Final Fantasy VII REMAKE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die ist aber bssl hässlich auf dem pic . Fand die aus advent children immer unschlagbar . Aber halte nichts von solchen Hype Videos. Hinterher ist man meist nur enttäuscht wenn es anders kommt^^. Den Fehler hab ich schon bei xv gemacht und werd versuchen ihn bei dem remake zu unterdrücken :p. Apropro. Schon lang nix mehr von SE bezüglich FFVIIR gehört. Ist da jetzt erstmal schicht im schacht bis kingdom hearts released ist? Find ich auch bssl blöd da es ja auch Leute gibt die ff Fan sind aber kein kingdom hearts fan. Soll es dieses jahr eigentlich noch ein Event geben wo evtl was zu sehen wäre ??
    • NoctisLucis89. schrieb:

      Soll es dieses jahr eigentlich noch ein Event geben wo evtl was zu sehen wäre ??
      PSX fällt ja aus, ergo könnte gegebenenfalls noch was zu den Game Awards oder auf der Jump Festa kommen. Rechne ich aber jetzt nicht unbedingt damit, eher würd ich mal sagen, dass jetzt Funkstille angesagt ist, bis man konkreteres zu sagen weiß.
      Ludere necesse est, vivere non est necesse!

      Rotation: warren zevon ft. r.e.m. - bad karma
      Kontakt: last.fm|tumblr
    • Ach komm, von der Bettkante würde man die nur schubsen, weil aufem Boden mehr Platz ist :D .

      Nein, da es kein Dezember Sony Event dieses Jahr gibt, ist die letzte Hoffnung verflogen. Es wird schon früh genug mit der Info und Spoiler Trailer Welle um sich geschlagen werden bis zum umfallen. Das ist alles nur die Ruhe vor dem Sturm.
      Mein kleiner Blog >Hier<
      "Als ich ein Kind war, spielte ich Spiele zum Spaß.
      Heute spiele ich Videospiele, um große Geschichten zu erleben."
      -CloudAC-
    • Werd mir das Video vllt noch ansehen aber dass das FF7 Remake das beste FF seit langem werden könnte, ist ja nun keine besondere Erkenntnis. Zum Einen weil das Original schon mit zu den besten RPGs weltweit gehört und allein dies in moderner Grafik zu sehen, würde es schon zum besten FF machen. Und auf der anderen Seite hatten wir seit X kein FF mehr, dass mMn so wirklich in allen Belangen überzeugen konnte und manche würden ja sogar FFX nichtmal dazu zählen.

      Insofern empfinde ich es sogar als zusätzlichen Bonus, dass man das alte Team nochmal weitestgehend zusammenbekommen hat und hoffe, dass sie es, gerade wegen ihrer hohen Ambitionen, nicht wieder versauen, wie in den letzen Jahren. ^^

      Ediit

      In dem Zusammenhang finde ich übrigens die neu patentierte Technologie von Sony sehr interessant, die es ja ermöglichen soll, Assets zu ersetzen um Grafik aufzupolieren. Es könnte also schon nen Unterschied machen, ob man sich den ersten Teil für PS4 holt oder 10 Jahre wartet um die komplette Collection für PS5 zu kaufen. xD

      Edit2

      "By the time it comes out it will be called ff 17"

      Das fänd ich sogar ziemlich cool. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boko ()

    • Schwanke ob ich mir das Video später ansehen soll oder nicht. Der Grund dafür ist einfach seine seltsame Stimme 8|
      Thematisch aber durchaus was, was mich interessiert.

      Insgesamt dachte ich, dass Square Enix mehr oder weniger zu verstehen gegeben hat, dass es zum Remake keine News geben wird bis dann mal Kingdom Hearts III durch ist. Ich rechne frühstens zur E3 2019 mit Neuigkeiten zum Remake.

