[PS4] Final Fantasy VII REMAKE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Spiel wird schon allein dadurch deutlich düsterer, dass es jetzt ins fotorealistische reingeht. Wenn sie sich ans Original halten, wird es vermutlich das düsterste Spiel, dass du jemals gespielt hast.

      Spiele wie Devil May Cry hauen zwar optisch mehr auf die Pauke aber man ist in diesen Spielen emotional wesentlich weniger involviert, weil es einfach zum Action-Setting, Spielspaß, Coolness dazugehört. Die Athmosphäre vermittelt einen, dass man das nicht so ernst nehmen darf. Dass es bewusst übertrieben wird. Wie bei sonem Splatterfilm halt.

      Bei FF7 gehts aber ja um ganz reale, bodenständige Themen. Midgar verkörpert diese industrielle Dystopie, auf die die Welt sich zu zu bewegen scheint und oft auch in Scifi Romanen aufgegriffen wird. Dann diese ganze Thematik mit Psycchosen, Menschenversuchen, aus denen abnatürliche Wesen entstehen wie es zur Zeit des zweiten Weltkriegs von den Nazis, Sowjets und Amis gemacht wurde, dann natürlich das Thema Krieg und die Opfer geliebter Menschen, kosmische Bedrohung durch Meteor und die ganze spirituelle Dimension die angelehnt ist ans Juden- oder Christentum (Jenova - Jehova) und diese ganze Aliensache.

      Denk allein mal an die Szene, wo man zum ersten Mal auf Red XIII trifft. Mit Hojo und diesem komischen Zombie-Monster.

      Sie müssen sich einfach nur ans Original halten und das halt voll durchziehen und uns werden WTF Momente ohne Ende erwarten. Und wenn sie das, wie berichtet sogar noch erweitern...

      Und das ganze halt auch noch untermalt von Songs wie Anxious Heart, Mako Reactor, Cries of the planet.

      Also, wenn sie nicht wollen, dass die Leute depressiv dabei werden, müssen sie iwo auch ne Auflockerung reinbringen. Und das ist halt auch son bisschen meine Sorge.

      Wenn sie das volldurchziehen, könnte das Spiel schon extrem gesellschaftspolitischen Sprengstoff haben. Gerade weil eben heute alles so emotional aufgeladen ist mit Verschwörungstheorien usw usf.

      Und ich denke mir, wenn sich dieses Remake überhaupt für irgendetwas lohnt, dann doch nur dafür, all diese Themen nochmal so aufzugreifen, dass es den Leuten auch wehtut. Nicht zu abgescchwächt, nicht zu pseudoccool und auch nicht zu überzogen. Sondern so, wie es damals war.

      Das gilt aber dann eben halt auch für Sachen wie Homosexualität oder Transexualität. Oder ein Mann der zwischen zwei Frauen steht. Oder ein Cid, der seine Frau herabwüridgt usw.

      Bei SE sind natürlich alle Zweifel berechtigt, dass sie das auch so durchziehen. Aber auf der anderen Seite sollten sie auch wissen, warum das Spiel so beliebt ist und das es nicht einfach nur darum geht, die Oberflächlichkeiten zu reproduzieren.

      Der Trailer macht mir da zumindest Hoffnung, weil ich finde, dass er zeigt, dass SE nicht nur versuchen, zu reproduzieren, sondern auch darum, die Emotionen, die wir damals hatten zu vertiefen. Man sieht es zb. an den Reaktionen auf Aerith. Aber auch daran, wie die Monster gestaltet werden.

      Ich mein, das war nur 1 Minute Trailer und es hat bei mir schon Eindruck hinterlassen. Die Frage ist natürlich, ob sie sich selbst bei irgendwelchen Dingen eine Grenze setzen. Aber zumindest der sogenannte Leak macht ja Hoffnung, dass dem nicht so ist.

      Von daher schwanke ich die ganze Zeit eigentlich zwischen Zuversicht, Zweifel und auch ein bisschen Angst. Aber es ist nicht so eine Angst vor der man weglaufen will sondern eher halt son Spannungsgefühl, was uns erwartet und ob iwo doch noch eine Enttäuschung kommen wird.

