[DISCUSS] Final Fantasy VII REMAKE - Smalltalk-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chaoskruemel schrieb:

      Aber das ändert ja nichts an der unlösbaren Problematik, die sich einen auftut wenn man in einer Sprache spielt, die man nicht versteht und auf Untertitel angewiesen ist.
      Nicht das ich die Kritik absolut nicht nachvollziehen kann, im Gegenteil, ich sehe halt nur nicht wie man das Problem angehen kann. Einfach zwischen den Dialogen "Pausen" einzufügen wird nicht helfen, weil dann wird die Qualität einfach nicht stimmen und sich das ganze sehr rausgerissen anfühlen. Wenn man es hingegen so macht wie bei Klassischen Spielen, das dann Dialogue und Szenen auf dieses Konzept extra zugeschnitten verpackt wird, dann wird die Cineastische Erzählstruktur zerstört und das Pacing vernichtet. Für mich wäre daher der Lösungsansatz denn ihr hier bringt genauso ein weitere Halbherzige Umsetzung wie dieser "Classic-Mode" denn SE hier reingequetscht hat und wenn man in einer Fremdsprache mit Oton spielen muss / möchte, der muss halt dann auch damit leben irgendwo abstriche zu machen. Bei Persona 5 wurden bspw. auch nicht alle Sachen vertont, wie bspw. Dialoge im Hintergrund im Fernseher, da musste ich halt auch eine Entscheidung treffen, ob ich lieber alles verstehen möchte mit der Englisch-Dub oder dafür das etwas authentischere Spielerlebniss mit der Japanischen Dub.

      Aber yut, wenn ihr meint, evtl. kriegt Square Enix den Vorschlag mit und fügt da noch eine optionale Funktion für euch ein. Jammert aber dann bitte nicht hinterher das es wieder nur so eine halbgare Sache ist.



      CloudAC schrieb:

      Ähm, was? Das ist doch seit Jahren bei allen Spielen so o.O? Mit einer der Gründe warum ich DE Sprachausgabe immer abfeier. Ausser in Spielen ohne wirklich nennenswerte Sequenzen.
      Das ist auch mitunter einer Gründe, warum ich nachwievor frech finde, das eine Firma wie Rockstar mit ein paar ihrer Umsatzstärksten Reihen, und das Videospielweit, auch heute noch nicht schafft alternative Sprachausgaben anzubieten. Da zieht auch für mich das Argument der Fans mit der Authentizität nicht, das man ja ein GTA oder Red Dead nicht das gleiche ist wie in Englisch, weil das sollte immer noch jedem Spieler selbst obliegen in wie weit er das ganze genießen möchte. Ich bin bei weitem keiner mehr, der groß Probleme mit der Englische Sprache mehr hat, aber was da für eine Masse an Dialoguen teilweise ist, die du jetzt aber nicht nur in Cutscenes hast sondern auch effektiv im Gameplay, von Verfolgungsjagten bis Schießereien etc, und das bei GTA / RDR auch nicht so ohne ist, da würde ich mich schon bei Deutsch, meiner Muttersprache, schwer tun alles mitzukriegen was die von sich brabbeln, bei Englisch ist das für mich ein Ding der unmöglichkeit und da hilft dann auch die "Authentizität" nichts mehr, wenn ich, weil ich mich auf das Spiel an sich so konzentrieren muss, von den Dialogen erst gar nichts mehr mitkriege. Ich muss da ehrlich zugeben, so sehr ich deren Games auch schätze, in den letzten Jahren sind mir die Story-Parts da irgendwie immer etwas lästig geworden, weils halt dann schon irgendwo den Spielfluss zerstört, wenn ich mich bei jeder fahrt mit NPCs in GTA am Straßenrand hinparken muss damit ich mich auf die Dialoge konzentrieren kann. Das ist halt dann irgendwo weniger eine Frage der Sprachkenntniss sondern der Multitasking-Fähigkeit und da wäre vertont in der Muttersprache einfach hilfreich.


