[PS4/X1/PC] Overwatch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    • Wtf, Kaplan hat gerade ein update angekündigt was hundertprozentig das komplette SPiel neu gestaltet, ich freu mich gerade zu Tode weil ich mir sowas seit dem Release gewünscht habe. :D

      Ranked könnte so echt wieder richtig Spass machen, wir spielten in den letzten Saisons immer nur die 10 Matches, landeten eh immer nur in Platin, manchmal sogar Gold...

      Das beste daran, es gibt SR getrennt für jede Rolle, so erkennen diese ganzen Spackos die nur Hanzo und Widowmaker spielen endlich mal wie beschissen und unbrauchbar sie wirklich sind. :)

      Wir als Spieler haben Kaplan nicht verdient :O

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Nix
      Dieses Jahr durchgespielt: 21
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Habe nun schon länger kein Overwatch mehr gespielt, aber hey, neue Helden holen mich doch immer wieder zurück ins SPiel.

      Gestern wurde Sigma angekündigt, denke mal zur Gamescom sehen wir hier mehr. Zuerst gab es nur sein Origin Video.
      Sigma ist ein weiteres Mitglied von Talon.....und irre....sehr irre^^'
    • Ich schaue aktuell auch eher eSportlern beim Overwatch spielen zu und spiele selbst etwas weniger als damals. Es ist halt cool zu sehen, wie schnell die richtigen Profis sind. Aber gut, dass Updates und neue Helden das Spiel weiterhin interessant machen.
      Wenn ich auf Overwatch pro gamer wette, nutze ich meist esportwetten.com dafür. Dort gibt es auch den aktuell besten esports Wettbonus.
    • Wannabe schrieb:

      Ich schaue aktuell auch eher eSportlern beim Overwatch spielen zu und spiele selbst etwas weniger als damals. Es ist halt cool zu sehen, wie schnell die richtigen Profis sind. Aber gut, dass Updates und neue Helden das Spiel weiterhin interessant machen.
      Kann mir die nie länger als 5 Minuten ansehen sonst werd ich depressiv weil ich immernoch im Platin rumhänge xD
      Ist aber schon krass auf welchem Level die spielen, vorallem mit Helden die man so bei Gold-Platin kaum sieht.
      Der meistgespielte heal im Esport ist ja auch Ana, sieht man auf der Konsole recht selten, braucht halt ne Menge Skill.


      Hab den neuen Held jetzt gesehen, Sigma, klingt wieder grossartig und soll gleichzeitig wohl einer der schwierigsten Helden sein. Standardschüsse prallen ja von Wänden mehrfach ab, gute Spieler nutzen das sicherlich perfekt aus.
      Die Ulti gefällt mir nicht so, man fliegt halt sehr hoch in die Luft, ohne Team das aufpasst ist man da mit 400 Leben ziemlich schnell tot. Mag solche riskanten Ultis allgemein nicht.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Nix
      Dieses Jahr durchgespielt: 21
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Overwatch 2 wurde gerade offiziell angekündigt, echt verrückt, aber ich freue mich riesig darauf. xD

      Der Trailer war für mich auch Gänsehaut pur.



      Storykampagnen, PVE Missionen im Coop, man kann aufleveln, andere Waffen anlegen und skillen.

      Wie man das mit dem Uliplayer gelöst hat wird bestimmt hitzig diskutiert, ich finde es aber nur mehr als fair.
      Overwatch Spieler die nur online zocken müssen OW2 nicht kaufen, man spielt mit denen zusammen. Direkt zum Release gibt es mehrere neue Helden und Maps. Progress wird übertragen wen man sich OW2 kauft. OW1 muss man dann also quasi nicht mehr einlegen.

      Also ich finde das hat man sehr gut gelöst, zumals Ow immernoch einige der wenigen Spiele ist ohne unfaire Mikrotransaktionen. Kein Spiel hat so ein faires Lootboxensystem, man bekommt die ja ziemlich schnell ohne welche zu kaufen, und man kann einzelne Inhalte auch mit Ingamegeld kaufen und muss sich nicht auf eine Glücksspielmechanik verlassen. Und halt im Endeffekt sind es nur Skins.


      Naja bin gespannt, Day One Kauf bei mir.