      SE stehen hier einfach zwischen Fandom und Political/Industrial correctness. Bisweilen haben sie sich zear eher für letzteres entschieden, dies aber auch immer im Zusammenhang mit diversen anderen technischen, finanziellen oder organisatorischen Problemen. Und ich denke mir, wenn sie wirklich etwas Aalglattes machen wollen, macht es keinen Sinn überhaupt FF7 anzufassen, weil es schon von der ersten Sekunde an in diese tiefen Themen reingeht und diese zu keinem Zeitpunkt verlässt. Und sie haben ja von Anfang an gesagt, dass sie das Spiel so machen werden wie SIE es wollen. Also dann... Show, don't tell.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Boko ()

    • @Boko

      Schön ausgedrückt dem schließ ich mich gerne an. Bisher sieht es alles so aus als würde es in die ricjtige Richtung laufen wobei man bei SE und den letzteren Titeln da wirklich vorsichtig sein muss. Sollten sie wirklich zu alter inhaltlich emotionaler stärke zurück finden? Ich denke bald wissen wir mehr. Aber gerade das fänd ich auch toll daran, mal nicht einfach nur es allen recht machen zu wollen und immer nur ach so politisch korrekz daher zu kommen. Sondern sich mal wieder darauf zu besinnen das es nicht nur ein Markt sondern auch Kunst ist, und die darf auch etwas kontrovers daherkommen. Gerade solche Themen mal nicht nur zu verharmlosen oder sogar manche zu glorifizieren fänd ich toll und genau das beinhalten die alten FF Games. Nier Automata hat ja zb auch viele ernste Themen teilweise genial angesprochen und umgesetzt. Und SE, bzw die entwickler haben das Zeug dazu daran läge es nicht.

      Ich denke auch das man so den größten bleibenden Eindruck hinterlassen würde in dem man genau diese inhaltliche tiefe in neuem Gewand, teilweise abgeändert, teilweise erweitert einbezieht.

      Aber man muss auch aufpassen das man sich nun nicht wieder zu sehr durch trailer etc. Hypen lässt und sich ausmalt was da alles möglich wäre aufgrund dieser szenen. In die Falle bin ich bei FFXV ganz tief getappt und ich glaub nochmal so eine Enttäuschung könnte ich SE nicht mehr verzeihen^^

      Gameplay technisch lass ich mich da gerne überraschen, wobei ich ein KS a la FFXII oder FFXIII mit mehr tiefgang einem action KS vorziehen würde, einfach da hier mehr strategische möglichkeiten dargeboten werden und Action KS meist doch ehe in button mashing endet. Auch im Hinblick auf das Rest Gameplay seh ich da Vorteile, da zb eine Map wie bei FFXII zb, oder im allgemeinen das entdecken von höhlen nebenquests, leveln etc. Einfach anders dazu passt und die spielgescjwindigkeit meist etwas gedrosselt wird. Auch im Hinblick auf Substanz, beschwörung, zauber, teamstrategie etc.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NoctisLucis89. ()

    • Ist das eigentlich eine kleine Gruppe die da Wind um Aeriths Gesicht macht? Am Ende wird das Spiel noch wegen so einem Unsinn verschoben. Ich finde es echt schade. Das Spiel sieht so gut aus dann kommen aus irgendwelchen Ecken Leute die noch nie FF7 gespielt haben und meckern über Barret und Aertih wo soll das hinführen?

      youtube.com/watch?v=zJoNn2_m3Iw

      Gute Zusammenfassung über den Artikel in der man Barret als Rassistisch darstellt.
    • Ich kann zumindest sagen, dass man in den Kommentaren schon sehr lange suchen muss um diese kritischen Stimmen zu finden. Ich finde mehr Leute, die darüber berichten, als solche, die sich darüber beschweren. Allerdings bin ich natürlich nicht in den asiatiscch-sprachigen Seiten unterwegs. Es wird sich also vermutlich hauptsächlich um ein asiatisches Problem handeln.

