Final Fantasy IX - Steam Version & Achievements/Trophies

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal ne Frage. Will gern mein Neffe ein Spiel kaufen. Dachte an Yoshis Crafted World. Aber dann dachte ich das er villt mal ein Final Fantasy Spiel haben sollte, weil das die schönste Spiel in meine Kindheit war.

      Denkt ihr ein 8 Jähriger kann Final Fantasy 9 spielen? Lesen kann er schon "gut" ^^" Frage mich aber ob es nicht zu schwer für ihn werden könnte.
    • J.E.N.O.V.A schrieb:

      Mal ne Frage. Will gern mein Neffe ein Spiel kaufen. Dachte an Yoshis Crafted World. Aber dann dachte ich das er villt mal ein Final Fantasy Spiel haben sollte, weil das die schönste Spiel in meine Kindheit war.

      Denkt ihr ein 8 Jähriger kann Final Fantasy 9 spielen? Lesen kann er schon "gut" ^^" Frage mich aber ob es nicht zu schwer für ihn werden könnte.
      Also ich denke, das ist zu schwer. Lieber sowas wie Kingdom Hearts.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • J.E.N.O.V.A schrieb:

      Mal ne Frage. Will gern mein Neffe ein Spiel kaufen. Dachte an Yoshis Crafted World. Aber dann dachte ich das er villt mal ein Final Fantasy Spiel haben sollte, weil das die schönste Spiel in meine Kindheit war.

      Denkt ihr ein 8 Jähriger kann Final Fantasy 9 spielen? Lesen kann er schon "gut" ^^" Frage mich aber ob es nicht zu schwer für ihn werden könnte.
      FF9 sollte für einen Achtjährigen, wenn man ihm den einen oder anderen Tipp gibt, nicht zu schwer sein.
      Das Spiel ist ja praktisch wie ein "RPG-Lehrbuch" aufgebaut, nimmt einen schön an die Hand und der Schwierigkeitsgrad steigert sich kontinuierlich, so dass man es kaum mitkriegt.
      Mein Sohn ist ja erst knapp 5 und ihm schenke ich mit 7-8 Jahren das offiziell pädagogisch wertvolle "Ni No Kuni".
      "Und eure Taten werden niemals ungeschehen
      Doch eure müden Seelen können sich vermengt in sich ergehen
      Und sich unendlich wie in des Spiegels Spiegeln sehen"
      (Alexander F. Spreng)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Ich kann nur von mir selbst reden, und das liegt nun schon über 2 Jahrzehnte zurück. Ich hatte als Kind mit JRPG's überhaupt nichts zu schaffen. Selbst als ich 12 war konnte man mich mit Final Fantasy jagen. Ich bin mit Zelda aufgewachsen und fand es bei Final Fantasy erschreckend langweilig, dass die Figuren da nur kompliziert über irgendwelche Kommandos kämpfen konnten. Bereits bei dem actionlastigen Secret of Mana bin ich in dem Alter deines Neffen nicht wirklich mit warm geworden. Und ich weiß noch, wie viel Mark meine Eltern damals dafür hingeblättert hatten, mir das Spiel zu kaufen.

      Mit über 30 habe ich etliche dieser Spiele nachgeholt. Aber ob ein Kind von unter 10 Jahren damit Spaß hätte? Also ich würde meinen Kindern Filme des Studio Ghibli so früh wie möglich zeigen (natürlich nicht unbedingt Filme wie Porco Rosso oder Prinzessin Mononoke), aber ein Kind mit so texlastigen Spielen und schon einen recht hohen Anstieg in Sachen Schwierigkeit zu konfrontieren, ich weiß nicht. Ich bin noch kinderlos, daher steht es mir nicht zu, so etwas beurteilen zu können. Aber ich kann zumindest eine Anekdote aus der eigenen Kindheit liefern.

      Ich würde allerdings auch kein Kingdom Hearts empfehlen. Ebenfalls enorm textlastig, gar nicht mal so einfach und auch wenn die Altersfreigabe anderes vermuten lässt, so würde es mich doch sehr wundern, wenn ein Kind so einer komplexen Geschichte folgen kann, ohne, dass es sich langweilt oder irgendwann überfordert ist von den ganzen Namen und Schauplätzen. Die Disney-Charaktere sind natürlich ein Vorteil. Aber sogar hier frage ich mich mittlerweile, ob die jüngere Kinder überhaupt alle kennen und was damit anzufangen wissen, jetzt, wo Rapunzel, die Eiskönigin und ein riesiger Roboter die Welt von Disney erobert haben.