      Fioreus schrieb:

      Bei mir steht der 8.4 als Preload-Start...? Ich mein im Prinzip ist es mir egal wann der Preload startet aber warum so unterschiedlich?
      Ich kann's gerne nochmal checken für dich, aber ich bin mir ziemlich sicher das ich von 6.4 gelesen habe, weil ich halt wieder etwas überrascht und angenervt war, warum es Capcom bei Resi 3 nicht geschafft hat überhaupt einen Preload anzubieten, während man bei FF7 ganze 4 tage bekommt.

    • Jo eben, grad GTA 5, Paradebeispiel. Texte in 4 Zeilern, kleine Schrift und gelbe Schrift. Ganz vorbei war es immer wenn ich fahren musste und die geredet haben. Ich bin stehen geblieben bis die fertig geredet haben und die Romane zu lesen xD.

      Nene so stopps bei Sequenzen, sowit kommts noch. Bei einem Heavy Rain, Detroit ok, aber die sind darauf aufgebaut.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
      [/color]
    • CloudAC schrieb:

      Jo eben, grad GTA 5, Paradebeispiel. Texte in 4 Zeilern, kleine Schrift und gelbe Schrift. Ganz vorbei war es immer wenn ich fahren musste und die geredet haben. Ich bin stehen geblieben bis die fertig geredet haben und die Romane zu lesen xD.
      Ich finde es halt in der Hinsicht immer Anstrengend über das Thema zu reden, weil die Leute hier auch relativ elitär werden können oder gar Arrogant. Solange Englisch auf der Disk drauf ist und man sich das jederzeit Aussuchen kann, wo liegt das Problem wenn Rockstar optional eine Deutsche anbietet?

      CloudAC schrieb:

      Nene so stopps bei Sequenzen, sowit kommts noch. Bei einem Heavy Rain, Detroit ok, aber die sind darauf aufgebaut.
      Wie gesagt, im Kern kann ich ja die Kritik schon verstehen. Es ist halt schwierig (und deshalb auch meine Kritik zu Rockstar Games) wenn es um Story und Narrative geht, weil genau das ist eines der Punkte in Videospiele wo man eben nicht gestresst werden will, sondern sich auch die Zeit nehmen möchte das ganze zu verstehen und ggf. zu verarbeiten. Ich bin mir halt nur beim Lösungsvorschlag im Bezug zu Final Fantasy 7 Remake nicht sicher und sehe halt das es sehr schnell nach hinten los gehen kann.

      Aber wie schon erwähnt, wenn Square Enix da optional was einbaut, und der Lösungsansatz den derzeitigen Cineastischen Aspekt unberührt lässt und nicht beeinflusst(weil ja wie du bereits erwähnt hast, oder ich vorher mit meinen bezug auf klassische JRPG's, solche Sachen ja dann eben auf so etwas aufbauen und auch die Szenen / Dialoge so geschrieben sind, das sie mit dem Konzept funktionieren), dann können sie das gerne machen und mir ist das ziemlich egal. Ich will halt dann nur hinterher nicht wieder das geschimpfe / gemotze / gejammer anhören müssen, wenn das dann doch nicht das wahre ist und man sich ggf. hätte gleich sparen sollen.

    • Was mich schon seit FFXV gewaltig stört ist dass sich die deutschen Untertitel und die englische Sprachausgabe so extrem voneinander unterscheiden. In FF7 haben einige Charaktere doch ab und an ziemliche Slangs drauf oder es werden Worte gesagt die ich so noch nie in Verwendung gehört habe und da würde es mir schon helfen wenn ich mal unten auf Deutsch nachlesen könnte. Ist aber nicht möglich da die Scripts sich wirklich so stark unterscheiden.
      Mein Englisch ist durchaus sehr gut aber ich hab mir schon in den Trailern gedacht dass einige Sätze z.B. von Barret schwer verständlich sind. Beim Hollow Trailer hab ich die Autoübersetzung angemacht aber selbst die hat nicht verstanden was Barret gesagt hat. ^^ Irgendwas mit Wutai...