      Verschoben wird das Spiel deswegen bestimmt nicht. So eine Abänderung bräuchte jetzt mMn nicht soo viel Zeit. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass SE wegen ein paar kritische Stimmen derartige Änderungen vornehmen, dennim gleichen Zuge war die positive Resonanz mindestens genauso groß. Und ich konnte in englisch-spprachigen Kommentaren auch vereinzelt vernehmen, dass es Asiaten gibt, die von Aerith genauso begeistert waren.

      Von einem Shitstorm kann man jedenfalls nicht sprechen. Also denke ich schon, dass die Gruppe relativ klein ist. Und ich glaube, wir haben nur Angst um eine mögliche Änderung, weil SE endlich mal wieder was richtig gemacht hat. xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boko ()

    • VenomSnake schrieb:

      Ist das eigentlich eine kleine Gruppe die da Wind um Aeriths Gesicht macht? Am Ende wird das Spiel noch wegen so einem Unsinn verschoben. Ich finde es echt schade. Das Spiel sieht so gut aus dann kommen aus irgendwelchen Ecken Leute die noch nie FF7 gespielt haben und meckern über Barret und Aertih wo soll das hinführen?

      youtube.com/watch?v=zJoNn2_m3Iw

      Gute Zusammenfassung über den Artikel in der man Barret als Rassistisch darstellt.
      Ne wird nicht verschoben, bei FFXV hielten manche Europäische Fans Cindy zu Sexy und wurde nicht deshalb verschoben. Kotaku hielt schon immer Farbige in Japanische Games als Rassismus. War damals bei Sazh von FFXIII nicht anders. Kotaku ist eh komisch, die wollen wahrscheinlich einfach nur klicks, und das ist alles. Deswegen schreiben die son Mist.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-
    • Die USGamer Chefredakteurin behauptet dass sie angeblich Personen kennt, die bereits eine Demo von FF7 Remake spielen durften. Sie könnte sich damit auf die Judges Week beziehen auf der ein paar einzelne Personen die Titel der kommenden E3 im Voraus spielen dürfen. Laut ihrer Angabe wird man das Remake eher früher als später zu sehen bekommen. Also ein weiterer Hinweis auf einen baldigen Release? (Quelle: gamefront)
    • Jaa hoffentlich. Ich drück SE die Daumen das sie mir endlich wieder beweisen meine Nr.1 serie zum Thron zu verhelfen :). Ne mal ernsthaft bisher hört sich das alles zu gut um wahr zu sein an, bin noch skeptisch und werd es wohl erst wirklich glauben wenn der Release naht oder die E3 keine Zweifel mehr zu lässt :D. Nur noch ein paar wochen!
    • So ist es. :D Es klingt alles viel zu gut ich hoffe nur, dass das Avengers Projekt Final Fantasy kein Bein gestellt hat.

      Ich habe mir von Avengers nur den ersten Teil angesehen, daher bin ich kein Fan davon aber anscheinend finden viele Teil 3 und 4 ziemlich krass und Teil 4 soll sogar alle Rekorde an der Kinokasse gebrochen haben.

      Daher glaube ich auch, dass Square eher diesen Hype nutzen wird und das Avengers Projekt veröffentlicht anstatt das Fan Remake. Ist wie mit dem Star Wars Film im Dezember und dem neuen Jedi Fallen Order. So hatten sie mich damals mit Battlefront 2 gekriegt. xD Wo ich am Ende auch nur Enttäuscht wurde.

      Ich glaube eher an eine Kostenlose Demo der Bombing Mission und Release 2020 März- November vllt mit PS5??? Ich werde auch nicht Square Enix nachdem Trailer als Publisher des Jahres feiern, weil ich denen nicht mehr traue so gut das alles auch aussieht irgendwie wird der Hacken sein.

      Am Ende wird man die FF13 Trilogie veröffentlichen in der man die Demo von FF7 dazu bekommt.^^
    • Ist noch jemandem aufgefallen, wie realistisch die Gegenstände und alles was nicht Dingfest ist im Kampf umherfliegen, wenn Barret zb den Blast macht?