      Edit: lol war kurz auf klo, kanche war schneller xD naja Text passt zum Kontext :)

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Nix
      Dieses Jahr durchgespielt: 21
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Nach dem die Story sich quasi 0 entwickelt hat, ja ziemlich notwendig aber nach dem man 1 oder sogar 1.5 Milliarden eingenommen hat, sehe ich nicht wieso man hier einen zweiten Teil nicht als Upgrade bringt und den SP dann eben sich noch mal für einen Obolus bezahlen lässt. Noch mal Vollpreis, damit man 80% des Spiels noch mal kriegt? Derzeit wirklich nein, danke. Das kann ich mir auch bei Youtube dann anschauen, bei dem was hier an Summen eingespielt wurden, ist es absurd einen solchen Onlinetitel nicht einfach upzugraden.
    • WolfStark schrieb:

      Nach dem die Story sich quasi 0 entwickelt hat, ja ziemlich notwendig aber nach dem man 1 oder sogar 1.5 Milliarden eingenommen hat, sehe ich nicht wieso man hier einen zweiten Teil nicht als Upgrade bringt und den SP dann eben sich noch mal für einen Obolus bezahlen lässt. Noch mal Vollpreis, damit man 80% des Spiels noch mal kriegt? Derzeit wirklich nein, danke. Das kann ich mir auch bei Youtube dann anschauen, bei dem was hier an Summen eingespielt wurden, ist es absurd einen solchen Onlinetitel nicht einfach upzugraden.
      Es ist ja aber nicht so als könnte man mit dem Hauptspiel nicht immernoch genau das gleiche spielen. Man hat die gleichen Helden, gleiche Maps usw. Wer online spielt muss absolut nichts zahlen. Quasi nur für diejenigen die den Singleplayer wollen.
      Finde es immer ein wenig dreist wen man dann von einem Entwickler/Publisher verlangt das diese weiteren Bonuscontent einfach mal gratis raushaut. Ow2 wird ja auch wahrscheinlich eben nicht Vollpreis kosten, sondern 40 Euro, also OW 1 zumindest war kein Vollpreistitel.

      Ein COD gibts ja jedes Jahr, mit dem ca genau gleichen Content, ohne das man weiter mit den Spielern der vorherigen Titeln spielen kann. Ausserdem gibt es nicht 3 Jahre lang Gratiscontent, sondern muss nochmal 50 Euro draufzahlen, pro Jahr, für einen Season Pass, also jährlich 100 Euro. Von Fifa will ich garnicht erst anfangen.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Nix
      Dieses Jahr durchgespielt: 21
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Gerade weil Overwatch 2 im Grunde nur den Singleplayer hinzufügt, seh ich keinen Grund, warum man hier jetzt noch mal für den ganzen Rest Geld will. Für die Entwicklung wurde eine Menge gezahlt, nicht nur die Summe die durch den Spielverkauf selbst reingekommen sind, sondern auch was an Lootboxen eingenommen wurde oder den Overwatch League Tickets. Das Spiel war Vanilla absolut Content Arm gewesen. Natürlich ist das schön, dass jetzt viel mehr da aber vom Umfang dessen, was bspw. ein The Witcher bietet ist das trotzdem weit entfernt und Overwatch 1 kostete 50+ Euro und 40 Euro sind Vollpreis, das ist kein Addon-Preis, soviel kosten vollständige Spiele ganz selbstverständlich (wobei nicht klar ist, wieviel es nun kostet). Für den Singleplayer Geld zu verlangen, wie gesagt gar kein Problem aber für den Rest, nur weil man den noch mal aufhübscht? Genug andere Titel sind sogar komplett Gratis, da begnügt man sich komplett mit diesen Mikrotransaktionen/Lootboxen die Overwatch noch obendrauf bietet, um alle Neuerungen zu finanzieren. Hier kassiert man quasi dreifach ab und wenn man sich halt ansieht, wieviel man für 40+ Millionen Einheiten eigentlich finanzieren könnte, ohne jemals etwas verkaufen zu müssen, sehe ich es als weit dreister an was für eine Masche man hier abziehen will. Daran ändert es gar nichts, das andere Firmen noch dreistere Maschen anbieten. Ein Fifa oder Call of Duty kaufe ich mir auch nicht jährlich.
    • WolfStark schrieb:

      Gerade weil Overwatch 2 im Grunde nur den Singleplayer hinzufügt, seh ich keinen Grund, warum man hier jetzt noch mal für den ganzen Rest Geld will. Für die Entwicklung wurde eine Menge gezahlt, nicht nur die Summe die durch den Spielverkauf selbst reingekommen sind, sondern auch was an Lootboxen eingenommen wurde oder den Overwatch League Tickets. Das Spiel war Vanilla absolut Content Arm gewesen. Natürlich ist das schön, dass jetzt viel mehr da aber vom Umfang dessen, was bspw. ein The Witcher bietet ist das trotzdem weit entfernt und Overwatch 1 kostete 50+ Euro und 40 Euro sind Vollpreis, das ist kein Addon-Preis, soviel kosten vollständige Spiele ganz selbstverständlich (wobei nicht klar ist, wieviel es nun kostet). Für den Singleplayer Geld zu verlangen, wie gesagt gar kein Problem aber für den Rest, nur weil man den noch mal aufhübscht? Genug andere Titel sind sogar komplett Gratis, da begnügt man sich komplett mit diesen Mikrotransaktionen/Lootboxen die Overwatch noch obendrauf bietet, um alle Neuerungen zu finanzieren. Hier kassiert man quasi dreifach ab und wenn man sich halt ansieht, wieviel man für 40+ Millionen Einheiten eigentlich finanzieren könnte, ohne jemals etwas verkaufen zu müssen, sehe ich es als weit dreister an was für eine Masche man hier abziehen will. Daran ändert es gar nichts, das andere Firmen noch dreistere Maschen anbieten. Ein Fifa oder Call of Duty kaufe ich mir auch nicht jährlich.
      Wie kann man sowas wie Witcher 3 denn mit Overwatch vergleichen? Das sind doch komplett unterschiedliche Spiele...
      Overwatch ist ein Online Multiplayer Spiel in erster Linie, und da lieferte man von Day1 ein überragendes Spiel.
      Ich habe rund um 800 Stunden overwatch gespielt, seit Day One. Witcher 3 wiederum nur 60 Stunden.
      Die Spiele kann man nicht mal annährend miteinander vergleichen, aber mal so richtig garnicht.

      Und nochmal, man verlangt für den Rest eben KEIN Geld. Man kann den Online-Part immernoch mit Overwatch 1 weiterspielen, zusammen mit den overwatch 2 Spielern. Man bekommt immernoch die neuen Helden und neuen Maps.

      Die ganzen F2P Spiele machen doch auch wesentlich mehr Geld, weil es einen riesigen Unterschied gibt zwischen Mikrotransaktionen und Mikrotransaktionen, aber das sollte jeder wissen der Overwatch schon gespielt hat.

      Find dieses Publisher/Developer Bashing echt anstrengend, wehe man versucht Geld zu machen, schliesslich haben die ja schon Geld, ich kann diese Mentalität nicht nachvollziehen.

      Meine kleinen Minireviews 2020
      Currently playing: Nix
      Dieses Jahr durchgespielt: 21
      GOTY: Persona 5 Royal



    • Mich würd eher interessieren wie stark die Kampagne sein wird. Bekommt es eigentlich so ne richtige? Spielt das auf den MP Maps? Wenn es z.b. wie bei CoD gemacht wäre mit der Kampagne, dann würde ich es kaufen. Weil was ich mal so an Story Clips sah vom ersten, war schon ganz witzig (was auch immer das für Clips waren), aber es ist halt nen MP Spiel, weshalb ich Teil 1 nie angefasst habe.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
      [/color]
    • Aruka schrieb:

      WolfStark schrieb:

      Gerade weil Overwatch 2 im Grunde nur den Singleplayer hinzufügt, seh ich keinen Grund, warum man hier jetzt noch mal für den ganzen Rest Geld will. Für die Entwicklung wurde eine Menge gezahlt, nicht nur die Summe die durch den Spielverkauf selbst reingekommen sind, sondern auch was an Lootboxen eingenommen wurde oder den Overwatch League Tickets. Das Spiel war Vanilla absolut Content Arm gewesen. Natürlich ist das schön, dass jetzt viel mehr da aber vom Umfang dessen, was bspw. ein The Witcher bietet ist das trotzdem weit entfernt und Overwatch 1 kostete 50+ Euro und 40 Euro sind Vollpreis, das ist kein Addon-Preis, soviel kosten vollständige Spiele ganz selbstverständlich (wobei nicht klar ist, wieviel es nun kostet). Für den Singleplayer Geld zu verlangen, wie gesagt gar kein Problem aber für den Rest, nur weil man den noch mal aufhübscht? Genug andere Titel sind sogar komplett Gratis, da begnügt man sich komplett mit diesen Mikrotransaktionen/Lootboxen die Overwatch noch obendrauf bietet, um alle Neuerungen zu finanzieren. Hier kassiert man quasi dreifach ab und wenn man sich halt ansieht, wieviel man für 40+ Millionen Einheiten eigentlich finanzieren könnte, ohne jemals etwas verkaufen zu müssen, sehe ich es als weit dreister an was für eine Masche man hier abziehen will. Daran ändert es gar nichts, das andere Firmen noch dreistere Maschen anbieten. Ein Fifa oder Call of Duty kaufe ich mir auch nicht jährlich.
      Wie kann man sowas wie Witcher 3 denn mit Overwatch vergleichen? Das sind doch komplett unterschiedliche Spiele...Overwatch ist ein Online Multiplayer Spiel in erster Linie, und da lieferte man von Day1 ein überragendes Spiel.
      Ich habe rund um 800 Stunden overwatch gespielt, seit Day One. Witcher 3 wiederum nur 60 Stunden.
      Die Spiele kann man nicht mal annährend miteinander vergleichen, aber mal so richtig garnicht.