      Da belibt echt nur komplett auf Englisch spielen und selber übersetzen.
    • LightningYu schrieb:

      Chaoskruemel schrieb:

      Aber das ändert ja nichts an der unlösbaren Problematik, die sich einen auftut wenn man in einer Sprache spielt, die man nicht versteht und auf Untertitel angewiesen ist.
      Nicht das ich die Kritik absolut nicht nachvollziehen kann, im Gegenteil, ich sehe halt nur nicht wie man das Problem angehen kann. Einfach zwischen den Dialogen "Pausen" einzufügen wird nicht helfen, weil dann wird die Qualität einfach nicht stimmen und sich das ganze sehr rausgerissen anfühlen. Wenn man es hingegen so macht wie bei Klassischen Spielen, das dann Dialogue und Szenen auf dieses Konzept extra zugeschnitten verpackt wird, dann wird die Cineastische Erzählstruktur zerstört und das Pacing vernichtet. Für mich wäre daher der Lösungsansatz denn ihr hier bringt genauso ein weitere Halbherzige Umsetzung wie dieser "Classic-Mode" denn SE hier reingequetscht hat und wenn man in einer Fremdsprache mit Oton spielen muss / möchte, der muss halt dann auch damit leben irgendwo abstriche zu machen. Bei Persona 5 wurden bspw. auch nicht alle Sachen vertont, wie bspw. Dialoge im Hintergrund im Fernseher, da musste ich halt auch eine Entscheidung treffen, ob ich lieber alles verstehen möchte mit der Englisch-Dub oder dafür das etwas authentischere Spielerlebniss mit der Japanischen Dub.
      Aber yut, wenn ihr meint, evtl. kriegt Square Enix den Vorschlag mit und fügt da noch eine optionale Funktion für euch ein. Jammert aber dann bitte nicht hinterher das es wieder nur so eine halbgare Sache ist.

      Aber sind es nicht fast asuschließlich die aktuellen SE JRPG der letzten Jahre die komplett cineastisch sind und auf "push to advance text" komplett verzichten? Zugegegebener Maßen habe ich in letzter Zeit fast nur Falcom games gespielt was JRPGs angeht, die sind ausnamslos klassisch gehalten durch und durch, aber auch andere modernere JRPGs bieten hier eine Hybridlösung an etwa Xenoblade 2... Meines Wissens nach ist der Großteil klassisch gehalten (textboxen, push to advance text etc.) und vereinzelte cut scenes dann eben nicht. FF7R, Star Ocean 5 und Nier Automata nahmen dem Spieler komplett die Kontrolle darüber wann sie die nächste Textzeile sehen wollen, alles läuft wie ein Film ab und man muss gucken wo man bleibt.

      Dabei ist "push to advance text" ja gar nicht so schwer zu implementieren, solange die Sequenzen in echtzeit sind. Sicherlich geht einem der nahtlose Übergang flöten, aber es muss ja nicht jeder nutzen diese Option. Und wenn ich ganz ehrlich bin bevorzuge ich eh den klassischen Ansatz: Cut scenes nur ab und an, den Rest der Dialoge klassisch über Textboxen handeln.
    • Chase schrieb:

      Ich wüsste jetzt nicht wie eine elegante Lösung aussehen soll, damit nicht die Cineastic drunter leidet.
      Wie gesagt, ich plädiere dafür dass es optional ist, muss ja nicht jeder nutzen die Option. Ich persönlich brauche keine Cineastic, ich will nur in Ruhe meine Texte lesen. XD Zudem geht auch sehr viel immersion flöten wenn das gesamte storytellung sich vor einem wie ein Film abspielt ohne Einfluss darauf zu haben. Sogar in visual novels kann ich mich daher eher vertiefen, weil ich eben Einfluss darauf habe wann der nächste Charakter was sagt. Mir fehlt einfach diese Kontrolle in so cineastischen games. Darum würde ich eine Option wie "push to advance text" sehr begrüßen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DesMondesBlut ()

    • Das hab ich mich die Nacht auch gefragt, was ihr eigentlich so spielt um auf so Ideen zu kommen. Ich spiele fast aus jedem Genre, seit Jahren die aktuellen Spiele, was auch eher oder hauptsächlich die mit entsprechender moderner Grafik sind. Das gestoppe haste ja eigentlich nur in den Spielen mit (ohne es böse zu meinen) einfacher Grafik, mit Sequenzen in InGame Grafik. Das sind dann aber auch für mich oft keine richtigen Videosequenzen.