      War das schonmal so realistisch gemacht? Noch ein Hinweis für mich darauf, wie weit sie eigentlich schon mit dem Spiel sind, wenn selbst soche Details schon richtig gut gemacht sind.

      @Venom Snake: Du darfst nicht vergessen, dass jetzt wieder ganz andere Leute an FF7R arbeiten. Einerseits arbeiten alle mit daran, die am Original gearbeitet haben - und auch nur diese - und andererseits erfindet man mit FF7R kein neues Spiel. Das Kampfsystem ist auch sehr simpel gehalten, da muss man nicht groß Theorycrafting machen, man sieht quasi schon alles vom KS im Trailer. Kurz: Man hat sich an das Original gehalten, aber eine KH Perspektive eingebaut und Active Time Battle rausgenommen. So spamt man wie vorher Angriff, allerdings nun in Echtzeit, um Chip-Damage zu machen, sammelt damit Command Bars/Limit und kann damit dann Fähigkeiten/Limits ausführen; Zauber mit MP. Du kannst dich im Kampf fast nicht bewegen, nur schleichartig, kein Springen, kein Ausweichen. Es gibt wie vorher eine Verteidigungsmöglichkeit, was jeden Char den Schaden verringern lässt. Es spielt sich auch nicht wie KH, denn du bewegst dich kaum. Du musst lediglig entscheiden, ob du angreifst(Charakter bewegt sich automatisch in Angriffsreichweite zum Ziel beim Drücken), blockst, Fähigkeiten ausführst, Limit ausführst, Zauber wirkst oder wie du dich während der Ausführung positionierst(funktionert auch nur bedingt). Es ist wartend und fordert Reaktionsfähigkeit sowie Taktik. Der Fokus liegt hier auf schnelle Entscheidung zwischen Angreifen oder Verteidigen(ist hier sehr wichtig, da es nicht nur den Schaden verringert, sondern auch Knockdown/Knockback usw verhindert) und Charaktere wechseln. Mehr ist es nicht. Und das ist gut so.

      Mit diesem sehr simplen, aber für dieses Spiel funktionierende KS haben sie es sich sehr einfach gemacht das Spiel relativ schnell fertigzustellen, denn da lässt sich jeglicher Kram vom Original wie Beschwörungen, Zauber, Materia-Fähigkeiten usw sehr einfach einbauen. Vor Allem mit der Unreal Engine 4. Selbst der Kampf gegen Weapon sollte kein großes Problem darstellen mit diesem KS, vor Allem da sie ja schon gezeigt haben, dass das KS bereits dynamisch Cinematic Scenes mit einbindet.

      Jedoch, mit einem Release von Teil 1 diesen Jahres rechne ich mittlerweile auch nicht mehr, ich gehe tatsächlich von Februar oder März 2020 aus, was dann aber auch ziemlich realistisch ist und laut dem, was wir mittlerweile von damals und heute wissen sicher sein sollte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Novaultima ()

    • Novaultima schrieb:

      @Venom Snake: Du darfst nicht vergessen, dass jetzt wieder ganz andere Leute an FF7R arbeiten. Einerseits arbeiten alle mit daran, die am Original gearbeitet haben - und auch nur diese - und andererseits erfindet man mit FF7R kein neues Spiel. Das Kampfsystem ist auch sehr simpel gehalten, da muss man nicht groß Theorycrafting machen, man sieht quasi schon alles vom KS im Trailer. Kurz: Man hat sich an das Original gehalten, aber eine KH Perspektive eingebaut und Active Time Battle rausgenommen. So spamt man wie vorher Angriff, allerdings nun in Echtzeit, um Chip-Damage zu machen, sammelt damit Command Bars/Limit und kann damit dann Fähigkeiten/Limits ausführen; Zauber mit MP. Du kannst dich im Kampf fast nicht bewegen, nur schleichartig, kein Springen, kein Ausweichen. Es gibt wie vorher eine Verteidigungsmöglichkeit, was jeden Char den Schaden verringern lässt. Es spielt sich auch nicht wie KH, denn du bewegst dich kaum. Du musst lediglig entscheiden, ob du angreifst(Charakter bewegt sich automatisch in Angriffsreichweite zum Ziel beim Drücken), blockst, Fähigkeiten ausführst, Limit ausführst, Zauber wirkst oder wie du dich während der Ausführung positionierst(funktionert auch nur bedingt). Es ist wartend und fordert Reaktionsfähigkeit sowie Taktik. Der Fokus liegt hier auf schnelle Entscheidung zwischen Angreifen oder Verteidigen(ist hier sehr wichtig, da es nicht nur den Schaden verringert, sondern auch Knockdown/Knockback usw verhindert) und Charaktere wechseln. Mehr ist es nicht. Und das ist gut so.
      Du meinst eine Art Lightning Returns Kampfsystem? Ich glaube nicht, dass sie es so einfach halten werden, weil ich glaube das liegt einfach nur am Trailer die Gegner sind wahrscheinlich Anvisiert und mein drücken der Angriffstaste gleitet der Charakter zum Gegner und dann haut man drauf.



      Also im Kampf gegen den Scorpion muss schon den Charakter bewegen können um ausweichen zu können.
    • Ne... wie in FF7, nur ohne ATB Wartezeit. Oder wie in FFXV, soll jetzt aber kein genereller Vergleich sein, das KS ist bei FFXV ganz anders. Lediglich das Angreifen dürfte ähnlich sein.

      Von ausweichen habe ich noch nichts gesehen(bezweifle auch, dass es das gibt - vll ein Spezielles Ausweichen durch Materia später). Du kannst nur blocken und heilen wenn wir von der defensive sprechen. Blocken wird aber wichtiger als im Original, wie schon erwähnt kann man dadurch auch Knockback/Knockdowns usw verhindert, vermutlich muss es auch gut getimed werden.

      Darfst halt nicht vergessen, sie halten sich beim KS an das Original, wollten es nur nicht rundenbasiert machen. Ausweichen, im Kampf bewegen, Springen usw, das gab es vorher auch nicht und wird es hier nicht geben, weil es kein Action Kampfsystem wird - sondern weiterhin taktisch bleiben soll.

      FFXIII und LR sind übringens gar kein schlechter Vergleich, nehmt man die Kostüme/Paradigmen weg und packt stattdessen Angriff ohne ATB Aufladezeit rein, wäre es fast das gleiche. Es ist eben auch "Wartend" und taktisch, jedoch wird FF7R da freier, alleine weil man da normale Angriffe(Chip Damage) jederzeit ausführen kann und sich im Kampf evtl langsam positionieren kann(ging das in LR auch? Ich weiß es nicht mehr^^).

      Aber wenn du es wirklich vergleichen willst, dann nehm einfach das FF7(Original) KS, nehm die ATB Aufladungen weg und füge die neue 3D Perspektive hinzu, sowie den Charakterwechsel on demand - das fast es schon zusammen. Der Unterschied liegt dann nur noch darin, dass du dich im Kampf im besten Fall minimal/langsam bewegen/positionieren kannst und dass Fähigkeiten und Limits abgeändert werden.


      Um es nochmal zu verdeutlichen:

      Cloud blockt und direkt darauf wird die Angriffstaste gespamt


      Direkt nach dem Blocken sprintet er nur durch´s Drücken der Angriffstaste zum Ziel.


      Und greift es an, sobald er nah genug dran ist.


