Resident Evil 2: [Re]make

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde es einfach traurig, dass durch die immer fieser werdenden DLC-Praktiken rund um Microtransactions, Pay to Win und Lootboxen der Großteil der Spielerschaft schon dazu konditioniert wurde, 5 Euro für einen simplen Cheat mittlerweile gut zu finden.
      Faulen Spielern kann man ja auch nen simplen Cheat anbieten (für welchen selbst mein Ego zu groß wäre).
      Aber hey, solange die Leute für sowas Geld hinblättern...
    • find es auch mies das man dafür wieder mal zahlen darf. das meiste hab ich freigeschaltet aber den endloswerfer für 5 euro zu kaufen seh ich nicht ein. Naja wer es braucht. Immernoch besser als inhalte aus dem main game zu schneiden und zu verkaufen wie bei SE. Trotzdem muss die spielersvhaft da möglichst viel von boykottieren wenn man bald nicht komplett über den tisch gezogen werden will.
    • NoctisLucis89. schrieb:

      Naja wer es braucht. Immernoch besser als inhalte aus dem main game zu schneiden und zu verkaufen wie bei SE

      Och Nö, bitte nicht wieder das Thema^^
      Wenn das ne Anspielung auf Final Fantasy XV ist, müsstest du die gleichen Vorwürfe erst recht Resident Evil VII entgegenwerfen. Die Inhalte bei Final Fantasy XV wurden nicht aus dem Spiel entfernt und als DLC verkauft. Sie wurden nachträglich entwickelt, und können Stand Alone im Hauptmenü angewählt werden. Während bei Resident Evil VII leider bewusst content aus dem Spiel zurückgehalten worden ist, welches man wenige Wochen nach Release dann veröffentlicht hat. Das gleiche kann man dann auch Witcher 3 vorwerfen. Ich könnte ewig so weitermachen aber ich werde uns alle verschonen ;P
      Aber abschließende Worte dazu: Square Enix das vorzuwerfen ist ein wirklich haltloses Argument, das mehr wackelt als ein Milchzahn bei einem Grundschüler.

      Aber zum Thema: Damals nannte man so etwas Cheats, heute ist es ein "Unlocker". Damals waren One Button Fatalities bei Mortal Kombat Cheats, heute sind es Mikrotransaktionen. Wo ein Publisher auch nur ein paar Münzen wittert, wird er alles daran setzen, sich diese zu krallen. Leider werden auch genug Leute zu diesem Unlocker hier greifen. Meine eigene Philosophie ist, niemals für so etwas Geld auszugeben. Dann nehme ichs lieber in Kauf, die Waffen, als Beispiel, gar nicht zu bekommen. Wenn mir der Skill fehlt oder ich die Extra Arbeit nicht auf mich nehme, dann habe ich die Items ja auch nicht verdient. Wer aber meint, er brauch das alles und hat absolut keine lust, was freizuspielen, der soll sich diesen Unlocker kaufen. Jeder kann mit seinem Geld machen, was er will. Ich finde diese Praktiken verwerflich, aber ich finde es nicht verwerflich, wenn wer dafür Geld ausgibt. Es steht mir nicht zu, darüber zu urteilen da die gleiche Person auch kritisieren könnte, wofür ich so mein Geld ausgebe.

      Das dürften dann auch die angedrohten Mikrotransaktionen sein, die vor dem Release für so viel Aufsehen gesorgt haben.
      My Shangri-la has gone away,
      Faded like the Beatles on Hey Jude


      Blog: Am Meer ist es wärmer

    • Nach 3 Monaten ist das doch legitim. Wenn ich es jetzt erst kaufen würde, wären mir die 5 Euro auch egal. Habe bis heute nix frei geschaltet bis auf dieses Soldaten Level da. Jetzt würde mir das auch nichts mehr bringen, aber für den 2. Durchlauf mit Leon hätte das sicher Fun gemacht mit den Waffen. Ist ja nichts das man nur durch nen Kauf bekommen kann, von daher.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Find das ganze auch legitim. Wers haben will solls eben kaufen.

      Macht das Spiel nicht besser oder schlechter oder verändert das Spielgefühl. Bei Tales of kann man seit Graces F auch level ups im Store kaufen. SOll jeder halt für sich entscheiden.

      Ich begrüße zumindest die Möglichkeit der Wahl, so hätte ich z.B. schon gern unendlich Pistolenmunition oder Messer aber keine Zeit aktuell die Ränge/Trophies dafür freizuschalten.
    • @Somnium

      Ja will das Thema nicht wieder breit treten, ABER witcher 3 dlc‘s waren keinesfalls Inhalte der mainstory sondern wirkliche Erweiterungen, bzw. Neue Geschichten. Bei Resi VII kann es gefühlt schon sein, wobei die dlc‘s da ja eher Art mini gummicks waren und die mainstory diesbezüglich ja auch nicht aufgewertet haben (gut außer vielleicht die vorgeschichte der bakers). Bei FFXV waren aber im Mainplot genug direkte andeutungen und verweise auf Inhalte die auch definitiv diese beeinflusst haben/hätten. Rein subjektiv sind da schon große Unterschiede bei den Games die du da vergleichst. Ich sag ja auch nich das nur SE sowas macht, aber bei ffxv war es nunmal schon ne nummer, die vielleicht weniger schlimm ausgefallen wöre wenn das hauptspiel sich dafür komplett „angefühlt“ hätte :D. So mehr sag ich da jetz auch niht mehr zu :).

      Hoa stört mich auch nich direkt, die Art von dlc bei dem remake da das main game ja supi war. Find halt nur gut das da bich deüber geredet wird und nicht blind einfach alles an dlc gekauft wird was nicht niet und nagelfest ist :).