[PC] Ni no Kuni II: Revenant Kingdom

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe das Spiel auch abgebrochen, so ungefähr ab Kapitel 8, aber nicht wegen des Schwierigkeitsgrades.
      Nein weil das Spiel mich einfach angeödet hat, ich fand alle bisher getroffene Charaktere einfach langweilig
      und unsympathisch, mir hat wirklich nur Roland gefallen. Die anderen Charaktere waren einfach nur Meh.
      Und mein Größter Kritikpunkt ist die Entscheidung zur freien übersetzung, das hat mich irgendwie gestört.
    • Ich weis auch nicht was im Moment los ist! Zuerst bin ich voll gehyped wegen einem Spiel .
      Muss das unbedingt sofort haben, nur um dann festzustellen, ach ist doch nicht so wie ich mir das vorgestellt habe.
      Oder es wird mir auf die Dauer zu langweilig die Gegner zu verkloppen.

      Da war ich früher irgendwie mehr zu begeistern!

      Ich werde wohl erstmal Teil 1 weiterspielen.
    • Loxagon schrieb:

      Ähm, nein, die Übersetzung ist nicht frei, sondern sehr gut. Allerdings auch nur, wenn man Jap Dub + Deu Text spielt. Hast du die englische Synrco, tja ... DIE geht an den Texten meilenweit vorbei. Ist wie bei Final Fantasy 10 damals ...
      Ja, wie bei FF 10 - nur war das im Jahr 2002 und zog damals schon ordentlich Kopfschütteln nach sich. Von daher ist es tragisch, dass es auch 2017/2018 noch möglich ist, dass deutsche Untertitel erstellt werden, die fast völlig an der englsichen Sprachausgabe vorbeigehen. Da hat scheinbar niemand (vermutlich mal wieder aus Zeitgründen) darauf geachtet, war da was macht. Das ist aber auch der einzige echte Vorwurf, den ich dem Spiel mache.
      "Dead like stone are those bitter hearts
      Who haltingly live in their golden houses of cards"
      (Jarno Perätalo)
    • Loxagon schrieb:

      Ähm, nein, die Übersetzung ist nicht frei, sondern sehr gut. Allerdings auch nur, wenn man Jap Dub + Deu Text spielt. Hast du die englische Synrco, tja ... DIE geht an den Texten meilenweit vorbei. Ist wie bei Final Fantasy 10 damals .
      Schön und gut Trotzdem nervt das, wenn man zu Faul ist sich die Mühe zu machen, die DE Texte an den Englischen anzupassen ist es für mich ein NoGo. Vor allem von jemand wie Level 5 erwarte ich sowas. Sehr gut ist für mich wenn sich ein Entwickler die Mühe macht, seinen Job ordentlich zu machen. Dasselbe mag ich auch bei FFX nicht. Die Texte nicht anzupassen ist mist. Bei eins oder zwei Wörter wäre mir das Egal, aber nicht bei einen Kompletten Spiel. Das ist für mich keine Qualität, sondern eher. "Umm... Wir werden die Texte nur der JP Syncho anpassen, der Rest ist nicht wichtig." Das ist meine Meinung dazu. Sowas braucht kein Mensch.
    • Deutsche Synchronisation wäre gut gewesen, aber teil 1 hatte auch keine, was dann auch passt. Aber trotzdem für mich bleibt es ein Kritikpunkt an der Übersetzung. Sowas mochte ich wie gesagt nicht bei FFX und jetzt auch nicht bei diesen Titel.

      Loxagon schrieb:

      Wieso sollte man die deutschen Texte den FALSCHEN englischen Texten angepasst werden?
      Wieso sollte man sich nicht die Mühe machen, wenn man schon eine Englische Synchronisation einfügt? Bei sowas kann man meiner Meinung nach ganz weglassen, wenn sie es nicht der Englischen anpassen. Wenn sie zu faul sind, dann nur die Jp Synchronisation drin lassen. Es ergibt keinen Sinn Englische Sprachausgabe einzufügen, und die Texte nach der Japanischen Sprache anzupassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Naja, normalerweise sollte man IMMER aus der Ausgangssprache übersetzen und wir wissen ja leider, dass die Amis sehr gerne sehr sehr frei übersetzen und aus einem Arigatou dann ein "I love you" werden kann ... oder war es andersrum?