      Tatsächlich würde ich auch Yoshi empfehlen. Für alles andere ist immer noch Zeit. Ist aber auch von mir natürlich nur eine Empfehlung.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Fioreus schrieb:

      Da finde ich die Königshopser-Trophäe (1000 Seilsprünge) viel schlimmer, denn da gibts keine Möglichkeit sich mit dem Boostern einen Vorteil zu verschaffen.
      Mit den Boostern nicht. Aber dafür gibt es da andere Tricks. Generell gilt für jedes FF das ich bisher gespielt habe: Es gibt keine schweren Minispiele. Nur solche die einem entweder viel Geduld oder ein wenig Einfallsreichtum abverlangen. Letzteres übernimmt heutzutgae glücklicherweise Google bzw. Youtube. Am Ehesten noch aus dem englischen Sprachraum. Zum Seilhüpfen gibts da auch genug.

      CirasdeNarm schrieb:

      Wenn man jetzt Booster einsetzt, um diese schneller oder einfacher zu erhalten, geht doch der eigentliche Sinn dahinter komplett verloren. Deshalb finde ich es auch etwas seltsam, dass die Erfolge trotz Boostern gewertet werden, wie ich hörte. Auch finde ich es dann etwas daneben, wenn jemand mit der Excalibur II-Trophäe daher kommt und damit angibt, obwohl er durch den Geschwindigkeitsbooster nur 2 Stunden dafür gebraucht hat, während ich ehrlicherweise den "normalen" Weg genommen habe.
      Was für einen Sinn man dahinter sieht, muss doch jeder selbst wissen. Den einen gehts um die spielerische Herausforderung, dem Anderen gehts ums reine Kollektivieren, wie bei allen anderen Gegenständen im Spiel auch. Ich gehöre eher zu Letzterem und scheue mich daher auch nichtbei Bedarf den einfachen Weg zu gehen um Zeit zu sparen. Die meisten optionalen Bosse sind zum Beispiel total dämlich weil ihr Kampfmuster immer das Gleiche ist. In FFF7 macht es Spaß, weil man mit Substanzen experimentieren kann, aber warum sollte ich mich ewig lange in FFX an den Richter setzen um stundenlang immer das gleiche Programm abzuspielen? Zum Glück hat man da Yojinbo.

      Und wie kommt das angeben denn hier rein? Vor wen oder was soll man mit einer Trophäe denn angeben wollen oder können? Das interessiert doch kein Schwein. ^^ Und wenn doch hat man vielleicht den falschen Bekanntenkreis... Ich denke, allerspätestens mit 20 sollte man aus angeberischem Verhalten eh rausgewachsen sein.


      Fioreus schrieb:

      Da geht für mich persönlich der Spielspaß komplett flöten, da brauch ich auch wirklich keine Trophäe für. Was sagt diese Trophäe bitte aus? Dass man besonders gut im Zeitmanagement ist? Dass man es drauf hat in einem JRPG, das eigentlich für die Atmosphäre und Story steht, alles komplett zu ignorieren? Tolle Herausforderung.
      J-RPGs waren mMn eigentlich immer beides. Story und Athmosphäre als auch spielerische Langzeitherausforderung. Erst genießt man das Eine und hinterher das Andere. Und es sagt natürlich nichts aus, außer das man vielleicht Spaß an derlei Herausforderungen hat um dabei auch die Spielmechaniken tiefergehend zu studieren. Und das haben viele. Es gibt ja nicht umsonst diverse Challenges zu solchen Spielen. Und das Square sowas ab und zu ihre Spiele mit einbaut find ich jetzt nicht schlimm.


      CirasdeNarm schrieb:

      Für das Kartenspiel gibt es einen recht einfachen Trick. Du brauchst im Grunde nur eine einzelne, schwache Karte mit möglichst vielen Pfeilen (optimal wären natürlich alle) und eine starke Karte, die auch möglichst viele Pfeile hat. Die schwache Karte wird nun (je nach Platz) an eine zentrale Stelle gelegt, so dass sie von allen Seiten angreifbar ist. Dann werden einfach nur noch die Karten abwechselnd um die Karte gelegt und am Ende nutzt du deine starke Karte, um deine schwache Karte wieder umzudrehen und alle anderen, die an ihr liegen ebenfalls. Wichtig ist, dass zuletzt mindestens noch 2 freie Felder um deine schwache Karte frei bleiben. Legst du nämlich eine Karte auf das vorletzte Feld, kann der Gegner das letzte belegen und du kannst so nicht mehr angreifen.
      Es geht sogar noch einfacher. Du brauchst einfach Karten mit möglichst vielen Pfeilen und wie stark die Karten sind ist egal. Du musst sie einfach nur so legen, dass du immer eine Seite ohne Pfeil vom Gegner attackierst. Ab und zu kann man zwar trotzdem verlieren, aber die Erfolgsquote ist hoch genug,


