Sphärobrett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde das Brett echt gut, anfangs wusste ich nichts darüber und dachte, dass ich es nie raffen würde, wie es funktioniert, doch nach einigen Stunden hatte ich alles unter Kontrolle!
      Ich finde es echt klasse =)
      Bin mal auf das System bei FF12 gespannt, hab schon viel gelesen aber kapieren tu ich dass auch noch nicht ;D
      'Cause a thousand words
      Call out through the ages
      They'll fly to you
      Even though I can't see I know they're reaching you
      Suspended on silver wings
    • Also ich kam mit dem sphärobrett von anfang an gut zurecht.
      Ich finde es auch richtig gut weil man dort endlich auch mal seinen eigenen weg bei der charakterentwicklung effektiv gehen kann.

      Das brett in FFXII ist soweit ich weis an das in FFX angelehnt deshalb bin ich auch gespannt und sehr zuversichtlich das es gut und unkompliziert wird.

      mfg

      Anima
    • Crusader schrieb:

      Bei FF12 bekomst du punkte (LP) von gegnern und bössen die du dann auf einem breet benutzen kannst um zauber und attacken zu lernen.


      Das sage ich doch!
      Das ist dann in der hinsicht genauso wie bei FFX.
      Da hat man auch punkte für das sphärobrett bekommen.
    • Mir gefällt das Lizensbrett von FF XII überhaupt nicht. Die Individualität ist komplett verloren gegangen.
      Mir ging es z.B schon so, dass meine beiden Heiler tot waren und ich nurnoch einen Character übrig hatte.----Kein Problem, man geht einfach ins Menu und lernt den Überlebenden alle Weißmagiezauber, die es gibt.
      Unter anderem ist das Lizensbrett spätestens auf Lvl 60 voll und die LP stauen sich bis zur Unendlichkeit auf.
      Bei mir hat Penelo zur Zeit 900 Lizenspunkte übrig, wo ich nicht weiß wofür ich die benutzen soll.
      Das Sphärobrett hat mir am besten gefallen.
    • Naja ich find die Lizenzen in XII besser als das Sphärobrett. Bei XII bekam ja wenigstens noch Level und dadurch Statuspunkte dazu. Bei X darf man schön warten bis man den passenden Sphärioden und das passende Feld gefunden hat.

      Naja die Individualität der Charas ging eh mit FFVII verloren. Das einzige was die Charas voneinander Unterschied waren Bewaffnung, Aussehen und Limits (und und das Nanaki an Hydranten pinkelt).
      Das SPielchen wurd mit VIII dann weitergeführt, diesmal mit den GF und Zauberkopplungen. IX bildet als back to basics Teil die (von mir HERBEIGESEHNTE!!) Ausnahme.

      Bin schonmal gespannt wies in XIII dann mit den Skills, dem Status und der Ausrüstung vonstatten gehen wird.

      Achja eigenntlich fing das ganze mit FFV an...als alle Charas jeden Job erlernen konnten und am Ende auch fast identisch waren.
    • Mit dem Sphärobrett war ich sehr zufrieden. Weil jeder Chara erstmal wo anders angefangen hat und sich individuell entwikelt hat. Und am Schluß konnte dann jeder alles! Das ist etwas, was ich mir immer schon als Ziel gesetzt hab. Am Ende soll jeder Chara (fast) alles erlernt haben.

      Über das Lizenzbrett hab ich bis jetzt nur gelesen, da ich ja noch auf die deutsche Version von FF XII warte. Gefällt mir aber sehr gut bis jetzt und am Ende soll ja wieder jeder alles können.

      Im allgemeinen finde ich aber immernoch das "Lern-System" von FF IX am besten.

      ------------------------------------------------------------------------

      Last Game: Dragon Quest XI (PS4)
      Next Game: Catherine - Full Body (PS4)
      ------------------------------------------------------------------------
    • Ich finde den "Einheitsbrei" der am Ende raus kommt, einfach furchtbar..
      XI gehört zu meinen LieblingsFF, gerade wegen der Einzigartigkeit.
      Habe XII noch nicht, aber in X fand ich's schon mehr als merkwürdig, als Yuna mit ihrem Stab mehr Schaden verteilt hat als Auron (man hat ja so seine Favoriten... :D )
      Back to the roots! Mehr Individualität! Es gibt doch wirklich genug Jobs!