      Es gibt weiterhin noch mehrere Details, die mich sehr interessieren. Wird das Spiel Cross Gen? Wird es vielleicht ein exklusiver Titel für PlayStation 5? Bleibt man bei der PlayStation 4 Version? Hält man am Trilogie-Konzept fest? Dieses eisige Schweigen ist leider mal wieder das, was einen faden Beigeschmack hinterlässt. Ich begrüße es, dass man sie in aller Ruhe arbeiten lässt, aber ich bin wirklich schockiert, dass man es bei der Marke Final Fantasy wohl nicht mehr schaffen wird, aus vergangenen Fehlern zu lernen. Sony hats begriffen mit den verfrühten Ankündigungen, mal sehen, wie Square Enix sich da in den kommenden Jahren verhalten wird.
    • Das beste FF seit Jahren also? Nun in meinen Augen ist da auch nicht viel dabei weil seit Teil 12 so ziemlich alle Teile mittelmäßig waren. Aber schon allein dass Square das Remake mitlerweile nicht mal mehr als Rollenspiel sondern als Action Spiel bezeichnet spricht Bände. Ich sehe da das nächste Final Fantasy 13 auf uns zukommen..also sprich von einem Schlauchlevel in das nächste. Das Problem ist dass halt der Name Final Fantasy 7 drauf stehen wird und somit alle sofort in Nostalgie verfallen. So hoch wie die Erwartungen sind, kann das Spiel gar nicht steigen und dank Square´s Qualitätsbewusstsein kann es nur noch tiefer fallen. Das traurige ist dass man schon seit 15 Jahren auf ein (wieder) überzeugendes Final Fantasy wartet.
    • Wo wird das Remake als Action Spiel bezeichnet? Das wurde nie erwähnt. Es wurde als Action-RPG bezeichnet, und selbst wenn, es wurde damit immer Action-RPG gemeint. Und wenn es Linear wird, wo ist das Problem? Final Fantasy war bis auf FFXII, Online Teile und FFXV nie offen, und immer Linear. So wie du schreibst merkt man, das du keine Ahnung von Final Fantasy hast. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Izanagi schrieb:

      Aber schon allein dass Square das Remake mitlerweile nicht mal mehr als Rollenspiel sondern als Action Spiel bezeichnet spricht Bände.
      Im Vergleich zu dem, was SE bislang so gemacht hat, ist es sicherlich auch actionreicher. Gerade im Vergleich zum Original. Vor einiger Zeit hieß es ja noch man nehme sich AC als Vorbild. Aber das ist ja nichs grundsätzlich Schlechtes, es muss nur gut umgesetzt werden.


      Izanagi schrieb:

      Ich sehe da das nächste Final Fantasy 13 auf uns zukommen..also sprich von einem Schlauchlevel in das nächste.
      Ich denke, man hat zum Mehrteiler Konzept gegriffen um genau das Gegenteil zutun. Desweiteren war das Problem bei 13 als auch bei 15 maßgeblich die Engine. Dieser Aspekt wird in dem Video ganz gut beleuchtet. Auch das SE schon Erfahrungen mit der Unreal Engine im Vorfeld gesammelt haben. Also was auch immer da rauskommen mag, mit einem zweiten FF13 oder FF15 rechne ich nicht.

      Izanagi schrieb:

      So hoch wie die Erwartungen sind, kann das Spiel gar nicht steigen
      Ich glaube, es krankt viel mehr daran, dass sich viele nur ein langweiliges Grafik-Update wünschen.
    • Würd es nicht ganz so drastisch auslegen wie izanagi aber im grossen und ganzen seh ich das ähnlich was das beste FF aller Zeiten anbelangt. Die Sache mut dem „Actiontitel“ wurde mehrfach in diversen News genannt. Was das nun heißen mag weiss sowieso noch niemand ausser den Entwicklern wobei ich auch eher davon ausgeh das ein action rpg gemeint ist. Da ich FFVII nie als lieblingsteil hatte bin ich da etwas lockerer was Änderungen an dem Inhalt betrifft. Reines Grafik update wäre auch völlig i.O. Aber geh auch eher davon aus das es das nicht wird. Was der Vergleich zu AC angeht hoffe ich das da nicht zu sehr von abgekupfert wird. Vor allem weil das heissen würde das das KS noch anspruchsloser wird als es in FFXV schon war. Auch hätte man dann wieder die typischen 1001 fetch quests in einer „open world“. Hoffe auch eher auf einen mix aus linearen und nonlinearen szenarien wie die Teile 6-10 ja nunmal hatten. Zu schlauchig (FFXIII) ist ebenso daneben wie zu offen durch das der rote Faden zu arg abbricht. Vor allem sollte SE mal mehr auf das Feeling hinter dem Game setzen statt nur Blockbuster popcorn action und brachiale mainstream werbeaction. Na mal abwarten. Eigentlich kann man schreiben was man will. Über den stand das ein remake kommen wird ist man seit dem Trailer 2015 und dem angeblichen „Umstrukturierungsplan“ von ex auf interne Entwicklung (der den Wissensstand zum Inhaltlichen eigentlich wieder auf 0 gesetzt hat) nicht hinaus. Find es nur schade das es scheinbar so ist, dass der Release sowie die Infos zu dem Remake. so abhängig gemacht wurden von dem ollen kingdom hearts 3. Haben doch sonst immer zig Projekte nebeneinander laufen wo neues Infos zu kommen. In puncto Organisation sollte sich SE lieber mal was von anderen Publishern abschauen.
    • Neu