      Die deutschen Übersetzer haben eben einen sehr guten Job gemacht, die englischen hingegen, ...wieder einmal! ... nicht!
    • @Loxagon: Letztlich ist wurscht, welche Synchro da welcher "falschen" Übersetzung angepasst wurde. Schlimm ist, dass im Jahr 2018 bei Millionenprojekten überhaupt noch "falsche" Übersetzungen zustandekommen - also am Ende Sprecher und Untertitel nicht zueinanderpassen. Wenn von vorn herein klar ist, dass man die deutschen Untertitel auf das japanische Original abstimmt, dann muss man eben darauf achten, dass auch die englische Synchro sich weitgehend ans japanische Original hält. Wozu halten sich solche Unternehmen eigentlich eine QA-Abteilung?
      "Dead like stone are those bitter hearts
      Who haltingly live in their golden houses of cards"
      (Jarno Perätalo)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kelesis ()

    • Loxagon schrieb:

      Naja, normalerweise sollte man IMMER aus der Ausgangssprache übersetzen und wir wissen ja leider, dass die Amis sehr gerne sehr sehr frei übersetzen und aus einem Arigatou dann ein "I love you" werden kann ... oder war es andersrum?

      Die deutschen Übersetzer haben eben einen sehr guten Job gemacht, die englischen hingegen, ...wieder einmal! ... nicht!
      Jetzt aber auch mal am Boden bleiben; bei der Synchro muss man ja auch drauf achten, dass Ton und Mundbewegungen einigermaßen passen. Und "I love you" für das "Arigatou" ist eine ziemlich gute Übersetzung, das hat viel mit der japanischen Kultur zu tun ... Und wurde schließlich auch vom japanischen Team so abgenickt.

      So ein großes Projekt bräuchte einfach deutsche Sprachausgabe. Ansonsten wird man immer mit Diskrepanzen in Ton und Untertitel leben müssen. Ansonsten würde die Lokalisierung doch auch länger dauern, weil die deutsche Übersetzung immer warten müsste, bis die englische Synchro fertig ist, sod ass man die dann übersetzen kann. Das ist doch Käse.
      Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal || LEVELUP! - Mein RPG-Blog
    • Cissnei schrieb:

      Da war ich früher irgendwie mehr zu begeistern!

      Diese Mentalität ist an sich etwas, was die Gamer in 20XX wie ein Virus befällt. Ich weiß nicht obs an Übersättigung liegt, oder ob man einen Titel vielleicht zu schnell durchspielt (in diversen anderen Foren sind die Leute schon vor dem Streetdate eines Titels durch, weil sie es bei einem Händler rund 3 Tage früher erhalten haben). Vielleicht ist es auch einfach die eigene Erwartungshaltung die einen da etwas ausbremst. Ich selbst gehe immer neutral an einen Titel ran und bisher bin ich ganz gut gefahren damit, ich bin tatsächlich schon immer etwas erschrocken, wenn ich lese, wie schnell sich Enttäuschung bei den meisten Zockern breit macht. Teilweise aus völlig trivialen Dingen, teilweise aber auch aus berechtigten Gründen, weil die Entwickler Mist gebaut haben.

      Ich stimme hier beispielsweise auch Matze zu, und das, obwohl ich selbst kein großer Fan von englischen Adaptionen bin. Was ich bisher von der englischen Adaption gesehen habe, sieht mir nach typischen Anpassungen aus die man macht, um etwas an eine Vertonung anzupassen. Für mich selbst ist das völlig uninteressant, da ich immer wieder die japanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln vorziehen werde.

      Auch ich würde mir hier bei JRPG's natürlich mal mehr Mut wünschen. Bamco weiß, wie beliebt japanische Rollenspiele in Deutschland und Frankreich unter anderem sind. Vielleicht bei einem großen Titel wie Ni No Kuni 2 wirklich einmal das Experiment eingehen, neben Englisch auch noch eine deutsche und französische Vertonung anzufertigen. Natürlich ist so ein Unterfangen mit Risiken verbunden. Aber die Kapazitäten dürften da sein, so etwas einmal zu probieren.
    • Meistens hat man Spiele schon Freitags oder Samstags, wenn das Release Datum ein Dienstag ist. Dann haste nen ganzes Wochende zum zocken und wenn ne Handlung in nem RPG mal wieder kürzer als kurz ist, dann biste halt am Release Tag durch^^. Wie gesagt, ohne die Zwangs Nebenbeschäftigungen wäre Ni no 2 sicher in unter 25, wenn nicht sogar unter 20 Stunden durch. 10 Kapitel und keines davon geht wirklich lang. Dabei merkt man auch dauernd wie gehetzt alles wirkte. Es war gut, ja, aber naja, bissle mehr tiefe wäre besser gewesen als 100000000000 Zwangs Nebenaufgaben.

      Hauptstory > Nebenaufganen und nicht umgekehrt.
      Mein kleiner Blog >Hier<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-