      Hier kannst du auf Youtube dir selbst nochmal genau die Stelle anschauen, mit einem darauf folgenden Clip wo du siehst, wie man sich während des Blockens langsam bewegen kann:

      (Hinweis zum Blocken gegen den Mech: Cloud blockt und wird nur etwas zurückgestoßen, während Barret nicht blockt und völlig umgeworfen wird, sowie mehr Schaden bekommt)

      Viele machen sich mehr draus als es eigentlich ist. Im Prinzip ist es das originale FF7 KS, nur im modernen 3D-Gewand, ohne ATB Aufladung und stattdessen Command Bar Aufladungen für Spezial-Fähigkeiten wie in FFXV(wohl aber nicht durch Zeit, sondern durch Aktionen auffüllbar). Verteidung(Blocken) wird wichtiger(und evtl sogar durch Materia erweitert) und man muss immer abwägen wann man angreift und abwehrt, sowie heilt. Deshalb soll man auch oft Charaktere switchen müssen um zb die Momente für Abwehr und Heilung abzustimmen oder Gegner zu tanken und die Aufmerksamkeit von Glaskanonen/Heilern wegzunehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Novaultima ()

    • Wo gerade erwähnt wurde wie realistisch irgendwas im Trailer ist:

      Schaut euch mal die Szene an, wo der Skorpion seinen Laser abfeuert (ab 0:48) - am besten in 0,25-facher Geschwindigkeit. Es ist erschreckend, wie realistisch der Laser eine Brandspur hinterlässt und den Boden teilt :saint:

      Hier wird ja noch immer arg spekuliert, was ja auch teils echt spannend ist. Aber es sind halt Spekulationen. Und - wie schon mehrere Male erwähnt wurde - klingt vieles ZU gut um wahr zu sein. Ich freue mich zwar auf kommende (echte) News (von einer offiziellen Quelle), aber je mehr unglaublich gute Dinge ich lese, desto skeptischer macht mich das ganze. Darum werde ich mich (vorerst) dieser Unterhaltung enthalten, bis man genaues weiß.

      Pseudoleaks zählen nicht :D
    • @Novaultima Es wird sich zeigen und wenn es so kommt, hm. Ob das das wo anders überarbeiten sollte? Ich schreib dir gleich mal ne PM.

      Interessant ist für mich grad auch, was in welcher Zeit im Original passiert. Ich schaue erst seit etwa 3 Jahren, sehr genau auf Spielzeit und Story Inhalt. Es ist schon erstaunlich wie viel Location Wechsel und Story es damals in den Spielen gab in kurzer Zeit.Ich stehe vor Niebelheim bei 7 Stunden 41 Minuten. Ich spiele mit dem Booster und die Kämpfe beschleunige ich ALLE. In heutigen Spielen, besonders wenn se auf "Buhu" Open World setzen, ist das definitiv nicht so. In den ca. 8 Stunden läuft man heute in RPGs und anderen Spielen 6 Stunden durch die Pampa, welche sich vielleicht an der Art der Bäume unterscheidet und Story ist nicht mal 1/3 so viel vorhanden. Man schaue sich das echt mal genau an. Slums, Midgar, Shinra Gebäude, Gleise, Kalm, Farm, Höhle, Fort Condor, Junon aussen und innen, Boot, Gold Saucer, Gefängnis darunter und jetzt Niebelheim. Heute: Wüste, Wald, Stadt, Wiese, pseudo Stadt. Ja, ich nehme grad was bestimmtes als Beispiel, ich weiß, aber ihr wisst was ich meine und es ist bei extrem vielen Spielen heute nicht viel anders. Hauptsache viele Streck Nebenaufgaben vor die Nase halten, während es früher kaum Nebenaufgaben gab. Das war definitiv besser.

      Wenn es im Remake auch so schnelle Wechsel gibt, könnte ich damit leben und das würde vielleicht doch dafür sprechen das Teil 1 bis Ende Aerith geht. So aufs Moderne übertragen gedanklich. (Ich könnte das jetzt noch genauer ausführen, aber das wird zu lang. Also nehmt jetzt nicht jedes Wort zu ernst. Ich weiß schon das ich das eine oder andere grad ausgelassen habe, es so aussieht als würde ich es so und so meinen und bla. Weil ich kann mir denken was der eine oder andere hier darauf antworten könnte xD)
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von CloudAC ()

    • @Novaultima

      Bin noch nicht überzeugt. Das was du da zum KS sagst hört sich nicht umplausibel an aber ich finde dennoch das man aus dem bisherigen Material noch nicht wirklich hervorgeht wie das System denn funktioniert. Die Attacken von Cloud wirken etwas abgehackt (nicht negativ gemeint) sodass es wirklich wirkt wie ein indirektes KS (also nicht wie bei KH) aber sicher bin ich mir da nicht. Theoretisch könntest du recht haben aber ich denk vor Juni werden wir da dann genauer informiert sein.