      Ja die älteren FF Teile waren auch linear aber das hatte damals eher was mit der Technik zu tun die das Thema "große Spielwelt" eingeschränkt hat. Trotzdem gab es immer Weltkarten die irgendwie den Eindruck eines offenen Spiels erweckt haben. Das hatte aber nichts mit dem Spiel an sich zu tun sondern mit der Technik wie z.B. den 2D Hintergründen. Im Grunde war das bei vielen größeren RPG´s damals so die mit vorgeränderten Hintergründen gemacht waren.
      Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt aber bei FF13 war die Lage in meinen Augen komplett anderst. Zu den linearen Schlauchleveln kam dieses Gefühl dass man nur von Kampfarena zu Kampfarena getrieben wurde und das Spieltempo war für mich persönlich zu hoch. Es hat gehetzt und aufgesetzt gewirkt und das obwohl die Stroy von FF13 eigentlich gar nicht mal so übel war.
      Und in den letzten Stellenausschreibungen wurde das Spiel eben nicht mehr als Action RPG betitelt sondern als Action Spiel.

      Noctis hat recht es sollte einen Mittelweg geben zwischen linear und open world. Das hat bei den alten FF´s immer super gepasst. Linear mit großen, zu erkundenden Einzelgebieten wäre ideal.

      Im übrigen auch interessant was hier über das Remake steht bzw. gesagt wird. Uematsu hat versehentlich zur Sprache gebracht dass das Remake für 2018 geplant war und den Termin verpasst hat. Kann man auch bei gamefront nachlesen.
    • Neu

      Mittlerweile sollte auch jeden klar sein, das JRPGs mit großen Umfang, mehr als 4 Jahren Entwicklung brauchen.

      Izanagi schrieb:

      Und in den letzten Stellenausschreibungen wurde das Spiel eben nicht mehr als Action RPG betitelt sondern als Action Spiel.
      Square meint immer bei Action Spiel, ein Action RPG. Wenn sie über ein Spiel wie Final Fantasy sprechen, das wurde auch bei Final Fantasy XV getan.

      Izanagi schrieb:

      Im übrigen auch interessant was hier über das Remake steht bzw. gesagt wird. Uematsu hat versehentlich zur Sprache gebracht dass das Remake für 2018 geplant war und den Termin verpasst hat. Kann man auch bei gamefront nachlesen.
      Geplant war es ja bestimmt, das sie das Remake 2018 releasen wollten, aber der Rauswurf von CC2 und die prämisse, das sie erst KH3 beenden wollten. wurde dieses Unterfangen bestimmt über bord geworfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • Neu

      Izanagi schrieb:

      Ja die älteren FF Teile waren auch linear aber das hatte damals eher was mit der Technik zu tun die das Thema "große Spielwelt" eingeschränkt hat. Trotzdem gab es immer Weltkarten die irgendwie den Eindruck eines offenen Spiels erweckt haben. Das hatte aber nichts mit dem Spiel an sich zu tun sondern mit der Technik wie z.B. den 2D Hintergründen. Im Grunde war das bei vielen größeren RPG´s damals so die mit vorgeränderten Hintergründen gemacht waren.
      Das FF13 so war wie es ist, hat auch was mit der Technik zutun. ^^ Zum einen der kleine Speicher der PS3 und zum Anderen die Engineprobleme. Gewollt war das nie.^^ Wurde von Toriyama iwann mal sogar eingeräumt.

      FFX hat im Übrigen genau dieselbe Levelstruktur. Es ist straight liniear bis zum Ende. Negativ aufgefallen ist uns das aber nie

      Aber sowohl FFX-2 als auch FFXIII-2 haben mit dieser Linearität stark gebrochen.

      Und auch FF8 und 9 waren diesbezüglich wesentlch ausgereifter als 7.

      Des Rätsels Lösung ist, dass man jede neue Generation erneut kennenlernen muss, um sie sowohl technisch als auch erzäherlisch immer bessser ausnutzen zu können. Beim Remake hat man nun zur Unreal Engine gegriffen, weil man diese schon kennt und sie sich wohl auch bewährt hat.