      Und nochmal, man verlangt für den Rest eben KEIN Geld. Man kann den Online-Part immernoch mit Overwatch 1 weiterspielen, zusammen mit den overwatch 2 Spielern. Man bekommt immernoch die neuen Helden und neuen Maps.

      Die ganzen F2P Spiele machen doch auch wesentlich mehr Geld, weil es einen riesigen Unterschied gibt zwischen Mikrotransaktionen und Mikrotransaktionen, aber das sollte jeder wissen der Overwatch schon gespielt hat.

      Find dieses Publisher/Developer Bashing echt anstrengend, wehe man versucht Geld zu machen, schliesslich haben die ja schon Geld, ich kann diese Mentalität nicht nachvollziehen.
      Ich habe Overwatch auch nicht weniger gespielt als du, deswegen halte ich das Spiel aber weder von "Day 1" an für überragend, was nun wirklich kompletter Quatsch ist. Das Spiel hatte a) einfach einen lachhaften Umfang und genau hier kommt nebenbei bemerkt Witcher 3 ins Spiel, denn auch wenn du meinst man kann es nicht vergleichen, geht es eben sehr wohl und wer Vollpreis verlangt und dann etwas wie Overwatch raushaut, was so arm an Umfang ist, musste das mit dem Versprechen verkaufen hier kostenlos nachzuliefern, so ziemlich DAS Verkaufsargument von Blizzard damals für dieses Spiel. B) war und ist die Balance des Spiels ein reiner Witz und das geht bis hin zu Bugs die über Ewigkeiten nicht gepatcht werden, sei es nun Sombra die trotz Teleports in die Tiefe stürzte oder gehookt und erschossen wurde oder Roadhogs Hook, der über wieviele Monate von Start weg kaputt war?

      Und was heißt, F2P Spiele machen wesentlich mehr Geld? Halten wir doch mal fest, Overwatch hat sich über 40 Millionen mal verkauft. Zum Vergleich, ein Titel der 100 Millionen Dollar kostet, muss sich mindestens 4 Millionen Mal verkaufen um Break Even zu machen (Max Payne 3 sei hier als Beispiel genannt, wo genau diese Zahlen genannt wurden). Das heißt, ein Titel wie Overwatch, der sich zehn Mal so gut verkauft hat, spielt soviel Geld ein, dass man davon 10 Spiele mit AAA Budget entwickeln könnte. Eine wahnwitzige Zahl und darüber hinaus nimmt man noch mit Lootboxen und Overwatch League Tickets Geld ein, so wie es normalerweise F2P Spiele tun. Und dann soll man doch bitteschön als Kunde sich freuen, schon wieder bezahlen zu dürfen? Wohlbemerkt für dasselbe Spiel? Ähm.. nein, da kann dich das noch so sehr anstrengen aber nicht jeder Verbraucher lässt sich Zaumzeug anlegen.
      Zu Mal geht es nicht darum, dass man kein Geld machen dürfte, sondern dass man hier Overwatch nicht einfach upgraded, wie man es bei anderen Titeln ja auch tut, die kontinuierlich Geld machen ob nun F2P oder MMOs mit Abosystem. Die neuen Modi könnte man dann immer noch für eine geringe Summe hinter eine Paywall packen, wäre völlig legitim aber ich sehe nicht wo es gerechtfertigt wäre, für ein marginales Upgarde noch mal 40+ Euro zu verlangen.
    • Also ich finde die Kritik auch total überzogen, man weis ja bisher weder etwas über den Umfang noch über den Preis.

      Ich finde auch die Overwatch Lootboxen nach wie vor total scheiße, aber ansonsten hat man sehr viel Support über die letzten Jahre gehabt. Das ist auf keinen Fall selbstverständlich dass z.B. Charaktere umsonst erscheinen. Ich fand die Helden die jetzt dazu kamen alle nicht so megageil aber Sombra oder Ana waren auf jeden Fall nicht schlecht. Die letzten paar waren jetzt nicht unbedingt der Knaller.


      Ich finde auch man kann einen Heldenshooter nicht mit einem RPG vergleichen. Alleine in jedem einzelnen Helden steckt sehr viel Arbeit, das ist einfach etwas anderes als eine Open World mit Quests und Büschen vollzustellen. Es ist eher der Aufwand der auch in Fighting Games steckt.


      Ich bin btw. auch mega gehypt auf Overwatch 2, einfach weil es das ist was ich mir schon von Anfang an gewünscht hätte.

      Und Overwatch mit Overwatch 2 direkt zu verknüpfen war das beste was man machen konnte, es steckt so viel Zeit in einigen Helden umso schöner ist es die ganzen Kostüme, Sprüche usw. übernehmen zu können. Für mich ist das ein ganz großer Pluspunkt.