Mortal Kombat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mortal Kombat

      Der Film basiert auf den gleichnamigen legendären Videospielen und werde sich auf einen scheinbar harmlosen jungen Mann konzentrieren, der sich plötzlich in einem inter-dimensionalem Kampf wiederfindet und in Zuge dessen auch erst sein volles Potential erkennt. Um die Welt also vor ihrem Untergang zu bewahren, muss er sich als Krieger der Erde in einem Mortal Kombat-Turnier den Feinden aus einer anderen Welt stellen. Das Drehbuch stammt aus den Federn von Oren Uziel, der bereits 22 Jump Street mitschrieb, und The Expendables-Autor Dave Callaham.
      Quelle: moviepilot.de

      Nach diversen Schwierigkeiten gibt es nun endlich wieder eine erfeuliche Nachricht: Das Projekt hat einen namenhaften Produzenten und zwar James Wan (u.a. SAW). Als Fan der Videospiele freue ich mich auf den Film und hoffe inständig darauf das er den düsteren Look der Webserie hat^^
    • Ich denke, den Thread kann man noch benutzen, auch wenn sich mittlerweile die gesamte Produktion größtenteils ausgetauscht wurde.

      Aber am 16.04 ist es so weit, da erscheint der neue Mortal Kombat Film und endlich gibt es dazu auch einen Red Band Trailer. Der natürlich spoilert. Bei Red Band Trailern muss das einfach vorher gesagt werden, weil es da ja blutiger zur Sache geht und man somit schon einige relevante Szenen zu Gesicht bekommt.




      Persönliche Meinung: Es fehlte der Gänsehautmoment (sorry, ich musste den heute einmal bringen ;P)

      Und das meine ich sogar ernst. Das größte Problem, was ich hier sehe, ist, man will nun auf Gedeih und Verderb den Spielen Tribut zollen. Das funktioniert teilweise, teilweise aber fehlt mir auch etwas Eigenständigkeit. Vom Look her ist es natürlich typische James Wan Kost (der hier ja als Produzent dabei ist). Also Dark, Gritty und etwas Edgy. Das R-Rating hat sich der Film verdient, Blut und andere Gore-Effekte kommen natürlich alle aus dem Computer, das gleiche gilt für die nicht menschlichen Kreaturen.

      Der Trailer wirkt leider dann doch noch sehr ungeschliffen, besonders bei den Effekten. Bei Kanos Lasterstrahl musste ich einmal den Kopf schütteln, Das "Get Over Here" von Hiroyuki Sanada spüre ich noch nicht und Tadanobu Asano verstehe ich nicht. Dabei können die beiden eigentlich recht gut Englisch. Also das ist es, was mir hier noch nicht so gefällt. Der Trailer wirkt rough und ich möchte den jetzt auch nicht auseinandernehmen. Aber würde mir schon wünschen, wenn das Endprodukt etwas runder und hübscher anzusehen sein wird.

      Lob gibt es dafür, dass man sich für Designs entschieden hat die an Mortal Kombat 11 angelehnt sind, der Film aber auch den Konzeptfilm von vor einigen Jahren und die daraus entstandene Web-Serie Mortal Kombat Legacy nicht ignoriert.

      Der Kritik zum Trotze, der Trailer sieht natürlich dennoch besser aus als so ziemlich alles, was Paul Anderson je wieder nach seinem Mortal Kombat fabriziert hat.
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Somnium ()

    • Bin gespannt ob er den ersten Film toppen kann. Man mag es kaum glauben aber der gehört zu meinen Lieblings-Kampfsportfilmen. Er hat echt geniale Kämpfe (bis auf die Frauenkämpfe, da merkte man, dass die keine Kampfsportlerinnen waren) und zumindest im englischen sehr viele coole Sprüche, wo ich mir damals wirklich jedes Mal herzhaft auf die Schenkel geklopft habe.

      Und die Musik natürlich, habe mir den OST sogar damals gekauft, ich mag eigentlich kein Techno aber die Mukke in dem Film war einfach genial, besonders der Titel-Track mit seinem "Mortaaal Kommmbaaat" Ruf.

      (Der zweite Film hat den Ruf dann allerdings schnell komplett ruiniert, der ist eines der miesesten Machwerke der Filmgeschichte und die 90er Jahre Serie war sehr, sehr belanglos).
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Spiritogre schrieb:

      Bin gespannt ob er den ersten Film toppen kann.

      Dafür müsste man ja die 90er Atmosphäre wieder einfangen können und alleine das kann man schon vergessen^^

      Man muss die Erwartungen irgendwie einordnen. Ich denke schon, dass die daraus nen sehr kurzweiligen Film gemacht haben der besonders von dem R-Rating und den Darstellern profitieren wird, wo der Großteil aus der Martial Arts Welt kommt. Sind ja auch einige MMA-Kämpfer dabei. Ein paar Zweifel habe ich halt noch bezüglich des CGI und ob sich der Film am Ende nicht zu ernst nimmt. Ich hatte zuletzt ja den Zeichentrick Scorpion's Revenge gesehen der mir wiederum richtig gut gefallen hat und wie der erste Film auch ein herrliches B-Movie Flair bietet. Aber die Geschichte von Hanzo Hasashi aka Scorpion ist jetzt nicht minder ausgelutscht wie die Geschichte über das tragische Schicksal von Uncle Ben in Spider-Man.

