt bis dahin sehr vereinfacht. Wenn du Teil 1 zu simpel fandest, wirst du bei Teil 2 wohl erstmal schreiend davon laufen :D Aber da muss man dann einfach dran bleiben. Die Komplexität kommt da später noch^^

      Letzten Endes kommt bei den drei Spielen eben wirklich nur darauf an welche Art man präferiert. Da steht bei mir Teil 1 einfach noch an erster Stelle, gefolgt von Torna, was wohl als einziger "Teil", wenn man das Add On so nennen möchte, wohl wirklich etwas vereinfachter ist, dafür aber umso spaßiger^^

      Jedenfalls hoffe ich, dass das nächste Xenoblade Projekt, was auch immer das genau sein wird, bald mal endlich angekündigt wird. Ich bleibe noch weiter dabei, dass ich damit rechne, dass da was neues im nächsten Jahr kommen wird und da ist es mir auch ziemlich egal, obs Teil 3, X2 oder was ganz neues ist^^
    • Also, ich muss mal einschwenken!

      Es gab in X keinen automatischen Wechsel auf Fernkampfwaffen. Das ist genauso falsch wie die Aussage die ich vorhin las, das man das Spiel auf zwei Bildschirmen spielen „muss“. Du selbst hattest es in der Hand und allein dadurch hatte das Spiel doppelt so viel taktische Tiefe. Wem die Zeit zum Aufladen der Nahkampfangriffe zu lange dauerte switchte einfach auf die Schusswaffen und haute dann dort seine Skills raus. Waren diese erschöpft gings wieder zurück in den Nahkampf.
      Gegner hatten verschiedene Angriffszonen. Trennbare Körperteile. Es gab Witterungsbedingungen die das Gameplay beeinflussten. Es gab quasi alle Mechaniken von XC1 und mehr.
      Backslash, Schwanken, Umwerfen, ein sehr „eigenes“ Heilsystem(Was aber in jedem XC genauso blöd ist und dazu führt das man entweder Sharla, Irina oder Nia als Pflichtcharakter im Team hat. Es sei denn man ist irgend so ein Endgame-Pro.) und ein bescheuerter Overdrive Combomodus.

      In X hatten Elemtangriffe wie Plasma, Therma, Laser & Aether eine viel größere und nachvollziehbarere Rolle. Passt wunderbar ins Setting.

      Das Klassensystem war sehr motivierend. Besonders das Kombinieren vieler erlernter Skills. Du konntest Stunden damit verbringen dir einfach nur alle Waffeskills anzuschauen.

      Natürlich kann man in XC und auch in XC2 taktische Tiefe finden… Die brauchst du aber wozu? Genau! Für 2-3 Optionale Endgame Bosse. Den Rest Backslashed man weg. ;)
      (Gut ok, in XC2 hat man den Gegnern dann einfach absurd viele Lebenspunkte gegeben um dem entgegenzuwirken.)

      Außerdem hab ich ja völlig vergessen.. Da sind ja noch die Skells, die eine 3. komplett neue Spielerfahrung bieten.


      Also ich sortiere die 3 Spiele immer wie folgt ein.
      Wer eine gut durchdachte Handlung will. Ein Spiel wo man merkt das das Drehbuch schon vor der Entwicklung fertig war und einem roten Faden folgt, dem empfehle ich Xenoblade Chronicles.

      Wer lieber nach Abenteuer sucht. Eine Handlung die sehr viel Freiraum für Interpretationen lässt, es liebt Enzyklopädien zu füllen oder alles zu erkunden, dem ist mit Xenoblade Chronicles X geholfen.

      Wer einfach nur bock auf etwas kindlicheres hat, mit Charme, kleinen Animemädchen und keinen großen Wert auf eine logisch konsequente Handlung legt der soll sich Xenoblade Chronicles 2 reinziehn.

      Freundescode: SW-2599-6180-8507

      Meine Top 10 2021!

      1. Monster Hunter Stories 2
      2. Wild Arms 5
      3. Tales of Arise
      4. Ys 9
      5. Monster Hunter Rise
      6. Octopath Traveler
      7. Final Fantasy 8 Remaster
      8. Oninaki
      9. Megadimension Neptunia V2
      10. Atelier Ryza 2

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bastian.vonFantasien ()

    • DarkJokerRulez schrieb:

      Novaultima schrieb:

      XBC2 habe ich noch nicht gespielt, finde ich von den Trailer usw aber irgendwie interessanter.
      Kann ich nur empfehlen Teil 2 fand ich besser als Teil 1. Ich mag zwar beide, aber Teil 2 hat mir besser gefallen, weil ich die Charaktere wie auch das Design der Welt besser fand. Das Kampfsystem war auch besser. Lass dir Xenoblade Chronicles 2 nicht entgehen.
      Habe mir nochmal Walkthroughs angeschaut und ja, es ist DEUTLICH besser als XBC1^^ aber gut Teil 1 ist auch schon uralt. Ich fand Teil 1 an sich auch nicht schlecht, nur wird es irgendwann einfach langweilig und das Kampfsystem war wirklich immer das gleiche und es gab hier keine Abwechslung oder Tiefe. Die Welt ist auch im Prinzip sehr klein, es wird einem nur vorgelogen dass sie groß ist mit den Hintergründen usw, aber man kann am Ende dann doch nicht groß die Welt erkunden, es sind eher große Schlauchlevel aber irgendwie nicht so gut gemacht wie in X oder XBC2.
    • Neu

      Novaultima schrieb:

      Da Monolith Soft jetzt ja finanziell ziemlich gut gewappnet ist, wäre ein Remaster HIERVON ja auch möglich :saint:


      Glaube bis heute für mich das unvergesslichste Spiel zusammen mit FFX.
      Ich denke so einfach wird das nicht sein.
      Im Frühling 2021 hat Bandai Namco die Markenrechte erneuert.

      nintendolife.com/news/2021/05/…usive_series_baten_kaitos

      Namco war ja damals auch Publisher und denke mal die IP gehört jetzt Bandai.
      Ein Remaster könnte möglich sein und wahrscheinlich dann Multiplattform.