      @CloudAC

      Ja heutzutage ist alles mit 0815 Fesch Quests zugerichtet. Selbst in Witcher 3, wo man genug Nebenaufgaben mit viel Story bekommen hat, gibt es diese unzähligen suche das Monster, suche den schatz aufgaben. Ein wenig optionales sollte natürlich immer da sein, erst recht in Rollenspielen aber heutzutage verliert man allzu oft die primär Story extrem aus den Augen und arbeitet halt gefühlt unnötige Aufgaben ab.Das ist die große Schwierigkeit bei Open world, da stringent einen roten Pfaden zu bekommen, und ab und an etwas nebenher entdecken zu können ohne das es zu "Hausaufgaben" oder Arbeit ausartet. Hoffentlich haben sie bei den bisherig gesehenen Szenen nicht zu viel von dem damaligen Inhalten gestrichen um es so aussehen zu lassen wie es aussieht. Ich kann mir nur schwer vorstellen das SE hier sogar mehr Inhalte reingebracht hat (Crisis core, Dirge of Cerberus etc.) und hoffe darauf das sie diese Prachtgrafik und diese Szenerie nicht zu lasten von den damaligen Inhalten gebracht haben. Nachher erwartet einen da noch son Flickenteppich a la "3 Wochen später". Naja man sieht das SE mit ihrem FFXV Skepsis hinterlassen hat, aber ich könnt mir trotzdem vorstellen das sie es diesmal wieder auf die Kette bekommen...hoffentlich :).

      In diesem Fall würde es aber definitiv Sinn machen da einen Mehrteiler (2 wäre perfekt) raus zu machen, um alles umsetzen zu können und trotzdem genug Content abseits der Haupthandlung liefern zu können. Organisatorisch hat sich SE da einiges vorgenommen aber der Trailer kann einen zurzeit zumindest zuversichtlich stimmen das es in die richtige Richtung geht.
    • Novaultima schrieb:

      FFXIII und LR sind übringens gar kein schlechter Vergleich, nehmt man die Kostüme/Paradigmen weg und packt stattdessen Angriff ohne ATB Aufladezeit rein, wäre es fast das gleiche. Es ist eben auch "Wartend" und taktisch, jedoch wird FF7R da freier, alleine weil man da normale Angriffe(Chip Damage) jederzeit ausführen kann und sich im Kampf evtl langsam positionieren kann(ging das in LR auch? Ich weiß es nicht mehr^^).

      Lightning Returns habe ich auf dem PC, aber noch nie gespielt. Zwar habe ich es angespielt aber ich kann mir schwer vorstellen, dass sie es so mit FF7 machen weil bei LR fühlt es sich schon fast wie ein Beat em Up mit RPG Elementen an.

      Glaube auch das FF7 da freier wird, aber kann ich mir schwer vorstellen mit Cloud und seinem Riesenschwert vllt Gleitet er mehr über das Spielfeld sowie Barret kurz zum Gegner gleitet z.B in einer kurzen Szene ab 0.24 wo Barret gesteuert wird ist Cloud ziemlich weit weg. Daher glaube ich auch das man dahin rennen/Gleiten kann und es sich mehr wie ein Tales of aber mit FF/Kingdom Hearts Mechaniken spielen wird.

      Aber spaßig und Taktisch sieht es schon mal aus. Ausweichen habe ich auch noch nicht gesehen aber irgendwie muss man ja dem Laser vom Skorpion oder den Angriffen von Diamond Weapon ausweichen können.
    • Der LR Vergleich bezog sich nur auf den Angriffsbefehl und wie der Charakter darauf reagiert, sowie die Perspektive. FF7R wird sich definitiv anders spielen, weil es mehr auf Teamplay ankommen wird während man in LR fast immer solo spielt.