      Wie Mortal Kombat: Annihilation damals entstehen konnte, ist mir auch ein Rätsel. Aber so schrecklich ist der gar nicht. Man darf lediglich nicht den Fehler machen, den Film ernst zu nehmen oder irgendwie mit dem ersten Teil in Verbindung zu bringen. Der Film ist eine billige DTV-Videotheken Verwurstung aller erster Güte, funktioniert aber dennoch irgendwie. Nicht als Mortal Kombat sondern als ungewollter Trash. Insofern würde ich nie "Nein" sagen, wenn mich jemand fragt, ob wir zusammen Mortal Kombat: Annihilation gucken wollen.
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

    • Ich habe Mortal Kombat Annihilation sogar auf Original VCD, ja, VCD, dem quasi Vorgänger der DVD wo Filme auf normaler CD gespeichert waren. Wegen Platz waren das dann immer zwei CDs.

      Bei mir hatte der Film halt schon in der ersten Minute verschissen, als Johnny Cage, die quasi Mit-Hauptperson aus dem ersten Film neben Liu Kang und für mich das Highlight des Films, mal eben so völlig problemlos abgemurkst wurde.
      Der Rest vom Film ist dann, besonders mit viel Alkohol, durchaus sehenswert. Schlechter als der Double Dragon Film geht auch irgendwie nicht ... (der war einfach langweilig).

      Wobei ich zugegeben Videospielverfilmungen generell lange nicht so schlecht finde wie ihr Ruf immer ist. Die meisten mag ich und viele finde ich sogar richtig gut.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Ey der neue Mortal Kombat Film ist echt nicht schlecht. Die Story ist total auf Mehrteiler ausgelegt, was immer so ne Sache ist, sollte der Film floppen.
      Gerade die erste Hälfte war auch sehr high paced, aber ansonsten sah der Film visuell gut aus. Besonders in den Sub-Zero Szenen, wo das ganze Eis Gelöt auch sehr kreativ eingesetzt wurde.
      CGI Blut ist halt so ne Sache, welche in 99% Prozent der Fälle nicht so geil aussieht. Besonders schade, da der Film auch absolut nicht mit der roten Suppe geizt.
      Fanservice war auch die meiste Zeit cool. Besonders Fans gehen da wohl ab. Ich fand nur so Szenen, wo der Charakter zum super kill move ansetzt und dann lässig in die Kamera "Flawless Victory" sagt im Kontext der Spiele nice, aber als einzelne Szene im Film irgendwie cringy.

      Aber alles in allem echt gelungene Verfilmung. Lediglich den Score fand ich nicht so stark. Vielleicht bin ich da auch Paul W.S. Anderson geschädigt, aber ich verbinde Mortal Kombat jetzt nicht unbedingt mit orchestraler Bum bum Filmmusik.
    • Na ja, so einen 90er Techno Soundtrack kann man heute wohl einfach nicht mehr bringen, passte aber damals hervorragend und der Titeltrack ist immer noch absolut genial. Ich lege die CD selbst heute noch immer wieder mal ein obwohl ich ansonsten eigentlich überhaupt kein Fan dieser Art Musik bin.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Ich muss die blöde Frage einfach stellen: Wie kann ich den denn gucken? Was Warner angeht, geht Deutschland oder allgemein Europa ja nach verheißungsvollem Start von Wonder Woman 1984 und dem Snyder Cut von Justice League auf Sky ja nun komplett baden. Während Godzilla vs. Kong sowie Mortal Kombat und sehr wahrscheinlich demnächst auch Dune keine konkreten Pläne haben, erst recht nicht in Deutschland da hier das Kino praktisch noch tot ist. HBO Max ist jetzt auch nicht in Sichtweite. Wir wollten letztens schauen wie es mit dem US HBO Max läuft aber selbst mit VPN schien es da ne Hürde zu geben, da wohl geschaut wird, ob der Inhaber der Kreditkarte ne Adresse in den USA hat. Zu letzterem hatten wir uns jetzt aber nicht großartig informiert, kann also sein, dass das völliger Blödsinn ist.

      Hatte zu Mortal Kombat sehr durchwachsene Kritiken gelesen die von "Solide" bis "Verriss" reichten. Die dürftigen Spezialeffekte standen in der Kritik. Besonders was @Reita direkt zu Beginn schreibt wurde bisher mit sehr gemischten Gefühlen beäugt. Soll sich der Film wirklich nur wie ein rund 100 minütiger Prolog zu etwas größerem anfühlen. Und prompt gab der Regisseur auch bekannt, es sollen wohl 4 Filme werden. Das ist mutig, aber so einen Film kann man jährlich rauskloppen. Die Darsteller werden keine Unsummen verschlingen da sie größtenteils echte Kampfsportler sind (oder sogar ausschließlich) und der Rest wie Sets, Gore-Effekte etc. werden wohl größtenteils aus dem Computer kommen.

      Dennoch würde ich mir langsam gerne mal selbst ein Bild davon machen.
      Zuletzt durchgespielt:

      Mega Man 11 - 6,5/10,
      Day of the Tentacle Remastered 7/10, Limbo 6,5/10

    • Somnium schrieb:

      Wie kann ich den denn gucken?
      Bin da auch verwirrt.
      Der wird bei uns im Kino angezeigt, aber ohne Daten. Wir dachten eigentlich das wär so der erste Film den wir uns mal wieder im Kino anschauen könnten. (Sehr begrenzte Zahl, Maskenpflicht). Entweder der kommt in der EU oder in Luxemburg erst später, oder gar nicht, dann müsste ich ihn mir auch irgendwo online anschauen, notfalls über ...

      Currently playing: Octopath Traveler XSX
      Dieses Jahr durchgespielt: 41
      Zuletzt durchgespielt: Mass Effect Trilogy, Operation Tango, Ratchet and Clank Rift Apart