      Fioreus schrieb:

      Hmm, also das mit dem PS4 Controller am PC ist mir schon wieder zu kompliziert. Und mit Touch-Steuerung möchte ich das Spiel definitiv nicht spielen. Verzichte dann wohl auf Handy und PC-Umsetzung und hoffe weiterhin darauf, dass FF9 (und auch FF8) irgendwann noch für PS4 kommt.
      Also ich habe ja mein Leben lang mit den PS1 und 2 Controllern gespielt. An allen Konsolen und auch am PC. Dafür gibt es entsprechende Adapter. Das Ding ist, dass die Reaktion vom Tastendruck zum Bildschirm deutlich spürbar schneller ist, als bei den Nachfolgecontrollern bzw. USB Kabeln. Und das verschafft einem einen deutlichen Vorteil in allen Minispielen oder Limits wo es um Zeit bzw. Schnelligkeit geht. Das Einzige, was ich trotzdem nie geschafft habe, war das Angelspiel in FF12. Aber das muss man bei der Zodiac Age Version zum Glück wohl nicht mehr machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boko ()

    • @Boko

      Du hast natürlich nicht unrecht, aber ich schrieb doch auch, dass jeder selbst wissen muss, wie er spielt. Das hast du wohl übersehen? Ob man mit etwas Angibt, lässt sich zudem wohl kaum am Alter festmachen. Da gibt es in jeder Altersgruppe entsprechende Kandidaten. Aber wie dem auch sei, jeder spielt, wie er mag. :)
      Fliegen ist gar nicht so schwer, wie man denkt:

      Man muss sich nur auf den Boden schmeißen und vergessen aufzuschlagen!
      ____________________________________________________________

      :zidane/ "Wann machen wir denn mal 'nen Rundflug oder so?" :steiner/ "K-Kerl!"
    • CirasdeNarm schrieb:

      Du hast natürlich nicht unrecht, aber ich schrieb doch auch, dass jeder selbst wissen muss, wie er spielt. Das hast du wohl übersehen?
      Nein. Aber man kann ja trotzdem auf die genannten Punkte eingehen.

      CirasdeNarm schrieb:

      Ob man mit etwas Angibt, lässt sich zudem wohl kaum am Alter festmachen. Da gibt es in jeder Altersgruppe entsprechende Kandidaten
      Ich schrieb ja auch "sollte" und nicht "ist". ^^

      Diese Aussage liest man von Kritikern ja häufiger. Und ich frage mich manchmal schon, wie ernst man solche Aussagen nehmen kann bzw. wie oft sowas in der Realität vorkommt. Solche Fälle habe ich selbst nie erlebt, finde auch nichts im Internet, wo über solche Fälle gesprochen wird und kann mir beileibe nichtmal bei Teenagern vorstellen, dass sie sich dadurch nun cooler fühlen würden. Außer vllt innerhalb des Freundeskreises, wo es vllt dazu gehört, sich spielerisch an sowas zu messen. Und ansonsten wird es vermutlich eher ein trollender Einzelfall sein. Diese Ausasgen klingen aber halt immer so, als sei es die Regel. Und das irritiert mich immer ein wenig.
    • Vor einiger Zeit hatte Square Enix ein Final Fantasy IX Update für die Switch und Xbox One Version angekündigt. Das Update wurde glaube ich gerade installiert. Muss gleich mal schauen, ob der Musik-Bug behoben wurde (bin nämlich genau da, wo ich nicht kämpfen kann).


      Edit: Gerade nachgeschaut, sofern es noch nicht bekannt war: Der Musik-Bug wurde auf allen Systemen mit dem neuen Update beseitigt. Jetzt haben die Puristen nur noch das Interface, worüber sie lästern können ;P

      Edit²: Vielleicht hat man mittlerweile auch Final Fantasy VII auf PlayStation 4 gepatcht, würde sich gut anbieten.

      Mama said be careful of that girl
      Mama said you know that she's no good
      Mama said be cool, don't you be no fool
      Sooner or later you'll be playing by her rules


      Blog: Am Meer ist es wärmer

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Somnium ()