      Ich weiß warum ihr so spielt mit den Sprachen, käme für mich aber nie in Frage. Warum auf seine richtige Sprache freiwillig verzichten, wenn ich sie wählen kann. Ich weiß doch eh nicht ob die DE Fassung auf der JP, EN Version bassiert oder nochmal frei interpretiert ist? Das sagt mir das jeweilige Spiel nicht. Aber das werde ich nie verstehen können, ich sag mir selbst bei so Themen immer "ei dann Spiel auf deutsch, oder biste nen Ami", ich mein das echt nicht böse^^. Ich würde das nicht mal merken wenn die Untertitel sich unterscheiden bei dem Gebrabbel in english. Bei kommt da eh immer nur bal bal bla take this bla bla yes we can bal bla an xD. Unwissenheit ist eben manchmal doch ein Segen.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
      [/color]
    • Mir ist bei der Demo schon aufgefallen, dass die deutsche und englische Übersetzung mal wider völlig unterschiedlich ist. Da ich eh mit japanischer Sprachausgabe spielen werde, wird mir das zum Glück nicht auffallen aber...welche Übersetzung findet ihr denn besser? Mein Eindruck aus der Demo war, dass ich die Deutsche besser finde (was mir noch nie passiert ist, auch weil ich bei Spielen aufgrund der Importe und fehlenden Übersetzungen, Englisch als Sprache so sehr gewohnt bin, dass sich Deutsch für mich komisch anfühlt :S ).
      Welche bevorzugt ihr?
    • Shihayazad schrieb:

      Mir ist bei der Demo schon aufgefallen, dass die deutsche und englische Übersetzung mal wider völlig unterschiedlich ist. Da ich eh mit japanischer Sprachausgabe spielen werde, wird mir das zum Glück nicht auffallen aber...welche Übersetzung findet ihr denn besser? Mein Eindruck aus der Demo war, dass ich die Deutsche besser finde (was mir noch nie passiert ist, auch weil ich bei Spielen aufgrund der Importe und fehlenden Übersetzungen, Englisch als Sprache so sehr gewohnt bin, dass sich Deutsch für mich komisch anfühlt :S ).
      Welche bevorzugt ihr?

      Ich spiele auf Englisch mit DE Untertitel. Und muss das...furchtbar. Die stimmen garnicht überein. Und finde die Englische gesprochene Texte viel besser. Aber ja. Das ist halt üblich bei SE
    • CloudAC schrieb:

      Das hab ich mich die Nacht auch gefragt, was ihr eigentlich so spielt um auf so Ideen zu kommen. Ich spiele fast aus jedem Genre, seit Jahren die aktuellen Spiele, was auch eher oder hauptsächlich die mit entsprechender moderner Grafik sind. Das gestoppe haste ja eigentlich nur in den Spielen mit (ohne es böse zu meinen) einfacher Grafik, mit Sequenzen in InGame Grafik. Das sind dann aber auch für mich oft keine richtigen Videosequenzen.
      Tatsächlich spiele ich ausschließlich grafisch anime orientierte JRPGs sowie Visual Novels, dementsprechend waren Nier Automata und FF7R die einzigen komplett cineastischen Spiele die ich in den letzten paar Jahren gespielt hab. Wobei man auch sagen muss dass sogar Tales of seit Zestiria auf zusammenhängede cut scenes setzt. Persona 5 war sehr löblich hervorzuheben, da es zu 95% den klassischen Textbox Stil hat... Zumindest ist das meine Präferenz.


      CloudAC schrieb:

      Ich weiß warum ihr so spielt mit den Sprachen, käme für mich aber nie in Frage. Warum auf seine richtige Sprache freiwillig verzichten, wenn ich sie wählen kann. Ich weiß doch eh nicht ob die DE Fassung auf der JP, EN Version bassiert oder nochmal frei interpretiert ist? Das sagt mir das jeweilige Spiel nicht. Aber das werde ich nie verstehen können, ich sag mir selbst bei so Themen immer "ei dann Spiel auf deutsch, oder biste nen Ami", ich mein das echt nicht böse^^. Ich würde das nicht mal merken wenn die Untertitel sich unterscheiden bei dem Gebrabbel in english. Bei kommt da eh immer nur bal bal bla take this bla bla yes we can bal bla an xD. Unwissenheit ist eben manchmal doch ein Segen.
      Das hat mehrere Gründe. Zum einen geht es um Authentizität, da sowohl in der englischen als auch deutschen dub viele Nuancen des des Originals unweigerlich verloren gehen. Nicht nur was die Emotionen angeht sondern schlichtweg sprachliche Konstrukte die weder im Englischen noch im Deutschen ein Analogon haben und somit "lost in translation" sind. Nehmen wir geschlechtsspezifische Pronomen. Oftmals wird dies als sprachliches Stilmittel im japanischen Skript verwendet um bestimmte Charakter Attribute hervorzuheben. So benutzt Naoto (Persona 4) im Japanischen das männliche Personalpronom wenn sie über sich spricht. Dies verdeutlicht ihre Diskrepanz zum eigenen Geschlecht. Im Englischen benutzt sie natürlich "Ich" um über sich zu sprechen. Dementsprechend kriege ich diese zusätzlichen Details nur mit wenn ich Persona 4 mit der japanischen dub spiele (vorrausgesetzt ich habe rudimentäre Japanischkenntnisse). Ebenso verzichten viele Lokalisationen auf die "honorifics" wodurch ebenso einige Details verloren gehen. Oder nehmen wir mal den Unterschied zwischen お疲れ様です(Otsukare sama desu) und ご苦労様です(gokuro sama desu). In beiden Fällen würde es direkt übersetzt werden als "danke für deine harte Arbeit" aber damit geht die Nuance zwischen beiden verloren. お疲れ様です(Otsukare sama desu) wird zwischen "gleichberechtigten" benutzt, ご苦労様です(gokuro sama desu) sagt dein Chef zu dir, es implizert also eine hierarchische Stellung. Aber sowas hörst du nur raus wenn du mit japanischer dub spielst.

      Ein weiterer Grund für die JP dub ist natürlich wenn man fan der japanischen seiyuu Brache ist. Das ist da fast schon sowas wie Fimstars zu verehren. XD Und da es soviele seiyuu gibt hast du natürlich eine enorm hohe Frequenz von sehr unterschiedlichen Stimmen/Sprechern. Und wie ich schon sagte, wenn du fan einiger der Sprecher bist freust du dich zusätzlich wenn einer deiner Favoriten ne Rolle im game hat. Aber das trifft natürlich auf auf die deutsche oder englische Synchro zu. Nur bin ich durch Anime im O-Ton großer fan der seiyuu Branche geworden.

      Und natürlich hat dies auch Spiele historische Gründe die original JP dub zu präferieren: Frühere englische dubs waren jenerzeit einfach nur grottig und leider muss ich sagen dass ich auch heute englische dubs in JRPGs oder Anime nicht mag. Es wirkt einfach befremdlich wenn englische Sprecher versuchen den überspitzten "Ton" der Anime/JRPG Charaktere zu emulieren. Die einzige richtig gute englische JRPG dub ist meines Erachtens die von Final Fantasy 12, weil die Sprecher eben nicht versuchen wie Anime Charaktere zu wirken. Leider ist dies die einzige englische dub eines JRPGs die ich tatsächlich mag.

      Was deutsche dubs angeht: Sogut wie kein JRPG hat eine außer den wenigen AAA JRPGs. Ich werde mir aber die deutsche dub in einem NG+ von FF7R geben.


      J.E.N.O.V.A schrieb:

      Ich spiele auf Englisch mit DE Untertitel. Und muss das...furchtbar. Die stimmen garnicht überein. Und finde die Englische gesprochene Texte viel besser. Aber ja. Das ist halt üblich bei SE

      Dies ist übrigens auch bei der englischen Übersetzung in Bezug zur japanischen dub der Fall. Oftmals finde ichs ganz passend ins Englische übersetzt aus dem Japanischen, manchmal nimmt man sich recht viele Freiheiten. Das ist allerdings auch gut so da eine wortwörtliche Übersetzung niemals anzustreben sein sollte und einfach nur steif wirken würde. Ich kann natürlich nichts zur deutschen Lokalisation sagen, da ich momentan EN subs/JP dub spiele, aber wie gesagt, die von dir beschriebene Diskrepanz zwischen Geschriebenem und Gesagtem besteht auch zwischen JP dub und EN subs bei dem game.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von DesMondesBlut ()

