Aeris´Tod

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trauer Verzweiflung Wut und Langeweile

      Ich habe geheult .. ja ich bin ein 25jähriger mann und habe rotz und wasser geheult als Aerith starb

      und auch heute noch nach geschätzem 100-150mal durchzocken muss ich jedesmal aufs neue heulen

      der mit abstand emotionalste moment aller ff teile ( ff10 auflösung von tidus fast so gut )

      danke und bitte sagt der kleene und nu habt ihr mich heiss gemacht nu zock ichs nochma durch xD
    • Ich habe es schon von anfang an gewusst, das sie stirbt....



      Vor allem weil es gespoilert wurde, von SE selbst.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Ich bin froh, dass ich im Alter von 7 Jahren diesen Spoiler absolut nicht verstanden hatte! XD
      Aerith war und ist immer noch mein Lieblingscharakter von FF generell. Sie verkörperte für mich sowohl äußerlich als auch charakterlich eine Prinzessin und ich bewunderte sie. Ich bin so froh, dass Dad immer spielte, wenn ich neben ihm saß und ich befahl ihm immer, Aerith im Team zu lassen, obwohl er mit ihr nix anfangen konnte. XD Ihren Tod hatte aber auch er nicht vorhergesehen (er hat nicht auf die Bilder vom Cover geachtet) und als PlayStation Newbie war das eh alles Neuland für ihn, so dass er sich sowas in einem quietsch-farbigen Fantasie-Spiel mit komischen Michelinmännchen nicht vorstellen konnte.
      Als Aerith starb war das für mich in dem Alter natürlich voll der Schock und ich bin heulend zu meiner Mom gerannt, woraufhin Dad von ihr einen auf den Deckel bekam. Aber er schaute in Ruhe den Teil weiter und als er abgecheckt hatte, dass die Szene danach sicher war, bat er mich auch die Szene (nochmal) mit ihm zu gucken. Noch Tage danach sagte ich ihm, er solle sie mit einer Phönix-Feder wiederbeleben.
      Dank dieser Szene bin ich heute so begeistert von RPGs. :D
      Und auch heute noch weine ich, wenn ich diese Szene sehe. Jedes Mal, owbohl ich sie schon 50 Mal gesehen habe. Es nimmt mich immer noch mit. ;__;
      Sogar ihre Auftritte in Advent Children rühren mich zu Tränen. T__T
    • Für mich war es halt irgendwie eindeutig, sie liebt auf ein Meer, See, und
      er schaut sie etwas traurig an. da wusste ich es sofort. aber man weiß halt
      nie wie sie Stirbt.:D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Eine kleine Geschichte stört mich aber bei der ganzen Geschichte von Aeriths Tod. Wieso er eigentlich so "stilisiert" bzw. am meisten rezensiert wird. Sogar in früheren Teilen von FF starben Partymitglieder.
      Tellah in FF4
      Galuf in FF5
      Und ein paar Mitglieder in FF6 (Shadow, soweit ich weiß)

      Wobei man hinzufügen muss, das der große unterschied wohl bei der Präsentation lag.
      Und Aeriths Tod hatte auch spielerische Konsequenzen, da man sie wirklich nicht mehr verwenden konnte und sie auch nicht ersetzt wurde. Weil...
      ...in FF4 hat man immer eine fest vorgegebene sich ändernde Party.
      ...Galufs Platz wird von seiner Enkelin eingenommen.

      Und in FF6 kann man die Tode der Partymitglieder verhindern.

      Nichts destotrotz möchte ich den Tod von Aerith jetzt nicht schlecht machen. Es scheint aber halt, das jeder andere Sterbeszene in FF in dessen Schatten steht.
    • Vor allem finde ich Witzig, warum kann man die Mitglieder im Kampf wiederbeleben,
      und im Story Tod nicht? Benutzt doch einfach Phönix, Leben 1, Leben 2 oder eben 3,
      so wie die Phönixfeder. :D
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-