[PS4/PC/X1] Vampyr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spiritogre schrieb:

      Hmm, die Vampire in Twilight sind sicher nicht perfekt aber sie sind mal was anderes. Ich bin riesiger Vampir-Fan und ehrlich gesagt mir geht dieser ur-christliche Vampir auch ziemlich auf den Zeiger, weil er einfach unlogisch ist. Wieso sollte jemand der im Leben Atheist war als Vampir plötzlich Angst vor etwas haben, das gar nicht existiert?

      Ein Atheist verneint ja nur die Existenz Gottes...dies muss ja nicht heissen das die Existenz Gottes dann nicht auch existiert.

      Bei dem ganzen unterschiedlichen Vampirmedien gibt es da ja diesbezüglich viele verschiedene Ansätze wie Vampire auf das Göttliche (Kreuze) reagieren. Manche juckt es nicht,manche verfallen schon in Panik wenn sie Kreuze nur sehen und wiederum andere stören Kreuze nur wenn diese Kontakt mit dem Vampirkörper haben.

      An sich ist es auch häufig eine Frage der Interpretation. Glaubt ein Atheist dann nur nicht an die Existenz Gottes und dafür an den Rest oder schliesst er mit dem Nicht glauben an Gott auch gleich die anderen Sachen automatisch aus?

      Ich meine gerade in der Vampyr Story wird ebenfalls diese Frage geklärt da Jonathan ja ein Arzt ist und somit ein Mann der Wissenschaft. Aber wenn es schon so etwas wie Vampire gibt ist ja nicht ausgeschlossen das es dann nicht auch das Göttliche gibt.

      Zzgl wäre es ja auch die Frage ob Vampire aktiv schmerzen beim Anblick eines Kreuzes haben oder eher passiv als eine Art Phantomschmerz. Das ihr unterbewusstsein ihnen einfach nur sagt "Wenn du etwas böses bist dann MUSST du einfach schmerzen vor etwas Göttliches haben. Weil wenn etwas böses Existiert muss gleichzeitig auch etwas gutes Existieren"

      Aber ich denke mal diese Diskussion könnte man quasi ewig Fortführen und würde auch keinen gemeinsamen Nenner kommen.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Du siehst das viel zu kompliziert. Gott ist eine Märchengestalt, die Bibel ein Märchenbuch zusammengetragen aus Geschichten die sich erzählt wurden äquivalent zu den Gebrüdern Grimm. Vampire sind aber auch nur fiktive Figuren und existieren nicht. Nur werden hier halt, wenn sie gegen religiöse Symbole wie Kreuz, Weihwasser, Rosen etc. empfindlich sind, zwei fiktive Medien miteinander vermischt. Das ist letztlich nicht mehr zeitgemäß (Bram Stoker war nun mal Christ). Ich wünsche mir hier einfach eine klare Trennung, dass die Fantasiegestalt des Vampirs unabhängig von einem anderen Fantasie-Medium existiert, insbesondere weil letzteres für viele Menschen irrsinniger Weise etwas reales zu sein scheint, was sie hoher Bedeutung zukommen lassen. Und diese Idiotie sollte man einfach nicht fördern.
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog
    • Spiritogre schrieb:

      Ich wünsche mir hier einfach eine klare Trennung, dass die Fantasiegestalt des Vampirs unabhängig von einem anderen Fantasie-Medium existiert, insbesondere weil letzteres für viele Menschen irrsinniger Weise etwas reales zu sein scheint, was sie hoher Bedeutung zukommen lassen. Und diese Idiotie sollte man einfach nicht fördern.

      Ich finde du siehst das ein wenig zu Engstirnig. Wir haben hier seid Ewigkeiten wieder ein Spiel was den "Klassischen" Vampir beleuchtet. Eben jenen wie ihm Bram Stolker erfunden hat was aber halt eben auch komplett am Setting des Spieles liegt. Frühes 19. Jahrhundert,Dracula wird häufig thematisiert genauso wie Stolker...etc.

      Also mir fällt jetzt spontan lange kein Vampir Medium ein die diese Klischees sonst noch bedient. Blade,Vampire the Masquerade,Twillight,Underworld..etc wurden die Vampire ausschliesslich durch ihre nicht göttlichen Schwächen dargestellt (Phähle,Silber,Sonnenlicht).

      Die Sache ist halt auch das viele eben Vampire mit diesen Sachen verbinden da sie in der moderne dank Stolker eben so erfunden wurden. Wenn der Erfinder der Zombies damals entschieden hätte das die Zombies statt Gehirn lieber Salat gegessen hätten dann würden auch die meisten Zombies wie man sie in den heutigen Medien kennt alles Salatfresser sein.....klingt absolut ungeil aber ich denke du weisst worauf ich hinaus will.
      ~Nimm das leben nicht zu ernst du kommst eh nicht lebend raus~
    • Der Hype um diese Weichvampire aus Twilight ging gottseidank an mir vorbei.
      Ganz ehrlich... diese verruchten gefährlich-kuscheligen Bad-Boy-Vamipre, die von dieser Kitschtippse zu Papier gebracht wurden, welche die Frauenfigur in erster Linie vor sich selbst schützen sollen und an die die Autorin recht offensichtlich denkt, wenn ihr abends mal kalt im Bett ist..


      Wenn das dieser Mormonin im echten Leben passieren würde, würde sie Chauvi-Macho heulen.

      Nee, da nehme ich lieber den klassischen, zeitlosen Vampir.

      Im Übrigen hat sich der Zombie seit Night of the Living Dead auch nicht weiterentwickelt. Gut, er hat vor ein paar Jahren rennen gelernt, aber das wars auch schon :D
    • DantoriusD schrieb:


      Also mir fällt jetzt spontan lange kein Vampir Medium ein die diese Klischees sonst noch bedient. Blade,Vampire the Masquerade,Twillight,Underworld..etc wurden die Vampire ausschliesslich durch ihre nicht göttlichen Schwächen dargestellt (Phähle,Silber,Sonnenlicht).

      Die Sache ist halt auch das viele eben Vampire mit diesen Sachen verbinden da sie in der moderne dank Stolker eben so erfunden wurden. Wenn der Erfinder der Zombies damals entschieden hätte das die Zombies statt Gehirn lieber Salat gegessen hätten dann würden auch die meisten Zombies wie man sie in den heutigen Medien kennt alles Salatfresser sein.....klingt absolut ungeil aber ich denke du weisst worauf ich hinaus will.
      Absatz 1: Deswegen gefallen mir wohl auch Blade und Underworld so gut... hmm
      Wobei ich mag zugegeben auch Lost Boys und Fright Night und das sind dort ja auch klassische Vampire.
      Aber Filme sind letztlich was anderes als Spiele.
      Ich habe Vampyr ja noch nicht gespielt und kann dazu wenig sagen, außer dem, was ich drüber gehört habe. Meine Feststellung, dass ich christliche Vampire nicht so mag war eher allgemein gehalten wegen dem Twilight Vergleich.

      Absatz 2: Du hast nicht zufällig diesen neuen koreanischen Zombiefilm gesehen, wo der eine Zombie so gerne Salat isst? Oder wie kommst du auf das Beispiel? (Der Film dessen Name mir jetzt nicht einfällt orientiert sich ziemlich an Warm Bodies).

      PS Die Vampire in Twilight haben steinharte Körper, da ist nichts mit kuscheln ... ^^
      Mein Blog über Spiele aller Art: Gamers love to play Games
      Medien-Blog für Computer- and Videogame Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Screenshots und mehr: Gamers love to play Games Art Blog