    • Ich spiele mit der deutschen Sprachausgabe, was sehr angenehm ist. Weniger gut ist allerdings in einigen wenigen Fällen die Wahl der Sprecher. Während einer Sidequest muss man mit einem kleinen Mädchen sprechen welches offensichtlich nicht älter als vielleicht 5 oder 6 Jahre ist, deren Stimme aber ebenso offensichtlich stark erzwungen jünger klingt, als der/die eigentliche Sprecher/in zu sein scheint. So klingt das Ergebnis eher jugendlich, aber keineswegs wie ein kleines Mädchen. Ein paar Meter weiter sitzt aber wieder ein unwichtiger NPC (ebenfalls ein Mädchen, nur etwas älter) mit einer wesentlich passenderen Stimme (meines Erachtens nach). Kann die Wahl nicht ganz nachvollziehen, aber sei's drum, das ist meckern auf hohem Niveau.

      Das aber nur am Rande. Meine 1st Class Edition kam tatsächlich gestern schon an und ich konnte bereits erste Eindrücke sammeln. Insgesamt gefällt es mir bisher sehr gut, jedoch gibt es halt hier und da einige Kleinigkeiten, die nach der für mich grandiosen Demo etwas ernüchternd sind.

      So ist die Grafik nach wie vor enorm gut aber an den Texturen wird hoffentlich noch etwas gedreht. Gerade in den Slums gibt es des öfteren recht viel Pixel-Matsch, der hoffentlich durch einen Day One-Patch bald der Vergangenheit angehört.

      Ebenfalls hätte ich es auch sehr begrüßt, wenn man als Spieler deutlich mehr Interaktion mit den NPCs haben dürfte, anstatt einem Großteil nur automatisiert lauschen zu dürfen. Dadurch wirkt das Ganze zwar insgesamt etwas lebendiger, kann aber auch schnell ein grosses Durcheinander werden, wenn man zwischen größeren Gruppen steht, aber nur etwas bestimmtes erfahren möchte.

      Das sind dann aber auch schon alle Punkte, die mir negativ aufgefallen sind. Der Rest, also Grafik insgesamt, Soundtrack, Inszenierung und das Kampfsystem, gefällt mir ausgesprochen gut. Weitere Eindrücke teile ich gerne nochmal zu einem späteren Zeitpunkt mit euch.

      Jetzt geht es erst mal weiter. :)

    • Ja, aber wenn de es nicht weißt, dann fällts nicht auf. Naja, Persona 5. Das sind eben die erwähnten , kleinen und wenig spektakuläre InGame Sequenzen. Die paar Anime Szenen, was in dem Fall die Videosequenzen sind, stoppen auch nicht nach jedem Satz. Eventuell kann man auf Pause drücken, ka. Das geht in manchen Spielen mit richtigen Sequenzen.

      Reden beim vorbei laufen ist auch schin lang in Spielen.

      Und von wegen Synchro. Ich musste am Mo. die neue TWD Folge mit O-Ton und DE Untertiteln auf FOX HD sehen, weil die wegen Corona hier nicht Synchronisieren können. Alta, wie scheiße hören die sich an und so wie die vor sich hin brabbeln, verstehe ich noch 10 mal weniger.

      Grad der Dings, komme nicht auf den Namen. Der wo bissle hängen geblieben, aber Intilligent, der eine da komme echt nit auf den Namen grad. Den finde ich in DE 100 mal besser, weil da so gesprochen wird, wie solche Leute eben sprechen. Davon habe ich im O-Ton nix gemerkt. Wirkte als wäre er normal wie alle andere.
      Mein Blog >Hier<
      SE News >ffdojo<
      Habe FFVII Remakes Guides und Hilfen auf ffdojo erstellt^^
      [/color]
    • Ich bin Durch. Und es ist für mich jetzt schon, das Spiel des Jahres.