      LR war ja tätsächlich nur die Entscheidung welche Taste man von den 4 drückt und was man switched, in FF7R wirst du hauptsächlich die Viereck Taste spamen(Angriff), den Gegner beobachten und im richtigen Moment blocken, für Heilung schnell auf Aerith switchen oder Potion via Shortcrut nutzen und Spezialangriffe nutzen(bei anderen Charakteren durch schnelles Switchen) sobald die Command Bars gefüllt sind(Limits durch Limit-Leiste).

      FF7R wird also deutlich mehr dieses Holy Trinity Element haben mit übersichtlicher Taktik. Nur eben mehr in Echtzeit als im Original. Was anderes macht für mich auch keinen Sinn mehr und das Command Menu auf Kreis dient dazu, den anderen Typ von Spieler zu befriedigen, wo man dann alle Aktionen klassisch auswählen kann.

      KH und FFXV System schießen einfach über das Ziel hinaus und haben nichts mehr mit FF7 zu tun. Dafür müsste man zuviel verändern und so würde man das Spiel nicht jetzt schon für den Launch bereit machen können.

      Wenn der Char im Kampf laufen, springen oder ausweichen könnte, hätte man das schon längst gesehen, das sind Dinge die man leicht erkennen und analyisieren kann. Zudem sind KH und FF komplett unterschiedliche Spiele. FF inklusive FF7 war schon immer Taktisch/Holy Trinity und KH war einfach nur ein Draufklopper mit viel Schnick Schnack für´s Auge.

      Nomura hatte auch schon des öfteren betont, dass man das Kampfsystem nicht Action-lastig machen kann, aber es für die heutige Zeit moderner machen müsste, also einen guten Mittelweg dafür finden möchte. Außerdem wolle man keine Open World machen, sondern sich auf die Interaktion der Charaktere mit der Umgebung und den Detail der Umgebung konzentrieren.

      Für mich sagt das schon viel aus, zudem was uns nächsten Monat erwarten wird. Wieder eine schöne athmosphärische halb-lineare Welt mit gemütlichen, lebendigen Maps und viel Interaktion und viel mehr Charakterfokus als in jedem anderen RPG.

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Novaultima ()

    • Novaultima schrieb:

      Wenn der Char im Kampf laufen, springen oder ausweichen könnte, hätte man das schon längst gesehen, das sind Dinge die man leicht erkennen und analyisieren kann. Zudem sind KH und FF komplett unterschiedliche Spiele. FF inklusive FF7 war schon immer Taktisch/Holy Trinity und KH war einfach nur ein Draufklopper mit viel Schnick Schnack für´s Auge.
      Naja ich finde das gezeigte Material ist einfach nur zusammengeschnittenes Zeug und lässt nur Vermutungen anstellen so wirklich Wissen wir es erst auf der E3. Ursprünglich wurde auch gezeigt das man in Deckung gehen kann aber ob das noch im Spiel ist.
    • VenomSnake schrieb:

      Novaultima schrieb:

      Wenn der Char im Kampf laufen, springen oder ausweichen könnte, hätte man das schon längst gesehen, das sind Dinge die man leicht erkennen und analyisieren kann. Zudem sind KH und FF komplett unterschiedliche Spiele. FF inklusive FF7 war schon immer Taktisch/Holy Trinity und KH war einfach nur ein Draufklopper mit viel Schnick Schnack für´s Auge.
      Naja ich finde das gezeigte Material ist einfach nur zusammengeschnittenes Zeug und lässt nur Vermutungen anstellen so wirklich Wissen wir es erst auf der E3. Ursprünglich wurde auch gezeigt das man in Deckung gehen kann aber ob das noch im Spiel ist.
      Sicher wird es das noch geben, es war ja kein Kampfelement, sondern ein Interaktionselement mit der Umgebung out of battle, wenn ich mich recht errinnere? Kann auch falsch liegen, hab diese Screenshots schon lange nicht mehr gesehen^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Novaultima ()