      Wenn ich eine Gefahr sehe, dann eher, dass man die größere Welt nicht ordentlich füllt. Man kann da einfach jede Menge Minigames und Bonuskämpfe reinpacken.. ich hoffe abre auch, dass man die Gelegenheit nutzt um mehr Hintergrundinfos und Sidestorys zu streuen.
    • Neu

      Boko schrieb:

      FFX hat im Übrigen genau dieselbe Levelstruktur. Es ist straight liniear bis zum Ende. Negativ aufgefallen ist uns das aber nie
      Doch, es ist aufgefallen, wurde aber als Schwäche kaum spürbar, weil die Linearität das einzige Problem von FF10 blieb und die Spielabschnitte in sich abwechslungsreich waren.
      Bei FF13 hingegen konnte man über weite Strecken nur geradeaus laufen und kämpfen. Das auf die Technik der PS3 zu schieben halte ich für eine billige Schutzbehauptung von SE, weil zahlreiche andere Hersteller offenere Spielkonzepte hingekriegt haben - bekanntestes Exempel: "Skyrim".
      Bei FF7R sollte SE allerdings zusehen, dass sie ein sich konplett anfühlendes Spielerlebnis hinbekommen und sich nicht jetzt schon Ausreden überlegen, warum es zum wiederholten Mal nicht geklappt hat. Denn an dem Ding hängt ein noch größerer Rattenschwanz als an FF13 und FF15.
      "So fell autumn rain, washed my sorrows away
      With the sunset behind somehow I find the dreams are to stay"
      (Daniel Brennare)
    • Neu

      Kelesis schrieb:

      und die Spielabschnitte in sich abwechslungsreich waren.
      Bei FF13 hingegen konnte man über weite Strecken nur geradeaus laufen

      Da haben sich aber beide im Endeffekt nicht viel genommen (falls du das designtechnisch meinst). Ich denke FFX hat es besser verstanden, die Orte erzählerisch und spielerisch zu nutzen, weil es sehr oft halt so Storyeinschübe gab wie die Mihen Offensive, Yunas Heirat in Bevelle oder auch Minigames wie die Tempelprüfungen. Wenn du das mit abwechslungsreich meinst, dann ja...

      Bei FF13 gibts ab dem Punkt, wo man auf der Flucht ist bzw. auf dem Weg zu Hopes Heim, relativ lange Durststrecken wo es, bis auf Hopes Rumgewimmer sonst, nichts zu erzählen gab und auch keine NPCs usw. Dadurch wirds dann mit der Zeit unglaublich monoton.

      Doch das heisst, die Kritik der Linearität geht in die falsche Richtung. Es ist wichtiger, die Orte mit Leben und Aufgaben zu füllen, wie auch verschiedene Vergleiche zeigen. FF15 ist ja open world, dem wird allerdings oft nachgesagt, dass es besser wurde als es begann, linearer zu werden. Im Vergleich dazu FF12, wo es fast übrall was zutun und zu entdecken gab. Und so seh ich das Verhältnis auf bei 10 und 13.

      Deswegen wäre meine Sorge auch eher, dass FF7R eher zu offen und leblos wird als zu linear. Aber ich bin auch guter Dinge, dass man eine gute Mitte finden wird.




      Kelesis schrieb:

      Das auf die Technik der PS3 zu schieben halte ich für eine billige Schutzbehauptung von SE
      War es nie. Dies ist eine Kritik die oft von mehreren Entwicklern kam. Zusätzlich zu der Architektur. Aber man kann es natürlich auch immer so rum drehen, dass sie zu inkompetent für die Technik waren. Beides wäre richtig, was sich ja auch an den Engine Problemen zeigt, aber ist gehüpft wie gesprungen.



      Kelesis schrieb:

      bekanntestes Exempel: "Skyrim".
      Mit der Zeit findet man natürlich seine Wege. Final Fantasy XIII kam 2009. Skyrim kam 2011. Final Fantasy XIII-2 aber auch. Also scheint sich in der Zeit einiges getan zu haben.

      Möglicherweise war der Sprung von PS2 zu 3 rein technisch auf den ersten Blick einfach größer als gewohnt, sodass sich viele anfangs überfordert fühlten. War ja das erste Mal HD.

      Aber zusammengefasst kam die PS4 Technik bei den Entwicklern wesentlich besser an als noch die PS3 weil man diese Kritik nachgekommen ist. Von der Engine-Misere hat man sich mit der Unreal Engine nun auch verabschiedet und das Team besteht ja größtenteils aus den FF7 Veteranen. Insofern stehen die Vorzeichen erstmal auf positiv, denke ich.