      Alles Spoilerfrei!!!
      Die Inszenierung der erweiterte Story, war phänomenal, vieles in der Story ergibt jetzt auch viel mehr Sinn. Der Soundtrack wirklich sehr gut Arrangiert, auch die neuen Tracks sind wirklich schön. Das Kampfsystem einfach nur Geil, es war ein toller Mix aus Action und ATB. Seit Advent Children wollte ich unter anderem eine solch tolle und Actionreche Inszenierung des Kampfsystems. Von der Ersten bis zur letzen Minute habe, ich mich wieder Heimisch gefühlt, was ich mich seit Lightning Returns, was der Final Fantasy Reihe betrifft.

      Die Grafik ist natürlich einfach sehr gut, und sehr detailliert. Hier und da hat es kleine nachlade verzögerungen von Texturen, NPCs und manchmal tauchen auch Matschige Texturen auf. Finde ich aber nicht weiter schlimm, das wird womöglich per Patch behoben sein. Zum Thema NPCs habe ich mich schon geäußert, mich interessiert nicht, ob sie Westlicher oder Asiatischer aussehen.

      Das Wichtigste ist für mich die Story wie die Inszenierung, Gameplay und Soundtrack. Wie ich auch schon sagte, das Remake hat für mich, das Original bei weitem übertroffen. 29 Stunden und 42 Minuten habe ich gebraucht.

      Das Spiel erhält von mir 9,5 von 10 Punkte.

      Ach noch was...
      Wenn man das Remake spielt, blendet alles was das Original anbetrifft ausblenden. Fpr mich ist das Remake eher ein Semi-Reboot.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DarkJokerRulez ()

    • DarkJokerRulez schrieb:

      Ich bin Durch. Und es ist für mich jetzt schon, das Spiel des Jahres.

      Alles Spoilerfrei!!!
      Die Inszenierung der erweiterte Story, war phänomenal, vieles in der Story ergibt jetzt auch viel mehr Sinn. Der Soundtrack wirklich sehr gut Arrangiert, auch die neuen Tracks sind wirklich schön. Das Kampfsystem einfach nur Geil, es war ein toller Mix aus Action und ATB. Seit Advent Children wollte ich unter anderem eine solch tolle und Actionreche Inszenierung des Kampfsystems. Von der Ersten bis zur letzen Minute habe, ich mich wieder Heimisch gefühlt, was ich mich seit Lightning Returns, was der Final Fantasy Reihe betrifft.

      Die Grafik ist natürlich einfach sehr gut, und sehr detailliert. Hier und da hat es kleine nachlade verzögerungen von Texturen, NPCs und manchmal tauchen auch Matschige Texturen auf. Finde ich aber nicht weiter schlimm, das wird womöglich per Patch behoben sein. Zum Thema NPCs habe ich mich schon geäußert, mich interessiert nicht, ob sie Westlicher oder Asiatischer aussehen.

      Das Wichtigste ist für mich die Story wie die Inszenierung, Gameplay und Soundtrack. Wie ich auch schon sagte, das Remake hat für mich, das Original bei weitem übertroffen. 29 Stunden und 42 Minuten habe ich gebraucht.

      Das Spiel erhält von mir 9,5 von 10 Punkte.
      Krass du bist schon durch? Ich hab gerade 56 Stunden auf der Uhr und bin bei
      Spoiler anzeigen
      Kapitel 17
      bist du einfach story durch ohne sidequests?
    • RowdyEyez schrieb:

      Krass du bist schon durch? Ich hab gerade 56 Stunden auf der Uhr und bin bei
      Spoiler anzeigen
      Kapitel 17
      bist du einfach story durch ohne sidequests?
      Ja ich habe nur die Story gespielt, beim zweiten Run mach ich alle Quests. Mach ich immer so, Story ist beim ersten Run immer das Wichtigste für mich.
      Bedenkt man die wunderbare Komplexität des Universums, seine Perfektion, seine Ausgewogenheit in allen Dingen – Materie, Energie, Gravitation, Zeit, Dimension – muss ich einfach annehmen, dass unsere Existenz viel mehr ist, als Philosophie in ihr sieht. Das was wir sind, übertrifft alle Maßstäbe, die wir uns mit unserem mathematischen Denken vorstellen können. Unser Dasein ist Teil eines Ganzen, das wir mit unserem Verstand, unserer Erfahrung nicht erfassen können.
      -Picard-