[Serie] Black Mirror

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mir geht Staffel 4 in einer Komischen Richtung, die dritte Episode fand ich schon eher unterdurchschnittlich. Hat mir nicht wirklich gefallen, ich finde Staffel 4 bisher nicht wirklich gut. Werde mir sie trotzdem weiter ansehen, vielleicht ändert sich meine Meinung. Die gewählten Schauspieler haben mich bisher nicht wirklich überzeugt.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Jaaa, die vierte Staffel muss einiges an Kritik einstecken. Besonders auf Twitter ist mir das aufgefallen. Aber da schwimme ich gegen den Strom. Mir hat's wie gesagt sehr gut gefallen. Auch der neue Härtegrad ist ein Pluspunkt. Wobei man sagen muss, dass die Schmuse-Episode Hang the DJ allgemein sehr beliebt ist.
    • Die 4 Staffel war nichts besonderes. Folge 1, 4 und 6 waren gut der Rest ist totaler Crap vor allem Metalhead. Hoffe Staffel 5 wird besser.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Die vierte Staffel kam mir einfach wie eine aufgewärmte Version der vorhergehenden Staffeln vor. Die Konzepte gab es fast alle schon ein mal. Alles in allem eine enttäuschende Vorstellung, insbesondere bei Episode 3 (Crocodile) und Episode 5 (Metalhead) wurde Ich das Gefühl nicht los, meine Zeit zu verschwenden. Episoden 2, 4 und 6 stellen meiner Meinung nach die bessere Hälfte der Staffel dar.
    • Erster Trailer zu Black Mirror Staffel 5 mit Miley Cryrus und Topher Grace.


      Da bin ich mal gespannt, Staffel 4 war ganz okay. Und Bandersnatch war leider Mist.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ich weiß nicht so recht was Ich von Staffel 5 halten soll. Episode 1 hatte einen grundsätzlich guten Ansatz, konnte mich dann aber ab irgendeinem Punkt überhaupt nicht mehr einfangen. Die dritte Episode (die mit Miley Cyrus) ist dann komplett an mir vorbeigegangen. Episode 2 war mein persönliches Staffelhighlight und passt meiner Meinung nach auch am besten zum "Black Mirror"-Ding.
    • Fand Episode 2 auch am stärksten, hätte aber nicht gesagt, dass es ein typisches "Black Mirror-Ding" wäre. Soziokulturelle Effekte der Digitalisierung kamen ja so gut wie gar nicht vor. Die waren lediglich ein kleiner Aufmacher für ein Entführungsdrama, das wenigstens stark inszeniert war.

      Von Folge 1 ist bei mir gar nichts hägengeblieben, fand die wahnsinnig konstruiert, und bei Episode 3 gefiel mir eigentlich nur die kurze Gesangseinlage von Miley Cyrus am Klavier. Waren ja alles NIN-Songs und als langjähriger Fan wird man zwangsläufig von "Right Where It Belongs" getriggert. War jedoch das einzig Positive, die Verwurstung von Head Like A Hole / I'm On A Roll fand ich grauenhaft.

      Mein Fazit: Eher schwache Staffel.